Sicherungskabel Frage

+A -A
Autor
Beitrag
Oucen
Neuling
#1 erstellt: 09. Mai 2019, 14:42
Servus also mein Onkel hat mir ein Bassboxen System eingebaut ins Auto hat auch alles gut funktioniert jedoch ist dann meinen Vater nach einen Blick in den Motor aufgefallen also Batterie war tot. Das er des aufladen wollte und des Auto komplett aus war voll ein Gewischt bekommen hat war noch Strom drauf. Er meinte die Endstufe ist defekt. Mein Onkel hingegen meinte das ist normal. Jetzt baut er mir bald ein Extra "Schalter" ins Auto ein das alles dann kappt wenn man des umkippt. Also gar kein Strom was die Endstufe beträgt. Dann was meinem Vater auch noch aufgefallen ist das das Sicherungskabel das dicke Rote vorne bei Motor wo es angeschlossen war schon Schwarz angekokelt war. Woran liegt es? Mein Onkel meinte das ist normal weil die Bassbox halt ordentlich "Strom" frisst er meinte bevor es wirklich zu Feuer kommen sollte schlägt die Sicherung Alarm und dann geht Garnichts mehr. Jetzt ist meine Frage wenn soll ich glauben?
Mein Onkel hat mehr Ahnung von Technischem Zeug und mein Vater mehr von KFZ´? Ich krieg dann bald den Sicherheitsschalter + neue Batterie reingeknallt da meine auch schon älter ist. Also was meint ihr? Danke für eure Hilfe
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 09. Mai 2019, 14:55
Normalerweise sollte die Stufe ja mit dem Radio abschalten, tut sie das? Wenn nicht bekommt sie von irgendwo Strom, das lässt sich recht einfach mit einem Multimeter am Remotekabel der Stufe herausfinden.

Wenn ein Kabel verkokelt ist, stimmt da definitiv was nicht und sollte es wirklich an der Stufe liegen, dass die so viel Strom zieht, dass das Kabel anfängt zu schmoren, ist das Kabel viel zu klein gewählt.

Welche Art von Sicherung wurde verbaut? Eine AGU oder eine ANL Sicherung?

Ein paar Bilder zur Einbausituation im Motorraum und Kofferraum sind sicherlich nicht verkehrt. Bilder kannst du, wenn du eine Antwort schreibst oben über den Img Button hinzufügen. Bilder auswählen, Titel verpassen unten einen Haken setzen, dass das Bild nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt und auf Hochladen klicken.
Oucen
Neuling
#3 erstellt: 09. Mai 2019, 15:40
Hier hab ich ein Paar Bilder wenn du noch mehr spezielle haben willst schreib Ruhig. Nein dies tut sie scheinbar ja nicht das Auto war ja aus wo der Schock ausgelöst wurde an meinem Vater. Laut dem Strommessgerät war auf Endstufe noch Strom drauf.
https://ibb.co/6JHS9Ny
https://ibb.co/D9RRcJ2
https://ibb.co/SPq4yZq
https://ibb.co/mDT5C5X


[Beitrag von Oucen am 09. Mai 2019, 16:03 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2019, 22:43
Tach auch und herzlich willkommen im Forum @Oucen,

na da sind ja offenbar zwei Experten am Start….


Oucen (Beitrag #1) schrieb:
edoch ist dann meinen Vater nach einen Blick in den Motor aufgefallen also Batterie war tot.

Und das merkt man erst, wenn man in den Motorraum schaut und nicht beim Starten des Autos?


voll ein Gewischt bekommen hat war noch Strom drauf.

Wie soll das gehen?! Zum einen soll die Batterie ja entladen sein, zum anderen reden wir hier von 12 V Kleinspannung. Wenn der Tag passt, kann man 12 V schon mal spüren, aber „voll ein gewischt“ bekommt man davon nicht. Was auch immer da der Vater machen wollte ...


Er meinte die Endstufe ist defekt.

Und das darf er mir mal gerne erklären! Wie kann ein defekter Verstärker bei einer leeren Batterie dafür sorgen, dass man „voll eine gewischt“ bekommt? Was genau ist am Verstärker defekt?


Jetzt baut er mir bald ein Extra "Schalter" ins Auto ein das alles dann kappt wenn man des umkippt. Also gar kein Strom was die Endstufe beträgt.

So ein … unnötiger Aufwand. Auf Grund deiner dürftigen Schilderung wissen wir nicht, was das eigentliche Problem nun genau ist. Wenn man einen Verstärker aber so verkabelt, wie es üblich ist, brauch man keinen separaten Schalter. Dauerplus geht an die Batterie, Masse an einen guten, möglichst originalen Massepunkt und Remote geht an einen geschalteten Ausgang des Radios. Sollte man tatsächlich keinen solchen Ausgang haben, was bei originalen Radios durchaus normal wäre, dann nimmt man einen Remote Signal Generator. Der erkennt, wann sich das Radio einschaltet und schaltet dann den Verstärker ein.


Woran liegt es?

Die beiden wichtigsten Gründe dafür: niemand verwendet heute mehr solche Sicherungshalter. Sie neigen zu fehlerhaften Kontakten. Zum anderen könnte aber auch eine fehlerhafte Verarbeitung der Anschlüsse der Kabel ursächlich sein. Solche schlechte Verbindungen und diese Sicherungen haben einen zu großen Übergangswiderstand. Dieser Widerstand führt, wenn der Verstärker Strom zieht, zu einem Spannungsabfall, der wiederum Hitzeentwicklung bedeutet.


Mein Onkel meinte das ist normal weil die Bassbox halt ordentlich "Strom" frisst

So ein … unqualifiziertes Argument. Natürlich ist das nicht normal. Es ist das äußere Anzeichen für schlecht gewähltes Material und/oder eine schlechte Verarbeitung.


er meinte bevor es wirklich zu Feuer kommen sollte schlägt die Sicherung Alarm und dann geht Garnichts mehr.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: leider nicht. Sicherungshalter und Isolierung können schmelzen, ohne dass der abgesicherte Strom überschritten wird. Und selbst ein Brand im Motorraum ist so vorstellbar. Ja, ich habe solche Klumpen von geschmolzenem Kunststoff schon gesehen. Und ich habe auch schon ein abgebranntes Auto gesehen, bei dem die Ursache eindeutig auf schlechte elektrische Verbindung nachgerüsteter Teile zurück zu führen war.


Jetzt ist meine Frage wenn soll ich glauben?

Einem Experten. Ich behaupte, dass wirklich jeder Car-HiFi-Mechaniker besser arbeitet, als Vater und Onkel zusammen.

Nimm mir meine offenen Worte bitte nicht übel, aber Deine beiden Verwandten haben, so schließe ich zumindest aus Deiner Schilderung keinerlei Ahnung von Kfz-Elektrik. Ich kenne sie nicht persönlich, das mögen ganz liebe Menschen sein. Ich finde ihre Versuche, Dir zu helfen auch sehr löblich, aber „lieber schlecht gemacht als gar nicht gemacht“ ist hier kein passender Vorsatz. Und wir reden hier nur von den Grundlagen. Wie der Rest des Einbaus aussieht, ist noch fraglich. Daher solltest Du Dich an jemanden wenden, der wirklich Ahnung hat.

Hier im Forum gibt es eine Liste der Car-Hifi-Fachhändler. Die meisten haben auch einen Einbauservice.


[Beitrag von Car-Hifi am 09. Mai 2019, 22:44 bearbeitet]
Oucen
Neuling
#5 erstellt: 11. Mai 2019, 17:49
Ich Bedanke mich trozt deiner "Harten" aber Ehrlich Worte. Ich glaub du hast Recht lieber ein Experte statt nochmal sowas mit zu machen, Danke.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zu wenig Strom im Auto?
Extrembass am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  55 Beiträge
Nexus 7 ins Auto
Gurkendieb31 am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  8 Beiträge
Auto start, kommt Summen von box
AsskilleR am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  10 Beiträge
Passat 2001 Auto-Batterie?
samtron123 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  3 Beiträge
Auto-dvdplayer
xomax am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  3 Beiträge
Playstation ins Auto
MASTERERS am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  13 Beiträge
Auto Radio Kenwood Lautstärkenregler defekt?
Andreas_-- am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.09.2015  –  3 Beiträge
Ist mein DEH-8600MP TOT?
lb594ag am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  8 Beiträge
die Elektrik hat beim Einbau des hifi Systems versagt
acid4you am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  11 Beiträge
Partyanlage ins Auto bauen?
Neuer_Fahrer_2014 am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Top Produkte in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Top Hersteller in Car-Hifi: Anschluss, Verkabelung und Stromversorgung Widget schließen