Pana BD35 oder LG BD300/370

+A -A
Autor
Beitrag
pe747
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:58
Stehe vor der Entscheidung für einen Bluray Player.
Welchen würdet Ihr mir empfehlen von den dreien im Titel? Oder doch noch einen Monat warten auf den neuen BD60 von Panasonic?
Bin gespannt auf Eure Meinungen!
Jorin16-32
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mrz 2009, 14:12
Also, ich sehe eigentlich keinen Grund, auf den BD60 zu warten. Es sei denn, die Netzwerkfähigkeiten sind dir dermaßen wichtig, dass sie den Aufpreis rechtfertigen.

Seit heute früh steht hier bei mir der BD35 von Panasonic und ich bin mächtig zufrieden mit dem Gerät. Erste Eindrücke findest du hier:

http://www.dvdnarr.c...54451.html#msg254451

http://www.hifi-foru...476&postID=3220#3220

Natürlich habe ich keinen Vergleich mit dem LG-Player, sondern kann dir halt nur meine ersten Eindrücke mit dem Pana beschreiben.
pe747
Neuling
#3 erstellt: 07. Mrz 2009, 14:21
Danke nehcregit,
habe Deine Eindrücke in diesem Forum von heute morgen schon gelesen und auch schon einiges über den BD35 in Zeitschriften und anderen Foren. Aber eben auch über den LG.
Und gerade das macht ja die Entscheidung so schwer. Netzwerkfähigkeit ist nicht wichtig, das geht schon über die DM8000. Aber Bild und Ton sind top Priorität!(Auch von DVDs)
schaboo
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:22
hallo,
der Vergleich würde mich auch brennend interessieren.

schaboo
daso1
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2009, 23:39
BD60 lohnt sich nicht wirklich, oder willst du verpixelte youtube videos auf deinem LCD anschauen. keine ahnung warum panasonic das macht, für mich absolut unverständlich. daher reicht der BD35 locker aus. der BD35 ist aktuell eh der beste BD player auf dem markt, und dazu noch der günstigste. wer da nicht zugreift ist selbst schuld
U.Predator
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Mrz 2009, 14:14
Habe den BD 35 und den Sony 350,beide Geräte sind in Bild und Ton top.Der Sony hat nur keinen Dts HD Decoder an Board!


Grüße
daso1
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:37
und kostet sogar mehr
schattenmaster
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:28
Hallo,

Ich hatte bis dato immer Pana. Vom Recorder über DVD-Player bis zum Blu-Ray-Player. Komischerweise gab es beim BD 30 nur Probleme. Langsames Einlesen oder 24Hz Wiedergabe. Des Weiteren war da noch das Thema mit dem Switch und nach einigen Telefonaten war immer nur der Pana Schuld. Von der Beamer-, Kabel- oder Leinwandbude hat Keiner ein gutes Haar am BD 30 gelassen. Ich möchte diesen jetzt nicht allzu schlecht machen, aber seit dem BD300 habe ich keine Probleme mehr. Ich glaube die Leute, die hier schreiben, was Sie für Unterscheiede im Bild sehen, sollten doch bei den Testmagazinen arbeiten. Dann könnte man(n) das ganze Testequipment wegschmeissen und Geld sparen. Ich denke das irgendwelche Bildunterschiede lediglich diese Geräte messen können und ein Normalsterblicher das nie sehen wird. Unterschied von DVD zu Blu-Ray 100% klar, aber nicht mehr.
Also ich kann den LG BD300 nur empfehlen. Den 370 kenne ich nicht und würde durch die silberne Applikation optisch nicht zu meiner Anlage passen.
schattenmaster
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2009, 19:58
Achso ich habe noch Blu-Ray-Rohlinge vergessen. Die werden beim BD35 auch nicht wirklich gut unterstützt bzw. gelesen.
Jorin16-32
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:50
Hm, also ich habe nie gesagt, der Pana macht ein besseres Bild als der LG. Ich habe ja auch keine Messgeräte und keinen Vergleich. Ich kann nur sagen, dass für meinen Anspruch der Pana reicht. Für mich heißt das, nach langem Forschen hier ist der Pana ein sehr stabiler Player, die Hardware scheint qualitativ okay, die Firmware-Updates verschlimmbesssern nichts, die Ladezeiten sind okay. Ich brenne keine DVDs, daher sind mir die wiedergegebenen Rohlinge nicht wichtig, genauso wie der BD-Live-Quatsch.

Kann ja sein, dass für dich der LG eindeutig der bessere Player ist. Für den Threadersteller vielleicht auch, diese Entscheidung muss er aber nach Zusammensuchen aller Fakten und eventueller Erfahrungsberichte selbst treffen.
schattenmaster
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mrz 2009, 22:10
Ich weiß, dass Du nicht gesagt hast, dass der Pana besser sein sollte und auch im Allgemeinen, sind Äußerungen nie perönlich gemeint.
Ich hatte nur so meine Probleme mit dem Pana BD 30 und hatte über den BD 35 auch so Einiges gehört mehr nicht. Der LG stellte für mich momentan einer Besserung da und auch den Live-Quatsch brauche ich auch nicht. Ich werde auch nie einen Player für 500,- kaufen, da ich keine großen Verbesserungen sehe. Alles hängt sowieso vom Betrachter und von der Darstellungsquelle ab.

Rohlinge sind im Zeitalter der selbstgedrehten Filme bei mir wichtig. Auch wenn sich irgendwann mal bei der Auswahl der Medienmöglichkeiten ein Favorit rausstellen sollte. Die "Vollmilchsau" gibt es noch nicht wirklich, auch wenn Alle danach streben.
noco
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2009, 22:14

schattenmaster schrieb:
Ich hatte nur so meine Probleme mit dem Pana BD 30 und hatte über den BD 35 auch so Einiges gehört mehr nicht.


Hi,

darf ich fragen, was du über den 35er so gehört hast? Bin nämlich auch am Überlegen..


Gruß,
Nico.
schattenmaster
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:09
Ich möchte deine Frage mal so beantworten, damit wird nicht vom Thema abweichen. Ich kann Dir mindestens 5 Geschäfte im Bereich Heimkino nennen, welche Dir mehr und auch ausführlicher das Thema Panasonic erklären können und des weiteren einige Internetforen, welche hier aber als i... angesehen werden, wo es meist nur beim Pana Probleme gibt.
Wu
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:48
Zum Thema BD35 (und BD30) würde ich mal in die entsprechenden Threads schauen. Da findet man dann auch Informationen über die - eher geringen - Probleme. Für mich kann ich sagen, dass sowohl der BD35 als auch der BD30 keine Probleme bereiteten, wobei ich beide überwiegend mit Originalmedien gefüttert habe.
Rianna
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Mrz 2009, 13:12
Ich habe den BD30 und keine Probleme. Weder mit 24Hz noch mit den Einlesezeiten. Außerdem ist der Player sehr stabil, ich hatte bisher weder bei BD noch bei DVD (egal ob Brände vom DVD Recorder oder Kauf DVDs) irgendwelche Aussetzer oder Abstürze. Und das auch nicht bei Scheiben, die bei mir auf anderen Playern enorme Probleme gemacht haben. Etwas ärgerlich ist der fehlende manuelle Filmmode, aber ansonsten hab ich nichts auszusetzen.
schattenmaster
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mrz 2009, 15:14
Also nicht falsch verstehen. Der BD30 war im Bild super und hat auch alle Medien gefressen. diesbezüglich ist der 35er oder 55er teilweise empfindlich.
Das 24Hz-Problem konnte nicht erzwungen werden und somit war die Ausgabe beim Beamer meist nur 50/60 Hz. Ich weiß nicht ob es an der Länge des Kabels lag oder...

Eigentlich sollte man(n) doch nach Preis, Aussehen und Ausstattung schauen. Ich denke Alles Andere ist im Unterschied so minimal, das es nicht ins Gewicht fällt.
Rianna
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Mrz 2009, 15:56

schattenmaster schrieb:
Also nicht falsch verstehen. Der BD30 war im Bild super und hat auch alle Medien gefressen. diesbezüglich ist der 35er oder 55er teilweise empfindlich.
Das 24Hz-Problem konnte nicht erzwungen werden und somit war die Ausgabe beim Beamer meist nur 50/60 Hz. Ich weiß nicht ob es an der Länge des Kabels lag oder...


Gut, das Problem hab ich nicht, weil mein Player an einem Pana TV hängt, mit dem er sich versteht. War übrigens auch einer der Gründe, einen Pana zu nehmen, gerade bei 24p über HDMI kommt es oft zu Problemen bei Geräten verschiedener Hersteller.
Wu
Inventar
#18 erstellt: 09. Mrz 2009, 16:01
In der "Frühzeit" von 24fps haben viele Displays intern wieder einen Pulldown gemacht, so dass es bei diesen weiter ruckelt. Ferner haben etliche Displays ihre 24fps-Fähigkeit nicht an den Player gemeldet, so dass er stur den Pulldown machte, wenn man den 24fps-Modus nicht im Setup erzwingen konnte. Mit der aktuellen Display-Generation ist das aber eigentlich kein großes Thema mehr, auch wenn man Hersteller "mischt".


[Beitrag von Wu am 09. Mrz 2009, 16:01 bearbeitet]
Rianna
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:24
Das stimmt schon, aber gerade bei AVR gibt es teilweise auch heute noch Probleme.
Wu
Inventar
#20 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:36
Stimm, die hatte ich verdrängt. In der 3er-Kette Player-Receiver-Display gibt es immer mal "lustige" Effekte...
CentralBK
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mrz 2009, 18:42
Ich habe seit Samstag auch den Pana BD-35 und bin (erst recht da Pana an Pana) bis jetzt super zufrieden.

Mein erster Eindruck DVD abspielen: Top

und auch meine beiden ersten Blue-Rays (Mama Mia und Ratatouille) haben mich schwer begeistert :-)

Auch der Preis im MM von 250,00 € hat mich da begeistert.

Ich werde weiter berichten ... (hoffe das meine Sammlung schnell wächst)

P.S. Welche BD's sollte man auf jeden Fall haben ?

Viele Grüße,
Bernd
moritz_t
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Mrz 2009, 20:10

CentralBK schrieb:
P.S. Welche BD's sollte man auf jeden Fall haben ?


Für Bildqualität siehe
Area DVD Referenz Blu Rays
Bawire
Stammgast
#23 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:07
Generell sind die Pana Player als "gut" zu bezeichnen sofern man Orginal BDs verwendet. Der BD30 und der Nachfolger BD35/55 haben aber unterschiedliche Laufwerke, was sich dadurch bemerkbar macht das die neueren einige Probleme haben wenn man selbstgebrannte BD-R, BD-RE verwendet. Da ist der BD30 der bessere, bzw. die aktuellen Sony Player haben da auch keine Probleme damit.
CentralBK
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mrz 2009, 12:29

moritz_t schrieb:

CentralBK schrieb:
P.S. Welche BD's sollte man auf jeden Fall haben ?


Für Bildqualität siehe
Area DVD Referenz Blu Rays


Danke vielmals
Das ist erst mal genug input an Filmmaterial
pe747
Neuling
#25 erstellt: 10. Mrz 2009, 16:05
Hallo Leute,
da ist man mal zwei Tage weg und der Thread ist voll von Kommentaren
Danke!
Die Unterschiede sind ja nicht allzu gross, da wird wahrscheinlich dann der Preis entscheiden.

Eine Frage hätte ich noch:
Kann der Pana oder LG Codefree geschaltet werden?
Reise viel und könnte mir doch von da und dort Blurays mitbringen.
Wu
Inventar
#26 erstellt: 10. Mrz 2009, 21:47
Den Panasonic kann man mit einigen Universal-FB DVD-codefree schalten. Für den LG gibt es wohl auch eine Möglichkeit. BD-codefree geht beim Panasonic so nicht (Umbau erforderlich), beim LG weiß ich es nicht...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lg Bd 370 oder Pana BD 60?
Altencelle1 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  2 Beiträge
DMP-BD300 Fehler?
maverick_zi am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  2 Beiträge
Pio 51FD oder BD35!
Muppi am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
LG BD 370 oder Pansasonic BD 55?
frank1105 am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  11 Beiträge
Pana oder LG
mrossi am 01.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  5 Beiträge
LG BD 370
yorugua43 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  3 Beiträge
LG BD 370 Tonprobleme
Echo6 am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  8 Beiträge
LG BD-370 (Frage)
mixtaper1989 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  8 Beiträge
Unentschlossen bei BD-Player Kauf / BD-P1500/P1600 - DMP-BD35 - LG 370
micha82 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  7 Beiträge
LG BD 370
omegamv6 am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.100 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitglied#Maschine#
  • Gesamtzahl an Themen1.418.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.862

Hersteller in diesem Thread Widget schließen