Wie wichtig is im BD-Player der Deinterlacer?

+A -A
Autor
Beitrag
Hörpferd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2009, 11:39
Hallo zusammen,

ich stehe kurz vor der Anschaffung eines Blu-Ray-Disc-Player. Bis gestern war ich mir sicher das es der Pioneer BDP-320 sein würde - bisher habe ich nur gutes über ihn gehört.

Aber seit dem Test hier auf Area-DVD des Philips BDP7300 bin ich schwankend geworden - das Gerät gibt es schon für 250 € mit 2 BluRay-Discs (Den Pioneer habe ich bisher nur für min. 379 € gesehen) und der Test ist bis auf den Deinterlacer beim DVD-Betrieb Sehr gut ausgefallen.

Deshalb meine Frage: Wie wichtig ist eigentlich ein Deinterlacer? kann ich die DVD-Bilder nicht auch mit 576i ausgeben lassen und dann von meinem Yamaha RV2600 AV-Receiver Deinterlacen lassen? Die Qualität müßte dann doch auch ziemlich gut sein, oder?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße

Hörpferd
akay
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jun 2009, 12:50
In der Tat haben heutzutage die meisten Leute schon Deinterlacer mehrfach im Wohnzimmer:

- Player (Bluray/DVD)
- AVReceiver
- Projektor oder LCD/Plasmagroßbildschirm

Welchen der Deinterlacer man verwendet, hängt schlicht von den eigenen Ansprüchen und von der Qualität ab. In vielen Fällen hilft nur probieren, probieren und dann entscheiden, welches Ergebnis sich am besten anschaut.

Ich konnte bei mir am HD-Projektor schon deutliche Unterschiede zwischen dem Pio BD320 und einer auf der Dreambox mit 1080i (vom Beamer hochgerechnet auf 1080p) wiedergegebenen Herr der Ringe DVD sehen. Es war aber jetzt nicht so, daß das Ergebnis über die Dreambox so grottenschlecht wäre, daß man keine DVDs mehr sehen möchte. Die Unterschiede sind nur im direkten Vergleich wahrnehmbar und auch nur wenn man sich wirklich darauf konzentriert. Wenn der Film wirklich gut ist, achte ich sowieso mehr auf die Handlung ...

Für Dich als Kaufempfehlung: schau in Deinen Schrank und überlege Dir, ob und wieviele DVDs Du in den nächsten Jahren schauen willst. Wenn Du ganz auf Bluray umsteigen willst, ist der Deinterlacer sowieso obsolet.

akay
n5pdimi
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2009, 14:43
Es ist aber schon klar, dass hier vom Deinterlacer und nicht vom Scaler die Rede ist???
akay
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Jun 2009, 14:56
Ja, auch wenn ich mir nicht sicher bin, was der threadersteller gemeint hat.

Beim Ausprobieren der Möglichkeiten erschlägt einen das bei 3 Geräten in der Kette bald, ein Beispiel:

Variante 1:
- DVD Player wird auf 576i eingestellt: no scaling, no deinterlacing
- AVR wird auf 576 p eingestellt: nur deinterlacing
- Beamer wird auf 1080p eingestellt: nur scaling

Variante 2:
- DVD Player 576p: deinterlacing
- AVR 576p: nix
- Beamer 1080p: scaling

Variante 3:
- DVD Player 1080i: scaling
- AVR 1080p: deinterlacing
- Beamer 1080p: nix

...

Mit den verschiedenen Einstellungen beim deinterlacer (Filmmode, bob, weave,...) kommt man auf eine ansehnliche Anzahl von Möglichkeiten ...

akay
Hörpferd
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jun 2009, 23:37
Ich meinte nur das Deinterlacen - aber ihr habt mein Vermutung schon bestätigt. Wenn man Fernseher/oder Receiver mit gutem Deinterlacer hat, ist dessen Qualität im Player nicht so bedeutsam und man.
Das hilft mir bei meiner Kaufentscheidung ein bißchen weiter.

In der heute erscheinenden AudioVision werden beide Geräte getestet - mal schauen was dabei rauskommt!
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2009, 16:17
Spannend wird dann nur, wie Du das praktisch hinbekommen willst. Man kann ja bei den Playern keine unterschiedlichen Einstellungen für DVD und BluRay einstellen. Also müsstest Du vor dem DVD gucken jedes mal das Ausgabeformat von 1080p24 auf 576i umstellen und umgekehrt. Möchte jetzt mal bezweifeln, dass Du das auf Dauer machen wirst, weiterhin bezweifle ich, dass Du einen großartigen Unterschied erkennen wirst. Der Interlacer Deines Yamaha2600 dürfte wohl auch keine wesentlich besseren Ergebnisse liefern als der eines 300-400 EUR BluRay Players. Da ist doch fast eh überall der Faroudja verbaut.
inliner-es
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jun 2009, 17:00

n5pdimi schrieb:
Spannend wird dann nur, wie Du das praktisch hinbekommen willst. Man kann ja bei den Playern keine unterschiedlichen Einstellungen für DVD und BluRay einstellen. Also müsstest Du vor dem DVD gucken jedes mal das Ausgabeformat von 1080p24 auf 576i umstellen und umgekehrt. Möchte jetzt mal bezweifeln, dass Du das auf Dauer machen wirst, weiterhin bezweifle ich, dass Du einen großartigen Unterschied erkennen wirst. Der Interlacer Deines Yamaha2600 dürfte wohl auch keine wesentlich besseren Ergebnisse liefern als der eines 300-400 EUR BluRay Players. Da ist doch fast eh überall der Faroudja verbaut.



Genau das läßt sich beim Pioneer BDP-320 mit "Source Direct" einstellen. Dann gibt er DVDs mit 576/50i und BDs mit 1080/24p wieder!

Ich hab meinen Player auf "Auto" gestellt. Er gibt dann DVDs mit 1080/50p und BDs mit 1080/24p wieder. Mit der Einstellung fahre ich mit meinem Equipment (Epson EH-TW 5000 und Pioneer BDP-320) am besten!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprechersetup im BD Player
heimkinobauer am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  3 Beiträge
BD-Player LG BD 390
360°1 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  18 Beiträge
BD-Player bis 250?
steini2 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  8 Beiträge
Kaufberatung BD Player oder PS3
Grimnok am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  5 Beiträge
Wie wichtig ist der BD-Player für die 3D Qualität
angus2000 am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  26 Beiträge
Suche BD Player mit guter BD wiedergabe
Superpitcher am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  8 Beiträge
BD Player WirrWarr
Industry am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  3 Beiträge
Regionalcodefreie BD-Player
EvilMonkey am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  21 Beiträge
BD Multiformat Player gesucht
Lugosi123 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  3 Beiträge
Panasonic BD 60
Peter666666 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedFenseher
  • Gesamtzahl an Themen1.417.450
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.986.497

Hersteller in diesem Thread Widget schließen