Wann kommen die ersten HD-(Billig)Player von (chinesischen) Drittherstellern?

+A -A
Autor
Beitrag
UmpaLumpa
Stammgast
#1 erstellt: 28. Aug 2007, 20:33
Wie bei der DVD werden ja bald auch irgendwann die Dritthersteller auf den fahrenden HD-Zug aufspringen, unabhängig vom Format...

Gibt es da schon Ankündigungen



[Beitrag von UmpaLumpa am 28. Aug 2007, 20:34 bearbeitet]
EvilMonkey
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2007, 22:37

UmpaLumpa schrieb:
Gibt es da schon Ankündigungen?


quasi "druckfrisch"...

http://formatwarcent...d-player-from-china/
GFleischhacker
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2007, 09:38
Hallo

Ich warte auch noch auf einen billigen HD Player (am liebsten währe mir Blu Ray). Wenn nur eine Firma (egal ob NoName oder Marke) einen HD-Player sehr günstig herausbring werden die Preise extrem fallen (und das wird wohl hoffentlich bald sein).

Weis vill. jemand ob ein "billig" Blu Ray Player kommen wird?

mfg
Buccaneerfan
Stammgast
#4 erstellt: 29. Aug 2007, 10:25

EvilMonkey schrieb:

UmpaLumpa schrieb:
Gibt es da schon Ankündigungen?


quasi "druckfrisch"...

http://formatwarcent...d-player-from-china/
Kanada, China bzw. Mailand, Madrid, Hauptsache Italien...
KarstenS
Inventar
#5 erstellt: 29. Aug 2007, 10:34

GFleischhacker schrieb:

Weis vill. jemand ob ein "billig" Blu Ray Player kommen wird?


Nach der selbst verordneten Preiserhöhung dank BluRay 2.0 wird das wohl noch etwas dauern.
schatzi2
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2007, 19:04

UmpaLumpa schrieb:
Wie bei der DVD werden ja bald auch irgendwann die Dritthersteller auf den fahrenden HD-Zug aufspringen, unabhängig vom Format...

Gibt es da schon Ankündigungen

:prost



Als gäbe es nicht schon genug unbrauchbaren Schrott aus China,
jetzt auch noch HD und BlueRay-Player??

Nein Danke!!

Die Deutschen sind wirklich ein Volk von Schnäppchenjägern und Mülltrennern geworden, es kotzt einen an.

Gruß-Schatzi
UmpaLumpa
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2007, 19:57

schatzi2 schrieb:

UmpaLumpa schrieb:
Wie bei der DVD werden ja bald auch irgendwann die Dritthersteller auf den fahrenden HD-Zug aufspringen, unabhängig vom Format...

Gibt es da schon Ankündigungen

:prost



Als gäbe es nicht schon genug unbrauchbaren Schrott aus China,
jetzt auch noch HD und BlueRay-Player??

Nein Danke!!

Die Deutschen sind wirklich ein Volk von Schnäppchenjägern und Mülltrennern geworden, es kotzt einen an.

Gruß-Schatzi


Deine Offenheit in allen Ehren, aber warum sich direkt angekotzt fühlen? Habe ich dich angekotzt?


[Beitrag von UmpaLumpa am 29. Aug 2007, 20:04 bearbeitet]
TedStriker
Stammgast
#8 erstellt: 29. Aug 2007, 22:50
Wie hat jemand im AVS Forum so schön geschrieben: Wer heute keine Produkte aus China will, muss nackt in einem Pappkarton (der nicht in China hergestellt wird) leben. Meine PS3 kommt übrigens auch aus China.

Abgesehen davon kommt der Venturer HD DVD-Player SHD7000 bei den Amis für voraussichtlich 199 US-Dollar (UVP?) in die Regale.
schatzi2
Stammgast
#9 erstellt: 29. Aug 2007, 22:55

UmpaLumpa schrieb:

schatzi2 schrieb:

UmpaLumpa schrieb:
Wie bei der DVD werden ja bald auch irgendwann die Dritthersteller auf den fahrenden HD-Zug aufspringen, unabhängig vom Format...

Gibt es da schon Ankündigungen

:prost



Als gäbe es nicht schon genug unbrauchbaren Schrott aus China,
jetzt auch noch HD und BlueRay-Player??

Nein Danke!!

Die Deutschen sind wirklich ein Volk von Schnäppchenjägern und Mülltrennern geworden, es kotzt einen an.

Gruß-Schatzi


Deine Offenheit in allen Ehren, aber warum sich direkt angekotzt fühlen? Habe ich dich angekotzt? :?



Fühl Dich nicht gleich angekozt, kauf den Chinaschrott und besorge Deinen Kindern gleich einen Ausbildungsplatz in Peking, denn in Europa wird es keine mehr geben wenn das der Trend der Zukunft wird.

Gruß-Schazi


[Beitrag von schatzi2 am 29. Aug 2007, 22:55 bearbeitet]
schatzi2
Stammgast
#10 erstellt: 29. Aug 2007, 22:59

TedStriker schrieb:
Wie hat jemand im AVS Forum so schön geschrieben: Wer heute keine Produkte aus China will, muss nackt in einem Pappkarton (der nicht in China hergestellt wird) leben. Meine PS3 kommt übrigens auch aus China.

Abgesehen davon kommt der Venturer HD DVD-Player SHD7000 bei den Amis für voraussichtlich 199 US-Dollar (UVP?) in die Regale.


Da ist leider viel zu viel Wahres dran.

Gruß-Schatzi
UmpaLumpa
Stammgast
#11 erstellt: 30. Aug 2007, 01:05

schatzi2 schrieb:

Fühl Dich nicht gleich angekozt, kauf den Chinaschrott und besorge Deinen Kindern gleich einen Ausbildungsplatz in Peking, denn in Europa wird es keine mehr geben wenn das der Trend der Zukunft wird.

Gruß-Schazi


Immer wieder lustig, was einzelne cholerische User alles so in die Postings hinein interpretieren.

Wer sagt denn, dass ich mir so einen kaufen will?

Vielleicht solltest du zum Stressabbau Mandalas ausmalen anstatt deine Gedankenkonstrukte hier an harmlosen Usern auszulassen.

Kinder?
Ausbildungsplatz?

ich kaufe ein "a" und füge noch das Wort

Arbeitsamt

hinzu, hat mit dem Thema aber irgendwie auch nix zu tun.

Nicht ich habe mich angekotzt gefühlt, sondern du; es scheint, dass du irgendwie hier ein paar Sachen verdrehst.


schatzi2 schrieb:


Die Deutschen sind wirklich ein Volk von Schnäppchenjägern und Mülltrennern geworden, es kotzt einen an.



P.S.: Alternativ zum Mandala-ausmalen kann man auch autogenes Training machen, das macht den Kopf wieder klar.

So jetzt aber wieder zum eigentlichen Thema


[Beitrag von UmpaLumpa am 30. Aug 2007, 01:13 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2007, 01:19
Hi schatzi2,

sonderlich nett finde ich deine worte nicht, vor allem, wo ein Großteil deiner in deiner Signatur gelisteten Geräte aus dem Großraum Asien kommen. Teilweise mag draufstehen: "Manufactured in XXXXX", die elktronik ist trotzdem Made in China...

Harry
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Aug 2007, 06:04

Abgesehen davon kommt der Venturer HD DVD-Player SHD7000 bei den Amis für voraussichtlich 199 US-Dollar (UVP?) in die Regale.


Toll, bei dem Preis kann man sich auch gleich den kleinen Toshi holen für 70-100 $ mehr und hat jedenfalls ein Markengerät zu Hause....
peeddy
Inventar
#14 erstellt: 30. Aug 2007, 21:17
Ich finds gut,dass viele in China fertigen lassen..natürlich meist mit dem Know-How der Erfinder

wenn ALLE Produkte auch im 'Erfinderland' produziert würden,hätte ich wohl bis heute noch keinen Beamer wegen der viel zu hohen Preise,geschweige denn nen BD-Player ..und das wär doch echt schade
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Sep 2007, 17:37

TedStriker schrieb:
Wie hat jemand im AVS Forum so schön geschrieben: Wer heute keine Produkte aus China will, muss nackt in einem Pappkarton (der nicht in China hergestellt wird) leben. Meine PS3 kommt übrigens auch aus China.

Abgesehen davon kommt der Venturer HD DVD-Player SHD7000 bei den Amis für voraussichtlich 199 US-Dollar (UVP?) in die Regale.



Es gibt einen Riesenunterschied einer Produktion eines hier oder in Japan entwickelten Poduktes aus kostengründen und den original China Produkten die schlicht abgekupfert und um längen schlechter sind.

Die Crashtest der China Autos sind so ein Beispiel......
surbier
Inventar
#16 erstellt: 07. Sep 2007, 12:48
Chinaschrott? Nannte man diesen "Schrott" nicht vor allzu langer zeit "Schrott aus Japan", "Schrott aus Korea", etc? Ihr wisst schon, damals, als es als Landesverrat galt, keinen Grundig, Philips, Saba, Loewe Opta, (damals noch eine Billigmarke), Blaupunkt und wie die längst Verdrängten sonst noch hiessen, sein Eigen zu nennen.

Die ersten Toyotas und Hondas (was, bauen die nun auch noch Autos?) wurden belächelt, aber trotzdem gekauft, weil sie "all inclusive" waren: In der Tat hörte (und hört) sich eine VW Extraliste immer noch à la "dazu noch einen Tourenzähler, Aussenspiegel in Wagenfarbe und einen Benzindeckel" an. Bei vielen Konsumenten spielt sowas nunmal eine grosse Rolle, denn nicht jeder leistet sich viel Geld für ein Auto - will sagen einen Receiver, Player, TV Gerät etc. Hauptsache, das Ding fährt, bzw. spielt Musik ab oder einen Film, denn es ist, wie ein viel teureres Gerät, bereits beim Kauf veraltet.

Korea: In wenigen Jahren hat Samsung die Spitze im LCD TV Segment übernommen und die koreanischen Autos à la Kia etc schicken sich an, sich super zu etablieren - trotzdem sie anfänglich kläglich in Crashtests versagt haben. Betrachtet einaml, wie sich Japan zur Wirtschafts Supermacht etablierte und vergleicht damit das Vorgehen der Koreaner oder Chinesen ...

Der Ferne Osten hat uns immer noch etwas kilometerweit voraus: Anfänglich kopieren, ausbauen, verbessern, auf den Massenmarkt werfen, die Spitze übernehmen. Warum dies trotz allem klappt? Weil sie Mut zu Innovationen haben, Kritik einsacken können und ihre Fehler und Mängel so schnell wie möglich ausbessern. Anders ausgedrückt: Es ist immer noch der Käufer, der die Umsatz- und Gewinnzahlen bestimmt ...

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Medium HD braucht immo keine Möchtegern Argumente von den Primadonnen der beiden Lager, was fehlt, sind Produzenten, die nicht am Markt und am Konsumenten vorbeiproduzieren. Mag sein, dass China immo "Schrott" baut, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung - zumindest für den Konsumenten und das im Sumpf stecken gebliebene HD Medium, unabhängig davon, ob sich jemand später ein chinesisches oder anderes Gerät kauft ...

Wir brauchen kein drittes Medium, viel eher Produzenten, die die vorhandenen Medien konsumerfreundlich anbieten.
Damit wir uns richtig verstehen: ich fahre ein deutsches Auto, nenne japanische und deutsche, auch amerikanische Homecinemamarken mein Eigen, aaaber: Wären diese Produkte heute so hochwertig und qualitätiv beliebt, letztendes bezahlbar, wenn keine billige Konkurrenz existierte? Eine schon fast philosophische Frage, wie mich dünkt

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 07. Sep 2007, 13:07 bearbeitet]
UmpaLumpa
Stammgast
#17 erstellt: 09. Sep 2007, 22:18

surbier schrieb:
und die koreanischen Autos à la Kia etc schicken sich an, sich super zu etablieren


der neue Kia Ceed wurde komplett in Rüsselsheim entwickelt und wird in der Slowakei gebaut...

surbier
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2007, 18:18
... dann gleicht es sich ja wieder aus, da Denon und Co ohnehin in China produzieren lassen ...

Gruss
Surbier
Arkos
Inventar
#19 erstellt: 15. Sep 2007, 13:19

peeddy schrieb:
Ich finds gut,dass viele in China fertigen lassen..natürlich meist mit dem Know-How der Erfinder

wenn ALLE Produkte auch im 'Erfinderland' produziert würden,hätte ich wohl bis heute noch keinen Beamer wegen der viel zu hohen Preise,geschweige denn nen BD-Player ..und das wär doch echt schade :*


Aber wir hätten auch keine 4 Millionen Arbeitslose.
Und die Rohstoffpreise würden nicht in die Höhe schießen. Das Öl würde länger reichen.
In den 60ern wurden wir vor der "Gelben Gefahr" gewarnt, weil die Welt Angst hatte, die Chinaleute erobern kriegerisch die Welt.
Heute sollten wir echt Angst haben, wenn 1.500.000.000 (1,5 Milliarden) Menschen in den Konsumrausch fallen. Nehmen wir Indien noch dazu. Dann haben wird nochmal 1 Milliarde Menschen mehr.

Hat aber auch nichts mit dem Thema des Threades zu tun. Allerdings sollten sich echt Mal einige überlegen, ob "Geiz ist geil" immer noch geil ist. Bei manchen Menschen kommt das Erwachen darüber, immer alles "billig" haben zu wollen, wenn der eigene Arbeitsplatz, der mit deutschen oder europäischen Fördergeldern oder Subventionen gehalten wurde, plötzlich nach China verlegt wird. Die sind ja so schön billig.
Als Arbeitsloser oder Hartz IV Empfänger sind diese Geräte dann immer noch zu teuer.
surbier
Inventar
#20 erstellt: 15. Sep 2007, 14:26
@Arkos

So wie Du argumentieren gerne hiesige Unternehmer. Ich kann mich nicht erinnern, dass "mein Arbeitsplatz" etwa durch die japanischen Gerätehersteller jemals gefährdet war: Vielmehr besteht die Gefahr, dass gierige europäische Hersteller zwecks Billigproduktion und Dumpinglöhnen ihre dann immer noch zu Hammerpreisen hierzulande verkauften Produkte in China und Co. produzieren lassen: Hier bauen sie Arbeitsplätze ab, weil wir als Arbeitnehmer ja "viel zu viel verdienen", um deren Erzeugnisse dann wiederum uns anzudrehen, die sie gefeuert haben: Die 4 Millionen AL kommen von daher, weil sie durch strukturelle Anpassungen wegrationalisiert wurden: Das Kapital regiert (sprich der Aktionär und der VR), der Mitarbeiter ist in den Hintergrund geraten. Die Hersteller jammern, dass Du zu viel verdienst, sie überlegen sich nicht, dass Du genau diesen Lohn brauchst, um ihre im Ausland für ein Appel und ein Ei produzierte Produkte wieder kaufen zu können. Ich kann mich nicht entsinnen, dass europäische Firmen deshalb in China herstellen lassen, weil sie in China verkaufen wollen ...

Was ich damit sagen will ist: Nicht der Konsument bestimmt, dass der Produzent im billigen Ausland fertigen lässt, sondern dessen Gier, die Selbstkosten so tief wie (un)möglich zu halten, gleichzeitig aber immer höhere Preise zu verlangen. Das ganze nennt sich dann Gewinnmaximierung. Denn leider ist es eine Tatsache, dass Meldungen darüber dass xy wieder 10000 Arbeitsplätze abbaut, seine Aktien hochschnellen lässt ...



Wo ist das Problem? Die Chinesen finden ihre Kunden, die Japaner haben sie längst und auch europäische Hersteller haben ihre Klientel. Im Grunde genommen müsste kein einziger europäischer Produzent im Ausland herstellen lassen, es sei denn, für diesen sind die Interessen der Aktionäre im Vordergrund und die Belegschaft lediglich Mittel zum Zweck. Zum Glück besinnen sich immer mehr Unternehmer darauf, dass das wichtigste Kapital einer gut funktionierenden Unternehumg zufriedene Mitarbeiter sind.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 15. Sep 2007, 14:39 bearbeitet]
UmpaLumpa
Stammgast
#21 erstellt: 15. Sep 2007, 15:24
also der Threadtitel, war vielleicht etwas provokativ, aber habe ja "billig" und "chinesisch" in Klammern gesetzt, d.h. dass es hier im Grunde genommen um HD-Player von Nicht-Markenherstellern geht, ganz egal wo sie produziert werden.



[Beitrag von UmpaLumpa am 15. Sep 2007, 15:26 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#22 erstellt: 15. Sep 2007, 19:21

Arkos schrieb:

peeddy schrieb:
Ich finds gut,dass viele in China fertigen lassen..natürlich meist mit dem Know-How der Erfinder

wenn ALLE Produkte auch im 'Erfinderland' produziert würden,hätte ich wohl bis heute noch keinen Beamer wegen der viel zu hohen Preise,geschweige denn nen BD-Player ..und das wär doch echt schade :*


Aber wir hätten auch keine 4 Millionen Arbeitslose.
Und die Rohstoffpreise würden nicht in die Höhe schießen. Das Öl würde länger reichen.
In den 60ern wurden wir vor der "Gelben Gefahr" gewarnt, weil die Welt Angst hatte, die Chinaleute erobern kriegerisch die Welt.
Heute sollten wir echt Angst haben, wenn 1.500.000.000 (1,5 Milliarden) Menschen in den Konsumrausch fallen. Nehmen wir Indien noch dazu. Dann haben wird nochmal 1 Milliarde Menschen mehr.

Hat aber auch nichts mit dem Thema des Threades zu tun. Allerdings sollten sich echt Mal einige überlegen, ob "Geiz ist geil" immer noch geil ist. Bei manchen Menschen kommt das Erwachen darüber, immer alles "billig" haben zu wollen, wenn der eigene Arbeitsplatz, der mit deutschen oder europäischen Fördergeldern oder Subventionen gehalten wurde, plötzlich nach China verlegt wird. Die sind ja so schön billig.
Als Arbeitsloser oder Hartz IV Empfänger sind diese Geräte dann immer noch zu teuer.


Es ist Unsinn zu glauben,dass wir deshalb 4 Mio Arbeitslose hätten,weil immer mehr Firmen nach China auswandern-vor 20 Jahren gabs auch schon über 3 Mio und da hat noch kaum ein Unternehmen im Ausland produzieren lassen..wir haben so 'viele',weil OHNE Arbeit es einem fast genauso gut geht,wie mit(wenn man vom Durchschnittsverdienst ausgeht,hat ein Hartz IV-Empfänger sogar noch etwas mehr;im Durchschnitt bleiben etwa pro Arbeitnehmer 300€ über abzüglich aller Kosten..ALG II=345€ ).

Ne,ne,nehmen wir USA-warum gibt es da weniger 'ohne' Arbeit,obwohl 3 mal so viele Einwohner,wie Deutschland

Richtig!!Weil der Staat für einen nicht aufkommt!!!!!!!

Also bleibt entweder arbeiten oder auf die Gasse...

Und wie läufts in Deutschland?Glaubst ein 'Akademiker' geht in ne Kneipe kellnern,wenn sonst keine Arbeitsmöglichkeit vorhanden ist???

Das nenn ich Naivität auf höchstem Niveau..sorry


[Beitrag von peeddy am 15. Sep 2007, 19:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann endlich kommen die"billig-BR" Player
snake60 am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  109 Beiträge
Wann kommen endlich die hochwertigen Player?
CS-Cinema am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  28 Beiträge
Wann kommen BR-player mit DVDRec+HDD?
lubi777 am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Wann kommen eigentlich neue Blu-Ray Player?
Katzenfan am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  2 Beiträge
Blue Ray Player 4K
Ebsi am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  2 Beiträge
Wann kommen Blu-Ray / HD-DVD PC -Laufwerke?
*bubu* am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  4 Beiträge
Wann "bezahlbare" UHD-Player?
david88188 am 12.12.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  32 Beiträge
Onkyo HD-DVD Player
rsaudio am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  13 Beiträge
Toshiba HD-XE1 wann kommt er denn nun?
TheSoundAuthority am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  9 Beiträge
Taiwanesische Billig Blu-ray Player von TDK!
celle am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedkleinen3
  • Gesamtzahl an Themen1.412.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.579

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen