Wann "bezahlbare" UHD-Player?

+A -A
Autor
Beitrag
david88188
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2016, 00:51
Hallo,

derzeit laufen bei mir Filme bzw Blu-rays noch über einen Sony BDP-S1200.
Ich überlege gerade, den BDP-S6700 zu kaufen, weil eine Streaming-Funktion eventuell ganz praktisch wäre (wobei: bei einem Samsung Smart-TV geht das auch über die TV-Fernbedienung, richtig?).

Jetzt bin ich aber noch am Überlegen. Was würdet ihr machen? Würdet ihr noch 120€ in so einen Player investieren?

Kann man in etwa abschätzen, wann "bezahlbare" UHD-Player für ca 150€ kaufbar sein werden (unter der Prämisse, dass das Angebot an UHD-Blu-rays bis dahin entsprechend groß sein wird bzw bis dahin alle Filme auch mit UHD erscheinen)? In 2-3 Jahren? Weil demnächst steht auch ein Fernseher-Kauf an.... vom Bild her gefällt mir der Samsung UE55J6289 (Entfernung ca 2-3 Meter). Nur will ich in 2 Jahre nicht schon wieder was neues kaufen "müssen" (bezahlbar sind UHD-Fernseher ja schon, so wie ich das zumindest sehe).
rumper
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2016, 00:58
Bei 2-3m Sitzabstand müsstest du schon mind. zu 75", eher noch deutlich mehr greifen um von UHD zu profitieren. Ansonsten reicht auch FHD.

david88188
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2016, 23:04
Super, danke für die Info
Hansi_Müller
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2016, 11:21

rumper (Beitrag #2) schrieb:
Bei 2-3m Sitzabstand müsstest du schon mind. zu 75", eher noch deutlich mehr greifen um von UHD zu profitieren. Ansonsten reicht auch FHD.

:prost

Schreib doch nicht diesen Unsinn. Bei 2m reicht schon ein 55" und bis 3 m ein 65".
Bei diesem Sitzabstand hast du bei 75" keine Freude an hochscalierten SD Sendungen.
rumper
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2016, 11:57
Kein Mensch hat was von SDTV geschrieben. Wer dies noch nutzt sollte sich eh keinen UHD-TV kaufen. Das sieht schon auf FHD-TV's verheerend aus. Schaut das noch jemand? Es ging bei meinem Post einzig und allein um UHD und entsprechende UHD Inhalte.

Auf 3m Abstand bei 65" sieht man keinen Unterschied zu FHD, also rausgeschmissenes Geld, Punkt.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2016, 12:08
Ob er einen Unterschied sieht oder nicht kann dir doch egal sein.
Der Kunde ist König, und wenn der UHD haben will dann soll er sich das hinstellen, fertig

Zudem gibt es kaum noch gute FHD TV im Handel.

UHD Player unter 200€: Xbox OneS


[Beitrag von Fuchs#14 am 14. Dez 2016, 12:22 bearbeitet]
david88188
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Dez 2016, 15:14
@Fuchs#14

Dann sage mir bitte, ab wie viel Zoll sich ein UHD-TV bei einem Sitzabstand von 2-3 Meter lohnt

Nichts für ungut, aber deine "der Kunde ist König"-Aussage klingt alles andere als freundlich. Nicht jeder hat die Zeit, sich in Magazinen und Foren permanent auf dem neuesten Stand der Technik zu halten... dafür weiß ich von meinem Berufsbereich vermutlich mehr als du
rumper
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2016, 15:29
Anhalt zum Sitzabstand





[Beitrag von rumper am 14. Dez 2016, 15:31 bearbeitet]
pasmaster
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2016, 15:35
In den USA verfügbar, und nur dort.
Für 215€ umgerechnet wird der UHD Interessent sicherlich Freude dran haben.

https://www.amazon.c...se-bin%3A13686538011

Langfristig wird der Preis auch in D auf unter 200€ gehen, sofern UHD mehr Marktbeherrschung erlangt, und es mehr Modelle gibt.
Merzener
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2016, 15:38
Ich halte nichts von theoretischen Angaben. Wir haben alle unterschiedliche Sehqualitäten und auch Wahrnehmungen...

65" und 3m Sitzabstand sind aber noch vollkommen ok, wenn man nicht Blind wie ein Maulwurf ist - danach verpufft der Effekt aber sehr, sehr schnell - 4K macht jetzt eh nicht sooo den riesen Unterschied aus, HDR aber schon und den Unterschied - mit passender Hard- und Sofware, ist sehr wohl auch noch darüber hinweg zu sehen...wenn man das nicht erkennen kann -> bleibt bei FHD!

Man muss aber auch dazu sagen - das nicht jedes Quellmaterial den bahnbrechenden Effekt bietet...gerade im Bereich Animationfilme bin ich jetzt nicht so derbe vom Hocker gehauen worden.


[Beitrag von Merzener am 14. Dez 2016, 15:41 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2016, 15:46

david88188 (Beitrag #7) schrieb:
@Fuchs#14
Dann sage mir bitte, ab wie viel Zoll sich ein UHD-TV bei einem Sitzabstand von 2-3 Meter lohnt

Ich habe mich damit nicht beschäftigt und es ist mir auch relativ egal, da ich mich für UHD (noch) nicht interessiere.

Nichts für ungut, aber deine "der Kunde ist König"-Aussage klingt alles andere als freundlich. Nicht jeder hat die Zeit, sich in Magazinen und Foren permanent auf dem neuesten Stand der Technik zu halten... dafür weiß ich von meinem Berufsbereich vermutlich mehr als du ;)

Das war auch eher gegen rumper als gegen dich gerichtet. Da man beim Neukauf eines hochwertigen TVs kaum um UHD herumkommt, bleibt dir kaum eine Wahl bei FHD zu bleiben. Ich hab mir lieber einen (gebrauchten) Top FHD gekauft, für das selbe Geld wäre auch ein Mittelklasse UHD drin gewesen (1000€) aber das wollte ich eben nicht, auch aus o.g. Gründen (Sitzabstand, Quellmaterial usw)
rumper
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2016, 15:52
Ich kann nur aus eigenen Erfahrungen mit 86" und ca. 2,70m Sitzabstand (Auge bis Leinwand) sprechen und dort würde ich bei UHD definitv einen Unterschied sehen. Wenn ich jetzt mal das Beamerbild soweit "verkleinere" das meinetwegen 60-65" übrig bleiben dann sehe ich keine Bildpunkte- bzw. Linien mehr.

Daher meine eigenen Schlussfolgerung zum Abstand.

"Kontraste" erkennt man natürlich auch auf größere Abstände, dem stimm ich zu, nur eben Bilddetails nicht mehr.



edit:
[quote="Fuchs#14 (Beitrag #11)"] Das war auch eher gegen rumper als gegen dich gerichtet. Da man beim Neukauf eines hochwertigen TVs kaum um UHD herumkommt, bleibt dir kaum eine Wahl bei FHD zu bleiben. Ich hab mir lieber einen (gebrauchten) Top FHD gekauft, für das selbe Geld wäre auch ein Mittelklasse UHD drin gewesen (1000€) aber das wollte ich eben nicht, auch aus o.g. Gründen (Sitzabstand, Quellmaterial usw)[/quote]

Auch ich habe seinerzeit glücklicherweise einen Plasma aus der vorletzten Serie von Panasonic ergattern können. Wüsste heute nicht was ich kaufen sollte. Maximal einen OLED von LG und von denen gibt es ja definitiv noch diverse FHD-Geräte.


[Beitrag von rumper am 14. Dez 2016, 15:58 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2016, 18:15
Philips BDP7501
http://www.usa.philips.com/c-p/BDP7501_F7/4k-ultra-hd-blu-ray-player/overview
http://www.usa.philips.com/c-p/BDP7501_F7/4k-ultra-hd-blu-ray-player/support
Positiv hervorzuheben: die sehr ausführlichen Abspieleinschränkungen und Voraussetzungen in der Anleitung

- bei all dem Gemoser über die hier schon auf dem Markt befindlichen Geräte:
Kein Display, kein Digitaltonausgang, HDCP 2.2, kein "HifiMaß", bis zu 26 Watt Verbrauch


[Beitrag von langsaam1 am 14. Dez 2016, 18:18 bearbeitet]
Passat
Moderator
#14 erstellt: 14. Dez 2016, 19:44

rumper (Beitrag #5) schrieb:
Kein Mensch hat was von SDTV geschrieben. Wer dies noch nutzt sollte sich eh keinen UHD-TV kaufen. Das sieht schon auf FHD-TV's verheerend aus. Schaut das noch jemand?


Es gibt noch genug Sender, die noch keinen HD-Ableger haben.
Und von vielen Filmen, die früher auf DVD erschienen sind, gibts es auch noch keine BluRay-Fassung.

Was den Philips UHD-Player angeht:
Der ist in den USA schon fast 1 Jahr auf dem Markt und kommt nicht nach Europa.

Und selbst wenn:
Da wird dann wieder der übliche Europa/Deutschland-Aufschlag draufgelegt und dann kostet das Teil auch hier nicht unter 300,- € UVP.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 14. Dez 2016, 19:45 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#15 erstellt: 15. Dez 2016, 09:24
bezüglich der Philips UHD Player (USA) gab es kürzlich im Netz eine Info, wonach der (die) Player wohl unter anderem Namen nach Europa kommen soll (Funai meine ich), dem liegt wohl irgend eine Lizensbindung zu Grunde.
Mal abwarten, ob da in Kürze also doch noch was kommt.....


[Beitrag von Ralf65 am 15. Dez 2016, 09:25 bearbeitet]
rumper
Inventar
#16 erstellt: 15. Dez 2016, 09:39

Passat (Beitrag #14) schrieb:

Es gibt noch genug Sender, die noch keinen HD-Ableger haben.


Da fällt mir spontan ehrlich gesagt gar keiner ein.
Passat
Moderator
#17 erstellt: 15. Dez 2016, 12:51
Z.B. die ganzen kleinen Regional TV-Sender:
Baden-TV, L-TV, regio-TV, filstalwelle, RNF.

Oder z.B. Kabel 1 Doku, N24 Doku.

Und im Kabel kommt hinzu, das es dort auch nicht alle über Satellit verfügbaren Programme in HD gibt.
Bei UM gibts z.B. nur SWR, WDR und HR in HD, aber nicht z.B. NDR, MDR, BR, RBB.

Und dann kommt hinzu, das die ÖRs ja nur in SD+ senden (auch wenn das 720p allgemein als HD bezeichnet wird, ist es sehr deutlich näher an SD als an Full-HD).

Grüße
Roman
rumper
Inventar
#18 erstellt: 15. Dez 2016, 12:59
Gut, die beiden Doku-Kanäle wären die Einzigen die es bei mir z.B. betrifft.

Aber wer schaut diese ganzen (Rand-)Sender?

Wenn mal ein Sender SD ausstrahlt muss ja deswegen keiner auf einen modernen TV (und den entsprechenden Sitzabstand) verzichten.


[Beitrag von rumper am 15. Dez 2016, 13:01 bearbeitet]
plyr2153
Stammgast
#19 erstellt: 15. Dez 2016, 23:35
Hallo Randsender??
wieder ein DSDS Fan der die privaten mit Fernsehen gleichsetzt.
Ich habe und kaufe noch x Serien im DVD Format.
UHD ist m.M. nach bisher absolut überflüssig.
Kenne kaum jemanden, welcher bisher 1080p nur im entferntesten ausnutzt ( Bildschirm-Sitzabstand).
Das Problem ist eben, das man heute keinen Oberklassefernseher mehr ohne UHD im Gepäck kaufen kann.
Wie damals, die besseren Fernseher brachten alle 3D mit, brauchte auch kaum jemand . UHD ist m.M. erst in minimal 3 Jahren interessant.
OLED, HDR und Dolby sind da schon wesentlich geiler
LG Reiner


[Beitrag von plyr2153 am 15. Dez 2016, 23:40 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#20 erstellt: 16. Dez 2016, 00:29

Wie damals, die besseren Fernseher brachten alle 3D mit, brauchte auch kaum jemand
Das ist aber was ganz anderes, wenn du 3D nicht nutzen wolltest hattes du aber keinerlei Nachteile. Wenn du UHD nicht nutzt aber schon, alles wird hochskaliert, ob du willst oder nicht.


[Beitrag von Fuchs#14 am 16. Dez 2016, 00:31 bearbeitet]
Passat
Moderator
#21 erstellt: 16. Dez 2016, 13:01
Wäre auch blöd, wenn es nicht hochskaliert würde.
Dann hätte man einen großen breiten schwarzen Rand rund ums kleine Bild.

Nehmen wir einmal das Spar-HD der ÖRs auf einem UHD-Bildschirm:
Bei nativer Darstellung (ohne Hochskalierung) hätte man:
Rechts einen 1280 Pixel breiten schwarzen Rand, dann ein 1280 Pixel breites Bild und links davon wieder einen 1280 Pixel breiten Rand.
Oben einen 720 Pixel hohen Rand, dann ein 720 Pixel hohes Bild und drunter wieder einen 720 Pixel hohen schwarzen Rand.

Oder Full HD auf einem UHD-BIldschirm:
Rechts und links einen 920 Pixel breiten schwaren Rand und oben und unten einen 540 Pixel hohen schwarzen Rand.

Da würden 99,99% der Käufer fragen: "Wie bekomme ich das Bild ohne Rand angezeigt?"

Grüße
Roman
Fuchs#14
Inventar
#22 erstellt: 16. Dez 2016, 13:05
ja das ist mir schon klar, deswegen schreibe ich ja auch man hat keine Wahl, es wird immer in UHD ausgegeben und das ist eben sch
rumper
Inventar
#23 erstellt: 16. Dez 2016, 13:10

plyr2153 (Beitrag #19) schrieb:
Hallo Randsender??
wieder ein DSDS Fan der die privaten mit Fernsehen gleichsetzt.
Ich habe und kaufe noch x Serien im DVD Format.


Ja natürlich Randsender, wie alle kleinen Regionalkanäle und das hat nichts mit dem Konsum von RTL & Co. zu tun.
Bis auf die beiden angesprochenen Doku-Kanäle sind bei mir z.B. alle Sender in HD (mind. 720p) zu sehen.

Und dafür das du dir noch DVD's kaufst kann ja niemand etwas. Alle aktuellen Produktionen sind ja auf BD verfügbar, welche ich persönlich einer DVD immer vorziehen würde. Gerade im Heimkino ist der Unterschied eklatant.
Passat
Moderator
#24 erstellt: 16. Dez 2016, 13:24

rumper (Beitrag #23) schrieb:
Alle aktuellen Produktionen sind ja auf BD verfügbar


Das stimmt so nicht.
Bei Filmen etc. etwas Abseits des Mainstreams gibt es Vieles nicht auf BluRay.

Grüße
Roman
rumper
Inventar
#25 erstellt: 16. Dez 2016, 13:30
Also das Pendant im Bereich Film zu den "Randsendern"... Wobei wir ja von Serien sprachen.
Passat
Moderator
#26 erstellt: 16. Dez 2016, 13:51
Nö, sondern eher so etwas die Jazz und Klassik (= Abseits des Maistreams) zu Pop/Rock (= Mainstream) in der Musik.

Wobei es in der Musik eher umgekehrt ist:
Mainstream gibts selten in HiRes nativ (z.B. auf SACD), den Rest dagegen rel. häufig.

Grüße
Roman
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 16. Dez 2016, 13:56
Und was die Leute die schon seit 20 Jahren eine Filmsammlung aufgebaut haben, sollen die alles wegschmeißen und neu auf BD bzw UHD kaufen?


[Beitrag von Fuchs#14 am 16. Dez 2016, 13:57 bearbeitet]
rumper
Inventar
#28 erstellt: 16. Dez 2016, 13:59
Wenn sie das wollen, klar, warum nicht.
Glücklicherweise habe ich erst zu BD-Zeiten "richtig" angefangen. Auf UHD werde ich die Filme allerdings nicht noch einmal kaufen da der Sprung (für mich) nicht so gravierend ist wie von SD zu FHD.

BerndFfm2
Inventar
#29 erstellt: 16. Dez 2016, 14:05
Der Samsung kostet bei einigen Märkten zur Zeit nur 197 Euro (297 minus 100 Euro Gutschein), den kann man kaufen.

Wenn einem die Optik des Gerätes egal ist.

Grüße Bernd
schnorrer
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 19. Dez 2016, 12:09
Das stimmt, mit dem 100€ Angebot wird das sehr attraktiv, interessant wäre jetzt noch zu wissen, ob auch diese Geräte mit in die Samsung Aktion für 5 UHD-Filme eingebunden werden können, dann isses nen unschlagbares Angebot....l..
BerndFfm2
Inventar
#31 erstellt: 19. Dez 2016, 12:47
Nein, können nicht. Geschenkt bekommt man den Player nicht.

Der Preis bei MM und Saturn ist jetzt 289 abzügl. 100 Euro Gutschein.

Grüße Bernd
Fuchs#14
Inventar
#32 erstellt: 19. Dez 2016, 12:50
Ich hab bereinigt für 195€ eine XBOX OneS gekauft, das halte ich für das bessere Angebot. Als reiner UHD Player ist der Samsung aber sicher einfacher zu bedienen und hat 2x HDMI Out.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony BDP-S6700 - Bedienung und Audioausgabe
mechanikles am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  2 Beiträge
SONY BDP S6700 Videoeinstellung - Kauderwelsch!
IlMonco am 22.12.2017  –  Letzte Antwort am 09.03.2018  –  9 Beiträge
Bildrauschen Sony BDP S6700
FineXE am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 18.02.2018  –  3 Beiträge
Sony BDP S300 vs. Sony BDP S500
BigAdi am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  8 Beiträge
Sony BDP-S1200 stürzt ab!
cresh am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  5 Beiträge
UHD Film mit UHD Player abspielbar auf FullHD TV?
scarl am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  4 Beiträge
CES 2016 - Neue Sony Blu-ray Player
Spacey am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  89 Beiträge
Sony UHP-H1, BDP-S6700, BDP-S3700 (Release 2016)
MOT1848 am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  5 Beiträge
Lautstärkeregler geht nicht bei Sony Blu-ray Player
perimest am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  7 Beiträge
International CES 2014 / neue Sony Blu-ray-Player BDP-S1200, BDP-S4200, BDP-S5200, BDP-S6200
bad_wombatz am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.443 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedenzolorenzo1969
  • Gesamtzahl an Themen1.412.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.384

Hersteller in diesem Thread Widget schließen