Philips BDP 3100 & YUV Ausgang

+A -A
Autor
Beitrag
Er1os
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2010, 20:24
Hallo,

habe mit meinem Philips BDP 3100 und dem angeschlossenen Beamer Sharp XV-Z91E ein Problem mit der Auflösung.

Da der Beamer kein HDMI hat, habe ich mir extra den BDP 3100 mit Komponentenausgang (YUV) nur für den Beamer gekauft.
Der Beamer kann folgende Auflösungen wiedergeben:
480I/480P/720P/1080I

Es kommt allerdings kein höheres Signal als 480I bei dem Beamer "bei der Blu-Ray" Wiedergabe an.
Im Einstellungsmenü vom BDP 3100 geht dies jedoch ohne Probleme.
Damit meine ich, wenn man hier die diversen Vorgegebenen Auflösungen ändert, kommt das auch beim Beamer so an.

Legt man jetzt eine Blu-Ray (mehrere schon getestet) kommt nur 480I beim Beamer an.
Neustes SW Update ist gemacht.

Woran kann das liegen ?


[Beitrag von Er1os am 14. Okt 2010, 20:45 bearbeitet]
JasonF
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Okt 2010, 20:30
Liegt am Kopierschutz. Nur ohne kannst Du die hohen Auflösungen auch abspielen.
Er1os
Neuling
#3 erstellt: 14. Okt 2010, 20:50

JasonF schrieb:
Liegt am Kopierschutz. Nur ohne kannst Du die hohen Auflösungen auch abspielen.


Hallo,

oh, Mann - da war ja mal was - stimmt
Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht...
Die Investition war dann für die Katz

Danke !
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2010, 20:54
Hmm, hätte aber auch gedacht, dass es trotzdem geht. Zumindest bei HD-DVD hatte ich diese Konstellation am laufen, da verweigerten nur einige DVD'S das Upscaling, kam dann aber auch ne Meldung, aber HD ging immer.
Er1os
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2010, 22:52

n5pdimi schrieb:
Hmm, hätte aber auch gedacht, dass es trotzdem geht. Zumindest bei HD-DVD hatte ich diese Konstellation am laufen, da verweigerten nur einige DVD'S das Upscaling, kam dann aber auch ne Meldung, aber HD ging immer.


Habe parallel auch den Support von Philips kontaktiert.
Bin mal gepannt was der Hersteller dazu schreibt...
Passat
Moderator
#6 erstellt: 14. Okt 2010, 23:48
Das wird wohl eine Umsetzung der neuen Richtlinien bei BR-Playern sein.

Zuerst dürfen die keine HD-Inhalte mehr analog ausgeben, in ein paar Jahren dürfen neu auf den Markt kommende BR-Player gar keine Analogausgänge fürs Bild mehr haben.

Grüsse
Roman
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2010, 08:41
Stimmt, da war was. Das würde ja bedeuten, dass der TE mit einem gebrauchten älteren Player noch Glück haben könnte.
Naja, frag mich auch schon lange, was das soll bzw. was sich die Rechteinhaber davon versprechen. Und da wundern sich alle, warum sich jeder ne WD-Box (o.ä.) in die Anlage holt und sich die One-Click-Hoster solcher Beliebtheit erfreuen...
Er1os
Neuling
#8 erstellt: 15. Okt 2010, 11:38
Antwort Philips Infocenter

PHILIPS


Sehr geehrter Herr XXXX,

vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an das Philips Infocenter wenden.

In Ihrem Schreiben teilen Sie mir mit, dass Ihr Beamer bei der Blu-ray-Wiedergabe stets auf 480i herunterfährt. Ich kann nachvollziehen, dass dies ärgerlich ist.

Daher empfehle ich Ihnen, die Einstellung 720p zu versuchen. Tritt das Verhalten hier ebenfalls auf, bitte ich Sie, sich direkt an den Hersteller Ihres Beamers zu wenden. Von einer Fehlfunktion des BDP3100/12 ist hier nicht auszugehen. Gegebenenfalls bietet Ihnen der Hersteller Sharp, noch einige Einstellungsmöglichkeiten.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis für diese Vorgehensweise, Herr XXXX, und wünsche Ihnen, dass sich Ihr Anliegen doch noch zufrieden stellend klären lässt.

Tolle Currywurst! Anscheinend denken die alle das wir als Anwender zu blöd sind...
Habe natürlich alle Auflösungen ausprobiert, bevor ich mir die Finger Wund geschrieben habe
Jetzt liegt es an meinem Beamer, der seltsamerweise bei allen anderen Quellen hervorragend funktioniert...
JasonF
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2010, 11:57
Du hast doch die Anzwort schon hier im Forum bekommen. Ausserdem geht Philips davon aus, dass Du die BDA gelesen hast. Da ist dieses Verhalten ( wie bei jedem Player mit Componentenausgängen beschrieben ) auch so beschrieben.
Sie gehen also davon aus, dass Du Probleme mit NICHT kopiergeschütztem Material hast.
Ich finde die Antwort von Philips also absolut korrekt, nix Currywurst.
Er1os
Neuling
#10 erstellt: 15. Okt 2010, 13:29

JasonF schrieb:
Du hast doch die Anzwort schon hier im Forum bekommen.


Die Mail an Philips ging ja auch Gestern Abend parallel zu dem hier eröffneten Thread raus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips BDP-3100
modchris am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  79 Beiträge
Philips BDP-3100 + WLAN
mglinka99 am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  2 Beiträge
Diashow Philips BDP 3100
jayjaykaschi am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  2 Beiträge
Philips BDP 3100 Firmware auf BDP 3000
MarwinW am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  34 Beiträge
Phillips BDP 3100
ralle1265 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  2 Beiträge
Bild- und Tonstörungen / Philips 3100
xVieReR am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  2 Beiträge
Philips 3100: Fragen & Probleme
CrazyLexx am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  3 Beiträge
Philips BDP-3100 extrem langsam beim HDD browsen
personenkult am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  3 Beiträge
Philips BDP 3100 spielt keine AVI-Dateien ab
blacksock am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  5 Beiträge
Philips Blurayplayer bdp 3100 spielt kei.Bluray Fielme mehr ab
Thomas_Keller am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedheinschke
  • Gesamtzahl an Themen1.417.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.234

Hersteller in diesem Thread Widget schließen