Samsung BDP-1400 leiser machen.

+A -A
Autor
Beitrag
Tobsy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2007, 03:18
Hallo,

nach FW-Upgrade + Stromausfall des ersten kam inzwischen ein neuer Player - leider noch lauter, als der erste.

Ich habe den Player kurzerhand aufgeschraubt und während des Betriebes kurz den Lüfter angehalten. Sofort war Stille. Ein Gutteil des Lärms verursachte jedoch nicht der Lüfter als solches, sondern die Vibrationen des Lüfters auf das Gehäuse.

Der Lüfter ist billig ohne Dämpfung mit nur 2 Schrauben direkt mit dem Außenblech des Gehäuses verschraubt. Ich habe die Schrauben gelockert und etwas Vlies von allen Seiten zwischen Lüfter und Außenblech geschoben, dann wieder verschraubt. Das Betriebsgeräusch hat sich subjektiv halbiert - Aufwand nur ein paar Minuten.

Kork o.ä. wäre wahrsch. nochmal besser. Zusätzlich bringt es wahrsch. auch etwas, den Gehäusedeckel ebenso "zwischenzulagern".

PS. Das neuste FW-Release läuft nun auch.

Gruß, Tobias
Strumpfbrand
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Nov 2007, 11:50
Du hast die neueste Firmware drauf? Ich dachte, da gäbe es immer noch Probleme mit der 24p-Ausgabe (Ruckeln alle 30 Sekunden)?

Oder gibts inzwischen ein ganz neues Update?
Tobsy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Nov 2007, 00:52
Hallo,

24P funktioniert bei mir sowieso nicht, da der Plasma es dann wieder intern umwandelt und das Bild unruhiger ist, als vorher - war mir von daher gleich...

Gruß, Tobias
Tobsy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2007, 16:39
Nachtrag:

NACH dem neusten FW-Upgrade geht nun 24P. Allerdings bemerke ich in gewissen Abständen (alle paar duzend Sekunden) minimalste Ruckler. Die sind mir auch erst nach einer Weile aufgefallen. Ob das nun am Display (LG 50PC51) oder am Samsung liegt... Keine Ahnung...
Einmachglas
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2007, 17:08
Habe nun auch mal den Player aufgeschraubt um den Lüfter etwas leiser zu kriegen, frage mich nun allerdings ob der überhaupt notwendig ist.. ich denke den kann man doch auch ganz stillegen? Was meint ihr?
EX323
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Dez 2007, 22:16

Einmachglas schrieb:
ich denke den kann man doch auch ganz stillegen? Was meint ihr?


Hast schonmal bemerkt wie warm die Disk wird ... Ich würde es nicht tun
Ich höre den Lüfter gar nicht
Laut ist der Player nur wenn ich die Disk einlegt wird und eingelesen wird

So empfinde ich es
Einmachglas
Stammgast
#7 erstellt: 09. Dez 2007, 01:06

EX323 schrieb:

Einmachglas schrieb:
ich denke den kann man doch auch ganz stillegen? Was meint ihr?


Hast schonmal bemerkt wie warm die Disk wird ... Ich würde es nicht tun
Ich höre den Lüfter gar nicht
Laut ist der Player nur wenn ich die Disk einlegt wird und eingelesen wird

So empfinde ich es


So, das Teil lief nun mal 2 Stunden am Stück ohne Lüfter, warm wird er schon, das stimmt. Der Lüfter und auch das Laufwerk ist mir jedoch deutlich zu laut (auch aus 3m Entfernung)... naja, werd mal schauen was ich da jetzt mach. Hoffentlich kommen bald vernünftige Player, so dass ich die Schepperkiste wieder verscherbeln kann..

Grüße,
Einmachglas


[Beitrag von Einmachglas am 09. Dez 2007, 01:06 bearbeitet]
EX323
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Dez 2007, 02:56

Einmachglas schrieb:

EX323 schrieb:

Einmachglas schrieb:
ich denke den kann man doch auch ganz stillegen? Was meint ihr?


Hast schonmal bemerkt wie warm die Disk wird ... Ich würde es nicht tun
Ich höre den Lüfter gar nicht
Laut ist der Player nur wenn ich die Disk einlegt wird und eingelesen wird

So empfinde ich es


So, das Teil lief nun mal 2 Stunden am Stück ohne Lüfter, warm wird er schon, das stimmt. Der Lüfter und auch das Laufwerk ist mir jedoch deutlich zu laut (auch aus 3m Entfernung)... naja, werd mal schauen was ich da jetzt mach. Hoffentlich kommen bald vernünftige Player, so dass ich die Schepperkiste wieder verscherbeln kann..


ich bin froh das ich ihn habe um erst mal HD der 1.generation zu haben
Einmachglas
Stammgast
#9 erstellt: 09. Dez 2007, 03:13

EX323 schrieb:
ich bin froh das ich ihn habe um erst mal HD der 1.generation zu haben


Ja, das bin ich auch und ich habe jede Menge Spaß mit dem Teil, es gibt ja auch kaum was Adäquates (v.a. auch preislich). Mit den nächsten Generationen werden die Kinderkrankheiten dann hoffentlich ausgemerzt und dann wird eben upgegradet...
Tobsy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Dez 2007, 17:13

EX323 schrieb:
Laut ist der Player nur wenn ich die Disk einlegt wird und eingelesen wird

So empfinde ich es


Hi,

tja, das ist natürlich eine sehr subjektive Geschichte. Zum Thema Lüfter & Co. bekommt man von 5 Leuten immer auch 5 verschiedene Meinungen ;-) Eigentlich macht es kaum Sinn, darüber überhaupt zu diskutieren, man muß es sich selbst anhören. Das hängt ja auch von Faktoren, wie dem Alter und dem Hörvermögen im allgemeinen ab.

Für meine Begriffe ist der Player (Lüfter) sehr laut, das höre ich auch auf mehr als 5 Metern noch deutlich. Das Laufwerk ist auch im Betrieb ungewöhnlich laut - das hört man dann jedoch auf Entfernung nicht mehr...

Ganz stilllegen würde ich den Lüfter jedoch nicht... Ggf. durch einen guten (leisen) Lüfter austauschen...

Grüße, Tobias


[Beitrag von Tobsy am 09. Dez 2007, 17:15 bearbeitet]
Rodger
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2008, 17:15
Hallo zusammen,

ich wollte diesen Thread mal wieder etwas beleben und zwar nach der Frage mit welchen Lüftern ihr den vorhandenen ausgetauscht habt.

Ich habe mir das Problem bereits etwas genauer angeschaut.
Hier, was ich soweit herausgefunden habe.

Ich kenne mich etwas mit PC-Lüftern aus und würde daher den Lüfter aus dem Samsung als "unruhig" bezeichnen.
Also er "schlägt" in der Hand. GUTE LÜFTER verrichten ihren Dienst ohne dieses "Schlagen". Mit diesem Schlager erzeigt der Lüfter leider einen Großteil seines Lärms, in dem er, wie auch schon andere im Inet schrieben, die dünne Rückwand des Players in Schwingung versetzt.
In ALLEN Größen. Als guter Hersteller ist mir da Papst bekannt. Dieser Lüfter wäre wohl dann eine gute Wahl:

Papst F 512/2
Technische Daten
Abmessung 50 mm
Einbautiefe 15 mm
Spannung 12 Volt
Drehzahl ca. 5.000 U/min
Leistungsaufnahme ca. 1,0 Watt
Förderleistung ca. 20 m³/h
Geräuschentwicklung ca. 30 dBa
Lebensdauer ca. 50.000 Stunden
Lager Sintec-Lager
Anschluss 3 Pin Molexstecker

An dem Punkt der Einbautiefe hänge ich mich jedoch auf.
Warum gibt es nur 15mm? In allen anderen Größen drum herum, sei es 40mm oder 60mm gibt es 20mm und 25mm starke Lüfter.
20mm starke Lüfter werden auf jeden Fall passen, aber bei 25mm starken lüftern wäre nicht so sicher.

Hat jemand von euch so einen 25mm starken 60mm-Lüfter verbaut?


[Beitrag von Rodger am 27. Feb 2008, 18:11 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2008, 18:17
Hallo,

schaut euch mal den Revoltec AirGuard 50mm an, ruhiger und nicht so tief wie der Papst!


[Beitrag von TheSoundAuthority am 27. Feb 2008, 18:17 bearbeitet]
Rodger
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2008, 19:35
Ich halte die Reduktion der Bautiefe des Lüfters DEFINITIV für Contra-Produktiv. Das kann sich kein Hersteller von Lüftern leisten.

Im Rohzustand ist er laut Angaben zwar leiser, bringt aber auch deutlich weniger. Ich würde den Papst eh auf 9V oder sogar 7V herunterriegeln.

Aber nochmal...meine Hoffnung liegt darauf, das man 60mm Lüfter mit 25mm Bautiefe benutzen kann.
Ich habe nur keine Lust mir so einen zu bestellen, um dann festzustellen, das es an 1-2mm zuviel in der Bautiefe liegt und ich dann doch noch den 50er Papst oder sowas bestellen kann.

Vielleicht kennt ja doch jemand einen 50mm-Lüfter mit 20er Tiefe. Aber da Papst, YS-Tech und Sunon sowas nicht im Programm haben...hab´ ich da wenig Hoffnung.
Rodger
Inventar
#14 erstellt: 03. Mrz 2008, 23:29
Habe gesilenced!

Wie beschrieben mit dem Papst oben.
Dazu bestellt hatte ich einen 7V "Adapter", was eigentlich nur ein zwischenstück mit Widerstand ist.

Also DEN kann man getrost vergessen
Tuts garnicht...da rauscht der Papst noch mit satten 3,450upm, was eindeutig zuviel ist, weil vor allem zu laut...

Ich bin also noch schnell zum Elektriker gerannt...
Und schlussendlich ist´s ein 150 Ohm Widerstand, der 2Watt schlucken kann geworden. Der Elektriker traute seinen Augen nicht...das der Papst noch bei 100 Ohm noch richtig munter weiterlief.
Seine Ankündigung..."bei 100 Ohm tut sich da nichts mehr" traf überhaupt nicht ein.
Wers noch leiser haben will kann gerne auch noch eine Stufe weitergehen...als die 150Ohm bei mir.
Der Widerstand wird natürlich in die "+"-Leitung eingearbeitet...im minus (masse) bringt das nix


Innere des Players


Die Modifikation


Den Deckel haben wir auch minimal gedämmt...(da geht sicherlich noch mehr...aber ich hatts grad "griffbereit"


[Beitrag von Rodger am 03. Mrz 2008, 23:30 bearbeitet]
sr71
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:01
EIn Widerstand heizt sich ja auch auf und gibt die Leistung wieder ab.
Auf welcher Seite du den Widerstand einbaust ist dem Strom egal - sit ja ein einfacher Spannungsteiler.

Ich würde ihn gummilagern (gibt es für PCs)
http://www.ichbinlei...empfer-Set::144.html
und eine
elektronische Lüfterregelung die ab 40/42°C die Drehzahl erhöht.
z.b:
h__p://www.ichbinlei...PU-Luefter::336.html

Sowas ähnliches gibt es auch billiger - finde nur gerade keine Links - hab für meinen PC aber sicher weniger als 7EUR/Regelung ausgegeben.
Dann sollte es ruhig sein und im Sommer wenn es sehr ehiß wir dund viel Blue Ray geschaut wird, brennt der Player nciht ab sondern wird mal ordentlich durchgelüftet. Zudem startet das Ding den Lüfter mit hoher Drehzahl dmait er sich wenn mit Stauf zugelegt (nach einigen Monaten) nicht der Lüfter stehenbleibt und das Gerät überhitzt.
Rodger
Inventar
#16 erstellt: 04. Mrz 2008, 20:57
Also das mit dem "egal wo man das einbaut" würde ich mir nochmal überlegen....das ist nämlich falsch!
Es muss in die +Leitung!

Ich habe es im letzten Posting im Unklaren gelassen.
Der Papst hat DEUTLICH mehr Luftdurchsatz, als der org. Lüfter...daher habe ich euch offengelegt, ob ihr die Förderleistung weiter reduziert.

Die genannte Befürchtung, das im Sommer der BD-Player überhitzen könnte, sollte ruhig außer Acht gelassen werden können, weil die Hersteller die Geräte für diesen Betrieb auslegen und nicht nur Replacements zustauben, sonder auch der extrem schwachbrüstige Original-Lüfter.

Schlussendlich möchte ich noch auf die 7€/Regelung eingehen.
Wer´s so haben will...bitteschön, aber ich bezweifele, das es wirklich Leute gibt, die die Lüftung ihres BD-Players im Sommer hochregeln, wie die ihres Computers, wenn sie es denn dort überhaupt täten (wozu Ich ebenfalls gehöre).

Der Widerstand hat satte 85 EuroCent gekostet...da is nochwas Spielraum, bis zu den 7€ denke ich

Und nochmal...die Lösung mit einem Poti (Potentiometer) ist natürlich die Königslösung, nur in meinen Augen weit übers Ziel hinausgeschossen.


Nix für Ungut
Rodger
SimonX
Stammgast
#17 erstellt: 05. Mrz 2008, 01:53
Nach dem ich das hier gelesen habe, habe ich erstmal das Kaufen eines Standalone-BD-Players (der 1400 sollte es sein) anstelle der PS3 zurück gestellt.

Die sind ja alle noch nicht ausgereift. Also nochmal 6 Monate warten.
Rodger
Inventar
#18 erstellt: 05. Mrz 2008, 03:14
Naja...also die Wahrheit is ja wohl auch, das die PS3 ein zigfaches an Strom frisst, während sie einfach nur BDs abspielt und im Vergleich zu einem BD-P1400 unerträglich zigfach lauter (laut Meinungen) ist.

Ich propagiere es nun lange genug...die PS3 sollte nur ein Notnagel sein, wenn es um BD Playback geht.


[Beitrag von Rodger am 05. Mrz 2008, 03:15 bearbeitet]
ChaosChristoph
Inventar
#19 erstellt: 05. Mrz 2008, 10:01
Am Lüfter einfach rumbasteln würde ich nicht.
"Spezies" haben das bei einem Toshiba versucht und ihn zum Abschalten gebracht:
http://www.hifi-foru...ead=778&postID=76#76
SimonX
Stammgast
#20 erstellt: 06. Mrz 2008, 01:40

Rodger schrieb:
Ich propagiere es nun lange genug...die PS3 sollte nur ein Notnagel sein, wenn es um BD Playback geht.

Kann ich nicht bestätigen. Beim BR Schaun hört man nur das BD Laufwerk selbst. Beim DVD Upscaling hast du aber recht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung BDP 1400 Bildformat
BushFeind am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Samsung BDP-1400 DVD Quali
mksilent am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  28 Beiträge
Laufwerkgeräusch dämmen - Samsung BDP-1400
zoolim am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  2 Beiträge
Leiser BLuray Player, Samsung BDP 1600 oder Sony BDP 350?
subwayne am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  11 Beiträge
Samsung BDP 1400 AVCHD mit Nero brennen - welche selbstgebrannten laufen
Plasma_Nutzer am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  2 Beiträge
Philips BDP 7100 vs. Samsung BD P 1400
Norior am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  5 Beiträge
Sony BDP-S350 oder Samsung BP-P 1400?
matzetias am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  9 Beiträge
Samsung BDP 1400/1500 oder was ganz andres?
thun727 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  2 Beiträge
Pioneer BDP-LX70A oder BDP-LX80 oder BDP-95FD
willwaswissen am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  2 Beiträge
Samsung BDP 3600 Erfahrungen und Probleme
darkangelus am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.563 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedChainSOV
  • Gesamtzahl an Themen1.412.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.885.258

Hersteller in diesem Thread Widget schließen