Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Samsung BD-E6300 bzw. BD-E6300S Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
airscape
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jul 2012, 14:26
Hallo,

leider habe ich noch keinen Thread zum BD-E6300(S) gefunden, daher eröffne ich kurzerhand einen. Falls es bereits einen geben sollte, bitte ich um Entschuldigung.
Ich habe mir den Player vor wenigen Tagen gekauft und wollte nachfragen, ob jemand das selbe Problem hat, wie ich:
Ich nutze den DVB-S Tuner des Gerätes und bekomme im EPG keine Programminformationen zu den Sendern. Sprich das Gerät zeigt nicht an, welche Sendungen gerade laufen bzw in Kürze laufen werden. Lediglich ein Hinweis "Keine Information". Erst wenn ich den entsprechenden Kanal einschalte, werden diese Informationen geladen und dann auch angezeigt. Schalte ich das Gerät aus und wieder ein, sind wieder alle Programminfos weg. Gibt es jemanden, der das selbe Problem hat und mir das Verhalten des Players bestätigen kann, oder liegt eventuell ein Defekt an meinem Gerät vor?
Soweit zu meinem Anliegen.

Da ich das Gerät ja selbst besitze, bin ich auch gern bereit jegliche Fragen hinsichtlich des Gerätes zu beantworten... Einfach fragen...

Grüße,
airscape
zaria
Neuling
#2 erstellt: 27. Jul 2012, 16:12
Hallo,

ich habe den Player auch seit heute und teste gerade. Zu deiner Frage kann ich leider nichts produktives beitragen, da ich den Player an dem Fernseher meines Bruders teste und dieser Satellitenempfang hat. Die Meldung mit den "Keine Information" oder ähnliches bekomme ich hier auch.
Ich hätte aber meinerseits eine Frage. Ich teste grad DVD´s und Blurays. Bei meinen getesteten Blurays habe ich Probleme, diese zu starten, wenn sie bereits im Player sind. Über die Playtaste krieg ich dauernd eine Fehlermeldung, ich weiss allerdings nicht, ob es am Satellitenempfang liegt. Kann den Player leider erst am Montag bei mir testen. Es ist aber jedesmal ziemlich umständlich, die Bluray zum Laufen zu bekommen. Halte ich den Film zbs. in der mitte an und mache den Player aus, startet die Bluray auch immer wieder von Beginn an. Ich bin schon am überlegen, ob ich den Player zurückschicke. Wie ist das bei dir? Schonmal Danke im voraus.
airscape
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Jul 2012, 16:36
Ich habe auch den 6300S, sprich Satelitenempfang...

Zu deiner Frage: Du musst BluRays bzw DVDs, die sich bereits im Player befinden, über das Menü starten... Eigene Geräte/Medien... dort findest du auch deine BluRay bzw DVD... einen einfacheren Weg habe ich bislang auch noch nicht gefunden....

Zum Thema, dass BluRays und DVDs immer von vorne starten, kann ich noch nichts sagen... Ich werde das später mal testen... Ein Bekannter, der den D6900 hat, meinte das ist nur der Fall, wenn man zwischenzeitlich die Systemeinstellungen ändert, bzw man im Systemmenü war. Ich persönlich muss das wie gesagt selbst erst noch testen...
Ich gebe Bescheid...


[Beitrag von airscape am 27. Jul 2012, 16:41 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2012, 19:27
Blu-Rays mit Java-Inhalten drauf, und fast alle Kauf-Blu-Ray haben das, starten immer von vorn wenn man das Gerät ausschaltet, zwischendurch ins Setup geht oder einfach nur "Stop" drückt.

Zumindest ist mir kein Player bekannt der das anders/besser macht
airscape
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Jul 2012, 19:41
Vorhin hab ich das Ganze mal ausgetestet..
DVDs starten an der Stelle, an der das Gerät ausgeschalten wurde...
Bei der BluRay, die ich jetzt angetestet habe (SuckerPunch), war es so, dass bei Neustart das BluRay-Menü aufgerufen wurde und ich die Option "Film fortsetzen" auswählen konnte... Das hat auch so funktionieriert...
zaria
Neuling
#6 erstellt: 28. Jul 2012, 08:44
Hast du schon eine Möglichkeit gefunden, die Blurays anders als immer übers Menü zu starten? Ist das bei anderen Playern ähnlich? Bin von meinem DVD Player verwöhnt mit seinem Ein-Tasten-DVD-Start.
airscape
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Jul 2012, 10:05
Keine Chance...
Hab heute vormittag alles Mögliche ausprobiert... Die Play- bzw Pausetaste sind während des Satellitenempfangs lediglich für die TimeShift-Funktion zuständig, die offen gesagt auch noch sehr verbesserungswürdig ist... Das kenne ich von meinem MediaReceiver300 von der Telekom bedeutend besser...
Es bleibt vorerst dabei: Disks, die sich bereits im Player befinden, lassen sich im Moment wohl nur über das Menü starten.

Vllt schafft ja ein Firmware-Update irgendwann Abhilfe für all diese Probleme... Sollte ja eigentlich kein großes Ding sein..


[Beitrag von airscape am 28. Jul 2012, 10:48 bearbeitet]
Frittek
Neuling
#8 erstellt: 30. Jul 2012, 10:41
Hallo,

wollte mal auf die eigentliche Frage mit den Programminfos zurückkommen.
Das ist bei mir auch so, und war bei meinem Samsung Ferseher (B-Reihe) auch schon so.
Allerdings ist es nicht so, dass ich gar keine Infos habe.
Die Programminfos kommen immer in Gruppen... Wenn ich z.B. Sat1 einschalte, kommen auch die Infos von Pro7 und den anderen aus der Familie.
Schön wäre es, wenn alle Infos da wären, ohne alle Programme durchzuschlalten, aber ich habe das Gefühl, das geht nicht
Aber vielleicht hat ja jemand die Lösung...
airscape
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Jul 2012, 10:20
Das wäre allerdings ein echtes Armutszeugnis für Samsung...
Zu sehen, was auf den jeweiligen Sendern läuft, ist ja der Sinn eines EPG... Wenn ich durch die Kanäle durchzappen muss, ist das doch dann eh hinfällig...
Wirklich gut durchdacht scheint die ganze Programmierung nicht zu sein... Das fällt mir auch bei dieser "Timeshift-Funktion" auf... Die muss man nämlich nach jedem Gerätestart erst gesondert aktivieren, indem man das Programm per Pausetaste kurz anhält... Warum zeichnet der Player das gesehene Programm nicht sofort nach dem einschalten auf?!?
So sehr ich die Annehmlichkeiten des Anynets schätze, überlege ich dennoch wieder auf den MediaReceiver300 und damit T-Entertain zum Fernseh-Empfang umzusteigen...
willy_wonka
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 18:55
So, jetzt bin ich auch Besitzer eines 6300S. Das Teil ist klasse. Ich kann die meisten Kritikpunkte nicht nachvollziehen. Umschaltzeiten sind top, EPG ist informativ und übersichtlich, AllShare funktioniert in Verbindung mit meinem Note perfekt. Lautstärke ist gering, sowohl bei DVDs als auch BluRays. Soweit so gut. Jetzt aber doch Kritik:
Er spielt doch tatsächlich keine mkvs über DLNA ab (via Lan von meinem Zyxel NSA 310, Twonky Media Server). Auch vobs nur einzeln. Und das Design der Menüs beim Zugriff auf das NAS ist doch sehr bescheiden. Wie bekomme ich jetzt mkvs über LAN abgespielt? Jemand eine Idee? Die neueste Firmware ist drauf.
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Jan 2013, 00:19
Ich habe mir gestern auch einen BD-D6300S zugelegt.

Bis jetzt bin ich voll begeister. Zum Test mal eine Blu Ray eingelegt....und NICHTS gehört!
Startzeit war für mich nicht zu lange. (Mein erster Blu Ray Player...)

Filme über USB liefen problemlos.

Receiver-funktion tadellos. Morgen muss ich noch die Sender neu ordnen :-(

Dann werd ich den kleinen auch noch mit der Fritz-Box verbinden und mal schauen,
was dann noch so alles machbar ist.

Werde mich dann nochmals melden nach ein paar "weiteren Tests"...


Grüsse
SickSociety
willy_wonka
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jan 2013, 11:26
@SickSociety
Teste doch bitte mal, ob mkvs über Netzwerk (LAN) abspielbar sind. Der Player selbst sagt das, was ich eigentlich nicht (mehr) sehen wollte:

"Nicht unterstütztes Dateiformat"

Auch würde mich interessieren, wie vobs in einem Rutsch abgespielt werden können. Bis jetzt kann ich sie nur einzeln abrufen, das nervt. Das sind meine zwei großen Kritikpunkte. Mit den kleineren Schwächen (keine Titelanzeige auf dem Touchscreen, gewöhnungsbedürftiges Menü bei Nutzung von DLNA, laaaaaanges Herunterladen von Apps unter Smart Hubs) kann ich gut leben.

Alles in allem als eierlegende Wollmilchsau eine klare Kaufempfehlung!

Von der Formatunterstützung her bin ich da natürlich von meiner WD LIVE TV HD etwas verwöhnt.
Wenn du nichts hörst und deinen Player mit einem AV-Receiver per optischem Kabel verbunden hast, dann empfehle ich unter den Audioeinstellungen "Bitstream unverarbeitet", damit können dann alle entsprechenden Signale im Receiver verarbeitet und zugeordnet werden.

Für die Bearbeitung der Senderliste habe ich mir "SAMSUNG Channel List PC-Editor 1.09" heruntergeladen. Damit klappt es wunderbar (Menü - Einstellungen - Sender - Senderliste Ex/Importieren). Hast du FW 1003 schon aufgespielt? Ich habe gleich nach Erhalt des Gerätes über LAN das Update aufgespielt.

Da es keine direkte Umschalttaste gibt, die zwischen Radio und TV switcht, habe ich mir meinen beliebtesten Radiosender auf gut merkbare Sendeplätze gelegt, damit ich nach Starten des Players ohne Benutzung des Fernsehers nur mittels Zifferntaste meine Radiosender digital empfangen kann.

Was wirklich seltsam ist, das die Produktbilder im Internet den Touchscreen immer blau leuchten lassen, er aber in Wirklichkeit weiß leuchtet! Mir persönlich gefällts, manch einer wird aber wegen Blau das Ding kaufen wollen.

Ich bin gespannt auf deinen "Test".

Nachtrag von 12: Uhr:
Ich habe eine Nachricht vom Samsung Support bezüglich des von mir geschilderten mkv-Problems bekommen. Sie umschreiben es großartig, die Antwort aber selber steht zwischen den Zeilen. Der Player unterstützt in erster Linie wegen Urheberrechten und in zweiter Linie wegen der Vielfältigkeit der Container-Codecs nicht mkv (dies gilt eingeschränkt auch für avi und divx) Basta. Es geht nicht. Die unterstützten Formate sind fest einprogrammiert, da ist nicht dran zu rütteln. Warum dies aber über USB geht, wird nicht erklärt.


[Beitrag von willy_wonka am 03. Jan 2013, 12:29 bearbeitet]
willy_wonka
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Jan 2013, 20:58
Jetzt konnte ich noch mehr testen:

vob-Problem:
Wenn im entsprechenden Video-Ordner eine video_ts mit angelegt ist, kann diese angewählt werden, damit alle vobs hintereinander abgespielt werden.

SMART HUB - Apps downloaden
Von langsamen Herunterladen der Apps ist morgens oder mittags (MEZ ) keine Rede. Hängt also eher mit meiner bescheidenen DSL-Leitung zusammen.
Mittlerweile sind viele Apps verfügbar (für einen Receiver natürlich), die meisten werden aber von normalen Mitteleuropäern nicht genutzt.

Fernbedienung
Wie meiner Komponentenliste zu entnehmen ist, besitze ich noch einen Plasma-Panasonic Fernseher PX80EA (37 Zoll). Ein entsprechender Fernsehercode zur Bedienung des Panasonic ist leider nicht vorhanden. Die in der Samsung-BDA aufgeführten Code sind nicht kompatibel mit meinem Panasonic. Schade.
Vorsicht bei der Benutzung der Fernbedienung als TV-Fernbedienung. Wenn man die TV-Taste drückt, nimmt der Receiver keine Befehle für BluRay, SAT oder SMART HUB entgegen. Die Fernbedienung zeigt dies aber nicht an. Man könnte meinen, die Fernbedienung sei defekt.
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Jan 2013, 23:07
Zu Deinem Problem mit den Radio-Sendern:

Wenn Du die Senderliste auf hast kannst Du nach Recht/Links drücken und auswählen ob
Dir ALLE Sender, NUR TV_Sender oder NUR Radiosender angezeigt werden.
willy_wonka
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Jan 2013, 23:53
Dank dir. Aber löst die Problematik nicht, da ich nicht den Fernseher starten möchte, um Radio zu hören. Da kann ich mir die Belegung der Sendeplätze (in meinem Falle sind das die drei beliebtesten Radiosender auf 44, 55 und 66) besser merken. Und es funktioniert tadellos.
alcatec
Neuling
#16 erstellt: 04. Jan 2013, 07:55

willy_wonka schrieb:
@SickSociety
Teste doch bitte mal, ob mkvs über Netzwerk (LAN) abspielbar sind. Der Player selbst sagt das, was ich eigentlich nicht (mehr) sehen wollte:

"Nicht unterstütztes Dateiformat"



Ich hatte ähnliche Probleme, das hat bei mir geholfen:

1. Netzwerk Speed zu gering: Meine Übertragungsgeschwindigkeit lag vorher bei ca. 40 MBit/s (WLAN), dass ist offensichtlich nicht ausreichend für große MKV's. Nach Umstellung auf eine WLAN Bridge liegt die jetzt im Schnitt bei 150 Mbit/s und schon laufen die MKV's über LAN problemlos.

2. Twonky Media Server: Das Teil ist aus meiner Sicht nicht wirklich prickelnd, habe ihn bereits nach kurzer Zeit wieder entsorgt. Ich verwende jetzt den Wild Media Server. Dort lassen sich wesentlich granularer diverse Einstellungen (Protokolle, Codecs, Frames, usw.) vornehmen, ausserdem gibt es bereits viele vordefinierte Endgeräte-Profile unter anderem für den Samsung BD Player. Seit ich den WMS einsetze läuft alles wie Butter und ich kann zusätzlich noch andere Clients wie z.B. eine XBox bedienen, die ja bekanntermaßen kein MKV unterstützt.


[Beitrag von alcatec am 04. Jan 2013, 07:56 bearbeitet]
willy_wonka
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Jan 2013, 10:30
@alcatec
Ich habe ein Zyxel-NAS (NSA310), auf dem Twonkey vorinstalliert ist. Da ist der Austausch gegen WMS nicht vorgesehen. Wie hast du das gelöst bzw. wie ist da deine Konfguration (Hard-und Software)?


[Beitrag von willy_wonka am 04. Jan 2013, 16:32 bearbeitet]
willy_wonka
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Jan 2013, 13:19
Ich unterhalte mich wohl gerade mit mir selbst, egal:

Er spielt jetzt mkv ab.

Auf dem NAS die Twonkey-Einstellungen aufgerufen, den Cache gelöscht (es waren noch die Einstellungen des WD TV LIVE HD eingestellt), einen neuen Netzwerkscan durchgeführt (die IP des BD wird erkannt) und in den Einstellungen "Samsung SMART TV" eingestellt. Das wars!
Jetzt wird mkv wunderbar abgespielt, damit hat der BD meine WD TV LIVE HD komplett ersetzt. Wunderbar!

@alcatec
Damit haben sich meine Fragen komplett erledigt. Es liegt also weder an der Geschwindigkeit noch an der Media Server Software. Ich kann Twonkey jetzt ausnahmslos empfehlen. Trotzdem danke für die Antworten.
ratrax
Inventar
#19 erstellt: 04. Jan 2013, 23:18
Kann man manuel die Auflösung und Hz einstellen die er wiedergeben soll?
Also 1080p mit 50hz über usb z.b und dann wechseln auf 60hz odet 24hz?
willy_wonka
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Jan 2013, 17:35
Unter USB ist das nicht möglich. Kein Menü dafür vorhanden.
ratrax
Inventar
#21 erstellt: 05. Jan 2013, 18:05
Danke, das heisst er wird immer mit 1080p 60Hz ausgeben nehme ich an, oder?
alcatec
Neuling
#22 erstellt: 05. Jan 2013, 18:34
Kann jemand von Euch aufzeichnen und wenn ja auf welche Hardware? Ich habe jetzt sämtliche HD's und USB Sticks durch, die lassen sich alle problemlos formatieren, aber beim Versuch einer Aufnahme streikt er.
willy_wonka
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Jan 2013, 19:19
@ratrax
Du kannst dem Player die entsprechenden Auflösungen bis 1080p24hz jeweils für die Wiedergabe über BluRay, DVD oder DTV (DVB-S2) vorgeben oder automatisch einstellen lassen. 50Hz oder 60Hz lassen sich generell nicht separat einstellen.

@alcatec
Ich habe auf die Schnelle einen USB-Stick 8GB (Sharkoon Flexi-Drive 4) über das Player-Menü formatiert (Menü-Aufzeichnungen-Formatieren) und ein Deluxe-Video aufgenommen (via REC-Taste auf der Fernbedienung). Es geht einwandfrei. Keine Probleme. Löschen des Videos aber nur während der Wiedergabe möglich. Ansonsten aber wirklich easy.
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 06. Jan 2013, 11:17
Brauch mal Hilfe....

Mein BD zeigt mir an, das er mit dem Netzwerk verbunden ist (via LAN-Kabel)
Allerdings bei dem Versuch etwas aus dem Netzwerk anzuschauen kommt die Meldung: "Zugriff auf das Gerät fehlgeschlagen. Gerät überprüfen ...."


Was muss ich am PC einstellen? (Bin Netzwerk-Noob)
willy_wonka
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Jan 2013, 15:11
@SickSociety
Teil uns mal deine Konfiguration mit (welche Geräte sind in deinem LAN vorhanden, DHCP oder statisch, Router, NAS ect.). Vielleicht können wir helfen.

@alcatec
Ich habe heute morgen einen Film aufgezeichnet. Die Timer-Programmierung war simpelst. Einziger Kritikpunkt: Der Timer hält sich 100% an die EPG Vorgaben. Das bedeutet Start und Stopp nach Vorschrift und schwupps, fehlten 15 Minuten (der Film begann 15 Minuten später). Lösung: Man sollte manuell dem Timer etwas mehr Zeit geben. Das geht ebenfalls.

@All
Das Laufwerksgeräusch beim Abspielen von verschiedenen DVDs kann schon den ein-oder anderen nerven. Mich stört es nicht.


[Beitrag von willy_wonka am 06. Jan 2013, 15:18 bearbeitet]
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Jan 2013, 19:22
Also an meinem LAN ist nur der PC und der BD-Player

Beides geht an eine Fritzbox.

Der Player zeigt mir ja auch das Netzwerk an und im Bereich Smart-Hub kann ich auch alles machen.

Nur kann ich keine Audio/Video-Dateien vom PC über den Player laufen lassen.


Mit dem DHNC/NAS usw. kann ich nicht´s anfangen (ausser mit genauer Beschreibung. Bin ja nicht Dumm, nur "Netzwerkuninteressiert")
willy_wonka
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Jan 2013, 20:01
Nun, du brauchst die AllShare-Software von Samsung auf deinem PC. Downloaden unter samsung.com, nachzulesen in der BDA, Seite 73.
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 06. Jan 2013, 20:26
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil....

Danke!
Juney
Neuling
#29 erstellt: 08. Jan 2013, 01:17
Hallo Zusammen,

ich habe mehrere Fragen zu dem Blu Ray Player. Ich suche einen Player womit ich auch Sendungen aufnehmen kann, da mein Samsung TV D5700 leider keine PVR Funktion hat. Da habe ich mich beim TV Kauf mal gar nicht informiert. *fail*

Der BD D6900S ist leider nicht mehr verfügbar. Ist denn der E6300S das Nachfolge Modell?
Beim Händler habe ich gehört ich kann ausschließlich das Aufnehmen, was ich gerade schaue. Ist das korrekt? Kann ich keine Sendung programmieren?
Man sagte mir ich müsste ggfs. ein 2. Antennkabel legen; das geht aber leider in der Mietwohnung nicht.

Den E6300 mit C/T Tuner habe ich letztens im Angebot gesehen. Könnte ich denn z.B. dann über Satellit TV Schauen und über DVB-T aufnehmen?

Ich kenne mich leider mit dem Thema überhaupt nicht gut aus....

Früher hatten wir Kabel, da konnte ich mit meinem Videorekorder alles aufnehmen, egal wann.

Ich würde mich sehr über eine Nachricht freuen.
willy_wonka
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Jan 2013, 06:01
@Juney
Kurz und knapp:

Der 6300 ist der Nachfolger des 6900. Es gibt zwei Varianten des Players: 6300 (mit DVBT/C) und der 6300S (mit DVB-S2, also EINEM SAT-Tuner). Eine Programmierungsfunktion haben beide Geräte, man kann bis 28 Sendungen in der Zukunft liegend aufnehmen. Da nur ein Tuner vorhanden ist, kann auch nur eine Sendung aufgenommen werden, ob eben direkt oder später mit Programmierung ist völlig egal. Du kannst in bestimmten Fällen jedoch z. B. ProSieben aufnehmen und SAT1 schauen, das geht. Dein Verkäufer hat dich also leider falsch informiert. Wenn du mehr willst, musst du einen Twinsat-Receiver kaufen, für den du dann tatsächlich 2 Antennenkabel benötigst.
Juney
Neuling
#31 erstellt: 08. Jan 2013, 09:34
Hi,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Was meinst Du denn mit "in bestimmten Fällen"? Ist es generell möglich ein Programm zu schauen und ein anderes aufzunehmen?
Oder was muss ich dafür was bestimmtes beachten und Einstellungen vornehmen?

Was wäre denn sinnvoller? Ein 6300S, oder? Da ich über DVB-T nicht soviele Sender empfangen kann.

Ok, einen Twinsat-Receiver... da müsste ich mich sonst auch noch mal reinlesen.
Wann kommt denn die neue Serie an BD von Samsung auf den Markt?
willy_wonka
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Jan 2013, 09:51

Juney schrieb:
Hi,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Was meinst Du denn mit "in bestimmten Fällen"? Ist es generell möglich ein Programm zu schauen und ein anderes aufzunehmen?

Wenn eine Sendergruppe auf der gleichen "Polarisationsebene" ist, dann geht das. Dazu gehören z. B. die ProSieben/SAT1-Gruppe, die RTL Group usw.. Dazu stehen in den einschlägigen SAT-Foren viele Informationen. Du benötigst demnach keinen Twinsat-Receiver.


Juney schrieb:

Oder was muss ich dafür was bestimmtes beachten und Einstellungen vornehmen?

Keine Einstellungen nötig. Es muss die gleiche Polarisationsebene vorhanden sein, auf welcher der Kanal zum Aufnehmen und der Kanal zum gleichzeitigen Anschauen vorhanden sind.


Juney schrieb:

Was wäre denn sinnvoller? Ein E6300S, oder? Da ich über DVB-T nicht soviele Sender empfangen kann.

Sinnvoll ist das, was deiner Konfiguration zuhause am Besten entspricht. Hast du Zugang zu einer SAT-Anlage ohne Zusatzkosten ist der E6300S interessant. Gibt es Kabel im Hause wäre der E6300 interessanter. Einschränkung: der E6300 kann entweder Kabel ODER DVB-T. Nicht beides gleichzeitig.


Juney schrieb:

Ok, einen Twinsat-Receiver... da müsste ich mich sonst auch noch mal reinlesen.

Gute Idee.


Juney schrieb:
Wann kommt denn die neue Serie an BD von Samsung auf den Markt?

Bitte ergooglen.

Aber mal unter uns:
Der E6300S ist ein 3D BluRay-Player mit SAT-Tuner. Wenn aber das Aufnehmen der Sendungen oberste Priorität hat, dann wäre ein Twinsat-Receiver die beste Lösung. Brauchst du überhaupt 3D, BluRay, DVD und DLNA? Das kaufst du nämlich mit.
Juney
Neuling
#33 erstellt: 10. Jan 2013, 13:05
Hi,
danke für die Erklärung.

Stimmt du hast Recht, 3D benötigt ich nicht, da mein TV nicht 3D fähig ist und ich mir in der nächsten Zeit keinen 3D fähigen kaufen werde.
Aufnehmen ist nicht die höchste Prio... ich suche halt einen Player, da mein alter DVD-Player so langsam den Geist aufgibt und dachte, dass es "einfach" wäre ein Kombi Gerät zu finden

Danke für den Tipp mit den SAT-Foren und dem Twin Sat Receiver... da werde ich mich dann noch mal schlau machen.

Viele Grüße
pygmalion
Neuling
#34 erstellt: 17. Jan 2013, 17:07
hy zusammen,
bin neu hier also nicht streng sein....
ich hoffe ich bin hier bei denn richtigen spezialisten
Bin nämlich am überlegenob ich mir den BD E6300S anschaffen soll... hab jetzt auch das ganze netz soweit ich konnte durchsucht und naja so richtig sicher bin ich nicht, deshalb hoffe ich das ihr mir bei meiner entscheidung helfen könnt....

erstmal für mich wichtig:
1. "Eine" Ferbedienung
2. Sat
3. bild

Eigentlich wollte ich mir erst nur ein Sat-Receiver holen, da mein Kabelanschluss ab den 1.2 ausläuft, Bevor ich auf den BD e6300S aufmerksam wurde.

Zuhause hab ich noch denn alten PS3 rumliegen der eigentlich als player ein tolles Bild macht jedoch ist er für mich etwas zu laut und verbruacht unnötig viel Strom.
jetzt hab ich bei amazon mal so mal so antworten gelesen und was mich etwas beunruhigt ist der Sat Receiver der eingebaut ist?!?!?!?
Wie ist er denn?
Was hat es aufsicht mit dem Heiß werden des Kabels?
wie ist denn das Bild und die Umschaltzeit vom Sat?

also leute ich meld mich hier bei euch weil ich mir nicht vorstellen kann das ein Fachmann aus eigener Erfahrung berichten kann/würde ...ich glaub nämich, er würde genau das erzählen würde ich auch aus der Samsung seite entnehmen würde, deshalb ist mir eure meinung / Erfahrung schon eher wichtig und aussage kräftig

ja dann jetzt schonmal danke

PS: bin ich hier überhaupt richtig
willy_wonka
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 17. Jan 2013, 19:00
Salve, pygmalion!

Ich versuche es kurz zu machen. Die Amazon-Rezension wegen dem heißen LNB-Anschluss habe ich auch gelesen und musste schon ein wenig schmunzeln. Meine Erfahrung damit: Blödsinn.

- Umschaltzeiten von SD auf HD und umgekehrt sind etwas über 2 Sekunden, also absolut im Rahmen.

- Das Bild richtet sich auch wesentlich nach dem verwendeten Fernseher. Ich habe auf einem 4 Jahre alten Panasonic-Plasma ein Topbild, gestochen scharf und detailreich.

- Wenn du einen aktuellen Samsungfernseher dein eigen nennen kannst wird die BD Fernbedienung in der Regel auch dessen Funktionen übernehmen können.

- Der SAT-Receiver kann auch so eingestellt werden, dass er immer die jeweils verwendete Senderauflösung selbst erkennt und entsprechend ausgibt. Diese Funktion ergibt aber ein schlechteres Bild als das immer hochskalierte Bild auf 1080p,(selbst ARD und ZDF-HD kommen besser mit 1080p, da diese in Deutschland nur mit 720p ausgestrahlt werden). Der Upscaler funktioniert also hervorragend.

Noch Fragen?
SickSociety
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 17. Jan 2013, 22:00

willy_wonka schrieb:


- Wenn du einen aktuellen Samsungfernseher dein eigen nennen kannst wird die BD Fernbedienung in der Regel auch dessen Funktionen übernehmen können.



Selbst bei meinem 4 Jahre alten Samsung-Plasma ging die Fernbedienung vom BD 6300S.

Bin nun aber umgestiegen auf einen Samsung 55" 3D-LED TV.



Ich hatte den internen Sat-Receiver eine Woche lang im Betrieb und kann mich absolut nicht beschweren
über ihn.
Umschaltzeiten - Sehr gut
Bild - Sehr gut
Warmes/Heisses Koax-Kabel --wenn stört es? Man greift da ja nicht dran oder?
Und ich hatte noch nie Probleme mit Koax-Kabel welches warm/heiss wurde.
pygmalion
Neuling
#37 erstellt: 17. Jan 2013, 22:10
WAU Danke für die schnelle Antwort wonka
...
ja das der Kabel heiß werden kann war für mich eigendlich auch etwas komisch aber schon wichtig da ich es als Hauptreceiver benutzten will.
Das heißt der BD wird meistens für den SAT benutzt
...
aber laut deiner Aussage würde ich eigentlich mit diesem gerät nix Falsch machen oder?
und was sagst du zur der lautstärke wenn ne Bluray drin ist ?

oder sollte ich mir doch lieber nur ein reinen Sat-receiver holen??
da bin ich wirklich noch am schwanken?
willy_wonka
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 17. Jan 2013, 22:34
Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen. Am lautesten werden Musik-CDs, dann DVDs abgespielt. Eine BluRay läuft nach Einlesen am leisesten. Der Player kann wirklich vieles, aber sicherlich nicht alle Erwartungen erfüllen. Alles in allem aber eine klare Kaufempfehlung, wenn der eigene Fernseher die Features des 6300S nicht bietet!
pygmalion
Neuling
#39 erstellt: 17. Jan 2013, 23:34
Also den e6300s würde ich mit mein samsung ue 40b6000 kombinieren... Ich denke mal die beiden Teil obwohl der TV paar Jahre auf den Buckel hat würden gut miteinander harmonieren
Naja ich denke mal ich werde es tun und den e6300s kaufen ist ja auch zurzeit bezahlbar 170€ das geht ja noch also zusammengefasst 80€ für Sat und 90€ BD+3D Player ist doch eigentlich ein guter Deal oder?
pygmalion
Neuling
#40 erstellt: 22. Jan 2013, 16:25
so hy zusammen hab mich jetzt doch gegen den kauf entschieden.
aber ich muss sagen ich hätte es beinahe gekauft.
Das Teil ist echt gut und für denn preis kann es verdammt viel
...aber
ich dachte mir da ich eh nächstest Jahr ein neuen TV holen werde wird das dann auch einer mit sat sein... so mit das eine Problem gelöst werden wird und naja Bluray ok wie oft gucke ich schon Bluray da reicht mein Playsy auch aus... dann ist er halt etwas laut ...und ende desjahres kommt eh der vierte
aber damit ich mir die zeit nicht ganz so ohne Sat TV verschleudern will hab ich mir das easy one hd + basic mit HD- Karte gestern für 60 € geholt ist doch ok...
mal gucken wie der Receiver ist hab echt eigentlich nur was schlechtest gehört hahaha ok morgen mal einschalten und gucken wenn nicht bring ich es einfach zurück
....
PS:
Danke für die Infos am Anfang
norsen_vec
Neuling
#41 erstellt: 28. Jan 2013, 18:30
Hallo an alle,

seit kurzem habe ich auch einen Samsung Blue-ray Disc-Player BD-E6300S. Nun habe ich einen Samsung Wireless LAN Adapter (WIS12ABGNX - wie in der Bedienungsanleitung empfohlen) gekauft. Das Problem ist nun, das der Player den W-Lan Stick nicht erkennt. Normale USB Sticks (Bilder, Musik abspielen u.s.w.) erkennt er ohne Probleme. Den o.g. W-Lan Stick aber nicht. Ich hab keine Ahnung, was ich anstellen soll... hat jemand eine Idee? Besten Dank schon einmal...
birne2811
Neuling
#42 erstellt: 14. Feb 2013, 00:33
Hallo,

ich will mir den Player vielleicht auch holen....
Mir stellt sich aber noch eine entscheidende Frage:

Die aufgenommenen Filme kann ich die auch brennen oder die Festplatte an den PC anschließen und diese weiter verarbeiten?


LG

Danke


Oder weiß jemand eine Alternative?? der LG HR 923S ?


[Beitrag von birne2811 am 14. Feb 2013, 00:39 bearbeitet]
Kallesam
Neuling
#43 erstellt: 14. Feb 2013, 21:47
Hi, wäre mal interessant welche externen Festplatten Ihr verwendet, die ohne Probleme laufen. Nach Betriebsanleitung soll ein USB-Stick nicht möglich sein. Möchte mir den Blu-Ray-Player von MM holen. Ist gerade im Angebot.
Gruß Kalle
Lambretta1965
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 16. Feb 2013, 20:28
Ich habe den Player jetzt seit 2Monaten und bin eigentlich sehr zufrieden.

Mit dem Wlan Dobgle hatte ich auch schon meine Probleme. Funktionierte erst wunderbar, und nachdem ich eine Festplatte (4Jahre alte 500GB WD IDE Platte) dran hatte wurde er nicht mehr erkannt. Also Kanalliste auf einen Stick gesichert und das Gerät auf Werkseinstellung zurückgesetzt.
Danach ging das mit Wlan wieder.

Mich würde aber auch interessieren, ob ich aufgenommene Filme irgendwie auf den PC bekomme.
Der PC will die vom Player formatierte Festplatte nämlich nicht erkennen.

Und seit heute bietet mir der Player ein Update auf Vers. 1004.
Hat dies schon jemand durchgeführt und was für Verbesserungen oder gar Verschlechterungen verbergen sich dahinter?
willy_wonka
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Feb 2013, 21:06
Weiter oben habe ich bereits geschrieben, dass USB Sticks funktionieren. Ich habe derzeit eine externe 3.5 Zoll Festplatte mit 500 GB von Samsung in Betrieb ohne Probleme. Ein Sichern der Filme ist mit Linux (Ubuntu) möglich. Soeben wurde 1040 aufgespielt. Unterschied,bis jetzt: Die maxdome-App reagiert schneller, kann aber immer noch nicht an meinem Anschluss die richtige Bandbreite ermitteln. I don't care.....
bobo-
Neuling
#46 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:49
Habe seit ein paar Tagen auch den BD-E6300S. Habe den BD-Player an einem LG-TV 42LM760s angeschlossen, mit SAT-Priority-Switch am LNB, Vorrang hat der Samsung BD, damit ich am BD-Player aufnehmen kann, während ich am LG etwas anderes sehen kann. Habe den BD via Audio an meiner Harman-Kardon Stereoanlage über Cinch angeschlossen, um ab und zu auch Musik-CDs und MP3-CDs anhören zu können.
Soweit meine Wunschvorstellung.
Bin bisher im Großen und Ganzen eigentlich auch zufrieden, bis auf einige Dinge die noch nicht so recht klappen:

A) ich konnte bisher keine Festplatte am Gerät für die Aufnahme anschließen. Jedesmal kommt die Fehlermeldung "Gerät hat den Leistungstest nicht bestanden." Habe mir vom Händler eine Seagate Expansion STBX500200 mit dem BD-Player gekauft. Habe ihn damals extra gefragt, ob diese kompatibel ist, darauf meinte er, dass sie mit Samsung noch nie Probleme hatten. Habe auch einen USB-Stick von Intenso mit 16 GB probiert - gleiche Fehlermeldung. Welche Festplatte sind kompatibel? Gibt es irgendwo eine Liste? Ich dachte an eine Speicherkapazität von ca. 200 - 500 GB.
PS: lesen lassen sich die Festplatten bzw. USB-Sticks schon, aber nicht für die Aufnahme verwenden.

B) Was mich auch stört ist, dass jedesmal, wenn ich den BD-Player einschalte, sich der Fernseher sofort mit einschaltet. Ist das bei euch auch so? Wenn ich eine Musik-CD einlege brauche ich den TV nicht.
Kurios: schalte ich dann den TV ab, schaltet sich auch der Samsung ab - ist das ein Kompatibilitätsproblem oder wäre es das gleiche mit einem anderen Player oder einem anderen TV?

Das wärs vorerst mal gewesen.
Hoffe jemand kann mit Tipps geben.
Herzlichen Dank schon mal im Voraus.
bobo-
Neuling
#47 erstellt: 21. Mrz 2013, 21:54
Die beiden Probleme sind mittlerweile gelöst.

zuA) Die Seagate-Festplatte wurde umgetauscht, die neue geht jetzt einwandfrei.
zuB) Das Einschalten des TVs konnte ich nach Chat-Hilfe von Samsung auch lösen:
Lösung: "Deaktivieren Sie Anynet an Ihrem Blu-ray Player, dann schaltet sich der Fernseher nicht mehr mit an. Gehen Sie in das Menü des Players. Wählen Sie dort die Punkte „System - Anynet+ HDMI CEC - Einstellungen“ aus. Stellen Sie hier die Funktion „Anynet+ HDMI-CEC“ auf „Aus“."


Jetzt ist aber wieder neue Probleme aufgetaucht:

Bei MKV-Dateien, die er ja eigentlich abspielen sollte, kommt die Fehlermeldung "Nicht unterstütztes Dateiformat". Ich spiele die MKVs am TV über LAN von einer LaCie-Netzwerkfestplatte ab, gleiches wollte ich nun mit dem Samsung machen, da dieser auch die VIDEO-TS-Containerunterstützung hat.
VOB (VIDEO_TS) lassen sich abspielen, allerdings nicht im Fullscreen-Modus.
Hier zeigt der TV ein verzerrtes Bild. Liegt das am LG oder am Samsung-Player?
Der LG selbst spielt MKV ab, aber nicht die VOB-Container.

Die LaCie ist als Media-Streaming-Server konfiguriert.
Weis hier zufällig jemand Rat?
dlna-FAN
Neuling
#48 erstellt: 23. Mrz 2013, 18:06
Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken mir auch einen BD-E6300S zuzulegen.
Da ich eine USB-Disk anschliessen will, eine Frage: wie ist das mit dem USB-Anschluss gelöst?
Bekommt man das Kabel einigermassen gut verlegt oder ragt der Stecker in den Raum hinein?
Ich habe leider keine brauchbaren Bilder im Netz gefunden
tomas7
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 24. Mrz 2013, 09:29
Hallo,
bevor ich einen neuen threat eröffne poste ich meine Fragen bezüglich des BD-E6300 players mal hier rein.
Und zwar.

Ich habe mir das Gerät gestern zugelegt. Anschließen und einrichten lief alles wunderbar. Allerdings.
Wenn ich eine DVD reinlege, fängt es im Laufwerk echt laut an zu klappern bis es dann im Menue ist. Also man ist echt schon erleichtert wenn er heil dort angekommen ist. Zum zweiten, wird der Film dann abgespielt, ist das klappern dann weg, allerdings hört man dann ein summen was immer mehr zum Ende des Filmes abnimmt. Mit dem Summen meine ich solch ein Geräusch wie bei etwas älteren CD Laufwerken.

Das erste Phänomen tritt bei jeder DVD auf, das zweite bei einigen.


Ist das Normal?
Kuckucks
Inventar
#50 erstellt: 24. Mrz 2013, 12:55
Hi,

Ich spiele miät dem Gedanken den BD-6300 zuzulegen.

Die Frage: Ich möchte den Samsung als Sat Empfänger nutzen für meine DVB-T Antenne. Bekommen ich dann mit dem Samsung ein besseres Bild hin. Sprich kann er die Kanäle hoch scalieren da das DVB-T Signal nicht gerade sehr toll aussieht ??
tomas7
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 25. Mrz 2013, 09:01
Hallo Kuckucks,
ob er das Signal hoch skaliert weiß ich nicht. An deiner Stelle würde ich das einfach mal ausprobieren. Bei mir in der Gegend nehmen sie ohne Probleme die Ware wieder gegen Geldrückgabe zurück. Die Fernbedienung ist, bei mir zumindest, auch so verpackt das man das Verpackungsmaterial nicht kaputt reißen muss.
Hoffe das konnte dir etwas helfen.



Hat jemand vielleicht eine Antwort auf meine Fragen?

Gruß, Tomas
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
BD > Samsung BD-E6300S.
Biker64 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  5 Beiträge
Samsung BD-E6300s
dima4ka am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  3 Beiträge
Neuer Samsung Blu-ray Player BD-E6300 vs BD-D6900
SplatterSven am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  10 Beiträge
Samsungs BD-E6300S macht was er will
Luger61 am 06.07.2017  –  Letzte Antwort am 07.07.2017  –  3 Beiträge
Samsung BD-C6500 Erfahrungen?
Rostam am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  2 Beiträge
Samsung BD-D6900 bzw. BD-D6900S Sammelthread
RichardJefan am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  973 Beiträge
BD Streamen
tschaly am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  3 Beiträge
SAMSUNG BD C6900 VS SAMSUNG BD D6500
SAMSUNG_CINEMA am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  8 Beiträge
Samsung BD-C8200/BD-C8500
Kriegshammer am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  518 Beiträge
Samsung BD-F6500 / BD-F7500
hjzimmer am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedJula
  • Gesamtzahl an Themen1.422.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.733