Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Samsung BD-D6900 bzw. BD-D6900S Sammelthread

+A -A
Autor
Beitrag
RichardJefan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2011, 16:21
Damit nicht wieder mehrere verschiedene Geräte unter einem Sammelthread behandelt werden (zu unübersichtlich) eröffne ich hiermit selbigen zum Samsung BD-D6900 bzw. BD-D6900S.
Ersteres Modell hat zusätzlich einen DVB-T/C, letzterer einen DVB-S2 Tuner integriert.

Technische Daten:
3D Blu-ray Player mit DVB-C/T-Tuner (bzw. DVB-S2)
• Integrierter DVB-C/T-Tuner (bzw. DVB-S2)
• PVR-Funktion für HD- und 3D-Aufnahmen
• Full HD mit 3D-Funktion
• 3D-Konverter (2D->3D) für SD- & HD-Inhalte
• Hyper Real Engine
• H.264, MPEG2/4, DivX-HD, MKV, u.v.m.
• Dolby True HD, DTS-HD Master Audio
• Ultra Fast Play
• Smart Hub, Samsung Apps, Search all, Your Video
• Design mit gebürsteter Silber-Optik
• HDMI 1.4; 1 x USB; AllShare; integriertes WLAN

Einen ersten sehr positiven Testbericht in englischer Sprache gib es hier: Click

Laut der deutschen Samsung Webseite Click (PDF- Pressemitteilung) werden die Geräte ab April für eine UVP von 299,00 Euro verfügbar sein.


[Beitrag von RichardJefan am 20. Mrz 2011, 16:23 bearbeitet]
RichardJefan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Mrz 2011, 19:35
Einen weiteren englischsprachigen, etwas ausführlicheren Testbericht vom gleichen Autor wie bei Trustedreviews gibt es hier bei Techradar zu lesen: Click
RichardJefan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mrz 2011, 10:50
Es gibt hier Click auf Youtube auch ein kleines Video Preview zum Samsung BD-D6900 zu bestaunen.
Dort ist auch zu sehen das das Gerät keine Laufwerksschublade besitzt, sondern nun ein Slot-In Laufwerk (wie bei Autoradios) hat. Anders wäre die geringe Bauhöhe wohl nicht machbar gewesen.
Auch von den Menüs kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen, wenn man mit den Samsung Produkten bislang nicht so vertraut ist.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Mrz 2011, 11:24
Ein weiteres, leider recht belangloses, englisches Review zum neuen Samsung BD-D9600 gibt es hier Click bei Battery Times zu lesen.
Hoffentlich kommen bald man ein paar ausführlichere Testberichte von deutschen Webseiten.
Bucky_2k
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mrz 2011, 02:21
Sehr interessant, dieses Gerät würde mir den Philips 46PFL8505 wieder schmakhaft machen, der kein PVR und einen schlechten Mediaplayer mit wenigen Codecs besitzt. Ist die 3D Funktionalität bei Nutzung eines Samsung D6900 Blu Ray Players in Verbindung mit einem Philips 46PFL8505 uneingeschränkt gegeben?

EDIT: Noch viel wichtiger: Im Test steht das Gerät nimmt kein Double/Dual Layer Discs. Heisst das ein gerade herauskommendes Gerät akzeptiert bereits die aktuellen 3D Filme auf 50GB BD nicht? Oder bezieht es sich auf DL-DVD's?

Gruß,

Bucky


[Beitrag von Bucky_2k am 24. Mrz 2011, 03:00 bearbeitet]
RichardJefan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mrz 2011, 11:21
Das Zitat "Einziger Wermutstropfen: Das Double Layer Format beherrscht der Samsung BD-D6900 3D Blu Ray Player und Recorder leider nicht." (bei derspeicherplatz homepage) ist hoffentlich schlichter Blödsinn oder ein Übersetzungsfehler. Gemeint war hier wohl das der BD-D6900 keinen Twin-Tuner für die Aufnahme via DVB-C/T oder DVB-S2 integriert hat, wie sein größerer Bruder der im Sommer erscheinen soll.

Ein technisches Datenblatt in deutscher Sprache zum Samsung BD-D6900 kann man hier Click finden, aber sieht irgendwie nicht offiziell aus.

Ich denke das Samsung spätestens ab Ende nächster Woche sowohl das Handbuch als auch das offizielle technische Datenblatt auf ihrer Webseite zum Download bereit stellen. Laut meinen örtlichen Händler steht der Auslieferungstermin für den Samsung BD-D6900 momentan auf dem 31.03.2011.


[Beitrag von RichardJefan am 24. Mrz 2011, 11:51 bearbeitet]
RichardJefan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Mrz 2011, 22:25
Ein Händler war so freundlich und hat hier Click das offizielle technische Datenblatt zum Samsung BD-D6900 hochgeladen.
Achtung der Link ist nicht unbegrenzt gültig, aber wann er verfällt kann ich auch nicht sagen.

Ich bete schon Mal vorab das das Laufwerk nicht so laut ist wie beim Panasonic DMP-BDT110, den ich wegen dieses Umstandes leider wieder zurückschicken musste. Die Bildqualität des Panasonic war allerdings genial und mit das Beste was ich bislang gesehen habe.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2011, 23:21
Heute hat mich mein örtlicher Händler informiert das der Samsung BD-D6900/EN (jene Version mit DVB-T und DVB-C Empfänger) nächste Woche (KW14) eintreffen soll.
Leider noch keinen konkreten Termin für den Samsung BD-D6900S (mit DVB-S2 Empfänger) wie ich ihn denn gerne hätte.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Apr 2011, 20:13
Und schon wieder ein neuer Testbericht Click in englischer Sprache, diesmal bei Reghardware.
Das es den einzigen USB-Port nur vorne, hinter einer Klappe gibt ist in der Tat etwas "unglücklich" (diplomatisch gesprochen). Das Hochrechnen (upscaling) von DVD's stufte der Autor nur als durchschnittlich ein...dennoch war er insgesamt vom Gerät sehr angetan.
Samsung-Klaus
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2011, 17:25
Kann man den D6900S mit dem C9090 verbinden um so Satellitenempfang zu bekommen ???
386trash
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Apr 2011, 17:49
Ah sehr geil. Ich wollte mir eigentlich den BD-C8500 holen, aber dieses Ding ist ja mal mega cool. Ich hätte aber nochmal zwei Fragen dazu:

1. Bei unserem alten analogen Rekorder hat man das Antennenkabel in den Rekorder gesteckt und dann ein kürzeres Antennenkabel vom Rekorder in den Fernseher. Wie macht man das hier und wenn es genauso ist, kann ich dann gleichzeitig eine Sendung aufnehmen und am TV noch etwas gucken?
Wenn es anders ist, kann ich dann nicht einfach mein Signal an der Antennenbuchse in zwei Adapter aufteilen und ein Kabel zum Rekorder und eins zum Fernseher legen?

2. Habe ich das richtig verstanden, dass ich von KD noch ein CI+-Modul und eine weitere Smartcard bräuchte, obwohl ich ein Alphacrypt Light Modul inkl. Smartcard schon für meinen Fernseher habe?

Danke schonmal.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Apr 2011, 21:28

Samsung-Klaus schrieb:
Kann man den D6900S mit dem C9090 verbinden um so Satellitenempfang zu bekommen ???

Ja, einfach den D6900S via HDMI mit dem C9090 verbinden.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Apr 2011, 21:46

386trash schrieb:

1. Bei unserem alten analogen Rekorder hat man das Antennenkabel in den Rekorder gesteckt und dann ein kürzeres Antennenkabel vom Rekorder in den Fernseher. Wie macht man das hier und wenn es genauso ist, kann ich dann gleichzeitig eine Sendung aufnehmen und am TV noch etwas gucken?
Wenn es anders ist, kann ich dann nicht einfach mein Signal an der Antennenbuchse in zwei Adapter aufteilen und ein Kabel zum Rekorder und eins zum Fernseher legen?

2. Habe ich das richtig verstanden, dass ich von KD noch ein CI+-Modul und eine weitere Smartcard bräuchte, obwohl ich ein Alphacrypt Light Modul inkl. Smartcard schon für meinen Fernseher habe?

zu 1. Der BD-D6900 hat nur einen Single-Tuner, man kann folglich NICHT gleichzeitig aufnehmen und ein anderes Programm schauen. In deinem Fall wäre einer der neuen Blu-ray Disc-Festplattenrecorder von Samsung sinnvoll. Ein paar Details hier Click.
Ein analoges Signal kann man einfach teilen, ein digitales welches noch entschlüsselt werden muss nicht.

zu 2. Ja, sofern man nicht nur die unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender sehen/aufnehmen will.
Samsung-Klaus
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2011, 22:15
Ja, einfach den D6900S via HDMI mit dem C9090 verbinden.

Bluray brauch ich ja nicht . Kabel an den D6900S und von da per Hdmi an den C9090 richtig ???nGeht die Bedienung auch mit der Touchscreen des C9090??
hitugesi
Neuling
#15 erstellt: 04. Apr 2011, 23:17
Hab Fragen.
Hat der Samsung BD-D6900 (Kabel) eine CI+ Schnittstelle und
wenn ja geht da überhaupt die PVR Aufnahme über USB.
Was ist Hyper Real Engine.
Gruß,Hans-J
RichardJefan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Apr 2011, 08:50

hitugesi schrieb:
Hat der Samsung BD-D6900 (Kabel) eine CI+ Schnittstelle und wenn ja geht da überhaupt die PVR Aufnahme über USB.
Was ist Hyper Real Engine.
Gruß,Hans-J

Ja, der CI+ Slot ist, ebenso wie der USB Anschluss, hinter einer Blende vorne rechts verborgen. PVR Aufnahmen gehen einzig und allein über USB, da der BD-D6900 KEINE interne Festplatte hat.
"Hyper Real Engine" ist Marketing Gewäsch und vergleichbar mit "unser Waschmittel wäscht weißer als weiß".

Der Samsung BD-D6900S mit DVB-S2 soll lt. meinem Händler ab Ende nächster Woche (KW15) ausgeliefert werden. Das Modell BD-D6900/EN mit DVB-T/C kommt diese Woche.
386trash
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Apr 2011, 08:59

RichardJefan schrieb:

zu 1. Der BD-D6900 hat nur einen Single-Tuner, man kann folglich NICHT gleichzeitig aufnehmen und ein anderes Programm schauen. In deinem Fall wäre einer der neuen Blu-ray Disc-Festplattenrecorder von Samsung sinnvoll. Ein paar Details hier Click.
Ein analoges Signal kann man einfach teilen, ein digitales welches noch entschlüsselt werden muss nicht.

zu 2. Ja, sofern man nicht nur die unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender sehen/aufnehmen will.


Das verstehe ich nicht. Warum kann ich denn nicht an meine Antennenbuchse einen Adapter setzen, wodurch ich dann theoretisch zwei Buchsen bekomme? Ich meine das Signal wird doch nur dupliziert und ich könnte zwei Abnehmer an den Adapter anschließen, oder nicht?
RichardJefan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Apr 2011, 09:51

386trash schrieb:

Das verstehe ich nicht. Warum kann ich denn nicht an meine Antennenbuchse einen Adapter setzen, wodurch ich dann theoretisch zwei Buchsen bekomme? Ich meine das Signal wird doch nur dupliziert und ich könnte zwei Abnehmer an den Adapter anschließen, oder nicht? :.

Sorry, habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ist ja noch etwas früh am Morgen.;)
Ich meinte das man bei digitalem DVB-C für jedes Endgerät ein CI(+) Modul + Smartcard benötigt, wenn man den/die Receiver in vollem Umfang nutzen möchte (sprich nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender sehen will).
Das eigentliche Antennensignal kann man selbstverständlich mit einem Verteiler/Adapter aufsplitten und dann zu zwei verschiedenen Endgeräten schicken.


[Beitrag von RichardJefan am 05. Apr 2011, 09:52 bearbeitet]
386trash
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Apr 2011, 16:48
@ RichardJefan

Danke nochmal für deine Klarstellung. Dachte ich es mir doch.

Soll ich denn nun eher diesen Player kaufen und mir eine schöne 1TB Platte anschließen oder so ein neues Recordermodell von Samsung nehmen. Ich dachte da an den BD-D8500. Weiß jemand zufällig, wann der rauskommen soll?
RichardJefan
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Apr 2011, 17:15

386trash schrieb:
Soll ich denn nun eher diesen Player kaufen und mir eine schöne 1TB Platte anschließen oder so ein neues Recordermodell von Samsung nehmen. Ich dachte da an den BD-D8500. Weiß jemand zufällig, wann der rauskommen soll? :.

Tja, die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Der BD-D8500/EN soll ab KW20 ausgeliefert werden, also Mitte Mai.
Aber mit Lieferterminen nehmen es die Hersteller leider nicht immer so genau.
386trash
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Apr 2011, 17:27
Ok danke. Außer, dass der BD-D8500 eine eingebaute Festplatte besitzt und ich das Signal bei diesem nicht splitten müsste, gibt es keine weiteren Unterschiede oder?

BTW: Führt das Splitten auch zu einer schlechteren Qualität?
RichardJefan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Apr 2011, 18:45

386trash schrieb:

BTW: Führt das Splitten auch zu einer schlechteren Qualität?

Minimale Verluste sind immer gegeben, aber in der Praxis insbesondere bei digitalen Signalen i.d.R. zu vernachlässigen. Der Verteiler sollte aber qualitativ anständig sein (gute Abschirmung und die erforderlichen Frequenzen vollständig abdecken). Ein sehr preiswertes und in der Praxis bewährtes Modell gibt es z.B. von Axing Click oder aber auch von Kathrein Click.
386trash
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Apr 2011, 18:53

RichardJefan schrieb:

386trash schrieb:

BTW: Führt das Splitten auch zu einer schlechteren Qualität?

Minimale Verluste sind immer gegeben, aber in der Praxis insbesondere bei digitalen Signalen i.d.R. zu vernachlässigen. Der Verteiler sollte aber qualitativ anständig sein (gute Abschirmung und die erforderlichen Frequenzen vollständig abdecken). Ein sehr preiswertes und in der Praxis bewährtes Modell gibt es z.B. von Axing Click oder aber auch von Kathrein Click.


Ich danke vielmals.
Ande81
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Apr 2011, 12:18

RichardJefan schrieb:

386trash schrieb:

BTW: Führt das Splitten auch zu einer schlechteren Qualität?

Minimale Verluste sind immer gegeben, aber in der Praxis insbesondere bei digitalen Signalen i.d.R. zu vernachlässigen. Der Verteiler sollte aber qualitativ anständig sein (gute Abschirmung und die erforderlichen Frequenzen vollständig abdecken). Ein sehr preiswertes und in der Praxis bewährtes Modell gibt es z.B. von Axing Click oder aber auch von Kathrein Click.


Sorry ein bisschen Offtopic... nicht böse sein
Wenn ich mir so einen Verteiler/Weiche holen würde... könnte ich damit z.B. Pro7 schauen aber mit einem Recorder SAT1 aufnehmen. Bei mir habe ich leider nur ein Kabel von der Satelittenschüssel in die Wohnung gelegt...ich Depp
Wird aber vermutlich nicht gehen... oder?
Gibt es evtl. noch ne andere Lösung, außer ein 2.tes Kabel zu legen?
Gruß und Danke
André
RichardJefan
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Apr 2011, 12:57

Ande81 schrieb:
Sorry ein bisschen Offtopic... nicht böse sein
Wenn ich mir so einen Verteiler/Weiche holen würde... könnte ich damit z.B. Pro7 schauen aber mit einem Recorder SAT1 aufnehmen. Bei mir habe ich leider nur ein Kabel von der Satelittenschüssel in die Wohnung gelegt...ich Depp
Wird aber vermutlich nicht gehen... oder?
Gibt es evtl. noch ne andere Lösung, außer ein 2.tes Kabel zu legen?

Die oben genannten Verteiler sind nur für einen Frequenzbereich von 5 bis 1000MHz ausgelegt und daher für Sat ungeeignet. Bei Sat benötigt man einen Frequenzbereich von 5-2400MHz und man muss noch viele andere "Kleinigkeiten" berücksichtigen. Ich bin kein Experte für Sat-Technik, daher poste deine Frage doch einfach mal hier Click im passenden Forum. Foren-Legende KuNiRider kann dort bestimmt weiterhelfen.

Zurück zum Thema: Samsung BD-D6900/EN bzw. BD-D6900S
Auf der polnischen Webseite von Samsung ist das Gerät nun offiziell gelistet Click.
Aber ein Handbuch habe ich leider auf die Schnelle nicht gefunden.
Numerus
Stammgast
#26 erstellt: 08. Apr 2011, 11:49
Bei Amazon.de ist der Player schon gelistet für Preis von 289€
ab den 16. April!

http://www.amazon.de...U/ref=dp_ob_title_ce

ist auch ein PDF mit Technischen Daten da bei.
superchecker24
Neuling
#27 erstellt: 08. Apr 2011, 22:14
... wird seit längerem bei amazon gelistet, angefangen hat es mit "Verfügbarkeit ab 11.4." jetzt sind wir schon bei 16.4. schiebt sich jeden Tag um einen weiteren Tag nach hinten ... mal sehen wann's wahr wird ...
superchecker24
Neuling
#28 erstellt: 09. Apr 2011, 09:26
... un nu simmer schon beim 18.4. !!! usw., usw., ... das nervt!
hitugesi
Neuling
#29 erstellt: 09. Apr 2011, 11:19
erstmal danke an Richard Jefan für die Antwort.
Unter http://www.samsung.com/es - ist der neue BD-D6900 zu sehen, der da hat 2GB Internen Speicher bei uns nur 1GB?.
Gruß Hans-J
RichardJefan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Apr 2011, 14:05

hitugesi schrieb:
erstmal danke an Richard Jefan für die Antwort.
Unter http://www.samsung.com/es - ist der neue BD-D6900 zu sehen, der da hat 2GB Internen Speicher bei uns nur 1GB?.
Gruß Hans-J

Danke für die Blumen.
Und dank Hans kann ich endlich mal ein Blick ins Handbuch werfen Click , wenn auch zunächst nur in Französisch/Italienisch/Portugiesisch/Spanisch.
hitugesi
Neuling
#31 erstellt: 12. Apr 2011, 16:25
Hallo,
nun sind sie ja angekommen bei Samsung
http://www.samsung.d...yplayer/subtype.aspx
vieleicht wird es ja noch vor Ostern
Gruß Hans-J
Silentsea
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 17. Apr 2011, 15:58
http://www.video-hom...900-1110904,229.html

Also wenn ich den genannten Testbericht richtig verstehe ist auch bei dieser PVR Variante wieder einmal das "Verheiraten" des Gerätes mit Aufzeichnungsmedium ein Problem. Die Festplatte oder der Stick kann nach Formatierung am Player nicht mehr am Rechner verwendet werden, ist das richtig? Bzw. die Daten können am Rechner nicht mehr gelesen werden, oder die Rechnerdaten nicht am Player?

Dieses USB Recording setzt Samsung auch an den Tv's ein, wenn ich mich recht entsinne, für mich vollkommen unnütz. Sorry, tolles Design, geniale Idee (USB Anschluss wäre besser rückseitig angebracht), aber unter den Vorraussetzungen muss ich wohl weiter suchen.

Bitte klärt mich auf wenn ich mich irre.
RichardJefan
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Apr 2011, 19:58

Silentsea schrieb:
Bitte klärt mich auf wenn ich mich irre.

Leider kein Irrtum.

Und die Geräte werden wohl erst im Mai (KW18-20 je nachdem wen man fragt) ausgeliefert.
dadalife
Stammgast
#34 erstellt: 02. Mai 2011, 15:29
ich habe den d6900 bestellt und heute kw 20 als liefertermin genannt bekommen
pinkypetty
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 02. Mai 2011, 18:40
Ich hatte auch schon den BD-D6900 im Visier,hab ihn mir dann
bei uns im MM angeschaut und es lief gerade die Blu ray unsere Erde,aber er war vom Geräusch her,laut. Entweder hatte
dieses Gerät eine Macke oder es ist normal.
Ich habe mir dann den BD-D7000 geholt und der ist nach
meinem Empfinden, viel leiser.


[Beitrag von pinkypetty am 02. Mai 2011, 18:50 bearbeitet]
DB04
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Mai 2011, 08:20
"Also wenn ich den genannten Testbericht richtig verstehe ist auch bei dieser PVR Variante wieder einmal das "Verheiraten" des Gerätes mit Aufzeichnungsmedium ein Problem. Die Festplatte oder der Stick kann nach Formatierung am Player nicht mehr am Rechner verwendet werden, ist das richtig? Bzw. die Daten können am Rechner nicht mehr gelesen werden, oder die Rechnerdaten nicht am Player?"

Im Testbericht der video heißt es doch, daß "die Festplatte am PC nicht mehr mit zusätzlichen Daten befüllt werden kann", was ja etwas anderes ist.
Es geht aber wohl um's Auslesen der aufgezeichneten Daten, z.B. um daraus eine DVD zu erstellen. Geht das nun oder nicht?

Gruß
Tornhoof
Stammgast
#37 erstellt: 04. Mai 2011, 08:49
Ich hab meinen alten BD-P2500 durch den BD-D6900 ersetzt.
Kurzfazit:

Funktionsweise:
Installation war einfach, Bios war 1002 (aktuell ist 1003). Mit DVB-C hat er bei mir bei Kabeldeutschland alle Sender (soweit ich kontrolliert hab) gefunden, ARD HD sah ok aus.
Das Smarthubzeug brauch ich nicht und die Steuerung von z.B. GoogleMaps per Fernbedienung ist ehrlich gesagt müllig.
Ich hab auch das Gefühl dass er etwas verzögert auf die Fernbedienung reagiert im Menu/Smarthub.

DLNA ging mit MiniDLNA vonner Fritzbox ohne Probleme, er konnte meine MP3s und AVIs abspielen. Mit XBMC kam er nicht zurecht und hat permament falsches Dateiformat angezeigt (Bekanntes Problem der DLNA Implementierung von XBMC).

Bei den Blurays hab ich noch nicht soviel getestet, aktuell nur kurz Prince of Persia eingelegt und ich konnte das Ruckeln wie aufm BD-P2500 nicht feststellen. Von der Lautstärke hab ich nichts aufälliges gemerkt, wenn ein Lüfter drin ist, dann war er aus oder sehr leise.

Die PVR Funktionen hab ich noch nicht getestet, der USB-Port ist vorne. Die Senderlisteneditier-Programme für die Samsungfernseher funktionieren nicht mit dem Player, beim Re-Import kam nur noch ein Sender raus.

Qualität der Hardware:
Er ist definitiv billiger zusammengebaut als der Alte. Die Fernbedienung ist auch ziemlich billig. Die beiligenden Kabel (Cinch und Antenne) sind billig. Hab ich auch nicht wirklich anders erwartet.
dadalife
Stammgast
#38 erstellt: 05. Mai 2011, 01:59
Ich habe meinen Samsung D6900 heute völlig verwundert erhalten, nachdem ich erst am Montag KW 20 als Lieferzeitraum genannt bekommen habe.

Die schlechte Nachricht ist, das er zurückgeht. Zuvor hatte ich den BDT310 von Panasonic, der für mein empfinden zu laut war. Der D6900 ist nochmal um subjektiv 50 % lauter.
In ruhigen Filmpassagen ist das Teil unüberhörbar.
Wotan2011
Neuling
#39 erstellt: 19. Mai 2011, 10:18
Ich habe eine USB Festplatte zwecks Videoaufnahme angeschlossen. Dafür musste die Festplatte in einem mir nicht bekanntem Format formatiert werden.
Weiß jemand ob es möglich ist mp3s und videos vom PC auf diese Festplatte zu kopieren?
Evtl. per USB oder über das WLan?

Vielen Dank,
Wotan
Bucky_2k
Stammgast
#40 erstellt: 19. Mai 2011, 14:04
Du musst die Festplatte partitionieren in zwei Bereiche. Der eine ist dann für die Aufnahmen, auf dem anderen kannst Du Daten speichern.
Wotan2011
Neuling
#41 erstellt: 19. Mai 2011, 14:07
Gibt es ein Partitionierungstool, dass das 'Samsung' Filesystem unterstützt? Ich weiß leider nicht mal, welches Filesystem verwendet wird.
Bucky_2k
Stammgast
#42 erstellt: 19. Mai 2011, 14:26
Ist egal, brauchst nicht zu formatieren. Einfach unter Windows (Verwaltung --> Computerverwaltung --> Datenträgerverwaltung) die vorhandene Partition löschen und zwei neue erstellen, eine davon als NTFS (oder FAT32) für die Datennutzung formatieren. Die andere wird vom TV formatiert wenn man diese anwählt bei der Aufnahme.


[Beitrag von Bucky_2k am 19. Mai 2011, 14:28 bearbeitet]
Wotan2011
Neuling
#43 erstellt: 20. Mai 2011, 01:05
super! das hat geklappt. Kann ich die NTFS Partitition auch über das Netzwerk erreichen?
Bucky_2k
Stammgast
#44 erstellt: 20. Mai 2011, 01:38
Leider nein!
Jodelpaule
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 23. Mai 2011, 18:40
Hallo Forumgemeinde,
ich bin neu hier und möchte Euch mein Problem mit dem Samsung BD-D6900 vorstellen.
Ich habe den Player seit dem 16. Mai in Betrieb und versuche bisher vergebens mit dem CI+-Modul und der Smartcard von Kabel Deutschland die verschlüsselten Fernsehprogramme zu empfangen. Modul und Karte laufen im Fernsehgerät Samsung UE40-6300 problemlos. Im Bluray-player wird die Karte jedoch nicht erkannt, das Modul schon.
Über die Hilfe von KD erhielt ich heute die Mitteilung, dass der Player nicht für KD zertifiziert wäre. Da mein Kabelnetzbetreiber KD ist, nehme ich an, dass das gleiche Spiel bei auch bei Sky läuft.
Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich?
Wenn ich ein ein CI-taugliches Gerät kaufe, kann man doch wohl annehmen, dass die Kabelnetzbetreiber dieses auch zulassen - oder liege ich da falsch?
Liegen bei Euch Erfahrungen darüber vor, ob neu auf den Markt gekommene Geräte erst mit einer zeitlichen Verzögerung durch die Kabelnetzbetreiber zertifiziert wurden?
Schon mal Danke für Eure Antworten
Jodelpaule
Tornhoof
Stammgast
#46 erstellt: 24. Mai 2011, 08:31
Wenn du ein CI+ Modul hast kümmert es KD herzlich wenig wo du das reinpackst, das Modul ist der zertifizierte Gegenpart für die Karte. Das Hostgerät muss nicht von KD unterstützt werden.

Ich habs so gemacht:

1. BD6900 bestellt
2. CI+ Modul bestellt
3. Online bei KD Kabel Digital bestellt mit der Nummer des CI+ Moduls
4. Karte gekriegt
5. Karte ins CI+ MOdul in den BD6900 (wenn ichs mich richtig erinnere, musst das Modul mit der bedruckten Seite nach unten reinschieben).
6. Digital Fernsehen anschauen.


[Beitrag von Tornhoof am 24. Mai 2011, 08:31 bearbeitet]
Jodelpaule
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 24. Mai 2011, 11:07
Tornhoof - Danke für Deine Antwort!
Offensichtlich ist die Aussage der Hilfe von KD zu meinem Problem nicht richtig.
Woran liegt es aber nun, dass mein BD-D6900 zwar das CI+-Modul, aber nicht die Smartcard (G 09) erkennt?
Ich habe übrigens auch Verbindung mit Samsung aufgenommen; bisher aber noch kein Antwort erhalten.
Jodelpaule


[Beitrag von Jodelpaule am 24. Mai 2011, 11:08 bearbeitet]
Tornhoof
Stammgast
#48 erstellt: 24. Mai 2011, 16:30
Keine Ahnung wieso bei dir das nicht geht, gehen digitale Kanäle, die nicht verschlüsselt sind?
Also ARD/HD etc.?


[Beitrag von Tornhoof am 24. Mai 2011, 16:31 bearbeitet]
ride4ever
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 24. Mai 2011, 21:07

pinkypetty schrieb:
Ich hatte auch schon den BD-D6900 im Visier,hab ihn mir dann
bei uns im MM angeschaut und es lief gerade die Blu ray unsere Erde,aber er war vom Geräusch her,laut. Entweder hatte
dieses Gerät eine Macke oder es ist normal.
Ich habe mir dann den BD-D7000 geholt und der ist nach
meinem Empfinden, viel leiser.


Ich interessiere mich auch für den BD-D7000.
Wie heiß wird der BD-Player, habe gelesen, dass dieser im Betrieb sehr heiß werden soll?
Wie schnell werden BD's eingelesen?

Bitte, Danke!
r4e
Jodelpaule
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 25. Mai 2011, 15:13

Tornhoof schrieb:
Keine Ahnung wieso bei dir das nicht geht, gehen digitale Kanäle, die nicht verschlüsselt sind?
Also ARD/HD etc.?


Alle nicht verschlüsselten Fernsehsender (öffentliche)können empfangen werden.
Die Hilfe von Samsung schweigt sich bisher über das Problem noch aus.
airv
Inventar
#51 erstellt: 25. Mai 2011, 22:37
Hallo,

kann er denn nun Double/Dual Layer oder nicht.

betrifft das dann DVD or BR???


Hilfe


Danke
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung BD-D6900 oder BD-D6900S
check0 am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  4 Beiträge
Samsung BD-D6900 Bildstörung
multi484 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  5 Beiträge
Samsung BD-D6900 Oder BD-C6900
H4rDc0r3 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  8 Beiträge
Samsung BD-D6900(S) Back-USB? wie?
Cyberkasper am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  4 Beiträge
Sommerzeiteinstellung BD-D6900
Joyli am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  33 Beiträge
Sammy BD-D6900 / UE55D7090
rudirednose am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  2 Beiträge
Neuer Samsung Blu-ray Player BD-E6300 vs BD-D6900
SplatterSven am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  10 Beiträge
Samsung BD-E6300 bzw. BD-E6300S Erfahrungen
airscape am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  96 Beiträge
BD > Samsung BD-E6300S.
Biker64 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  5 Beiträge
Philips BDP 8000 oder Samsung BD-P D6900
Dreamsurfer76 am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedcappu_01
  • Gesamtzahl an Themen1.528.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.834