Disc, die von beiden Playern gelesen wird?

+A -A
Autor
Beitrag
simon-superstar
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2007, 17:32
Was sagen wir hierzu?

Link zum AVS-Forum

Ich dachte es ist im einen Fall ein blauer und im anderen Fall ein roter Laser?
Yankeededandy
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2007, 19:18
Es geht um eine Kombidisk für Blu-ray und HD DVD. Beide arbeiten mit blauem Laser und gleicher Wellenlänge, sind sich also technisch relativ ähnlich.
aixess
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2007, 20:51
Ich finde die Idee schlecht, noch ein weiteres "Format" einzuführen. Besser sind Kombiplayer
simon-superstar
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Jan 2007, 21:01
Die Frage wäre ja, wieviel Speicherkapazität eine solche "Kombidisc" hätte. Wenn sie an BD ranreicht, wäre es doch auch eine Lösung. Ist sie begrenzt, würde ich auch eher zum Kombiplayer tendieren.
aixess
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2007, 21:39

simon-superstar schrieb:
Die Frage wäre ja, wieviel Speicherkapazität eine solche "Kombidisc" hätte. Wenn sie an BD ranreicht, wäre es doch auch eine Lösung. Ist sie begrenzt, würde ich auch eher zum Kombiplayer tendieren.


Die Kombidisc hat einfach einen Layer für HD-DVD und einen für Blu-Ray, kann auch beidseitig sein. Ist aber nur ne Vermutung
diba
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2007, 11:29

aixess schrieb:
Ich finde die Idee schlecht, noch ein weiteres "Format" einzuführen. Besser sind Kombiplayer

Das wäre kein weiteres "Format", ebensowenig wie ein Kombiplayer ein weiteres Format ist.
Die Kombidisk wäre für Händler, Videoverleih etc, sicher ein riesen Vorteil (halbes Lager), das ist mit Kombiplayern nicht zu erreichen (solange nicht jeder Player ein Kombiplayer ist), diese haben nur Vorteile für den Kunden.
simon-superstar
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jan 2007, 12:51
Also etwas schlechtes kann ich dieser evtl.Disc auch nicht beipflichten. Brächte im Optimalfall wesentliche Vorteile mMn. Leider ist man heutzutage ja dermassen ungeduldig, was technische Neuerungen betrifft, dass man glatt die Nerven verlieren könnte. Ich wünschte mir manchmal, ich wäre da etwas entspannter.
Bombe_@
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2007, 18:01
Aus Areaxbox



"Während viele Konsumenten noch unsicher sind auf welches der beiden (teuren) neuen Formate Blu-Ray und HD DVD man setzen solle, kündigt sich für die nächste Woche startende Consumer Electronics Show in Las Vegas eine handfeste Sensation an. So heißt es in aktuellen Meldungen, Warner Bros. werde eine Art Hybrid-Disc ankündigen, welche HD-Inhalte auf Blu-Ray und HD DVD Geräten gleichermaßen abspielen lässt.

Das Format wird von Warner Bros., das die Ur-DVD seit ihren Anfängen massiv unterstützt hat, als "Total HD-Disc" bezeichnet. "Das nächstbeste was man tun kann ist anzuerkennen, dass es zwei neue Formate geben wird und dies weiter nicht zu einer negativen Angelegenheit für die Konsumenten werden zu lassen.", erklärt Barry M. Meyer (Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Warner Bros.) das Vorgehen des Filmstudios, welches zur Time Warner Gruppe gehört. Eine "Total HD-Disc" wäre vor allem für jene Studios interessant, welche sich auf keines der neuen Formate festlegen wollen und so eigentlich jedes Produkt sowohl als HD DVD als auch Blu-Ray-Disc auf den Markt bringen müssten, um alle Käufer erreichen zu können.

Links:
Meldung auf news.com (englische Sprache) "


Ich finde die Idee geil.Wenn sie funktioniert und es egal ist welchen Player man hat ist das ein gelungener Schlag ins Gesicht von MS und Sony.
Spartakus1982
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2007, 18:32
1.Warum MS und Sony? Was können die beiden Firmen dafür?

2. Diese Disc wird nicht Massenmarktfähig sein weil es vorher den Kombiplayer gibt der wesentlich billigere HD DVD und BLuRays abspielen kann
Bombe_@
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2007, 18:43

Spartakus1982 schrieb:
1.Warum MS und Sony? Was können die beiden Firmen dafür?

2. Diese Disc wird nicht Massenmarktfähig sein weil es vorher den Kombiplayer gibt der wesentlich billigere HD DVD und BLuRays abspielen kann


1. Ich dachte bis jetzt das beide die treibenden hinter den jeweiligen Formaten wären.Damit wäre das hinfällig.

2.Was Massenmarkt fähig ist und was nicht entscheidet der Massenmarkt.Und der mags billig.

Warum soll ich den mehr Geld für einen nochnichtmal gebauten Kombiplayer ausgeben wenns nen billigen bereits erhältlichen HD Player gibt der dank der Multi HD-Disk alles abspielt ?
Wenn Hollywood ihre Filme auf den Multidisks rausbringen weil sie sich die Kosten für 2 Formate sparen wollen kauf ich mir das günstigere Gerät dafür.


[Beitrag von Bombe_@ am 05. Jan 2007, 18:49 bearbeitet]
Spartakus1982
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2007, 19:00
1. Die treibende Kraft für den Formatkrieg war meines Wissens Toshiba, welche den eigenen Weg mit HD DVD gegangen sind. MS unterstüzt HD DVD nur war aber bestimmt nicht dafür verantwortlich. Ich denke MS wird es egal sein welches Format letztendlich gewinnt aber sie sehen wohl das größere Potential in der HD DVD. Für Sony wäre das meines Erachtens auch kein "schlag ins Gesicht" sondern eher die Rettung Ihres vermutlich schwächeren Formates. Zumindest ist das aktuell so.

2. Ja da hast Du Recht. Und die billigste Variante wäre momentan der Kombiplayer. Dieser soll übrigens schon die nächste Zeit erhältlich sein. Also früher als die Kombidisc zu moderaten PReisen auf jeden Fall
aixess
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2007, 19:07

diba schrieb:

aixess schrieb:
Ich finde die Idee schlecht, noch ein weiteres "Format" einzuführen. Besser sind Kombiplayer

Das wäre kein weiteres "Format", ebensowenig wie ein Kombiplayer ein weiteres Format ist.
Die Kombidisk wäre für Händler, Videoverleih etc, sicher ein riesen Vorteil (halbes Lager), das ist mit Kombiplayern nicht zu erreichen (solange nicht jeder Player ein Kombiplayer ist), diese haben nur Vorteile für den Kunden.


Deshalb schreibe ich ja "Format" und nicht Format.
Bombe_@
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2007, 19:11

Spartakus1982 schrieb:


2. Ja da hast Du Recht. Und die billigste Variante wäre momentan der Kombiplayer. Dieser soll übrigens schon die nächste Zeit erhältlich sein. Also früher als die Kombidisc zu moderaten PReisen auf jeden Fall

Wenn die wirklich in den selben Preisregionen wie ein günstiger HD-DVD Player liegen sollen warum ist Blu-Ray dann soviel teurer ?
Ich mein immerhin muß der Kombiplayer ja mindestens das selbe können wie ein Blu-ray Player und dasselbe wie der HD-DVD Player.Wie können die den dan billiger anbieten wie einen Blu-ray Player der weniger kann ?


[Beitrag von Bombe_@ am 05. Jan 2007, 19:19 bearbeitet]
KarstenS
Inventar
#14 erstellt: 05. Jan 2007, 19:31

Bombe_@ schrieb:

Wenn die wirklich in den selben Preisregionen wie ein günstiger HD-DVD Player liegen sollen warum ist Blu-Ray dann soviel teurer ?


Am Anfang wird der Kombi Player mit Sicherheit mehr Kosten als ein HD DVD oder auch ein BluRay-Player, aber weniger als ein BluRay-Player + ein HD DVD Player, die einizige Variante die wirklich mit ihm konkurrieren könnte.
Spartakus1982
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2007, 19:41
Es kusieren Gerüchte um 1199$.
Warum BluRay so teuer ist kann ich Dir leider auch nicht sagen. Das es billiger geht beweist die PS3.
KarstenS
Inventar
#16 erstellt: 05. Jan 2007, 19:52

Spartakus1982 schrieb:
Das es billiger geht beweist die PS3.


Wobei sie nur bedingt als Beispiel dienen kann, bei geschätzten Produktionskosten von 750 $.
Spartakus1982
Inventar
#17 erstellt: 05. Jan 2007, 19:59
neue Technik muss doch anfangs immer subventioniert werden ob Toshiba A1, Xbox 360 oder PS3....
Die anderen BluRay Hersteller gehen halt nicht diesen Weg und sind deshalb auch deutlich teurer
Muppi
Inventar
#18 erstellt: 05. Jan 2007, 20:48
Ich finde das Komiplayer meiner Meinung nach die beste Lösung ist.
Bombe_@
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jan 2007, 21:56

Muppi schrieb:
Ich finde das Komiplayer meiner Meinung nach die beste Lösung ist. :)

Meiner Meinung nach ja auch.Nur wenn Hollywood wirklich dazu übergeht und ihre Filme auf Multidisks produziert warum ich dann oder die breite Masse ein Kombiplayer kaufen sollen der doppelt so teuer wie ein jetziger HD-DVD Player ist .
Versucht doch mal einem Kunden zu erklären warum er doppelt so viel für ein Gerät bezahlen soll wenn er für die hälfte exakt die selbe Scheibe in einem billigen HD-DVD Player abspielen kann
KarstenS
Inventar
#20 erstellt: 05. Jan 2007, 23:44

Bombe_@ schrieb:

Meiner Meinung nach ja auch.Nur wenn Hollywood wirklich dazu übergeht und ihre Filme auf Multidisks produziert warum ich dann oder die breite Masse ein Kombiplayer kaufen sollen der doppelt so teuer wie ein jetziger HD-DVD Player ist


Hollywood wird nicht wechseln, der Preisunterschied pro Disc wird viele Studios abschrecken.
aixess
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jan 2007, 14:32
..und Sony würde niemals Kombidiscs produzieren.
Bombe_@
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2007, 19:41
Ich weiß nicht was Hollywood oder Sony macht.Ich spekuliere nur ein bisschen mit den neuen Infos.
Aber woher wißt ihr eigentlich immer so genau was die machen werden ?
Wollt ihr nichtmal für mich die Lotozahlen ausfüllen ?
Dirk2006
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Jan 2007, 23:04
in der Süddeutschen Zeitung war heute ein Artikel über den Kombiplayer. Der Listenpreis beträgt laut SZ soviel wie ein HD und BluRay-player zusammen.
ForceUser
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2007, 23:59

8. Januar 2007
LG hat seine Ankündigung wahr gemacht und an der CES in Las Vegas den ersten "Super Multi Blue" Player vorgestellt. Dieses Gerät mit der Modellbezeichnung BH100 spielt (neben CD und DVD) sowohl Blu-ray Discs als auch HD DVDs ab. Damit soll der herrschende Formatstreit erledigt werden. Aufgrund des hohen technischen Aufwandes wurde die Nennung des Verkaufspreises mit Spannung erwartet: Er beträgt 1.200,- US-Dollar. Gleichzeitig und mit demselben Preisschild wurde auch ein "Super Multi Blue" Computerlaufwerk gezeigt, das alle Disc-Formate lesen und fast alle - nämlich mit Ausnahme von HD DVD - auch beschreiben kann. Beide Modelle sollen noch im 1. Quartal dieses Jahres in den U.S.A. erhältlich sein, über die Einführungspläne für Europa wurde nichts bekannt.

das ist nicht viel teurer... zumindest in den usa


[Beitrag von ForceUser am 10. Jan 2007, 00:00 bearbeitet]
Yankeededandy
Stammgast
#25 erstellt: 11. Jan 2007, 11:35
Ich habe keine Ahnung, was besser für den Markt wäre. Ich als armer Frühadaptor von HD DVD wäre natürlich über Kombidisks glücklicher als über einen Kombiplayer. Für die Verleiher und Ladensgeschäfte wären Kombidisks sicher auch besser.

Die Chance, dass auf Grund von Konkurrenzdruck ein Kombiplayer bald in vernünftige Preisregionen abrutscht, ist aber vermutlich höher als das gleiche von einer Kombidisk zu vermuten. Die Hürden für eine günstige Kombidiskproduktion sind immens. Ganz abgesehen von der Überzeugungsarbeit für alle "feindlich gesinnten" Studios.
brotherlouie
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Jan 2007, 02:48
Ich finde die Idee der "Total-HD-Disc" besser als die des Kombiplayers, aus folgendem Grund: Angenommen, man kauft sich einen Kombiplayer und sammelt dann lustig Filme in beiden Formaten. Wenn dann irgendwann ein Format die Oberhand gewinnt und das andere ausstirbt, kann man die halbe Filmsammlung nur noch so lange nutzen, bis der Kombiplayer den Geist aufgibt. Die "Total-HD-Disc" kann man aber in jedem Fall weiter nutzen.

Allerdings hat die Sache auch einen Haken, zumindest bis jetzt: Solange nur Warner diese Kombi-Disc-Variante einsetzt, sind wir noch keinen Schritt weiter, da Warner ja auch bisher schon auf beide Formate setzt. Erst wenn eins der bislang exlusiven Studios da mitzieht ergibt sich für uns Konsumenten ein Vorteil.
Yankeededandy
Stammgast
#27 erstellt: 14. Jan 2007, 10:26

brotherlouie schrieb:
Allerdings hat die Sache auch einen Haken, zumindest bis jetzt: Solange nur Warner diese Kombi-Disc-Variante einsetzt, sind wir noch keinen Schritt weiter, da Warner ja auch bisher schon auf beide Formate setzt. Erst wenn eins der bislang exlusiven Studios da mitzieht ergibt sich für uns Konsumenten ein Vorteil.


Absolut richtig. Trotzdem, Hut ab vor Warner, dass sie wenigsten den Versuch machen, diese Sch...situation zu lösen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spezifikationen zur 4K Blu-ray Disc
Rossen am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  8 Beiträge
Problem beim Abspielen von Blu Ray Disc
Schneesturm am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  14 Beiträge
Ausgangspegel von DVD/BluRay-Playern
taqqui am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  6 Beiträge
Disc wird auf einmal nicht mehr erkannt?
spielbergle am 24.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2018  –  9 Beiträge
"Poster" der eingelegten Disc
MCInferno am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  2 Beiträge
Pioneer: 400GB (16 Layer) Blu-ray Disc!
celle am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  7 Beiträge
Ähnlichkeiten bei BD Playern von Onkyo & Denon?
ilsefit am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  5 Beiträge
Neuling bei BD Playern
Loti20 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  8 Beiträge
ZoomFunktion bei Blu Ray Playern?
JimmyWalker am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  3 Beiträge
Verschiede Start-up Sequenzen EINER BD auf zwei Playern ?
Fudoh am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedJulian#22
  • Gesamtzahl an Themen1.417.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.995.383

Hersteller in diesem Thread Widget schließen