Hardwareproblem oder andere Ursache - Probleme mit einigen DVD's beim Abspielen mit Samsung BD-H5500

+A -A
Autor
Beitrag
Testa777
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2015, 13:32
Hallo zusammen,

ich habe leider ein etwas seltsames Problem aus dem ich nicht so recht schlau werde - vielleicht hat ja einer der Experten hier eine Idee dazu oder es gibt welche, denen das nun geschilderte auch schon untergekommen ist...

Bis vor kurzem hatte ich einen Einstiegsplayer von Toshiba, den BDX2300. Hat für ein Jahr unauffällig brav funktioniert, war allerdings auch insgesamt recht wenig in Verwendung. Bei der DVD von "The dark night" wurde dann beim abspielen das laufwerk unangenehm laut, ratterte und dann stoppte die Wiedergabe. Der Player hat sich dann etwa 30 Sekunden weiter "gequält" (reagierte nicht auf Fernbedienungseingaben) und spielte dann ohne weiteres bei Kapitel 23 von 40 weiter. Der Fehler trat bei Kapitel 21/40 auf und war jederzeit reproduzierbar.

Vermutete zuerst eine fehlerhafte DVD, doch der Fehler trat auch bei diversen anderen DVDs in den Folgemonaten erneut auf. Nun gut daraus geschlossen das ein Fehler beim Laufwerk vorliegen muss und die Garantiezeit war bereits abgelaufen. Sämtliche Blu rays in meinem Besitz liefen jedoch absolut problemlos.

Als kurzerhand einen Samsung BD-H 5500 geordert und damit betrachtete ich die Angelegenheit als am nachhaltigsten beseitigt. Der machte mir von Anfang an mit seinem penetrant nervig laut sirrenden Laufwerk weniger Freude, aber was kann man auch für den kleinen Preis schon viel erwarten. Letzten Sonntag legte ich nun die DVD von "Nachts im Museum ein" und hatte plötzlich auch bei diesem Player wieder genau das gleiche Problem. Das Laufwerk beginnt zu rattern, dann stockt die Wiedergabe und nach einiger Zeit spielt der Player Minuten später einfach weiter. Also in böser Vorahnung "The dark knight" beim Samsung eingelegt und bingo - genau dasselbe wie beim Toshiba an der exakt gleichen Abspielposition. Bei "Salem's Lot - Brennen muss Salem" ist das ebenso, andere DVD's laufen hingegen absolut problemlos. Weiß da echt nicht mehr weiter was da die Ursache ist, hätte aber doch gern einen Player der meine DVDs tadellos abspielt.

Die Scheiben sind absolut makellos - keinerlei Kratzer und Fingerabdrücke und laufen auf einem zum Test wieder hervorgekramten alten Pioneer DV310 ohne alle Probleme. Habe diesbezüglich schon den Support von Samsung kontaktiert und dachte ihnen das Gerät samt einer Problem-DVDs zu schicken, aber falls die ihrem Ermessn nach keinen Fehler beim Gerät sehen, dann kostet mich das € 45,00 für nichts.

Ein Defekt beim vorherigen und aktuellen, neuen Player der genau das gleiche Fehlerbild hervorruft? Wie wahrscheinlich ist das und musste jemand hier ähnliche Erfahrungen machen? Irgendwie muss es ja an den Blu ray-Player liegen, denn auf einem klassischen DVD-Player tritt das ja nicht auf. Software am 5500 ist am letzten Stand und bei Blu ray gibt es keinerlei Probleme...

Vielen Dank gleich im Voraus!
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2015, 13:40
Ich tippe auf Probleme mit dem Kopierschutz auf der DVD
Testa777
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:24
Danke für die Rückmeldung und das macht logisch gesehen als Verursacher auch absolut Sinn! Damit dürfte ich wohl einen nahezu neuwertigen Player völlig unnötig entsorgt haben und mir einen neuen angeschafft, der nicht nur mit demselben Problem zu kämpfen, sondern darüber hinaus auch mit einem unschön sirrenden Laufwerk aufwartet. Das war definitiv nicht gerade intelligent von mir...

Welche Optionen bleiben denn nun noch übrig um dem Problem beizukommen? Der Filmabend macht doch deutlich weniger Spaß wenn man nicht weiß ob der Film störungsfrei abgespielt wird. Die DVD's, bei denen das auftritt, sind ja teils schon Jahre auf dem Markt, vermute eine Software-update der Player, dass das aus der Welt schafft, ist wahrscheinlich eher nicht zu erwarten. Das ist doch ganz großer Murks, was da veranstaltet wird oder gibt es blu ray-player, die in dieser Hinsicht weniger empfindlich reagieren als der Samsung und Toshiba?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2015, 14:28
Keine Ahnung ob das andere besser können. Ist ja auch nur eine Vermutung mit dem Copyschutz, kann ja auch was anderes sein. Mein Samsung BD-H6500 spielt bis jetzt alle DVD´s ohne Probleme ab.
Testa777
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Mrz 2015, 16:56
Nochmals Danke! Ich werde mein Glück mal mit dem Samsung-support per Email versuchen und denen die Sachlage so genau als möglich schildern, inkl. der genauen Daten der DVDs samt ISBN-Nummer. Werde auch mal ein paar der betroffenen DVDs einem Bekannten mitgeben, der besitzt einen Sony. Wenn die Scheiben dort keine Probleme machen, dann dürfte der Hersteller meines nächsten Players wohl schon ermittelt sein...
Testa777
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2015, 11:21
Kleines Update: Auch ein Blu ray-player von Sony zickt mit dem obig genannten Scheiben heftig rum. Auf die naheliegende Idee die Scheiben auch mal im DVD-Laufwerk im PC mittels VLC abzuspielen bin ich leider auch erst mit Verspätung gekommen. Auch da ergibt sich ein gleiches Bild: Stocken, ruckeln, laute Laufwerksgeräusche bei verzweifelten Leseversuchen. Denke mal die Hardware kann man damit als Verursache ausschließen, es dürfte schon aus irgendeinem Grund an den Scheiben liegen. Schlechte Pressung, Kopierschutz, was auch immer (meine Vermutung liegt eher auf zweiterem)...

Kurios ist nur das die DVDs im Pioneer DV310 anstandslos laufen, aber ich leg den Fall jetzt als quasi "unlösbar" zu den Akten. Sind ja zum Glück nicht allzu viele Scheiben die Probleme machen und das ist ein Grund mehr sich die blu rays von diesen Filmen anzuschaffen. Leider ist das nicht bei allen Titeln möglich, so dass ich mich wohl damit abfinden muss einige Filme nicht mehr einwandfrei abspielen zu können...


[Beitrag von Testa777 am 29. Mrz 2015, 11:39 bearbeitet]
sl.tom
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2015, 12:53

ein Grund mehr sich die blu rays von diesen Filmen anzuschaffen.

Auch bei BDs scheint es z.T. massive Abspielprobleme zu geben...

Was die DVD "the dark night" anbetrifft: diese wurde in 3 meiner 4 BDPs abgespielt - ohne jedwede Probleme.

Mal eine andere Frage: fallen die Stockungen evtl. mit dem Layerwechsel zusammen?

Gruß Tom
Testa777
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mrz 2015, 13:08
Hallo,

eher nein, der Layerwechsel scheint bei den meisten Scheiben, wo das Problem auftritt, doch ein ganzes Stück entfernt zu sein. Definitiv der Fall ist das bei "Brennen muss Salem" und auch bei "Nachts im Museum". Wie gesagt die meisten DVDs laufen ja problemlos, aber mit einigen habe ich leider angeführte Probleme. Im Normalfall scheint zumindest der Layerwechsel auch keine Probleme zu verursachen, beim 5500 von Samsung und auch im Toshiba hat man von diesem nichts mitbekommen...


Was die DVD "the dark night" anbetrifft: diese wurde in 3 meiner 4 BDPs abgespielt - ohne jedwede Probleme.


Rein aus Interesse - was für ein Gerät machte denn Probleme mit der Scheibe und wie haben sich diese geäußert oder handelte es sich um eine gänzliche "Abspielverweigerung"?


[Beitrag von Testa777 am 29. Mrz 2015, 13:20 bearbeitet]
sl.tom
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2015, 13:24
Okay, das war etwas missverständlich formuliert - mein 4. BPD (Philips) dient quasi nur noch als Player für das Bonusmaterial, welches ich aber oft genug gar nicht mehr angucke - allerdings hat sich der noch niemals geziert, etwas abzuspielen.

"Nachts im Museum" habe ich wohl überlesen - habe Teil 1 und 2, wobei beide keine Probleme machen.

Von Toshiba hatte ich mal einen DVD-Player, der bereits mit DVDs, die mehr als eine Version via Sprungmarken vorhalten, an etlichen solcher Sprungmarken Probleme, keine Unterbrechung zu fabrizieren, weshalb das Teil ruck-zuck zurück ging - eine solche wäre bspw.. die DVD "Das A-Team"; aber auch hier haben alle 4 (diesmal) BDPs kein Problem damit.

Wenn die Probleme mit dem Layerwechsel nicht zusammen fallen, dürfte es womöglich wirklich an der "Kopiersperre" liegen...

Gruß Tom
Testa777
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mrz 2015, 13:45
Danke! Nachdem nun mittlerweile mehrere Geräte samt dem DVD-Laufwerk im PC und mit dem VLC abgespielt das Problem jeweils reproduzierbar darstellen, gehe ich davon aus das die Hardware als Verursacher ausscheidet und es aus irgendeinem Grunde an den DVDs selbst liegen muss. Vielleicht tatsächlich der Kopierschutz, vielleicht schlechte Fertigung der Scheiben...

Kurioserweise habe ich gestern abend noch die Superbit von "Anaconda" abgespielt. Die habe ich vor Jahren mal über Ebay erstanden und die war in allerübelstem Zustand. Selbst nach dreimaliger Behandlung mit einer speziellen Polierpaste waren da immer noch schlimmste Kratzer vorhanden. De Pioneer DV310 hatte dann auch seine lieben Probleme beim Abspielen, beim Samsung 5500 hingegen läuft der Film von der ersten bis zur letzten Minute ohne alle Auffälligkeiten. Dafür laufen einige absolut makellose Disks hingegen nicht. Schlau muss man daraus wohl nicht werden...

Dachte bisher immer das offizielle DVD-Logo auf einem Gerät und den Scheiben sollte sicherstellen das sich die Industrie an Standards hält die die problemlose Funktion sicherstellen. Aber das ist wohl Wunschdenken geworden und wenn es tatsächlich am Kopierschutz liegt das die Scheiben Probleme machen, dann fühle ich mich als braver Käufer dieser wirklich veräppelt...

Naja, wie auch immer - Ich gebe es mit dem Istzustand auf und sage nochmals allen ein ganz großes Danke für die Rückmeldungen und Hilfestellung!
sl.tom
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2015, 15:17
Sollten die Hersteller es bei der "Kopiersperre" überteiben, dann ist so gut wie jeder Player machtlos - da erinnere ich mich an den Film "mr. and mrs. smith" (in der 12er Kinoversion) von Kinowelt: dort waren sinnlose Verzeichnisstrukturen eingestreut worden, die teilweise die zulässige Verschachtelungstiefe überstiegen, sodaß jeder Kapitelwechsel bis zu 60 Sekunden Gedenkpause benötigte...

Kinowelt hat die DVDs aber problemlos zurückgenommen - und die 16er Fassung des Films läuft einwandfrei.

Was die Abspielbarkeit von DVDs (habe nur solche) anbetrifft, bin ich mit meinem Denon sehr zufrieden - gab nur einmal ein Problem, das aber mit einem Firmware-Upgrade behoben wurde. Allerdings sind meine DVDs nicht verkratzt...

Vielleicht schnappste Deine Problem-DVDs und testest die an der jeweiligen Stelle bei einem Fachhändler, der den Denon herumstehen hat?
Zur Not sind ein paar Mark mehr gut investiert, wenn sich dafür reibungsloser Filmgenuß einstellt.

Gruß Tom
Testa777
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Apr 2015, 17:43
Hallo zusammen,

vor drei Tagen hat Samsung für den H5500 eine neue Firmware mit der Versionsnummer 1010.0 herausgegeben. Was genau im Vergleich zu den Vorversionen geändert wurde ist zwar nicht angegeben, aber bei einigen meiner Problem-DVDs macht es einen erheblichen Unterschied, denn abgesehen von "The dark knight" werden die Filme jetzt tadellos abgespielt. Kein ruckeln mehr, kein stocken des Bildes, keine unschönen Laufwerksgeräusche und es werden jetzt auch nicht mehr mehrere Minuten im Film übersprungen wenn diese Fehler auftreten. Von der ersten bis zur letzten Sekunde einwandfreier Filmgenuß, kann so wie es sein soll ;-)

Danke an die Programmierer und Entwickler die hier erfolgreich nachgebessert haben und ich vermute nun umso mehr das vielleicht ein zu "gut gemeinter Kopierschutz" der Verursacher war.


[Beitrag von Testa777 am 24. Apr 2015, 17:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu Ray Player Samsung BD-H5500
Buzztea am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.05.2014  –  3 Beiträge
Samsung 2500 Probleme BD-Live
Klimperheinz am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  3 Beiträge
Samsung BD-H5500 - Kann er, oder kann er nicht?
Ken866 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  7 Beiträge
Samsung BD-P1580 spielt nur noch DVD's ab
jochen35 am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  5 Beiträge
Probleme: Samsung LE40B750 mit Samsung BD 3600
Gehli am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  4 Beiträge
Foto Probleme Samsung BD-C5500
stoev am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  3 Beiträge
Amazon Prime Instant Video bei den Samsung Bluray-Playern BD-H5500, BD-H5900, BD-H6500
ernst_eiswuerfel am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  33 Beiträge
Doppelseitige DVD's
Progenies am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  3 Beiträge
Samsung BD-P1595 , Probleme mit MKV
navyx am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  15 Beiträge
Probleme mit Samsung BD-F5500 und TrueHD
lancertrek am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedDeto17
  • Gesamtzahl an Themen1.423.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.690

Hersteller in diesem Thread Widget schließen