Signalverteilung

+A -A
Autor
Beitrag
littleknilch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2019, 15:23
Hallo zusammen,

leider blicke ich im Hinblick auf Stammleitung/Abzweiger/Verteiler trotz der Infos aus dem FAQ Bereich immer noch nicht ganz durch. Wie definiert sich Stammleitung bzw. wieso muss es an einem Abzweiger eine einzelne Stichdose sein?

Angenommen ich habe in der Wohnung eine BK-Dose, die im Mehrparteienaus direkt vom Dachboden kommt. Dann ist diese Dose wohl eine Stichdose, sprich hier kommt "meine" Stammleitung vom Abzweiger nach HÜP und Verstärker?

Diese Stammleitung: Wenn ich jetzt vor meiner Stichdose einen weiteren 1-fach-Abzweiger setzte, dann kann die Stichdose weiter am durchgereichten ursprünglichen Stamm bleiben? Bzw. entsteht durch die Abzweigung mit zB 8dB Dämpfung an diesem Ausgang dann ein neuer Stamm? Kann ich dann dort ebenfalls eine Stichdose einsetzen? Kann ich diesen "neuen" Stamm dann mittels 2-fach-Verteiler in 2 "Unter"stammleitungen teilen und dort jeweils eine Enddose bzw. Durchgangsdosen +/- Abschlusswiderstand setzen?

Dass der Pegel irgendwann nicht mehr ausreichend ist bitte ich zu vernachlässigen wie gesagt gehts mir um Verständnisprobleme.

Beste Grüße
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2019, 22:21
Du misst dem Wort zuviel Bedeutung zu. Eine Stammleitung ist einfach eine Bezeichnung für eine Leitung an der mehrere Dose hängen. Ob dies nun 2 . . . 10 Durchgangsdosen sind / eine Reihe von Abzweiger mit je einer Stichdose oder eine Mischung daraus - ist egal. Wichtig ist, dass das Ende einer Stammleitung reflektionsfrei abgeschlossen ist. (Stichdose tun das nicht!)

Das andere ist eine per Abzweiger entkoppelte Stichleitung, an der reflektierende Stichdose oder auch eine (nicht mehr, sonst ist es wieder ein Stamm) Durchgangsdosen sein darf.
Man teilt aber auch per Abzweiger das Signal auf zwei unterschiedlich lange Stämme. Z. Bsp. ein 1fach-Abzweiger 8dB f7r eine Reihe mit 4 Dosen an dessen Stammausgang und 2 Dosen am Abzweig (Tap).


[Beitrag von KuNiRider am 12. Aug 2019, 22:21 bearbeitet]
littleknilch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Aug 2019, 00:07
Vielen Dank für deine Antwort.

Angenommen, ich würde in einer bestehenden Stichabzweigung mit vorhandener Stichdose (Kathrein ESD 40/G) nun einen 1-fach Abzweiger vorschalten. An die jetzt zusätzliche Stichabzweigung darf deiner Ausführung nach eine Stichdose (zB die obige Kathrein) eingesetzt werden. Wie siehts aber am Durchgang aus? Darf die bisherige Stichdose dort weiter verwendet werden oder muss jetzt eine Enddose/Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand hin?
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2019, 01:25
Wie KuNiRider schon geschrieben hat, an dem Durchgangsausgang eines Abzweigers darfst du keine Stichdose anschließen. Eine Durchgangsdose oder mehrere in Reihe ist hingegen möglich, wobei die letzte Dose einen Abschlusswiderstand eingebaut haben muss.

Sowohl Abzweiger als auch Durchgangsdosen beinhalten einen Richtkoppler. Der sorgt für eine Entkopplung der Anschlüsse. Daher dürfen an den Richtkoppelausgängen auch Stichdosen angeschlossen werden (ausreichende Entkopplung). An den Durchgangsausgang ist das nicht zulässig (Entkopplung nicht ausreichend). Dort darf nur ein weiterer Richtkoppler (also Abzweiger bzw. Durchgangsdose) oder ein Abschlusswiderstand angeschlossen werden. Ach so, ein Verteiler ist auch möglich, wenn an den Ausgängen wiederum ein Richtkoppler oder ein Abschlusswiderstand angeschlossen ist.


Gruß

Uwe
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2019, 07:24
Oder anders:
Aus einer Leitung mit Stichdose kann man passiv keine zwei Dosen machen. Selbst wenn man in Kauf nimmt, dass sich die TV an den beiden Dosen gegenseitig stören können (andere Mitbewohner sind durch den Abzweiger geschützt) und man einen 2fach Verteiler mit 2 (hier falschen) Stichdosen verbaut, hat man nur noch ~45% des ursprünglichen Pegels!
littleknilch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Aug 2019, 23:23
Danke euch beiden für die Infos, da waren ganz wichtige Aussagen für mein Verständnis dabei. Tatsächlich hat sich auch "nur" eine einzige neue Frage bei mir ergeben:

Du, KuNiRider, schreibst der Pegel verringert sich (ohne vorherige Verstärkung) bei einem 2-fach Verteiler auf ca. 45%. Nun weiß ich, dass 7dB Dämpfung einer Halbierung des Pegels entspricht und ein 2-fach-Verteiler -7,5dB auf jedem Ausgang bedeutet, von daher verstehe ich die ca. 45% Restpegel. Was bedeutet das aber in dBuV? Wenn ich zB 62 dBuV anliegen habe, müßte ich dann nach einem -7,5dB Verteiler noch ca. 54,5 dBuV übrig haben? Das würde noch innerhalb der Spezifikationen für DVB-C liegen oder?
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 14. Aug 2019, 00:29
Ein 2fach Verteiler hat nur knapp 4dB (die 45% war nur der Versuch anschaulich zu erklären, das nach einem 2fach+Verteiler nur mit Verlusten knapp die Hälfte der Energie übrig bleibt) und die kannst du einfach vom Dosenpegel abziehen, dann nochmal 2dB für 10m Koax zur neuen Dose und von den ursprünglichen 62 bleiben nur noch 56dBüV.
Das reicht noch für ein QAM64 Signal ein QAM256 wird pixelig.
littleknilch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Aug 2019, 09:30
Besten Dank!
littleknilch
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Aug 2019, 10:29
Ach so, abschließend könnte man also sagen, dass technisch gesehen:

- Eine Stichdose gleich einem Verteiler ist, der den Stamm auf zwei Ausgänge teilt, ohne ihn zu terminieren, weswegen Reflexionen auf dem Strang auftreten, was aber egal ist weil sich Stichdosen nur alleine auf dem Strang befinden dürfen und andere Teilnehmer durch den übergeordneten Abzweiger getrennt und damit geschützt sind. Vorteil ist die geringe Anschlussdämpfung.

- Eine Durchgangsdose gleich einem Abzweiger ist. Der Stamm wird mit geringer Durchgangsdämpfung weitergeleitet. Die an der Dose angeschlossenen Geräte befinden sich auf der Abzweigung.

- Eine Enddose gleich einem Abzweiger ist, dessen Durchgang in der Dose mit 75 Ohm Widerstand terminiert wird.
KuNiRider
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2019, 12:10
Jepp

es gibt aber auch Stichdosen die noch weniger Anschlussdämpfung haben (~1...<2dB) weil da kein Verteiler, sondern eine Frequenzweiche drin ist.
Selbiges gibt es bei Durchgangsdosen, da gibt es welche mit Abzweigen für jeden - dadurch breitbandigen Ausgang) und welche mit nur einem Abzweig (=weniger Durchgangsdämpfung) und Frequenzweiche.
littleknilch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Aug 2019, 12:26
Aja, deswegen sieht man manches mal Dosen, wo an jedem Ausgang nur ein bestimmtes Frequenzsspektrum anliegt (bzw. aufgedruckt ist).

Off-Topic-Frage zum Punkt Frequenzweiche: Es gibt wohl auch Einspeiseweichen, die CATV auf eine Unicable-Sat-Ableitung einspeisen. Sofern der Rückkanal via Hochpassfilter gesperrt wird: besteht für das CATV-System bei den übrigen Teilnehmern irgendein Risiko, dass Störungen (auch niederfrequente) aus dem SAT-Hochfrequenzbereich überspringen bzw. sich schlimmstenfalls über den HÜP fortsetzen?

Vielen Dank für all deine (bzw. eure) Informationen und Bemühungen!


[Beitrag von littleknilch am 14. Aug 2019, 13:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
falsche Dosen/Verteiler/Abzweiger?
jaubram am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  5 Beiträge
DVB-C Verkabelung mit 3 neuen TV-Dosen erweitern
Marc_B am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  5 Beiträge
Abzweiger, Stichabzweiger, Verteiler ?
salutdd am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  4 Beiträge
Neue Sternverteilung für meine Wohnung: F-Abzweiger
Shawne_1 am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  4 Beiträge
Welcher Abzweiger, welche Dose für Stichleitung
brando1970 am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  6 Beiträge
Verteiler gegen Abzweiger austauschen
/jojo/ am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  8 Beiträge
Welcher Abzweiger, welche Dose für Stichleitung?
af1111 am 18.10.2017  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  7 Beiträge
Unterschied Entkopplung bei Verteiler und Abzweiger
sgf1 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2016  –  15 Beiträge
Antennenverteiler / -abzweiger
kuzco am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  16 Beiträge
SAT Dose als BK-Stichdose nutzen?
Alias001 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.000 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedKathryntruby
  • Gesamtzahl an Themen1.447.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.539.905

Top Hersteller in Kabel (analog, DVB-C) Widget schließen