Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangverbesserung durch Klangschalen

+A -A
Autor
Beitrag
bmf_de
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 07:31
In der aktuellen Audio werden sie angepriesen und hier der link:
Tibetanische Klanschalen mit lauter Eso-Schnick-Schnack

http://www.klangschalen.de

Was meint Ihr dazu?
Ist das ein kleiner Aprilscherz?
Oder vielleicht doch ein ultimativer Klanggewinn?


[Beitrag von bmf_de am 13. Mrz 2007, 07:32 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 07:52
Hallo,

traurig, aber wohl wahr. So weit ist es schon, daß man in unseren "Fachteitschriften" einen Aprilscherz nicht mehr von dem ganzen anderen Esoterik - Gedöns unterscheiden kann .

An zwei Aussagen sollte es aber eindeutig erkennbar sein: Lieferbar ab 1. April und der Preis von "nur" 6,90 €. Würde es sich nämlich nicht um einen Aprilscherz handeln, so befände sich das Komma mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Stellen weiter rechts.

Aber wer weiß, vielleicht wird es ja trotzdem ein Selbstläufer. Soll schon vorgekommen sein.

Grüsse aus OWL

kp
-DELL-
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mrz 2007, 17:28
Diese Klangschalen sind eher Musikinstrumente für sich und dürften in Verbindung mit HiFi eher ausgewachsener Humbug sein. Entweder ist das ein Aprilscherz oder der Author der entsprechenden HiFi-Zeitschrift hatte sich vor der Fahrt in die Redaktion beim Einsteigen ins Auto ganz gewaltig den Kopf an der A-Säule gestoßen.
bmf_de
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mrz 2007, 14:49
So ich hab mir jetzt nen Keramik-Buddha (aus einem Schnäppchenmarkt) auf meine Hifi-Rack gestellt. Der Budda bringt mehr Details zum Vorschein, die Bühne wird breiter und Stimmen bekommen mehr Volumen. Das Gewicht des Buddhas beträgt ca. 1-2- Kg. Der Klanggewinn ist enorm! Ich vermute, dass die esotherische Wirkung von Buddha da eine Rolle spielt.

Ich glaube ich werde mir mal eine LKW-Ladung von den Dingern order (Stück ca 5,00 Euro) und sie für teuer Geld verkaufen. Mit dem Gewinn kann ich dann auch locker diverswe Zeitschriften schmieren!
Dirk25
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2007, 02:35

bmf_de schrieb:
So ich hab mir jetzt nen Keramik-Buddha (aus einem Schnäppchenmarkt) auf meine Hifi-Rack gestellt. Der Budda bringt mehr Details zum Vorschein, die Bühne wird breiter und Stimmen bekommen mehr Volumen. Das Gewicht des Buddhas beträgt ca. 1-2- Kg. Der Klanggewinn ist enorm! Ich vermute, dass die esotherische Wirkung von Buddha da eine Rolle spielt.

Klingt interessant. Das selbe ist mir schon bei besseren Kabeln aufgefallen. Hast Du einen Link, wo man den Budda kaufen kann?
bmf_de
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Mrz 2007, 09:43
@Drikt25
Sorry, kann ich Dir leider nicht sagen. Den Buddha hat meine Freundin von einem Assi-Bilig-Laden aus Essen angeschleppt. Die kaufen Paletten weise irgend einen Schrott ein und verschleudern den dann zu günstigen Preisen. Leider wohnt meine Freundin nicht mehr in Essen und 400 Km zu fahren nur um zu schauen ob die wieder Buddhas haben ist mir ein wenig zu viel.
Ich halte aber die Augen offen. Vor allem weil ich ich auf der Suche nach kleinen Buddhas (aus Keramik) bin. Diese könnte ich als Isolatoren verwenden. Figuren auf den Boden stellen und die LS-Kabel drauflegen. Ist mit Sicherheit billger, als die High Tech Isolatoren die angeboten werden und es hat mit Sicherheit kein anderer!

Übrigends durch verschieben des Buddha auf meinem Rack konnte ich ebenfalls klangliche Veränderungen Wahrnehmen. Genau ins Zentrum gestellt wurde die Bühne breiter und Stimmen bekamen mehr Volumen - nur so als Anmerkung!
-DELL-
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:15
du kannst aber auch in den Friedhofsladen gehen und diese kleinen Kreuze mit Marmorsockel kaufen. An den Kreuzen kannst Du dann die Kabel sogar mit einem Haargummi fixieren. Marmor isoliert auch (verwendest Du blanke Kabel???). Oder Du steigst auf ein Naturprodukt um und kaufst in der Gärtnerei diese kleinen Terracotta-Töpfe und legst diese mit Öffnung nach unten auf den Boden und die Kabel dann drauf.
bmf_de
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:21
Terracotta Töpfe wären eine Art Notlösung. Sollte ich diese dann nicht mit Quarzsand befüllen um Resonanzen zu vermeiden?
Die Idee mit den Kreuzen finden ich sehr praktisch. Nur ob die Wirkung genauso gut ist wie mit einem Buddha?
-DELL-
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:25

Sollte ich diese dann nicht mit Quarzsand befüllen um Resonanzen zu vermeiden?
Wohnst Du auf einem Holzboot? Wie ist denn Dein Boden beschaffen?

Die ultimative Lösung wäre, die Kabel an der Decke abzuhängen. Kannst dafür Angelschnur nehmen, Die ist so gut wie unsichtbar dann.


[Beitrag von -DELL- am 24. Mrz 2007, 10:28 bearbeitet]
bmf_de
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:29
Nein ich wohne nicht auf einem Boot! Mein Bodenbelag im Wohnzimmer sind Fliesen! Akustisch nicht optimal, aber ich konnte meinen Vermieter noch nicht überzeugen mir Holzdielen zu verlegen! Schade eigentlich!
-DELL-
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mrz 2007, 10:49
Dann würde ich mir weniger Sorgen um eine Voodoo-Entkoppelung der Kabel machen, die bei Dir und dem Fliesenboden nichts anderes als ein optisches Tuning ist, denn um eine akustische Optimierung deines Zimmers in dem die Anlage steht wie z.B. durch Teppichboden, Bilder an den Wänden, Zimmerpflanzen oder gar andere LS. Glaub mir: an Deinem Boden schwingt nichts, man muß Kabel nicht (akustisch) entkoppeln und hören kann man das eh nicht. Somit ist das, wie es das Thema schon sagt, einfach nur Voodoo. Augenwischerei.
bmf_de
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Mrz 2007, 18:39
Jetzt setz ich nochmal einen drauf:
Meine Fliesen sind sehr stümperhaft verlegt worden. Ein paar haben auch schon Sprünge, weil sicher unter den Fliesen kleine Hohlräume befinden.
Diese Hohlräume (kann man deutlich hören, wenn man z.B. mit einem Schlüssel drauf klopft) verursachen doch mit Sicherheit RESONANZEN! Jetzt ist nur die Frage, ob es Sinnvoll ist alles raus zu reißen oder mit viel Voodoo und Schnick Schack versuchen das "Problem" in den Griff zu bekommen. Billiger ist wahrscheinlich, einen neuen Boden zu verlegen, oder noch besser gleich ganz auszuziehen.
Vielleicht helfen ja ein paar Buddhas und Kreuze!
-DELL-
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mrz 2007, 21:39
Die Lösung Deines Problems: zieh in einen Wohnwagen und kauf Dir einen iPod
deaf_tone
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Apr 2007, 08:20
Also, jetzt ist der 1. April ja schon vorbei, und die Seite besteht immer noch. Die Klangschalen ansich sind eh kein Scherz und werden schon immer eingesetzt, z.B. bei Meditationen, wie ich selbst erfahren habe. Nur der Zusammenhang zum HiFi habe ich für den Scherz gehalten.
Wo ich das jetzt aber mit dem Buddah lese...komisch, ich habe auch einen seit einem Jahr genau zwischen den LS stehen. Wenn meine Freundin den etwas aus der Mitte verschiebt, kann ich das gar nicht haben. Jetzt schwahnt mir, warum.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass meine Freundin beim Verschieben immer vor den Boxen rumläuft? Wer weiß?
MichiV
Stammgast
#15 erstellt: 13. Apr 2007, 08:58
Ich find es schade, dass ausgerechnet Audio darüber berichtet! Von den drei großen HiFi Zeitschriften waren Audio sonst diejenigen, die am wenigsten über Voodoo berichtet haben. Die haben sogar vor ein paar Jahren berichtet, dass hochwertige Netzleisten klanglich nichts bringen. Auch habe die NICHT 2005 über diese komische Glocken (ich empfehle alternativ Fahrradklingeln, kosten nur ein Bruchteil dieser Glocken )die man sich in die Ecke stellen soll berichtet, die anderen beiden (Stereo und Stereoplay)schon. Auch diese Aufkleber die Chips genannt werden, wurden anfang des Jahres auch nur von Stereo und Stereoplay beworben. (hier empfehle ich die Aufkleber, die zur WM und EM in den Schokoriegel drin sind. Wenn man die Schokoriegel eh kauft, sind die Aufkleber umsonst. Die dann einfach auf den Sicherungskasten kleben) Das könnte ich jetzt endlos so weiter führen...

Aber wenigstens kosten diese Klangschalen nur wenig und man kann die für mehrere zwecke benutzen!


[Beitrag von MichiV am 13. Apr 2007, 09:20 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#16 erstellt: 13. Apr 2007, 13:26
Hallo,


MichiV schrieb:
Ich find es schade, dass ausgerechnet Audio darüber berichtet!


Dir ist schon aufgefallen, dass es ein Aprilscherz der Audio war? Alles wesentliche dazu steht oben im Beitrag #2 von @kptools.

Cheers
Marcus
Finglas
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2007, 13:28
Hallo,


kptools schrieb:

Aber wer weiß, vielleicht wird es ja trotzdem ein Selbstläufer. Soll schon vorgekommen sein.


Heerscharen schwaerzten (oder "gruenten") die Raender ihrer CDs - manche tun es heute noch

Cheers
Marcus
MichiV
Stammgast
#18 erstellt: 13. Apr 2007, 15:07
Oh, jetzt ist es mir schon aufgefallen. Da bin ich zumindest etwas beruhigter, dass Audio noch immer am wenigsten mit Voodoo am Hut hat. Werde mir mal in der Bibliothek die entsprechende Ausgabe anschauen, sobald die wieder frei ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangspiel vs. Acoustic System Klangschalen
Andre_P am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  14 Beiträge
Klangverbesserung durch diskreten Schaltungsaufbau, ist das Voodoo?
lotharpe am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  30 Beiträge
HiFi-Steckerleiste Voodoo oder Klangverbesserung
styletaker am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  82 Beiträge
Klangschalen mal preiswert
turbo_rolf am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  14 Beiträge
Klangverbesserung durch Strom-Organo?
stanton70 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  6 Beiträge
Klangverbesserung durch Festplattenspeicherung?
Thomas5441 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  23 Beiträge
Klangverbesserung durch Tiefkuehlen von Kabeln, Tonabnehmern etc.
MLuding am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  55 Beiträge
was meint ihr, wieviele der posts hier sind guerillia-marketing?
mosley2 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  29 Beiträge
Klangverbesserung durch Kondensatortausch?
Boxenbastler am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  133 Beiträge
Klangverbesserung mit Panasonic ER115?
Frank_Forsten am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.919