Squeezebox Touch / LMS 7.7.2. / iPeng / ALAC

+A -A
Autor
Beitrag
PBW
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2013, 22:56
Hallo zusammen,
ich hoffe, ich bin mit meiner Frage in diesem Unterforum richtig.

Ich betreibe meine SBT an einem LMS 7.7.2 auf einer Synology NAS.
Die Musikfiles liegen in ALAC vor.
Dieses Format kann der LMS scheinbar nicht nativ streamen, sondern muss dieses zuvor in PCM oder, wie in meinem Fall, in FLAC konvertieren.
Dies funktioniert auch prinzipiell.
Schaue ich mir in iPeng die Details zur aktuell gespielten Datei an, so erhalte ich folgende Infos:

16bit
44,1khz

...soweit, so gut...

Apple Lossless 964kb/sec. VBR (konvertiert nach 705kb/sec.FLAC)

Die FLAC Bitrate ist dabei auch bei anderen Titeln scheinbar immer 705kb/sec.

Meine Frage nun: Wie kommt es zu dieser unterschiedlichen Bitrate ALAC/FLAC.
Bei verlustfreier Konvertierung müsste die doch identisch sein, oder?
Handelt es sich um ein reines Anzeigeproblem?

Bin für jede Info dankbar!
coolio107
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2013, 00:14
Aaaalsooo

1. Wenn Du an die Synology 'ran kommst, könntest Du die ganze Konvertiererei auch ganz lassen, iPeng kann nämlich auch ganz prima auch ALAC abspielen.
Die 7.7.3 und 7.8 beta Branches des LMS haben das standardmäßig aktiviert, allerdings ist es wohl nicht so einfach, die auf der Synology zu installieren, nehme ich an.
Alternativ könntest Du in der Server-Installation nach der Datei "convert.conf" suchen, da stehen die erlaubten Konvertierungseinstellungen drin und Du musst die Kommentierung (das "#") am Anfang der Zeilen für ALAC 'rausnehmen:

von

# ALAC native codec not supported by default
# alc alc * *
# -


zu


# ALAC native codec not supported by default
alc alc * *
-


Danach den Server neu starten und Du kannst direkt ALAC zu iPeng streamen.

Allerdings hat das ganze einen Nachteil: dann streamst Du auch zur Touch direkt ALAC (die kann das nämlich auch abspielen). Da _soll_ es in der Vergangenheit bei manchen Stücken Probleme gegeben haben. Ich hatte nie welche, aber ich habe auch kaum ALAC-Dateien.
Allerdings kannst Du das, wenn die den Punkt in der convert.conf erst mal geändert hast, jederzeit über das Web-Interface ein- und ausstellen, es gibt dann einen ALAC-Eintrag in "Einstellungen->Erweitert->Dateiformate".

2. Die Anzeige der Bitraten im Server bei transcodiertem streamen sind, äh, Schätzungen. Verlass' Dich da nicht drauf.

3. Das bedeutet aber nicht, dass die Bitraten gleich sein müssen. "Lossless" bedeutet ja nicht "unkomprimiert" und ALAC und FLAC sind nunmal unterschiedliche Komprimierungsverfahren. Das ist so, wie eine "zip"-Datei und eine "rar"-Datei auch nie gleich groß sind auch wenn sie den selben Inhalt haben (und der entpackt dann ja auch wieder identisch aussieht).
Bei FLAC kannst Du sogar die Komprimierungsstufe wählen. Je höher Du die einstellst, desto mehr Aufwand kostet das Komprimieren (der Aufwand für das Dekomprimieren ist ungefähr gleich). Das bedeutet: wenn Du wenig Zeit hast (wie beim Online-Konvertieren), dann nimmst Du eher eine niedrigere Kompressionsstufe, wenn Du mehr Zeit hast (z.B. beim Rippen) nimmst Du eine höhere.


[Beitrag von coolio107 am 10. Jul 2013, 00:17 bearbeitet]
PBW
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jul 2013, 08:40
Hi Coolio,
vielen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen. Die machen den Sachverhalt klar.

Zu 1.)
Ich hatte versucht ALAC in den Einstellungen der Dateiformate als natives Format zu aktivieren. Aus dem von Dir geschilderten Grund erscheint es dort aber nicht als Option. Als erstes werde ich also versuchen den Kommentar in der convert.conf zu entfernen.

Zu 2.)
Den Verdacht hatte ich auch schon

Zu 3.)
Ich dachte die in iPeng oder auch der SBT direkt angezeigte Bitrate sei die effektive, also aufgezeichnete Bitrate nach Entpacken des jew. Formates.
Meine FLACs sind in Level 5 komprimiert, ich könnte also versuchsweise mal einen Song in einer anderen Stufe komprimieren. Die Bitrate müsste sich dann ja entsprechend ändern.
Kurios bleibt, dass sich die Bitrate im Gegensatz zu ALAC bei verschieden Songs nicht ändert, also quasi fix angegeben wird.

Thanks!

p.s. Ich habe in letzter Zeit gut ein Dutzend Alternativen (UPnP/DLNA Controller) für meinen parallel betriebenen Pioneer N-50 getestet, aber bisher noch nicht ansatzweise die Ergonomie und Stabilität von iPeng erhalten - Respekt!
PBW
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jul 2013, 14:22
So,
nachdem ich den Pfad der convert.conf ausfindig gemacht habe und mich kurz in den vi-Editor eingearbeitet habe (Synology-Wiki sei Dank ) konnte ich die Datei anpassen.
ALAC steht nun als native format in den Einstellungen.
LMS neu gestartet und fertig.
Bei einem ersten Versuch ALACs zu streamen gab's keine Probleme - klasse!
coolio107
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2013, 22:28

PBW (Beitrag #3) schrieb:

Ich dachte die in iPeng oder auch der SBT direkt angezeigte Bitrate sei die effektive, also aufgezeichnete Bitrate nach Entpacken des jew. Formates.
Meine FLACs sind in Level 5 komprimiert, ich könnte also versuchsweise mal einen Song in einer anderen Stufe komprimieren. Die Bitrate müsste sich dann ja entsprechend ändern.
Kurios bleibt, dass sich die Bitrate im Gegensatz zu ALAC bei verschieden Songs nicht ändert, also quasi fix angegeben wird.

Naja, das Menü stammt ja vom Server. Und der misst die Rate nicht, sondern schätzt nur auf Basis des Formats. Die ganze Menü-Erstellung passiert im Metadaten-Modul und die eigentliche Bitrate erfährt der Server wahrscheinlich nie, denn aus Server-Sicht passiert das alles erst beim eigentlichen Streamen.



p.s. Ich habe in letzter Zeit gut ein Dutzend Alternativen (UPnP/DLNA Controller) für meinen parallel betriebenen Pioneer N-50 getestet, aber bisher noch nicht ansatzweise die Ergonomie und Stabilität von iPeng erhalten - Respekt!


Danke Viel Spaß noch damit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Squeezebox Touch
mathias1000 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  3 Beiträge
Squeezebox Touch
Etalon am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  2 Beiträge
Squeezebox Receiver + ipod touch möglich ?
helaba99 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  14 Beiträge
Akkulaufzeit iPod Touch mit iPeng
summit77 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  3 Beiträge
Squeezebox Receiver mit IPENG-App steuern?
mwiemikel am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  6 Beiträge
Logitech Squeezebox Touch
DesisfeiHiFi am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2022  –  8245 Beiträge
Anfängerfrage Squeezebox Touch
Uwe9 am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  29 Beiträge
Squeezebox Receiver + iPod Touch
MeikelTi am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
Squeezebox touch in einfach?
Dares+ am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  5 Beiträge
Problem mit squeezebox touch
bretohne am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.947 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedI_<3_Bass
  • Gesamtzahl an Themen1.525.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.019.705

Hersteller in diesem Thread Widget schließen