PIONEER CS-700 Lautsprecher mit Kontaktproblemen.

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 23. Jul 2013, 08:58
CS-700

Bei einer meiner PIONEER CS-700 Boxen macht der Hochtöner Ärger - er hat offenbar ein Kontaktproblem. Mal ist der Hochton da, mal nicht. Wenn ich die Lautstärke aufdrehe, ist es meistens für eine kurze Zeit okay, aber spätestens beim nächsten Einschalten "kratzt" es wieder. Zudem kann ich ja meine Nachbarn auch nicht stundenlang mit Musik auf voller Pulle beglücken...

Ich habe mal die beiden Regler (nebenbei bemerkt eine sehr archaisch wirkende, "offene" Potentiometerkonstruktion...) mit ein bisschen Kontaktspray "behandelt" - dies brachte aber keine nennenswerte Besserung. Auch ein abermaliges Hin- und Herdrehen der Regler brachte seltsamerweise nichts (im Normalfall bringt das ja bei Kontaktproblemen schon mal was). Daher frage ich mich, ob das Problem wirklich bei den Reglern liegt oder allenfalls an der Frequenzweiche oder sonst wo...

Wie könnte ich vorgehen? Wenn es sein muss, kann ich auch mal die Rückseite abschrauben (ich hoffe mal, die ist zusätzlich zur Verschraubung nicht auch noch verleimt) und mich so um die "Innereien" kümmern.

Danke im Voraus für die Hilfe
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2013, 06:26
Sollten es die Lautstärkeregler an den Boxen sein, dann würdest Du in bestimmten Reglerstellungen Ton haben, in anderen keinen. Also Wackelkontakt bei Reglerbetätigung.

Hast Du die Potis ausgeschlossen, mußt Du als erstes die Chassis selber überprüfen. Vielleicht kratzt eine Lautsprecherspule im Magneten, oder ist durchgebrannt. Du kannst zum Test eine Chassis mit Problem durch die funktionierende aus der anderen Box ersetzen.

Sonst können Wackelkontakte überall auftreten. Klopfen und wackeln hilft, den Fehler zu finden.
Django8
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2013, 07:55
Danke


Sollten es die Lautstärkeregler an den Boxen sein, dann würdest Du in bestimmten Reglerstellungen Ton haben, in anderen keinen. Also Wackelkontakt bei Reglerbetätigung.

Das ist eben (leider) nicht der Fall...


Sonst können Wackelkontakte überall auftreten. Klopfen und wackeln hilft, den Fehler zu finden

Ist mir auch schon vorgekommen, dass der Ton bei einer leichten Berührung der Box "verschwunden" ist. Ich werde das Teil wohl mal aufschrauben und alle Kontakte überprüfen. Dass es am (Hochtöner-)Chassis liegt, denke ich eher nicht, da dieser ja zwischendurch auch ohne Kratzen läuft (nur halt leider nachhaltig).
Detsi_Bell
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jul 2013, 08:27
Hallo!

Ich wiederhole mich hier gern zum wiederholten Mal...
Diese Drahtpotis sind, einmal oxidiert, sehr hartnäckig gegenüber Reinigungsversuchen. Teilweise muß man da mit Schmirgel ran, sonst kommt man nicht durch.

Nachzulesen und mit Bild hier.

Best: Detsi
Django8
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2013, 08:48
Hmmm - ja, genau so schaut das bei mir auch aus. Vielleicht sollte ich die mal ausbauen und einer "Intensivkur" unterziehen. Stillegen mit einem Festwiderstand wäre auch eine Lösung für mich, da ich das Teil eh' nicht geregelt haben muss.
Django8
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2013, 11:46
Kleiner Nachtrag: Habe den Poti ausgebaut und so wirklich gründlich "behandeln" können. Jetzt läuft das Teil wieder. Hoffe, das hält an
Holzbocker
Stammgast
#7 erstellt: 02. Sep 2013, 10:51
Habe die gleichen Boxen mit gleichem Defekt.
Muss mich also auch mal dran machen, die Regler zu reinigen.

Ansonsten: Tolle Boxen!
Django8
Inventar
#8 erstellt: 01. Nov 2013, 12:51
Aaargh!!!

Nachdem ich dachte, es wäre nun gut, macht der an den Poti angeschlossene Hochtöner wieder einen auf Mutismus. Werde mich am Sonntag mal dran machen... Allerdings muss wohl die "Einspray"-Lösung als nicht nachhaltig verworfen werden.

Meine Idee ist, das Schleifstück in der Mitte-Position mit der Wicklung zu verlöten. Müsste eigentlich gehen, oder? Das Problem ist allerdings, dass ich noch nicht weiss, wie ich das "Gehäuse" des Potis ohne Beschädigung öffnen kann, um da ranzukommen (bei Bedarf kann ich ein Foto davon einstellen).

Ach ja: ich werde sämtliche Kabel, die von der Frequenzweiche zum Poti führen, durchmessen, um einen Wackelkontakt woanders auszuschleissen.

Ich bin jedenfalls für alle Tipps dankbar, die mir zu einem Erfolgerlebnis verhelfen könnten.
Detsi_Bell
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2013, 13:29

Django8 (Beitrag #8) schrieb:
... die "Einspray"-Lösung als nicht nachhaltig verworfen werden.

Meine Rede!

das Schleifstück in der Mitte-Position mit der Wicklung zu verlöten. Müsste eigentlich gehen, oder?

Probiers aus, ich denke aber, der Draht wird kein Lot annehmen. Die bessere Lösung: Gewünschtes Widerstandsverhältnis ausmessen und mit Festwiderständen nachbilden. Das Poti kann aus optischen Gründen drinbleiben...

Best: Detsi
Django8
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2013, 18:12
So, Problem (glaube und hoffe ich wenigstens) behoben. Brauchte eine Viertelstunde, einen Schraubenzieher und ein Messgerät, dann lief die Box und alles war wieder zusammengebaut. Also: Es lag gar nicht am Poti für den Hochtöner. Stutzig wurde ich, als ich diesen ausgemessen habe feststellte, dass es offenbar ordentlich Kontakt gibt. Also schaue ich mal durch das Loch (dort wo sonst der Poti sitzt) ins Innere der Box zur Frequenzweiche und sehe dort das Innenleben eines "gigantischen" und ziemlich kontakproblemanfälligen Drehschalters. Klar - das ist das Gegenstück zum Regler auf der Rückseite, mit dem man wählen kann, ob man die Box im "2 Way Multi", "3 Way Multi" oder "Full Range"-Modus betreibt. Also habe ich ein paar mal an diesem Schalter gedreht und siehe da: Der Höchtöner tönte wieder.

Was den Poti für den Hochtöner betrifft, so geht der eigentlich ziemlich gut - der Range lässt sich kratz- und störungsfrei regeln.

Fotos folgen noch (muss zuerst die Batterien meiner Kamera aufladen - die machten schlapp, bevor ich die gemachten Fotos rüberziehen konnte).
Django8
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2013, 14:10
Und hier noch die Bilder:

Der besagte Schalter:
PIONEER CS-700

Die wiederhergestellte Box:
PIONEER CS-700
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pioneer cs-e700
rotoro am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  4 Beiträge
Pioneer CS 903
hein_troedel am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  3 Beiträge
Pioneer CS-77A defekt
vampir am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  2 Beiträge
Pioneer CS-590 defekt?
H!DDER am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  3 Beiträge
Pioneer CS-705 Bass Problem
*Christian85* am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  4 Beiträge
Pioneer CS-922 A bass sicken reperatur
Xystus am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  5 Beiträge
Pioneer SA 700 Reparatur Transistoren?
hein_troedel am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  9 Beiträge
SUPERDRINGEND Originalteile Pioneer Box CS-803 bzw. Pioneer Chassis generell
am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  8 Beiträge
Dual CS 621
kikidick am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  2 Beiträge
Dual CS 1225-1
schpongo am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-Martin1105-
  • Gesamtzahl an Themen1.454.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.515

Hersteller in diesem Thread Widget schließen