Riemen für Telefunken Magnetophon Automatic

+A -A
Autor
Beitrag
ossinator71
Stammgast
#1 erstellt: 27. Feb 2015, 15:25
Wie schon im Titel benannt, suche ich einen Riemensatz oder vergleichbar passende Riemen für ein Tonbandgerät Telefunken Magnetophon Automatic Typ 72.
Vielleicht hat jemand einen Tip für mich.
ossinator71
Stammgast
#2 erstellt: 27. Feb 2015, 15:29
image

image
hf500
Moderator
#3 erstellt: 27. Feb 2015, 20:54
Moin,
wenn das Rundschnurriemen sind, dann heisst der Ersatz dafuer "O-Ring". Sowas ist gut als Ersatz geeignet und hoechstwahrscheinlich sind die Originalriemen auch nichts anderes. O-Ringe gibt es in einer Unzahl Abmessungen, da sollte sich was finden lassen.

73
Peter
ossinator71
Stammgast
#4 erstellt: 27. Feb 2015, 21:19
Danke für deine Hilfe.

Nein, sind keine Rund-Riemen. Sind Flachriemen und die Originalen haben sogar auf der Innenseite Gewebe aufgetragen. Hab aber mittlerweile herausbekommen, dass der Typ 72 baugleich mit dem Telefunken AEG M75 ist. Und dafür habe ich jetzt ein Set (leider kein Bild dabei) bei www.elektro-ersatzteile.eu - Eberhard Hewicker gefunden und geordert. Wenn ich Glück habe, passt es.
hf500
Moderator
#5 erstellt: 27. Feb 2015, 21:25
Moin,
ach so, dann haben sie irgendwann den Riemensatz auf Rundriemen geaendert. Dann kann man froh sein, dass es die gummierten Geweberiemen noch gibt. Grundig TK2200/2400FM hat auch sowas fuer die Vorlaufkupplung.

73
Peter
ossinator71
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mrz 2015, 22:47
Mittlerweile hat sich ein wenig getan... Also der Typ 75 ist keineswegs baugleich mit dem Typ 72, d.h. die Riemen passen nicht einmal ansatzweise.
Nun habe ich bei der Firma elektro-ersatzteile bezüglich meiner gesuchten Riemen nachgefragt und nach Angabe der Riemengröße eine entsprechende Auswahl bekommen.
Grundsätzlich passen die neuen Riemen. Aber.... man sieht auf anhieb, dass der Nachbau dünner und fühlbar elastischer ist als der Originalgummi (nun muss man natürlich berücksichtigen, das der originale Gummi mittlerweile an Elastizität gelitten hat) und beim Betrieb an den geschobenen, entlasteten Seite (z.B. nach einer Umlenkrolle) sehr locker wird und anfängt zu flattern. Die Vorspannung ist aus meiner Sicht völlig in Ordnung. Man muss den Riemen schon entsprechend dehnen um ihn aufzuziehen. Ich denke einfach das der Gummi zu weich ist, zumal auch sehr lang (Umfang 52cm).
Das Ergebnis ist, dass die Wiedergabe leicht leiert. Entferne ich die Bremse der gezogenen Spule (durch Ausbau) ist das Leiern weg, aber die Spule bietet dann natürlich auch gar keine Bandspannung mehr und läuft nach.
Da aber Aufgeben nicht mein Ding ist, tüftel ich weiter.

Die komplett ausgehärteten Gummilager für den Antriebsmotor habe ich durch Kabeldurchlassgummis mit entsprechenden Durchmesser ersetzt. Passen super in die vorgegebene Bohrung und der Innendurchmesser für die Schrauben passt perfekt. Bilder gibt es morgen.
hf500
Moderator
#7 erstellt: 11. Mrz 2015, 23:07
Moin,
das mit den flatternden Riemen hatte ich auch bei einem juengeren TFK Tonband, das mit O-Ringen lief. Fuer den langen Hauptantriebsriemen habe ich drei Laengen kaufen muessen, bis ich etwas Passendes hatte. Der erste Versuch hatte den laengsten riRemen, passte beim Aufziehen eigentlich perfekt, sprang beim Einschalten aber haeufig ab. Dehnung zu gross. Ich musste mich also an kleinere Ringe herantasten, bis ich eine Laenge hatte, die noch nicht zu stramm war, aber auch nicht herunterfiel. Da O-Ringe je nach Aufgabe eine bestimmte chemische Bestaendigkeit haben muessen und daher aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden, koennte man, wenn man die Zeit und den Willen hat, verschiedene Riemenwerkstoffe ausprobieren, um den optimalen rRemen zu finden. Was dazu fuehrt, dass man erstmal eine Menge Ringe kaufen muess, erst zum Ermitteln des richtigen Durchmessers, dann das Aussuchen des Werkstoffes, und dann ggf. noch dien Durchmesser korrigieren. Geht eigentlich nur, wenn man den Hersteller fuer Musterstueckzahlen in der Naehe hat ;-)

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 11. Mrz 2015, 23:08 bearbeitet]
ossinator71
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2015, 11:28
Hier wie versprochen einige Bilder

Die ausgehärteten Gummilager des Motors.
image

Die neuen Kabeldurchlassgummi als Lager-Ersatz
image
image

Ich habe jetzt noch einen weiteren Flachriemen bestellt, der im Durchmesser 1cm kleiner ist. Das wird schon
ossinator71
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mrz 2015, 10:04
Die nachbestellten kleineren Riemen sind jetzt da und eingebaut. Jetzt läuft es ohne leiern.
Ein kleines Problem gibt es noch. Rückwärtsspulen geht nicht. Ich weiß auch nicht, wie sich der Hersteller das gedacht hat.

image

Der Antriebsmotor dreht immer entgegen dem Uhrzeigersinn. Der Hauptriemen (3) treibt die große Schwungscheibe an. Diese wiederum über den Riemen (4) die Spulenwelle. Wiedergabe kein Problem, läuft bestens. Beim Vorspulen drückt die Rolle (2) an die Spulenwelle. Kein Problem.
Beim Zurückspulen drückt die Rolle (1) an die Linke Spulenwelle und treibt diese im Uhrzeigersinn an. Gleichzeitig treibt aber der Riemen (4) die Rechte Spulenwelle in die entgegengesetzte Richtung, entgegen Uhrzeigersinn an und wirkt so dem Zurückspulen entgegen. Wie soll das gehen?

Hat jemand eine Idee?
grasso
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mai 2015, 19:13
Altes Thema, gleiches Gerät, und ja, da gibt es einen Hebel, der nur bei Wiedergabe und Aufnahme Riemen 4 spannt. Ansonsten ist er locker und behindert das Spulen nicht. Und trotzdem spult auch mein Gerät nur langsam bis gar nicht, außer wenn man den linken Bandfühlhebel hinein drückt, um die Bremse zu lösen. Da hat AEG/Telefunken einfach nicht zu Ende entwickelt, es war kein Platz mehr für den nötigen Hebel.
ossinator71
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mai 2015, 14:23
Danke. Fehlt nun dieser Hebel auf dem Bild und somit bei meinem Gerät?
Bertl100
Inventar
#12 erstellt: 02. Mai 2015, 23:40
Hallo zusammen,

also ich kenne Philips TB-Geräte, da ist das (im Prinzip) genauso gemacht.
Der linke Spulenteller wird durch das Gewicht des Bandwickels auf eine Rutschkupplung gedrückt, die die Bandspannung herstellt. Der RECHTE Spulenteller ebenfalls, nur dass sich hier die Gegenseite der Rutschkupplung dreht - wie hier offenbar angetrieben durch Riemen 4.
Damit wird eben dann bei Wiedergabe das Aufwickeldrehmoment erreicht.
Damit das ganze auch beim Umspulen funktioniert, muß aber das Drehmoment der angetriebenen Seite beim Umspulen deutlich größer sein, als dieses Bremsmoment durch die Rutschkupplungen.

Gruß
Bernhard
grasso
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Mai 2015, 00:11
Nein, Ossinator, er ist auf Deinem Bild direkt unter der von Dir eingezeichneten 3 und 4 zu sehen.
ossinator71
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mai 2015, 07:42
Ah o.k., Fazit ist nachdem ich alle Riemen erneuert habe, dass Wiedergabe und Vorlauf gut funktionieren, der Rücklauf aber nicht.
eckfelder
Neuling
#15 erstellt: 05. Feb 2017, 20:20
Hallo ich habe eine Frage zu den Typ 72 er Riemen gibt es eine Bestellnummer oder andere spezielle Angaben um die noch zukaufen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Magnetophon 75 Riemensatz
nohpgam am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  2 Beiträge
Haube Telefunken Magnetophon 3002
awr13 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  2 Beiträge
Magnetophon: Band fädelt aus
grasso am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  6 Beiträge
Wieder mal Riemen (Telefunken CC-20)
bukongahelas am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  5 Beiträge
Tonbandgerät Telefunken M3000Hifi
nobbike am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  6 Beiträge
[Hilfe] Grundig C5000 Automatic
HarpoX am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  2 Beiträge
Grundig C9000 Automatic Stereo
pfserv am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  7 Beiträge
Grundig C6200 Automatic
chris95 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  3 Beiträge
Philips Semi Automatic Turntable FP 320 Defekt?
/lisbeth/ am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  4 Beiträge
Philips Automatic 251
Gil.bert am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMalerJan
  • Gesamtzahl an Themen1.451.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.709

Hersteller in diesem Thread Widget schließen