CDM 4/19 CD-Antriebsmotor reparieren/überholen

+A -A
Autor
Beitrag
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2012, 09:01
Hallo

Ich habe hier einen Technics SL-PG440A stehen. Etwas betagt, aber er hat mir schon einige Jahre treue Dienste geleistet.

Nun ist leider der Motor des CD-Antriebes kaputt gegangen, die CD dreht sich nur mit motorischer Unterstützung meinerseits. Habe die Lasereinheit entfernt (CDs werden einwandfrei eingelesen) und wollte den Motor entfernen zum eventuellen reparieren.

Wie bekomme ich den "Plattenteller" auf der Oberseite ab? Ist der geschraubt oder nur gesteckt? Sollte ich sonst noch etwas bei der Arbeit beachten?

Gruß
Papa
airmax78
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mai 2012, 10:09
Hallo Papa,

Servicearbeiten am Spindelmotor das CDM 4/19 waren nie vorgesehen... und der Motor ist auch nicht als separates Ersatzteil erhältlich. Der Plattenteller ist auf der Motorwelle aufgeschrumpft und besteht aus Aluminium... selbst wenn man einen perfekt passenden Abzieher hätte, sehe ich kaum eine Chance ihn heil herunter zu bekommen.. darüber hinaus muss beim Wiedereinbau die korrekte Höhe des Plattentellers eingestellt werden... da diese Prozedur vom Hersteller nicht freigegeben ist, findet man auch nirgends Angaben zum Einstellmaß... Die einzigste Chance könnte darin liegen, den Motor vorsichtig von der Unterseite her zu öffnen, dazu muss der gebördelte Rand vorsichtig aufgebogen werden... so erhält man wenigstens Zugang zum Bürstenhalter und zum Kollektor... wirklich reparabel ist hier aber leider nichts...

Lange Rede, kurzer Sinn: Das Beschaffen eines Ersatzlaufwerks ist die weit bessere Alternative, das CDM 4/19 wurde massenhaft verbaut, nicht nur bei Technics...

Grüße,

maurice
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2012, 14:46
Hey Maurice

Danke für deine Aufklärung. Das macht ja meine Hoffnung zunichte...

Ich versuch ihn trotzdem mal von unten her zu öffnen, macht dann ja auch nichts mehr. Und als Ausweg bleibt nur ein anderer CD-Spieler. Echt schade den alten vernichten zu müssen
hf500
Moderator
#4 erstellt: 20. Mai 2012, 15:00
Moin,
reparieren kann man an diesen Motoren nichts, wenn man ihn oeffnet, ist er idR. hin.
Was man versuchen kann:
Durch die Schlitze im unteren Lagerschild etwas Kontakt 61 hineinspruehen, eine Gleichspannung von ca. 3V anlegen (Motor von der Schaltung trennen!) und den Motor eine Weile laufen lassen. Das reinigt Buersten und Kollektor und kann oft schon helfen. Dabei den Motor auch mal mit der Hand abbremsen und pruefen, ob er gleichmaessig durchzieht.

73
Peter
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mai 2012, 15:19
Oh, danke für den Tip! Das ist erstmal eine einfachere Vorgehensweise. Geht auch was anderes zum Spülen? 3 V bekomme ich ja mit Batterien hin.

Und: Ich betrete gerade das Neuland der HiFi-Bastler
hf500
Moderator
#6 erstellt: 20. Mai 2012, 17:48
Moin,
Teslanol T6 sollte auch gehen. Beides sind Kontaktreinigungsoele und Feinschmiermittel, also genau richtig fuer einen Gleitkontakt wie der Kollektor eines Kleinmotors.

Irgendwelche Kontaktsprays fuer Auto etc. (WD40 oder sowas) geht nicht. Mit sowas hatte ich einen aehnlichen Motor (Luefter einer Kuehlbox) zwei Minuten lang froehlich am Feuern und dann war Schluss.

73
Peter
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mai 2012, 17:24
Ich hab mir mal das Teslanol T6 bestellt und werde berichten. Zusätzlich gabs (sicherheitshalber) noch nen günstigen 420A. Schaun mer mal...
Papa_Schlumpfi
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mai 2012, 15:58
Vielen Dank erstmal an Peter

Das T6 kam vorhin an, ich hab den Motor an 2 Batterien kurz normal laufen lassen. Das ging ohne Probleme. Nach dem Einsprühen des T6 lief er etwas weicher, auch Bremsen mit der Hand machte er ohne Murren mit.
Eingebaut läuft er nun einwandfrei?! Ich habe das Gefühl, dass es nicht lange so bleibt. Schwer zu beschreiben, aber mir kommt es vor als ob der Motor nicht mit voller Kraft läuft. Kann da was an der Einspeisung haken? Sonst bleibt wohl nur Abwarten und CDs hören...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CDM 4/ 19 in REVOX und Technics ?
Revoxfreund am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2017  –  8 Beiträge
Philips Cd-Player CDM Laufwerke tauschen
gordon55555 am 18.02.2021  –  Letzte Antwort am 22.02.2021  –  9 Beiträge
Onkyo Integra Geräte reparieren und überholen
steiba8668 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  3 Beiträge
Philips CD 104 überholen?
Merry am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  25 Beiträge
Marantz CD 11
winda am 20.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  5 Beiträge
CD Laufwerk CDM 12.1 ersetzen
jpetek am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Technics CD-Player mit CDM 4/19 - Laufwerk i.O, trotzdem keine saubere Wiedergabe
CDM_4/19_-_Fan am 02.07.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2018  –  10 Beiträge
Philips CDM 4/19 Laufwerksschublade öffnet/schließt nicht nicht vollständig. Bitte um Hilfe
Spezialized am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  7 Beiträge
Antriebsmotor Pioneer CT-S530
tape-o-mat am 23.04.2020  –  Letzte Antwort am 27.04.2020  –  7 Beiträge
Philips 660 Antriebsmotor Plattenspieler
Kamill am 10.01.2022  –  Letzte Antwort am 22.01.2022  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.308 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYirambo_
  • Gesamtzahl an Themen1.535.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.228