Yamaha AX-2000 hat machman Aussetzter

+A -A
Autor
Beitrag
sacre
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2013, 18:57
Hallo, mein Heissgeliebter AX-2000 hat manchmal Aussetzter und ist einfach nicht zum Spielen zu überzeugen. Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte.
Wenn er läuft, allererste Sahne, aber dann.
Sollte man ihn einfach anlassen, wenn er funktioniert oder sind Probleme zu erwarten?
Habe auch noch eine CX-1000, welche Ja Baugleich sein sollte, welche ich mit einer Modifizierten Blaupunkt Artech MX-70 /SN:0000001)betreibe, finde den AX2000 aber Besser.
Hat jemand eine Idee?
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2013, 19:30
Beschreibe noch mal, was genau passiert. Spricht die Schutzschaltung an und das Relais trennt die Lautsprecher? Oder fällt nur ein Kanal aus?

- Poetry2me
sacre
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2013, 19:34
Hallo Poetry2me,

also eigentlich passiert gar nix, keine Schutzschaltung es kommt einfach kein Ton aus den Lautsprechern.
Das Gerät zeigt dabei keine Auffälligkeiten, es sieht so aus, als ob alles i.O. wäre.
Am nächsten Tag z.B. nächster Versuch und Sound kommt
Poetry2me
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2013, 19:48
Ganz klar ist das immer noch nicht.

Fällt der Ton aus, während Du Musik hörst, oder ist das ein Zustand, der sich nach dem Einschalten ergibt?

- Poetry2me
sacre
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2013, 19:50
Zustand nach dem Einschalten
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2013, 21:02
Hallo,

habe dass mit der Schutzschaltung nicht verstanden.
Ist sie nicht zu hören, oder geht sie immer?
Wenn mal kein Ton kommt, schonmal öfters den Quellwahlschalter betätigt?
Die älteren Yamahas sollen Probleme damit haben.

Gruss
Flo
sacre
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2013, 21:08
Hallo Flo,

es ist egal, welcher Eingang, ob Analog oder Digital
Beim Einschalten entscheidet sich, ob der Verstärker geht oder nicht, die Schutzschaltung geht nicht an.
Es sieht also so aus, als ob alles funktionieren würde aber es kommt kein Ton aus den LS.

Wenn ich Glück habe, und den Verstärker öfters an und weider ausmache funktioniert er wieder - mit genau den gleichen Einstellungen wie vorher.
MrFlorian81
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2013, 22:54
Leider kann ich dir da auch nur die standart Antworten geben.
Wenn das Relai wieder mal nicht geht, den Verstärker wieder ausschalten,
und mal die Lautsprecherkabel am Verstärker abklemmen. Dann den Verstärker
wieder einschalten. Zieht das Relai beim einschalten wieder an könnte die Ursache
in Richtung Lautsprecher liegen (kann in dem Moment aber auch ein Zufall sein, also event.
mehr als einmal prüfen). Zieht das Relai trozdem nicht an liegt es halt im Verstärker selber.
Bei dem Alter ist nicht auszuschliesen das die Relais erneuert werden müssen.
seychellenmanus
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2013, 23:45
schau mal hier nach dem plan, war der einzige den ich finden konnte.
http://www.yamaha.ow...e-manual-YAMAHA.html
sacre
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jan 2013, 23:53
Habe ihn, Danke !!!
Poetry2me
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2013, 21:14
UFFFFF

Der Schaltplan ist ein harte Nuss. Damit kann man -- kleingedruckt -- eine ganze Zimmerwand tapezieren.

- Poetry2me
sacre
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jan 2013, 22:09
Habe ich auch schon festgestellt, den liest man nicht in 5 Minuten... da haben sich die Yamahaner
eine Menge Gedanken gemacht
Poetry2me
Inventar
#13 erstellt: 09. Jan 2013, 08:19
Erst mal ganz generisch:

Wenn das Ausgangs-Relais bei manchen Einschaltvorgängen nicht freigibt, dann liegt die Fehlerquelle wahrscheinlich im Umfeld der Endstufen oder der Schutzschaltung.


WO?

- eine der Endstufen könnte einen Defekt haben, beispielsweise eine Gleichspannung am Ausgang ("Offset"), die manchmal zu hoch wird bzw. sich nach dem Einschalten nicht verflüchtigt. Die Schutzschaltung gibt deswegen dann nicht frei.

- die Schutzschaltung hat einen Defekt und gibt nicht mehr frei.

- Der Schalter für die Lautsprechergruppen ist defekt.

- Die Verkabelung zwischen Endstufe und Schutzschaltung hat einen Defekt.


WAS?

- Ein korrodierter Schalter für Lautsprecherwahl, der durch häufige Betätigung einen Wackler an den Lötstellen hat oder oxydierte Schaltkontakte.

- Eine kalte Lötstelle in Endstufe oder Schutzschaltung oder Verkabelung. So etwas entsteht durch mechanische Belastung (Schalter werden häufig betätigt) oder durch Erhitzung (Bauteil lötet sich selbst langsam aus)

- Ein Bauteil wie Transistor, Sicherungswiderstand (Fuse Resistor) oder Elektrolyt-Kondensator hat durch Hitze gelitten und seine Eigenschaften verändert. Bei Transistoren kann es gelegentlich zu quasi-zufälligen Effekten kommen. Bei Kondensatoren kann sich der Wert verändert haben.

- Ein (Steck-)Kontakt der internen Verkabelung kann oxydiert sein.

- Weniger verdächtig sind in meinen Augen erst mal Eingangswahlschalter oder die Relais selbst. Wegen des ganz-oder-garnicht Fehlers.


FEHLERSUCHE

- Mit Kopfhörer testen.

- Den Schalter für die Wahl der LS-Gruppe häufig betätigen und ausprobieren, ob sich das Fehlerbild ändert.

- Ich würde die Lautsprecher mal an den anderen Ausgang anschließen (Lautsprechergruppe B). Für die LS-Gruppen und den Kopfhörer-Ausgang gibt es jeweils ein separates Relais.

- Bei geöffnetem Gerät die Gleichspannung am Ausgang der Endstufen prüfen (lassen). Wenn das Relais nicht freigibt, muss dies also vor dem Relais gemessen werden.



Hoffe das hilft schon mal weiter.
- Poetry2me
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA AX 2000 - HILFE - GESUCHT
Tanner10 am 28.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.03.2018  –  25 Beiträge
Yamaha AX-2000 Lautstärke Poti defekt
Jörn_Janz am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  7 Beiträge
suche seriöse Werkstatt für Yamaha AX-2000
knasulu am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  4 Beiträge
Yamaha AX 700 Reparatur ?
tomsz52 am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  10 Beiträge
Yamaha AX 500 Kanalprobleme
Day_vid am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
Yamaha AX-550 Eingangswahlschalter
vacan am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  13 Beiträge
Sansui B 2102 hat Aussetzter
ussel am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  8 Beiträge
Yamaha AX 1090 Umschaltungsbrobleme
Minority1 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  4 Beiträge
Yamaha AX-500 Problem
Cullinan am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  6 Beiträge
Yamaha AX-930 startprobleme
leefx am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedPvtChris89
  • Gesamtzahl an Themen1.454.476
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.821

Hersteller in diesem Thread Widget schließen