XENYX X1622USB für Anfänger bitte erklären .

+A -A
Autor
Beitrag
schranki79
Neuling
#1 erstellt: 04. Okt 2010, 12:07
Ich habe mir folgendes Mischpult gekauft XENYX X1622USB .
Ich bin aber ein totaler Anfänger . Die Beschreibung von Behringer ist auch nicht so toll . Nun zur meiner Frage gibt es sowas wie ein Workshop oder könnt ihr mir weiterhelfen . Was bedeutet den der USB-Anschluss , und wie benutzt man den richtig . Die Kanäle kann ich schon steuern wenn ich auf Main schalte . Also leiser und lauter machen . Aber ich höre z.B. nix über den Kopfhörer und die Level-Anzeige am Mischpult zeigt auch nix an . Ich höre die Musik nur aus dem PC-Lautsprecher.
Vieleicht kann mir ja jemand mal die USB-Soundkarte erklären und die schalter Main und Solo am Kanal .
Vielen Dank
Thorsten
Danny_DJ
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2010, 16:08
erste frage: wozu willst du den mixer verwenden, wenn du keine ahnung von hast?

du hast im bereich dj-equipment gepostet, der mixer ist aber ein livemixer für musiker/bands.

in nen mixer steckt man geräte als zuspieler rein, mischt die quellen und am anderen ende kommt ne mischung auf einem kanal raus.

über den solobutton kann man, auch wenn mehrere kanäle zugleich offen sind, nur diesen einzigen solo hören, die anderen sind solange stumm und gehen nicht in den mix rein.

die main und sub buttons werden bestimmen, in welche der 2 mixbusse die kanäle mit einfließen.

an deinem phones lautstärkeregler gibts ne source (quellen-) sektion. da wählste aus, was du im kopfhörer hörst. den main mix, den sub mix oder irgendwas vom USB, kann ich mir aus der optik nicht sofort erschließen.

mit der USB-funktion hat es bei mixern allgemein immer die funktion auf sich, dass ein audiointerface (AKA soundkarte) mit eingebaut ist. in aller regel kann man damit also vom rechner musik in den mix einfließen lassen und den mix an den rechner zurückschicken.

hier siehts aber so aus, als wenns gar nicht in den mix mit eingeht. hier hast einfach nur soundkartenanschlüsse auf der kiste mit drauf. kannste irgendwas in den rechner reinschicken und rausholen. stereo rein und raus.


[Beitrag von Danny_DJ am 04. Okt 2010, 16:10 bearbeitet]
schranki79
Neuling
#3 erstellt: 04. Okt 2010, 18:20
Ich wusste nicht das man sowas nur kaufen darf wenn man Ahnung davon hat . Jeder wahrscheinlich auch du hast mit einem Mischpult angefangen und ausprobiert . Aber Danke für deine Erklärungen . Jetzt verstehe ich das mit den Knöpfen . Ach so und das Mischpult benötige ich weil es Pflicht ist beim Webradiobetreiber. Aber ich denke mal nicht das das die richtige stelle dafür ist (Webradio). Ich wollte nur mal das Mischpult erklärt bekommen . Ich habe halt meine Onboard-Soundkarte 7.1 (ich weiß wahrscheinlich nicht das gelbe vom Ei) an zwei Kanäle angschloßen , und natürlich den Main kanal zurück an die Soundkarte . Wenn ich dann den Main knopf drücke an einem Kanal bekomme ich Musik über meine Pc-Lautsprecher , die ich mit dem Fader leiser und lauter machen kann . Aber die Levelanzeige (Led) zeigt mir nix an .
Aber wenn der eh eine Soundkarte hat kann man doch von meiner Onborad-Soundkarte die Musik in das Mischpult leiten und die Soundkarte vom Mischpult leitet die Musik dann zur meinem Computer zurück. Oder seh ich das falsch .

Ich benötige das nur für vier Kanäle (Player A , Player B , Vorhören und Cartwall ) Und Mic

Gruß
Thorsten
Danny_DJ
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2010, 19:17
du darfst kaufen, was du willst, aber es im allgemeinen dienlicher, wenn man das gezielter und gut vorinformiert tut.
wenn du webradio damit machst, dann sollte es eigentlich ein DJ mixer sein und kein livemixer. hier bezahlst du dinge mit, die du gar nicht brauchst und der dj-mixer workflow ist auch etwas anders als auf nem livepult.

wenn dir dein radiobetreiber vorschreibt, was du daheim bei dir beim streamen für ne technik einsetzt, würd ich mir überlegen, ob mir sowas überhaupt sympathisch ist. sowas geht auch über software oder controller...

solange das ergebnis stimmt, ist es wurst, womit du gearbeitet hast (solange deine musik legal ist).

wie du deine LEDs zum leuchten bringst, müsste dir das handbuch beantworten. probier mal mit dem mode-button.

den signalfluss hast du richtig verstanden. rechner spielt die decks über mehrere stereo outs in den mixer und dann zurück in den rechner und streamen.

wenn ich das richtig sehe, ist ne cartwall ein sampler. also ein weiterer kanal dafür. zum vorhören nimmt man nen kopfhörer, der zählt nicht zu den kanälen.

ich empfehle dir, wenn du kannst, den mixer gegen nen dj mixer mit 3+mic kanälen zu tauschen.
schranki79
Neuling
#5 erstellt: 04. Okt 2010, 22:02
Okay dann war das wohl doch nicht die richtige Wahl . Ich werde mal versuchen das ding bei Musicstore zurückzugeben.

Ich hab mir mal die Dj-Mixer angeschaut(Behringer) .

In meiner Größe haben die leider keinen XLR-Anschluss für mein Kondensatormikrofonen und auch keine Phantomspeisung .

Vielleicht kennst du ja ein Dj-Mixer für mich oder soll ich doch das Mischpult 1622 behalten .

Du hast schon recht denn Mischen kann ich die Songs ja auch mit einem Dj-Mixer , aber ob die dann auch für Kondensatormikrofone ausgelegt sind ?

Behringer hat zwar ein mit dem Anschluss ist aber ein 7-Kanal gerät . Da sind wir ja wieder bei den Punkt das man mehr Geld bezahlt für Sachen die ich nicht benötige .

Gruß
Thorsten
Danny_DJ
Inventar
#6 erstellt: 04. Okt 2010, 22:23
mit dem phantom-mic hast du natürlich nen deal-breaker.

mir ist kein dj mixer mit einem solchen eingang bekannt. djs moderieren kurz was an, da reichen robuste dynamische mics a la shure sm 57 aus. für aufwändigen gesang nimmt man dann wieder nen livemixer oder nen externen preamp.

hat dein mic keine batterieoption, um auch an phantomspannungslose eingänge angeschlossen zu werden?

XLR soll kein dealbreaker sein, da brauchst du zur not nur nen anderen stecker am ende, die signale sind die selben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mixer Brummen (Behringer XENYX 1202)
0-Dimensional am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  9 Beiträge
Behringer Xenyx 1204 Anschließen
Rockonkel am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  4 Beiträge
Anfänger rat bitte :)
MinimalFab am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  19 Beiträge
Behringer XENYX 1002B richtiges Mischpult für mich?
Spengler am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  5 Beiträge
Unterschied zwischen Behringer Xenyx und Behringer Eurorack?
Andi1218 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  3 Beiträge
Dj equipment für anfänger.
Mokye am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  11 Beiträge
PC mit Behringer Xenyx X2222 verbinden
humpilius am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  2 Beiträge
Mischpult für ''fast'' ein Anfänger
fuckera am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  10 Beiträge
Totaler Anfänger
Pure123 am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  5 Beiträge
Plattenspieler + Mixer für Anfänger
Low_Rider am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAlexiSmiledfp
  • Gesamtzahl an Themen1.486.766
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.279.862