Klassikführer gesucht !!!

+A -A
Autor
Beitrag
Marthaler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2004, 21:49
Ich benutze immer gerne das dicke Buch von

Alain Paris: "Klassische Musik im 20. Jahrhundert"

- ein Handbuch, das Instrumentalisten, Sänger, Dirigenten, Orchester und Chöre verzeichnet und in kleinen lexikalischen Artikeln behandelt.

Leider stammt die letzte Auflage von 1997 und die aktuellsten Informationen kommen sogar aus dem Anfang der Neunziger Jahre.

Deshalb meine Frage: Kennt jemand ein ähnliches, aktuelleres Werk?! Ich bin für jeden Tipp dankbar. Ein solches Handbuch halte ich für unverzichtbar.

Freundlich grüßend
Marthaler
Mr_M
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Dez 2004, 22:03
Braucht man sowas noch? Du kannst doch heutzutage wirklich alles ergooglen, wenn Du nach grundlegenden Fakten suchst.
Marthaler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Dez 2004, 22:34
Freilich, freilich, aber wenn ich abends so auf dem Büffelledersofa lümmele, Wein trinke und Musik höre, mag ich mich den Zumutungen des WWW (weltweiter Wahnsinn) nicht mehr aussetzen. Dann mag ich einfach in einem schönen, alten Buch blättern, wo ein kluger Mensch bereits alles für mich recherchiert und aufbereitet hat.

Freundlich grüßend
Marthaler
Mr_M
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Dez 2004, 23:08
In einem schönen alten Buch kannst Du aber keine aktuellen Informationen haben!
Alternativ könntest Du mit einem Notebook und Wireless LAN operieren, damit kannst Du Dich aufs Sofa flezen. Aber den Wein nicht in die Tastatur giessen!


[Beitrag von Mr_M am 27. Dez 2004, 23:08 bearbeitet]
plume
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Dez 2004, 00:43

Mr_M schrieb:
In einem schönen alten Buch kannst Du aber keine aktuellen Informationen haben!
Alternativ könntest Du mit einem Notebook und Wireless LAN operieren, damit kannst Du Dich aufs Sofa flezen. Aber den Wein nicht in die Tastatur giessen!


Wer verbreitet hier die Falschmeldung, daß im Web alles immer aktuell und vor allem alles immer richtig ist????
Mr_M
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Dez 2004, 00:48
Niemand. Weder im Web noch in Büchern (egal ob alt oder neu) gibt es eine Garantie, dass die Fakten auch stimmen. Aber nackte Fakten (Daten z.B.) kann man grade im WWW sehr gut crossrefencen. Was andere Inhalte und Interpretationen angeht, muss man eben ein aufmerksamer und kritischer Leser sein, dann klappt das schon.
Marthaler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Dez 2004, 12:23

Mr_M schrieb:
In einem schönen alten Buch kannst Du aber keine aktuellen Informationen haben!
Alternativ könntest Du mit einem Notebook und Wireless LAN operieren, damit kannst Du Dich aufs Sofa flezen. Aber den Wein nicht in die Tastatur giessen!


"Alt" war auf das Buch als Medium bezogen. So! Und jetzt hätte ich gerne eine Empfehlung. Gibt es also solch ein neues Buch?

Fragt freundlich grüßend
Marthaler


[Beitrag von Marthaler am 28. Dez 2004, 12:24 bearbeitet]
muwi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Dez 2004, 15:06
Meines Wissens gibt es auf dem deutschen Musikbüchermarkt kein anderes vergleichbares Nachschlagewerk. Sehr wohl gibt es Lexika zu Interpreten einzelner Gattungen bzw. Instrumente wie z.B. Violinisten oder Sänger, nicht aber ein derart umfassendes Buch.
Vielleicht lohnt es sich ja, beim Verlag nachzufragen, ob es eine Neuauflage geben wird.
Ansonsten fällt mir als Alternative nur ein, in der Neuauflage einer der beiden großen Enzyklopädien "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" oder "The New Grove Dictionary of Music and Musicians" nachzuschlagen, da aber beide sehr teuer und für Privatleute kaum erschwinglich sind, kommt dies wohl nur in Frage, wenn eine gute musikwissenschaftliche Bibliothek in
Deiner Nähe ist.

Viele Grüße
Muwi


[Beitrag von muwi am 28. Dez 2004, 15:09 bearbeitet]
Mr_M
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Dez 2004, 18:14
Interessierst Du Dich besonders für bestimmte Werke/Komponisten/Interpreten? Ich kann durchaus den Buch/Sofa/Gemütlichkeitsfaktor verstehen. Ich liege auch gerne mit guten Büchern im Bett, z.Zt. mit einem Buch über Gergiev und das Mariinsky Theater, und einem anderen über Filmgeschichte in den 70er Jahren. Vielleicht sollten wir versuchen, besondere, themenbezogene Schmöker für Dein
Sofaververgnügen zu finden.
bachseba
Neuling
#10 erstellt: 29. Dez 2004, 13:07
Ich benutze seit einigen Jahren den Harenberg-Konzertführer sowie den Harenberg-Opernführer, die in den Basisinformationen einen guten Einblick geben. Die dazu gehörenden CDs sind zum Gewinnen eines ersten Eindrucks auch recht brauchbar, zumal es meist erstklassige Aufnahmen sind.
Dazu gibt es dann noch den Klaviermusikführer, den Kammermusikführer, den Chormusikführer und ein Komponistenlexikon.
Das ganze Vergnügen ist jedoch nicht grad geschenkt, der Konzertführer kostet 50 € und die CDs dazu 78 €. Aber vielleicht gibt es das ja nach Weihnachten günstiger im modernen Antiquariat.

Grüße
Bachseba
http://harenberg.de.synkron.corpex-net.de/sw325.asp
muwi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Dez 2004, 13:51
Das ist aber wohl nicht das, was Marthaler meinte, auch wenn in den Harenberg-Lexika Empfehlungen zu Aufnahmen bestimmter Interpreten gegeben werden.
Stichwort Musikführer: Hier halte ich die des Bärenreiter und Metzler Verlages für wesentlich tiefgründiger als die von Harenberg. Eine Fülle von Informationen bieten das "Komponisten-Lexikon" (hg. von Horst Weber), der "Kammermusikführer" und der "Barockmusikführer" (beide hg. von Ingeborg Allihn), der "Oratorienführer" (hg. von Silke Leopold und Ullrich Scheideler) und das "Handbuch Orgelmusik" (hg. von Rudolf Faber und Philip Hartmann).
Ich benutze alle genannten Bücher zur Vorbereitung auf Konzerte und bin damit sehr zufrieden. Sie bieten viele Hintergrundinformationen und sind auch für Kenner interessant.
Da wo sich beispielsweise das Harenberg Komponistenlexikon in vielen Fällen auf eine bloße Aufzählung der wichtigsten Werke beschränkt und kein genaues Bild des Stils und der Entwicklung eines Komponisten liefert, kann der von Horst Weber herausgegebene Band, der 2003 in einer wesentlich erweiterten Neuauflage erschien, mit kenntnisreichen, von ausgewiesenen Experten verfaßten Essays punkten. Da ist es leicht zu verschmerzen, daß in den Musikführern des Bärenreiter und Metzler Verlages im Unterschied zu jenen von Harenberg auf Illustrationen verzichtet wurde.
Marthaler
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Dez 2004, 14:52

muwi schrieb:
Das ist aber wohl nicht das, was Marthaler meinte, auch wenn in den Harenberg-Lexika Empfehlungen zu Aufnahmen bestimmter Interpreten gegeben werden.


Genau! Es geht weder um ein "Komponisten-Lexikon" noch um ein "Werk-Lexikon", sondern um ein Handbuch, das die Interpreten versammelt, also: Dirigenten, Musiker, Orchester, Chöre etc.

Freundlich grüßend
Marthaler
fiona-6710
Neuling
#13 erstellt: 12. Jan 2009, 14:07
Hallo, lieber Leser von "Klassische Musik im 20. Jahrhundert (dtv, Alain Paris),
ich halte dieses Lexikon für ausnehmend gelungen und benutze es selbst sehr gern als Nachschlagewerk !
Vor einigen Monaten - also im Jahr 2008 - habe ich mit dem Verlag telefoniert und nachgefragt, ob es eine Neuauflage oder ähnliches davon geben soll !?
Diese Frage wurde mir vom Verlag leider negativ beantwortet. Sehr schade !
Viel Spaß beim Musikhören !
Horst Werner
lydian
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jan 2009, 15:06
Das Buch gibt es antiquarisch, z. B. hier.

Grüße,
Steff
Tannhaeuser
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Feb 2009, 23:39

fiona-6710 schrieb:
Hallo, lieber Leser von "Klassische Musik im 20. Jahrhundert (dtv, Alain Paris),
ich halte dieses Lexikon für ausnehmend gelungen und benutze es selbst sehr gern als Nachschlagewerk !


Das Ding ist allerdings ziemlich fehlerbehaftet...
Tannoymann
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mrz 2009, 13:33
Hallo!
Wenns 20. Jhdt sein soll:
Ulrich Dibelius: Musik nach 1945

Die Musik des 20. Jahrhunderts: Von Claude Debussy bis Wolfgang Rihm von Jean-Noel von der Weid


Musik des 20. Jahrhunderts von Hans Heinz Stuckenschmidt

Instrumentation in der Musik des 20. Jahrhunderts von Walter Gieseler

Die Musik in Geschichte und Gegenwart ( MGG). Allgemeine Enzyklopädie der Musik in 17 Bänden.

Atlas Musik. Musikgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart von Ulrich Michels und Gunther Vogel

"Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher" Arno Schmidt

So ist es!
Grüße
Willi
Mellus
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mrz 2009, 13:48

Tannoymann schrieb:
Ulrich Dibelius: Musik nach 1945


Das gilt zwar als der Klassiker, aber empfehlen möchte ich das Buch nicht. Im Vergleich mit anderen, thematisch gleichen Werken ist der Dibelius IMO zu schwammig und musikwissenschaftlich zu wenig verankert (wohl, weil der erste Teil des Buches gleichsam als Zeitdokument entstanden ist). Zudem neigt er zum "Philosophieren".

Viele Grüße,
Mellus


[Beitrag von Mellus am 10. Mrz 2009, 13:51 bearbeitet]
Tannoymann
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mrz 2009, 14:00

Zudem neigt er zum "Philosophieren".

Das tun wir doch alle mehr oder weniger. Kompositionen werden interpretiert, Rezeption wird interpretiert....
Wenn man Dibelius aus der Distanz liest, ist er spannend und bisweilen belustigend, eine Mischung, die ich als angenehm kurzweilig empfinde.
Das Thema an sich ist ja nicht einfach...
Grüße
Willi
Mellus
Stammgast
#19 erstellt: 10. Mrz 2009, 14:10

Tannoymann schrieb:
Wenn man Dibelius aus der Distanz liest, ist er spannend und bisweilen belustigend, eine Mischung, die ich als angenehm kurzweilig empfinde.


Wer einen Wälzer wie den Dibelius aus der Distanz lesen kann, der braucht sicher keinen Klassikführer mehr!

Viele Grüße,
Mellus
Tannoymann
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2009, 14:36
In raschem Walzertempo hatte ich diesen Wälzer schmunzelnd und nicht schwitzend ganz schnell durch.
Grüße
Willi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Paris 1917-1932
Maastricht am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
Wollen wir mal ein Buch über klassische Musik zusammen lesen?
Martin2 am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  19 Beiträge
Buch zu Bruckners 7.
mozart1756 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  7 Beiträge
Charles Rosen - der klassische Stil - wir lesen zusammen ein Buch
Martin2 am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  20 Beiträge
Pianistenführer gesucht
Wilke am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  7 Beiträge
Parituren - Das Magazin für klassische Musik
GalloNero am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  5 Beiträge
Buch über Wiener Schule
Martin2 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  6 Beiträge
Bücher über (klassische) Musik
op111 am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2017  –  99 Beiträge
SKRJABIN, A.- Leben und Werk
pt_concours am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
Buch über Kammermusik
Wilke am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedadrian2018
  • Gesamtzahl an Themen1.417.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.240

Top Hersteller in Literatur Widget schließen