Erfahrungen mit jpc

+A -A
Autor
Beitrag
praeludium
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2015, 14:22
Ich habe ja hier schon einiges Negatives über jpc gelesen. Dieser Standardbrief an Kunden, die man scheinbar loswerden will,http:// hab ich nun auch bekommen. Und das nach 30 Jahren treuer und teuerer Kundschaft! Ich habe nicht den leisesten Schimmer, warum das passiert ist. Meine Rechnungen habe ich jedenfalls immer pünktlich bezahlt. Vielleicht hat jemand eine Idee, warum jpc Kunden aussortiert. Ich würde mich freuen.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2015, 14:36
Hi,

ich kann über jpc kaum etwas Negatives berichten, bin langjähriger Stammkunde und kaufe regelmäßig dort.
Von was für einem Brief schreibst Du da?

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 08. Jul 2015, 18:33 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2015, 18:30
Also ich kann von der Firma auch nichts negatives berichten (und hätte auch noch nie mehr negatives als das bei großen Händlern übliche "Hintergrundrauschen" gehört) - kaufe da auch ständig.

Grüße
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2015, 18:43
der Link zu dem Brief funktioniert nicht, was steht denn da drin?
mit welcher Begründung will denn ein Handelsunternehmen Kunden "los werden wollen", die immer ihre Rechnungen zahlen?

oder hast du dort ein griechisches Konto hinterlegt?

wenn ich ganz ehrlich bin, dann hat für mich so ein "aller erster Beitrag" immer einen etwas bitteren Beigeschmack...
Pilotcutter
Administrator
#5 erstellt: 08. Jul 2015, 18:49
Prinzipiell würde ich auch sagen, dass kein Händler seinen guten Kunden "loswerden" will. Das macht zumindest ersteinmal keinen Sinn.
Der genannte "Standardbrief" (den wir aufgrund fehlerhafter Verlinkung nicht sehen/lesen können) könnte im äußersten Fall einen Grund, wie zB zu hohe Retouren- oder Stornierungsquote zum Inhalt haben und dass sich jpc auf ihr Hausrecht oder die Vertragsfreiheit beruft und den Kundenkontakt/Handel zu einigen Kunden einschränkt.

Es muss also irgendein störendes Moment/Verhalten vorliegen, ansonsten gibt es faktisch keinen Grund, dass ein Händler gute und solvente Kunden loswerden will.

Gruß. Olaf
dktr_faust
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2015, 20:33

Mickey_Mouse (Beitrag #4) schrieb:


wenn ich ganz ehrlich bin, dann hat für mich so ein "aller erster Beitrag" immer einen etwas bitteren Beigeschmack...


Ja....dachte ich mir auch schon.....

Grüße
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 09. Jul 2015, 10:39
Hallo!

Ich bin seit gut 15-16 Jahren JPC-Kunde und hatte bislange weder Grund mich über das Geschäftsgebaren noch über sonstige Eigenschaften der Firma zu beklagen.

Die Kommunikation auch im Beschwerdenfall, -wozu ich sehr selten Anlass hatte-, war eigentlich immer ausgezeichnet sowie auch die Kundenbetreuung keinen Klagegrund geboten hat.

Das die Firma Stammkunden loswerden will kann ich mir eigentlich nicht denken, auch bei einer recht unglücklichen Verkettung von Mißverständnissen wie ich sie einmal bei einem meiner Freunde der ebenfalls ein langjähriger JPC-Kunde ist erlebt habe hat sich die Firma eindeutig um die Klärung der Sachlage bemüht und war eher bereit Kulanz walten zu lassen anstatt den Kunden zu verlieren.

Schildere doch einfach einmal deinen Fall im Einzelnen oder noch besser wende dich doch gleich an die Firma, ich bin mir sicher daß sich die Sache aufklären und beilegen läßt.

MFG Günther
Kreisler_jun.
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2015, 10:46
Gab es nicht schon mal jemanden im Forum, der anscheinend bei jeder Bestellung Reklamationen hatte (etwa beschädigte Hüllen), so dass es jpc irgendwann zu bunt wurde?

Mir würde im Leben nicht einfallen wegen einer beschädigten Hülle zu reklamieren, das müsste schon regelmäßig auftreten und offensichtlich mit schlechter Verpackung (und hier hatte jpc Schwächen, das liegt aber meiner Erinnerung nach Jahre zurück) zusammenhängen.
Thomas133
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2015, 12:34
Ich bin dort auch schon seit einigen Jahren Kunde und hab bisher keine Probleme gehabt, obwohl ich dort ehrlich gesagt nur sporadisch bestelle...aber das wäre ja auch kein Grund mich aus der Datenbank zu hauen (hab übrigens erst gestern ode vorgestern wieder die versandkostenfreie Aktion per mail zugeschickt bekommen)
Wie so oft im Leben, muß man immer beide Seiten hören um sich ungefähr ein Bild von der Situation machen zu können - ohne erstmal etwas unterstellen zu wollen, aber einseitige Schilderungen sind meist mit Vorsicht zu genießen, sowieso wenn man die Person überhaupt nicht kennt, hier zum 1. Mal schreibt und der beschriebene Vorgang jeglicher Logik entbehrt (treuem Kunde wird grundlos geküdigt )
gruß
32miles
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2015, 12:43
Solange der TE sich nicht wieder äußert bzw. den defekten Link repariert, werden wir dem Phänomen wohl nicht auf den Grund kommen
Ich für meinen Teil kann über JPC jedenfalls nichts schlechtes berichten, und ich kenne die Firma noch aus den Zeiten, als das I-Net noch nicht erfunden war.
op111
Moderator
#11 erstellt: 09. Jul 2015, 18:44

Thomas133 (Beitrag #9) schrieb:
... aber einseitige Schilderungen sind meist mit Vorsicht zu genießen, sowieso wenn man die Person überhaupt nicht kennt, hier zum 1. Mal schreibt und der beschriebene Vorgang jeglicher Logik entbehrt (treuem Kunde wird grundlos geküdigt )

Falls dieser "hit and run poster" bezweckt haben mag, ein schlechtes Licht auf jpc zu werfen, scheint dieser Schnellschuß nach hinten losgegangen zu sein.
32miles
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2015, 00:48

praeludium (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe ja hier schon einiges Negatives über jpc gelesen.

Wo denn? Dann müssen wir alle wohl bisher blind durchs Leben gelaufen sein.
>Karsten<
Inventar
#13 erstellt: 10. Jul 2015, 01:58
....bin auch ein sehr zufriedener Kunde mit jpc
Moritz_H.
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jul 2015, 08:52

32miles (Beitrag #10) schrieb:
Ich für meinen Teil kann über JPC jedenfalls nichts schlechtes berichten, und ich kenne die Firma noch aus den Zeiten, als das I-Net …


… für mich Zukunftstraum war.

Kann mich nur lobend über diese FIRMA auslassen – von Beanstandungen bzw. Reklamationen weiß ich nichts.
dktr_faust
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2015, 09:34

32miles (Beitrag #10) schrieb:
ich kenne die Firma noch aus den Zeiten, als das I-Net noch nicht erfunden war.


Ohja...das waren noch Zeiten als regelmäßige dieser Katalog dicker als das Buch der Bücher und teilweise so klein bedruckt wie das Telefonbuch ins Haus kam

Grüße
32miles
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2015, 11:12
...und dann gab es noch den Govi Collector von der Konkurrenz.
kölsche_jung
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2015, 11:24

op111 (Beitrag #11) schrieb:
...
Falls dieser "hit and run poster" bezweckt haben mag, ein schlechtes Licht auf jpc zu werfen, scheint dieser Schnellschuß nach hinten losgegangen zu sein.
:prost

... oder (jetzt wirds aber ganz verschwörungstheoretisch ) es war der jpc-geschäftsführer, der sich natürlich bewußt war, dass die vielen zufriedenen Kunden aus dem HF sofort widersprechen würden ...

... wobei ich jpc solch ein brechstangenmarketing nicht zutrauen würde ... die schicken mir sogar nur alle paar wochen mal ne (sogar lesenswerte) mail ... im gegensatz dazu was da jeden tag über den großen Fluss geflattert kommt ...

da fällt mir ein ... ich könnte mal wider n paar platten bestellen ...
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2015, 11:34
32miles
Inventar
#19 erstellt: 10. Jul 2015, 11:37
Kannst du das mal konkretisieren?
FabianJ
Inventar
#20 erstellt: 10. Jul 2015, 20:14
Ich bin noch nicht so lange Kunde von JPC wie einige andere hier, sondern erst so 4 oder 5 Jahren. Bislang hatte ich aber auch noch keine Probleme mit diesem Händler. Gut, vor ein paar Jahren war mal bei der Hülle einer älteren Naxos-CD der Deckel locker, aber bei dem Preis ist das für mich noch kein Reklamationsgrund.

Nur mit dem neuen Shop-Design habe ich ein Problem. Ich kann mich jetzt mit meinem Passwort nicht mehr einloggen. Vor einigen Wochen gab es dieses Problemchen nur, wenn ich erst einen Artikel in den Warenkorb gelegt habe und mich dann zum Bezahlen einloggen musste. Ich hatte mich also zu der Zeit immer erst angemeldet und dann erst Artikel in den Warenkorb gelegt. Dann erschien nämlich noch der alte Login-Bildschirm und dort klappte das Anmelden immer problemlos.

Seit Kurzem erscheint aber immer der neue Login-Bildschirm und ich kann mich mit dem derzeitigen Passwort gar nicht anmelden. Ich vermute mal, das hat etwas damit zu tun, dass JPC die Seite für Tablet- und Handynutzer optimiert hat und man nun ein paar der exotischeren Sonderzeichen bei den Passwörtern nicht mehr erkennt. Da muss ich mir wohl ein neues Kennwort ausdenken.
Schönes Wochenende Euch allen!
32miles
Inventar
#21 erstellt: 10. Jul 2015, 22:14
Ich liebe diese Threads, in denen de TE zuerst wilde Behauptungen aufstellt und dann abtaucht. Da kann er sich auch gleich wieder abmelden.


[Beitrag von 32miles am 10. Jul 2015, 22:15 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#22 erstellt: 10. Jul 2015, 22:21
Klassikkonsument
Inventar
#23 erstellt: 11. Jul 2015, 18:35

32miles (Beitrag #21) schrieb:
TE zuerst wilde Behauptungen aufstellt und dann abtaucht.

Ist, wenn ich mich recht entsinne, auch nicht das erste Mal. Gab's schon mal in Bezug auf jpc.

Ich zähle mich auch zu deren zufriedenen Kunden.
32miles
Inventar
#24 erstellt: 11. Jul 2015, 19:37
Dann scheint es ja wohl System zu haben. Aber wer bezahlt die Leute für sowas?
Hörbert
Moderator
#25 erstellt: 11. Jul 2015, 23:12
Hallo!


........Aber wer bezahlt die Leute für sowas?.....


Ich denke mal eher das der Ärger einigerer weniger unvermeidbar ist, insoferen halte ich diese Postings für ehrlich.

Aber eigentlich ist es doch ein Qualitätsbeweis für den JPC-Service das sich nur so wenige unzufriedene Kunden zu Wort melden.

MFG Günther
32miles
Inventar
#26 erstellt: 11. Jul 2015, 23:20
Ehrlich fände ich es erst, wenn der TE mal Stellung beziehen würde und dazu noch einen funktionierenden Link anbietet.
arnaoutchot
Moderator
#27 erstellt: 11. Jul 2015, 23:46
Das ganze hatten wir hier doch schon mehrfach, zB gab es hier schon mal den gleichen Fall, dass ein Kunde so einen ominösen Brief mit Beendigung der Geschäftsbeziehung bekommen hat, weil er zu viel zurückgeschickt hatte.

Ich denke, das sind Kunden, die sehr hohe bis überzogene Qualitätskriterien haben. Immer wieder lese ich hier im Forum zu meinem grossen Erstaunen, dass Kunden auch Ware zurückschicken, nur weil ihnen der musikalische Inhalt einfach nicht gefällt ("Fehlkauf"). Auf diese Idee wäre ich noch nie gekommen !

Wenn dann noch dazu kommt (und auch das lese ich hier immer wieder), dass es sich um Vinylkäufer handelt, die eine LP mehrfach zurückschicken, bis ihnen die durch die Pressfirma zu verantwortende heute oft schlechte Pressqualität behagt, dann tut mir ein Händler wie jpc schon fast leid. Wie soll den jpc prüfen, wie eine eingeschweisste LP aussieht ? Die letzte Konsequenz kann dann eigentlich nur eine Beendigung der Geschäftsbeziehung sein ...

Mein Counter an jpc-Bestellungen steht per heute bei 313 Bestellungen mit in der Regel mehreren Artikeln, ich wüsste nicht, dass ich schon ein einziges mal etwas zurückgeschickt habe. Vielleicht war mal ein gebrochenes Scharnier dabei oder eine CD-Hülle hatte einen Sprung ... so what ! Allerdings bestelle ich auch kein Vinyl. Ich glaube, dass die Online-Händler sich das in der Zukunft ohnehin überlegen werden fortzusetzen, wenn die Qualität von neuen LPs sich noch weiter verschlechtert.


[Beitrag von arnaoutchot am 11. Jul 2015, 23:46 bearbeitet]
Wilke
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2015, 08:59
Ich bin zufrieden mit JPC !

Habe nur manchmal Schwierigkeiten mit dem einloggen. Unterstütze lieber jpc als ama.....
Mr._Lovegrove
Inventar
#29 erstellt: 19. Jul 2015, 10:08
Auch in kaufe CDs nur bei jpc. Ich hatte noch nie Probleme mit denen, ich habe aber auch noch
nie etwas an meiner bestellten Ware beanstanden müssen und auch zurückgeschickt habe ich nie
etwas (so was ziemt sich nicht für mich).
Im Gegenteil: Vor ein paar Jahren habe ich mal einen 5,- Gutschein bekommen; weiß der Geier warum.
Fand ich wirklich schön.
Ich kenne auch noch einige jpc Plattenläden (Osnabrück, Göttingen, Oldenburg, Minden) und das waren
tolle Läden mit einer überdimensioniert guten Auswahl grade an Jazz und Klassik. Und die Aktionen und
Angebote waren immer schön.
Aber auch als Onlinehändler ist jpc ein ehrlicher, "sauberer" und idealistischer Verein, dem man anmerkt, dass
dort Menschen mit Leidenschaft und Kompetenz arbeiten. Ich kenne einen Aussendienstmiterbeiter von Sony,
der jpc betreut, und der berichtet genau das gleiche.
Auch hat dieser Bekannte mir berichtet, dass es im Gegenzug dazu bei der großen Konkurrenz mit A anders läuft.
Hat dort ein Einkäufer zuviel Bezug zur Ware gewonnen und zu viele innige Leidenschaft entwickelt, wird er in eine
andere Abteilung versetzt und durch jemanden ersetzt, der eben eigentlich keine Ahnung von er Ware hat und nach
reinem Kalkül arbeitet. Diese Praxis kann man natürlich sehen, wie man will....
Ich glaube, das wäre bei jpc und deren Produkttiefe so gar nicht möglich, denn wenn man eine derartige Tiefe und Breite ziegen will
und mit Kompetenz ausfüllen will UND davon leben will und muß, dann sollten die MItarbeiter tunlichst viel Leidenschaft und
Liebe zum Produkt mitbringen.
Und von daher werde ich dieser Firma treu bleiben. Als ehemaliger Ton- und Bildträgerhändler darf ich sagen, dass ich weiß,
wovon ich rede....
Kreisler_jun.
Inventar
#30 erstellt: 19. Jul 2015, 10:39
Gutscheine gibt es meinem Eindruck nach bei einmaligen Aktionen, sowie bei "treuen" Kunden (d.h. wohl ab einem Mindestbestellwert p.a.?). So ähnlich auch die Gratis-CD als Treuebonus. (Letztere habe ich noch nie bekommen, Gutscheine aber schon mal.)

Ich bestelle insgesamt weniger als früher; das liegt aber nicht an jpc. Allein wegen cpo ist der Laden höchst unterstützenswert und kein Vergleich zu der globalen Krake Amazon.
Hörbert
Moderator
#31 erstellt: 19. Jul 2015, 11:18
Hallo!

Zudem nimmst, -falls du an den Tonträgerbewertungen teilnimmst auch automatisch an einem Preisausschreiben bei JPC teil bei dem du einen 50 Euro-Gutschein gewinnen kannst.

Angenehm finde ich auch die Benachrichtigung falls JPC bei der Beschaffung eines Tonträgers auf Schwierigkeiten trifft und eine längere Wartezeit angesagt ist, hier kannst du dann selbst bestimmen ob sie sich weiter bemühen sollen odedr ob du die Sache aufgibst.

Das alles gibt es bei Amazon nicht, -dafür bietet dir Amazon natürlich Auto-Rip, -was immer das dem einzelnen auch wert sein mag.

MFG Günther
Joachim49
Inventar
#32 erstellt: 19. Jul 2015, 21:37
Auch ich kann über jpc nur Positives berichten. Einmal kam eine Sendung nicht an, die wurde problemlos ersetzt. Ich hoffe natürlich, dass jpc seine Mitarbeiter besser behandelt als A. Und auch ich finde, dass cpo ein guter Grund ist bei jpc zu kaufen.
>Karsten<
Inventar
#33 erstellt: 19. Jul 2015, 21:46
.....was ist cpo ?


[Beitrag von >Karsten< am 19. Jul 2015, 21:46 bearbeitet]
32miles
Inventar
#34 erstellt: 19. Jul 2015, 21:49
>Karsten<
Inventar
#35 erstellt: 19. Jul 2015, 21:53
ahhh
Kreisler_jun.
Inventar
#36 erstellt: 23. Jul 2015, 10:58
Hat eigentlich jemand hier schon einmal den Gutschein, der anscheinend monatlich unter allen die Bewertungen vornehmen (oder nur welche schreiben?) verlost wird, erhalten? Ich frage mich, ob das nur schriftliche Bewertungen betrifft, ob jeden Monat nur die neuen (wahrscheinlich) in den Lostopf kommen usw.
Hörbert
Moderator
#37 erstellt: 23. Jul 2015, 11:26
Hallo!

Ja, ich habe einmal den JPC-Gutschein (50 Euro) gewonnen, das ist allerdings schon einige Jahre her.

Ja, das betrifft nur schriftliche Bewertungen, wenn du nur die Sternchen anklickst bist du bei der Verlosung nicht dabei.

Und Ja, jeden Monat kommen nur die neuen schriftlichen Bewertungen in den Lostopf.

MFG Günther
arnaoutchot
Moderator
#38 erstellt: 23. Jul 2015, 11:28
Nein, leider nicht, obwohl ich immer wieder mal was veröffentliche ...
Kreisler_jun.
Inventar
#39 erstellt: 23. Jul 2015, 11:51
Gut. Nur die Sternchen anklicken hätte ich auch etwas enttäuschend gefunden.

Allerdings war ich dann gerade strategisch eher ungeschickt, als ich drei oder vier schriftliche Rezensionen im Juli veröffentlicht habe. Ich bin allerdings gerade zu dumm, abzuschätzen, ob die Chancen eher steigen, wenn man mit mehr Beiträgen in einem Monat in den Lostopf kommt oder möglichst jeden Monat mit einem.

Oder gibt es auch eine Regel, dass die Rezis möglichst frisch nach dem Kauf veröffentlicht werden sollen.
Hüb'
Inventar
#40 erstellt: 23. Jul 2015, 11:55

Kreisler_jun. (Beitrag #39) schrieb:
Allerdings war ich dann gerade strategisch eher ungeschickt, als ich drei oder vier schriftliche Rezensionen im Juli veröffentlicht habe. Ich bin allerdings gerade zu dumm, abzuschätzen, ob die Chancen eher steigen, wenn man mit mehr Beiträgen in einem Monat in den Lostopf kommt oder möglichst jeden Monat mit einem.

Da elektronisch gelost werden dürfte, halte ich es für unwahrscheinlich, dass man mit mehreren Rezis automatisch in entsprechender Anzahl "im Topf" ist. Taktisch somit klüger, die Besprechungen zeitlich zu strecken.

Was willst Du überhaupt mit dem Gutschein? Etwa CDs kaufen?

Kreisler_jun.
Inventar
#41 erstellt: 23. Jul 2015, 15:11
Für diesmal ist es zu spät und vermutlich hast Du recht, aber auch ein elektronisches Losverfahren könnte unter Bewertungen auswählen, nicht nur unter Autoren der Bewertungen.

Falls die erste Möglichkeit, könnte man in der Urlaubszeit (wie jetzt) besonders viele Rezis einstellen und hoffen, dass die Chance überproportional steigt, weil insgesamt weniger eingehen (kann man natürlich auch so, aber wenn man eh nur mit einem Los vertreten ist, ist der Effekt nicht so groß).
Hüb'
Inventar
#42 erstellt: 23. Jul 2015, 15:22

aber wenn man eh nur mit einem Los vertreten ist, ist der Effekt nicht so groß

Der war gut!



[Beitrag von Hüb' am 23. Jul 2015, 15:22 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#43 erstellt: 23. Jul 2015, 19:24
Hallo!

In den "schwachen " Monaten ist die Chance wohl wirklich ungleich größer, -obwohl ich meinen Gutschein seinerzeit im Januar gewonnen habe.

Die Chance das ich jemals noch einen Gutschein gewinne ist wohl extren geruing aber ich schreibe trozdem immer wieder einmal eine Bewertung, -so aus Spaß an der Freude-.

MFG Günther
Kreisler_jun.
Inventar
#44 erstellt: 24. Jul 2015, 09:43
Die Chance, erneut zu gewinnen, sollte eigentlich unabhängig davon sein, dass Du früher schon einmal gewonnen hast.

@Hüb': Kapiere ich nicht. Wenn in einem Monat durchschnittlich 1000 Bewertungen im Lostopf sind, im August wegen Urlaub aber nur 500 und ich nähme mit 10 Bewertungen im August teil, wäre meine Chance 2% ggü. 10 mal 0,1% = 1% bei je einer Bewertung/Monat in 10 typischen Monaten (a 1000).
(bzw. jeweils mal 5, wenn 5 Gutscheine verlost werden)
Hüb'
Inventar
#45 erstellt: 24. Jul 2015, 09:51

Kreisler_jun. (Beitrag #44) schrieb:
@Hüb': Kapiere ich nicht. Wenn in einem Monat durchschnittlich 1000 Bewertungen im Lostopf sind, im August wegen Urlaub aber nur 500 und ich nähme mit 10 Bewertungen im August teil, wäre meine Chance 2% ggü. 10 mal 0,1% = 1% bei je einer Bewertung/Monat in 10 typischen Monaten (a 1000).
(bzw. jeweils mal 5, wenn 5 Gutscheine verlost werden)

Ja, richtig.
Ich dachte, Dein "kann man natürlich auch so" bezöge sich auf die 2. Möglichkeit.
Dann wäre die Anzahl der Rezis (>1) mit Blick auf die Chancen vollkommen unerheblich, die Formulierung "ist der Effekt nicht so groß" somit durchaus erheiternd.



[Beitrag von Hüb' am 24. Jul 2015, 09:51 bearbeitet]
BassTrombone
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 24. Jul 2015, 10:21
also ich bin mit JPC auch sehr zufrieden..


Wenn dann noch dazu kommt (und auch das lese ich hier immer wieder), dass es sich um Vinylkäufer handelt, die eine LP mehrfach zurückschicken, bis ihnen die durch die Pressfirma zu verantwortende heute oft schlechte Pressqualität behagt, dann tut mir ein Händler wie jpc schon fast leid. Wie soll den jpc prüfen, wie eine eingeschweisste LP aussieht ? Die letzte Konsequenz kann dann eigentlich nur eine Beendigung der Geschäftsbeziehung sein ...


Dazu hatte ich aber mal ein schlechtes Erlebnis mit JPC. Natürlich kann JPC nicht jede einzelne Platte vor dem Versenden prüfen, ABER ich hatte dennen mal eine LP (ACDC Back in Black) zurückgeschickt, weil die frisch aus der Innenhülle einen "Sprung" hatte, also die berühmten Hänger, dass die Platte nicht weiterläuft und dieselbe Stelle immer und immer wiederholt wird. Gleich beim Titel Hells Bells, nach 1 Minute waren die Glocken immer noch am schlagen. Genauso hab ich das JPC geschrieben und zurückgeschickt. Ich bekam 5 Tage später dieselbe Platte wortlos wieder zurückgeschickt, mit dem gleichen Hänger an derselben Stelle. Ich hab dann da angerufen, und die nette Dame erklärte mir, das die kleine "Welligkeit" kein entscheidender Mangel sei. Man hatte dort "Sprung" mit Welligkeit der Platte verwechselt. Ich also die Platte erneut zurückgeschickt mit einem noch deutlicheren text. 7 tage später bekam ich wieder genau die gleiche Platte WIEDER WORTLOS zurück (war ausgepackt und der gleiche Hänger an gleicher Stelle). Ich also wieder zurückgeschickt und Geld erstatten lasesn. Nach 2 Wochen neu bestellt und dann hab ich ne neue Platte ohne Sprung/Hänger bekommen.

Ich seh das so, zwar kann JPC nichts für die Pressqualität, ABER sie können und müsssen den Druck der Kunden wegen der LP Rückgaben an den Hersteller weitergeben, damit irgedwann die Pressqualität wieder erhöht wird. Oder sie entscheiden sich dafür LP wegen schlechter Pressqualität und zuvielen Kundenrückgaben nicht mehr zu verkaufen.

Es gibt auch Händler die prüfen die Platten vorher und waschen sie, kostet dann 1,50 pro Prüfung und nochmal 1,50 pro Waschung.

Bis auf die eine oben beschriebene Platte hat JPC jedoch meine Vinyl Rückgaben wegen wirlkich schlimmer Pressfehler (brutale Verzerrungen oder 20 fette Knacker auf einer Seite) immer anstandslos zurückgenommen.
Kreisler_jun.
Inventar
#47 erstellt: 24. Jul 2015, 10:31
Die offensichtliche Konsequenz schiene mir hier, gar keine Vinylplatten mehr zu kaufen oder jedenfalls nicht mehr per Versand...
Auch wenn das ärgerlich ist, kann ich verstehen, dass jpc nicht immer Vinylexperten zur Hand hat, die beurteilen können, ob eine Retoure angemessen war. Es ist eine relativ kleine Nische und durchschnittliche Mitarbeiter unter 35 haben vermutlich so wenig Erfahrung mit dem Medium, dass so ein Ärger vorprogrammiert ist.
BassTrombone
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 24. Jul 2015, 10:43

Die offensichtliche Konsequenz schiene mir hier, gar keine Vinylplatten mehr zu kaufen oder jedenfalls nicht mehr per Versand...


Nein, NUR noch per Versand wegen Rücknahmeverpflichtung wegen Onlinekauf ODER Kaufen beim Händler vor Ort mit kompletter Hörprüfung vor Ort, denn der Vor Ort Händler wird so eine Platte nach Verschleppung nach Hause verständlicherweise nicht mehr zurücknehmen....ODER nur noch Plattenbörsenkäufe, bei 1 - 3 Euro pro Platte macht es nix, wenn da mal ein paar knacker drauf sind.....Meine besten Platten sind aus Plattenbörsen für 2-5 Euro aus den Anfängen der 80er.....z.b. Phil Collins Hello i must be going aus 1982...nicht ein einziges nebengeräusch.....

JPC wird sich das durchkalkuliert haben, ob es sich für sie lohnt, LP´s zu verkaufen trotz der vielen Rückgaben. Falls es sich nicht mehr lohnt, stellen sie es sowieso ein.


und durchschnittliche Mitarbeiter unter 35 haben vermutlich so wenig Erfahrung mit dem Medium


Genau so wird sich mein obiges Erlebnis wohl erklären......viele wissen ja auch nicht mehr das es für Phono eines extra Vorverstärkers braucht.....


[Beitrag von BassTrombone am 24. Jul 2015, 10:45 bearbeitet]
"Freak66"
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 24. Jul 2015, 11:15
Auch ich bin Langjähriger zufriedener Kunde (10-15 Jahre)
In den ganzen Jahren (und ich bestelle regelmäßig) habe ich noch nichts negatives erlebt ! Im Gegenteil immer eine sehr schnelle Abwicklung
auch von Beanstandungen( die sehr selten sind 2 mal ). Für die JPC aber nichts konnte ! Wenn der DHL Fahrer das Päckchen als Unterlage für ne Waschmaschine hält und der Inhalt dann beschädigt ist da kann JPC nichts für. Aber die Bearbeitung danach war absolut in Ordnung.
Ich habe auch schon erlebt das der Preis für eine Bestellte CD nach unten angeglichen wurde. Und ich habe auch schon einen Gutschein über 50€ gewonnen

Also wirklich alles bestens und würde ich auch jedem weiter Empfehlen.

Schade das sich der TE nicht mehr zu dem Thema äußert

Gruß
rocketrider2001
Stammgast
#50 erstellt: 20. Aug 2016, 08:56
Für mich ist JPC erst einmal gestorben. Deren Versandpolitik werde ich nie verstehen...

Zur Sache: Ich habe eine umfangreiche Vinyl Bestellung aufgegeben... mehrere Blues Pills LP's, eine davon war/ist erst in 2-3 Wochen lieferbar und wird beim Lieferanten bestellt und zwei Beth Hart Scheiben, davon ist eine Vorbestellung des neuen Albums "Fire on the Floor" das im Oktober auf dem Markt kommt. Die drei restlichen Pills Scheiben und eine Hart Scheibe sind am Lager.

Nun verschickt JPC die sofort verfügbaren LP's nicht direkt sondern sammelt - wahrscheinlich bis zum 14. Oktober (Release Tag der neuen Beth Hart)!

Auf meine Nachfrage hin warum die verfügbaren LP's nicht sofort ausgeliefert werden bekommt man als Antwort das die ein spezielles Versand-System haben das selbstständig die Bestellung verarbeitet... sehr kundenunfreundlich wie ich finde. Gegen einen Aufpreis von 2,49 Euro könnte man aber sofort über die Bestellung verfügen... ich finde das eine Frechheit, tut mir leid.

Meine Bestellwert kratzt an 150 Euro! Da kann ich schon als langjähriger Kunde erwarten das die verfügbaren Vinyls sofort ausgeliefert werden!

Ich schaue mich in Zukunft bei der Konkurrenz um... die liefern nämlich sofort bei Verfügbarkeit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Decca "The British music collection" bei JPC
Martin2 am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  6 Beiträge
UNZUFRIEDENE KUNDEN BEI JPC.DE
27maverick am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  3 Beiträge
To have or not to have - aktuelle Sonderangebote bei jpc
toto_el_bosse am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  4 Beiträge
Naxos - ein Label und meine Erfahrungen
Martin2 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  14 Beiträge
* Warum erscheinen nicht mehr Public Domain-Aufnahmen auf dem CD Markt?
Martin2 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  12 Beiträge
Warum haben Klassik-Aufnahmen immer diesen Hall??
kniepfeil am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  48 Beiträge
Warum sind manche CDs Sammlerstücke?
red_line am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  19 Beiträge
Soll ich diese Großbestellung loslassen?
Martin2 am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  20 Beiträge
Der "Ich-ärgere-mich: Schon wieder vergriffen" -Thread
premierenticket am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  4 Beiträge
Oh mein Gott - ich habe dieses Werk nur in einer Aufnahme...
Hilda am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  34 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedholzer278
  • Gesamtzahl an Themen1.380.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen