CX300 und nun?

+A -A
Autor
Beitrag
peepshow
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2012, 23:32
Nachdem ich einige Jahre recht zufrieden mit dem CX300 von Sennheiser unterwegs war und diesen ausschließlich über meinen ipod beim Sport (Indoor & Outdoor) nutzte, brauche ich nun eine Steigerung, weil sich langsam der Stecker verabschiedet.

Mein Budget liegt bei ca. 100 Euro und ich stoße mit meinem Latein ans Ende, wenn es um Impendanz, Schalldruck etc. geht. Gerne würde ich die Kopfhörer auf dem Papier vorsortieren, ehe ich probehöre...

Ich kann sagen, dass ich den leicht bassigen Auftritt sehr mag und was auch wichtig ist, ist die Abschirmung gegen Außengeräusche. Eine Lautstärkeregelung wäre vorteilhaft, wenn sie richtig arbeitet und gut verarbeitet ist. Leider habe ich die Erfahrung (bei billigen) Kopfhörern gemacht, dass darin die Achillesferse liegt.

Gibt es generell im Bereich um 100 Euro etwas von Denon, Sony, Philips, AKG was vergleichbar oder besser ist mein Favorit CX880i?

Danke erstmal...
meltie
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2012, 01:41
Soll es wieder genauso (nicht nur leicht, sondern schon sehr stark) bassbetont sein wie der Sennheiser? Was ist mit den anderen Frequenzen, wie fandest Du die Höhen und Mitten?
N_i_T_R_O
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2012, 06:06

peepshow schrieb:
Sony, Philips, AKG


Von den drei Marken würde ich dir sowieso abraten. Vorallem von Sony und AKG.

Vielleicht mal eher bei MEElectronics oder Brainwavz schauen.
michael4321
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2012, 06:19
Der war gut. Das ist der beste Kommentar, welchen ich bisher hier lesen durfte.

Du magst den leicht bassigen Auftritt des Sennheiserr CX300.

Fuer eine ordentliche Beratung waere die Klaerung der im unteren Link beschriebenen Punktke wichtig,

http://www.hifi-foru...um_id=214&thread=124
vanda_man
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2012, 11:16
Genau, das Formular sollte möglichst genau beantwortet werden.
Aber wer von einem Sennheiser CX 300 kommt und es gerne bassig mag, dem kann man IMHO schnell und flockig den
Shure SE 215 empfehlen.
Bassig (etwas weniger als CX 300), kommt tief runter, hat eine bessere Auflösung, etc.
Kostet? Um die 100€.
meltie
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2012, 14:55
Der Shure SE 215 hat aber weniger Höhen und wird vllt. gegenüber dem CX 300 als dumpf empfunden. Daher meine Frage.
der-andere
Stammgast
#7 erstellt: 27. Feb 2012, 14:15
Da meine CX300 ebenfalls den geist aufgegeben haben: alternative die asymetrisches kabel hat, bis 60€, die neutraler spielt? kabel keine pflicht.

Zuhause sinds der MS1 (selten), und der DT880 (treffend).
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Feb 2012, 13:56
Hallo,

kommt darauf an, wieviel neutraler es sein soll. Brainwavz M4 ist auch immer noch bass- und höhenbetont, allerdings nicht so stark wie die CX300.

Noch neutraler (nur noch eine ganz leichte Bassbetonung) ist der Brainwavz M3.

Die gibt's beide bei www.headsound.de

Asymetrische Kabelführung gibt's eigentlich nur im absoluten niederpreisigen InEar-Segment.

Viele Grüße,
Markus
peepshow
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Apr 2012, 23:53
Ich hole den Fred noch mal aus der Tiefe, weil das Thema immer noch aktuell ist und versuche es mit der Beantwortung des "Fragenkatalogs"

- Dein maximales Budget
100 Euro. Wenn der Kopfhörer aber meinen Anforderungen entspricht und 120 kostet, dann ist das so.
- Deinen Musikgeschmack (z.B. ...% Rock, ...% Klassik, ...% Jazz, ...% Electronica)
House/Elektro, Pop und selten Klassik
- Deine Hörgewohnheiten: Strebst Du eher eine möglichst neutrale Wiedergabe an, oder läßt Du es gerne auch schonmal unsachlich donnern?
Da ich kein Fachmann bin, kann ich dazu schlecht was sagen. Unter Bassmangel sollte der Kopfhöhrer nicht leiden, da ich ihn zum Großteil draußen nutzen werde bzw. mal im Fitneßstudio, aber nicht daheim unter der Bettdecke.
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?
Gerne möchte ich von der Umgebung möglichst wenig hören, z.b. beim Joggen/Radfahren.
- Dein bereits vorhandenes Equipment
iPod
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz (z. B. bei einem Mobilgerät/ Mp3-Player)?
Ja, im iPod.


[Beitrag von peepshow am 19. Apr 2012, 23:55 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Apr 2012, 07:21

peepshow schrieb:
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz (z. B. bei einem Mobilgerät/ Mp3-Player)?
Ja, im iPod.

Beim Hören mit den CX300? Und wie stellst du den EQ da ein?

Viele Grüße,
Markus
peepshow
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Apr 2012, 19:24
Ob mit EQ folgendes gemeint ist, weiß ich nicht:

Im IPod-Nano kann man einige vordefinierte Profile auswählen, z.b. Rn'B, Klassik etc.
Tobi4s
Stammgast
#12 erstellt: 22. Apr 2012, 19:37
Ja, diese Profile sind gemeint, hast du eines von denen denn an, wenn du die CX300 verwendest?

Grüße
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Apr 2012, 19:37
Ja, und welche benutzt du mit deinen CX300? Falls es immer nur eine bestimmte Einstellung ist, kann man versuchen, einen InEar zu finden, der dieser Einstellung von Haus aus bereits nahekommt.

(Wenn du z.B. immer die Einstellung "mehr Bass" aktiviert hast, kann man einen InEar vorschlagen, der von Haus aus schon mehr Bass als der CX300 hat.)

Viele Grüße,
Markus
peepshow
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Apr 2012, 23:53
Ok. Nach langem Probehören habe ich R&B eingestellt und ändere das auch generell nicht. Klingt einfach mit dem Kopfhörer am Besten, obwohl da sicher insgesamt mehr geht, wenn man ein bisschen Geld in die Hand nimmt.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Apr 2012, 10:16
Ok, die R&B-Einstellung macht das hier mit den Frequenzen:

rnb

Es werden die Bässe um knapp 6dB angehoben, und die Mitten um knapp 6dB abgesenkt. Insgesamt wird das Verhältnis der Lautstärke der Bässe zu den Mitten also um 12dB in Richtung Bässe verschoben.

Der CX300 gilt ja selbst schon als ziemlich basslastig. Hier mal der Frequenzgang der CX300, und auch der der SE215:

graphCompare.php

Der Shure SE215 hat also auch nicht mehr Bass als der CX300 (eher sogar weniger, im Verhältnis, da der SE215 mehr Mitten hat). Allerdings ist die Detailauflösung des SE215 ungleich höher, und der Bass ist wesentlich "fester", punchiger, knackiger.

Wenn du den SE215 nimmst, wirst du da wahrscheinlich immer noch die RnB-EQ-Einstellung fahren, damit es deinen Geschmack trifft. Spricht ja eigentlich nichts dagegen.

Vielleicht hebst du bei den CX300 den Bass ja nicht des Bass willens so weit an, sondern weil die Mitten der CX300 so grottig schlecht klingen. (Mit der EQ-Einstellung willst du vielleicht nur die trötigen Mitten unterdrücken.)

Ein InEar, der von Haus aus schon so viel mehr Bass hätte, wäre z.B. der Fischer Audio Eterna v1. Den gibt's bei www.headsound.de.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 23. Apr 2012, 10:19 bearbeitet]
HankSolon
Stammgast
#16 erstellt: 23. Apr 2012, 10:51

Bad_Robot schrieb:
Ok, die R&B-Einstellung macht das hier mit den Frequenzen:


Oh, wenn Du gaaaaaaanz viel Zeit hast, wäre es sehr nett, wenn Du in nem Nebenthread mal ein paar EQ-Einstellungen (mit Frequenzverlauf) von Apple posten könntest. Interessant z.B. ((Mehr|Weniger) (Höhen|Bässe))

Das hätte schon einen Mehrwert. Außer natürlich, das gibt es schon irgendwo.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Apr 2012, 14:23
Das kann man doch recht einfach in iTunes einsehen, was diese Presets machen:

Capture

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 23. Apr 2012, 14:23 bearbeitet]
HankSolon
Stammgast
#18 erstellt: 23. Apr 2012, 17:49
Ohh, super. Das wußte ich nicht. (Bin nur selten in iTunes unterwegs) Danke Dir.
peepshow
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Apr 2012, 00:29

Bad_Robot schrieb:


Der Shure SE215 hat also auch nicht mehr Bass als der CX300 (eher sogar weniger, im Verhältnis, da der SE215 mehr Mitten hat). Allerdings ist die Detailauflösung des SE215 ungleich höher, und der Bass ist wesentlich "fester", punchiger, knackiger.

Wenn du den SE215 nimmst, wirst du da wahrscheinlich immer noch die RnB-EQ-Einstellung fahren, damit es deinen Geschmack trifft. Spricht ja eigentlich nichts dagegen.

Vielleicht hebst du bei den CX300 den Bass ja nicht des Bass willens so weit an, sondern weil die Mitten der CX300 so grottig schlecht klingen. (Mit der EQ-Einstellung willst du vielleicht nur die trötigen Mitten unterdrücken.)

Klingt schlüssig. Was bieten Ultimate Ears, Denon zum Vergleich an und wie schaut es sonst mit der reichhaltigen Modellpalette von Sennheiser aus? Da ist so einiges über dem CX300 angesiedelt...IE z.B.

Sehe zudem, dass der Shure 315 deutlich teurer als der 215 ist. Jemand Erfahrungen hiermit?

Ich habe leider noch keine klare Tendenz...eine deutliche Mehrleistung zum CX300 ist aber ganz klar erwünscht.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Apr 2012, 07:55

peepshow schrieb:
Was bieten Ultimate Ears, Denon zum Vergleich an und wie schaut es sonst mit der reichhaltigen Modellpalette von Sennheiser aus? Da ist so einiges über dem CX300 angesiedelt...IE z.B.

Also ich tippe jetzt hier nicht eine komplette Modellanalyse quer über alle Hersteller hin.

peepshow schrieb:
Sehe zudem, dass der Shure 315 deutlich teurer als der 215 ist. Jemand Erfahrungen hiermit?

Ja. Der SE315 hat eine bessere Detailauflösung, aber viel weniger Bass als der SE215.

peepshow schrieb:
eine deutliche Mehrleistung zum CX300 ist aber ganz klar erwünscht.

Inwiefern? In welchen Bereichen? Was genau soll der neue InEar besser machen?

Viele Grüße,
Markus
meltie
Inventar
#21 erstellt: 24. Apr 2012, 09:53

peepshow schrieb:
Klingt schlüssig. Was bieten Ultimate Ears, Denon zum Vergleich an und wie schaut es sonst mit der reichhaltigen Modellpalette von Sennheiser aus? Da ist so einiges über dem CX300 angesiedelt...IE z.B.

Sehe zudem, dass der Shure 315 deutlich teurer als der 215 ist. Jemand Erfahrungen hiermit?


Die Suchfunktion hast Du schon gefunden? Dort wirst Du diese Fragen alle beantwortet bekommen, mit ein bisschen Recherche. Zu erwarten, dass Dir das hier nochmal jemand vorkaut finde ich ein bisschen unfair.

Es wurden ja schon einige Modelle genannt. Entweder konkretisierst Du, was genau Du gegenüber dem CX 300 verbessern willst, oder Du probierst davon eins oder mehrere aus und kannst dann vllt. besser benennen, was Dich daran stört, wenn es keiner davon sein sollte.
peepshow
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Apr 2012, 22:34
ich probiere dann mal M3 vs. S215 aus....habt ihr nen tipp, wo ich beide bestellen und ausprobieren kann?
Tobi4s
Stammgast
#23 erstellt: 24. Apr 2012, 22:37
Bei Headsound gibts den M3 als Demohörer. Den Shure wirst du kaum zum probehören auftreiben können... Ich wüsste jedenfalls nicht wo.

Grüße


[Beitrag von Tobi4s am 24. Apr 2012, 22:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
besserer Nachfolger des Sennheiser CX300?
mott am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  5 Beiträge
Sennheiser CX300 vs CX400
schubidubap am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  7 Beiträge
Sennheiser CX300
master94 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  4 Beiträge
Heute Sennheiser CX300 gekauft - Naja.
Y.E.T.I. am 28.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  14 Beiträge
Nachfolger Sennheiser cx300: bis 50 ?
PiotrL am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  10 Beiträge
Alternative zu Sennheiser CX300
Jeamal am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  12 Beiträge
Ersatzkopfhörer für CX300
Hexemer am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  6 Beiträge
Sennheiser CX300 oder Creative EP630????
tovo02 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  26 Beiträge
Kopfhörer ~100? für Unterwegs/Sport/Daheim
edanum am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  8 Beiträge
Nano 3.G + CX300, lohnt Umstieg auf neue Kopfhörer?
Avenger_Zero am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMJ1994
  • Gesamtzahl an Themen1.409.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.839.991

Hersteller in diesem Thread Widget schließen