DT 880 (600Ohm) oder Hifiman HE-300

+A -A
Autor
Beitrag
Basketballking
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jun 2012, 17:33
Ich hatte vor mir einen etwas besseren Kopfhörer - hauptsächlich für den PC - zuzulegen. Hatte mich zunächst eingelesen und dann einfach mal blind/taub einen DT 990 (250Ohm) gekauft. Fand das Klangbild aber nicht wirklich harmonisch und habe ihn daraufhin zurückgeschickt.
Nun wollte ich mir eigentlich einen DT 880 (600Ohm) zulegen, bin aber noch auf den Hifiman HE-300 gestoßen. Kennt jemand beide Kopfhörer und wäre evtl. bereit kurz seine Höreindrücke zu beschreiben. Mich interessiert speziell die Abstimmung des HE-300 im Vergleich zum DT 880.
Mir ist im Übrigen bewusst, dass die 600Ohm Version evtl. nochmal eine Nachrüstung in der PC-Hardware (KHV) erfordert. Wollte aber speziell diese Version, weil mir am DT 990 die Höhen nicht zugesagt haben und nach den meisten Höreindrücken diese am 880 mit 600Ohm an wenigsten überspitzt rüberkommen sollen. Vielen Dank im Voraus!
KoRnasteniker
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2012, 20:52
Hmm, also wenn dir die Höhen beim DT990 zu viel des Guten sind, bin ich mir nicht sicher, ob dir da der DT880 besser gefallen wird. Auch wenn die 600ohm Variante etwas weniger zischelnde Höhen hat, kann das wieder durch die geringere Bassquantität vom DT880 anulliert werden.

Hat dir denn die Bassmenge beim DT990 gemundet? Wenn ja, dann wirst du wahrscheinlich den DT880 für ein wenig Bassschwach halten.

Den HE-300 kenn' ich zwar nicht aber wenn ich die Reviews von Tyll Hertsens und Headphonia kombiniere kommt ein HD650 mit trockenerem, schnellerem Bass (quantitativ etwas weniger), der auflösungstechnisch hinter den großen Dreien zurückfällt, heraus. Müsste ich mir mal selbst anhören, aber wo...?

Gruss, Thomas

PS: Zum Thema KHV: Den benötigst du höchstwahrscheinlich bei beiden KHs.


[Beitrag von KoRnasteniker am 22. Jun 2012, 20:56 bearbeitet]
arpegi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jun 2012, 21:09
Na hier. Er wird zumindest als lagernd angezeigt.

Ich bin (wahrscheinlich) nächste Woche da, v.a. weil ich den DT880 probehören wollte. Wenn du möchtest kann ich mir den Hifiman auch anhören und beide vergleichen.

lg
KoRnasteniker
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2012, 21:25
Ja, wäre nett
Bitte, danke.


Gruss, Thomas

PS: Ich bin gerade am überlegen mir selbst einen zu bestellen über den Amazonshop von Madooma. Aber ich glaube, ich warte da noch auf deine Eindrücke, auch wenn sie wahrscheinlich sicher nicht 100%ig mit meinem Klangempfinden übereinstimmen.
Basketballking
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jun 2012, 08:57
Ich fand den Bass des 990 zu heftig und ich höre eigentlich schon bei eher moderater Lautstärken. Deswegen hatte ich dann auch an den 880 gedacht, der soll dann ja auch wesentlich neutraler abgestimmt sein. Ich kann den HE-300 hier in der Nähe bei einem HiFi-Laden probehören, werde mir evtl. einen DT-880 bestellen und diesen dann zum Probehören mitnehmen. Bin natürlich auch auf deine Höreindrücke gespannt.
KoRnasteniker
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2012, 18:03
Probehören ist sicher keine schlechte Idee. Wenn dir der DT990 zu viel Bass hatte, wird der DT880 sicher eine gute Wahl sein. Den Punch behält er bei, nur die Betonung ist bei Weitem nicht so stark.

Berichte dann bitte mal von deinen Eindrücken. Dann haben wir schon 2 Meinungen vom HE-300.

Gruss, Thomas
arpegi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jun 2012, 10:29
So, der Termin bei Madooma steht. Am kommenden Mittwoch darf ich mir den DT880, HE-300 und K701 für ein paar Stunden anhören
Ein Mini-Review vom Hifiman folgt dann am Mittwochabend.

lg
arpegi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jun 2012, 22:48
Und jetzt, wie versprochen, ein paar Worte zum Hifiman HE-300.

Erstmal möchte ich mich bei Darkseth bedanken, der mir Madooma empfohlen hat.
Wer die Möglichkeit hat und auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer ist sollte dort mal vorbeischauen, die Auswahl ist wirklich riesig.


Verarbeitung & Tragekomfort

Fairerweise muss man sagen, dass ich den Hifiman mit dem DT 880 Edition und dem K702 verglichen habe, zwei (meiner Meinung nach) großartig verarbeiteten Kopfhörern.

Aber auch der HE-300 kann sich sehen lassen. Die Verarbeitung ist gelungen, nichts knarzt oder wirkt zerbrechlich. Der Bügel ist auf beiden Seiten stufenlos verstellbar, der benötigte Kraftaufwand ist deutlich höher als z.B. beim beyerdynamic (der Bügel des AKG passt sich automatisch an und ist nicht manuell verstellbar).
Der KH besteht hauptsächlich aus Plastik. Etwas mehr Metall wäre in dieser Preisklasse wünschenswert gewesen, im großen und ganzen bin ich aber zufrieden.

Der Tragekomfort ist...gut. Man kann den Kopfhörer mehrere Stunden tragen, ohne dass dieser Schmerzen auslöst, aber man (besser gesagt: ich) spürt ihn immer.
Der beyerdynamic war nach ein paar Minuten auf dem Kopf vergessen
Der Anpressdruck ist weder zu stark noch zu schwach - mit weicheren Polstern kann man hier sicher noch einiges rausholen.

Das einzige, wirkliche Manko ist das Kabel. Dieses ist zwar steckbar/austauschbar (auch keine Selbstverständlichkeit), aber es ist sehr dünn und extrem schlecht abgeschirmt. Jeder Kontakt wird direkt ins Ohr übertragen. Leise Musik hören ist so nur bedingt möglich.


Klang

Da der Threadersteller explizit wissen wollte, wie die Abstimmung im Vergleich zum DT880 ist, sage ich schonmal vorweg, dass sich beide Kopfhörer in diesem Punkt in keinster Weise ähneln.

Der DT880 hat einen leicht angehobenen, aber nie überpräsenten Bass, etwas zurückhaltende Mitten und energiereiche Höhen.
Die Auflösung ist spitze (wird durch die betonten Höhen z.T. als besser wahrgenommen, als sie eigentlich ist) und die Bühne kann auch überzeugen. Man kann Instrumente sehr leicht auseinanderhalten und orten.
Für mich waren die Höhen nie unangenehm, für viele andere im Forum aber schon.

Ich konnte den DT990 aus zeitlichen Gründen nicht mehr hören, aber die Abstimmung soll an die des DT880 angelehnt sein, mit deutlich mehr Bass und Höhen. Da führt leider kein Weg am Probehören vorbei, denn ich kann dir nicht sagen, ob der 880 für dich harmonischer klingt als dein 990.


Kommen wir zum wichtigsten Teil, dem Klang des HE-300.

Im direkten Vergleich zum beyerdynamic hat der Hifiman subjektiv empfunden deutlich mehr Bass.
Keinen qualitativ schlechten Bass, aber für mich schon zuviel des guten. Je nach Lied/Musikrichtung kann er richtig Laune machen oder, umgangssprachlich gesagt, ordentlich auf die Kacke hauen.
Zusammen mit der Bühne, die der des beyer recht ähnlich ist, würde ich ihn als guten Zocker-KH sehen.
Der Bass ist relativ schnell, neigt aber bei hohen Lautstärken zum Dröhnen. Aber wenn man so laut hört, dass er anfängt unerträglich zu dröhnen, dann hat sich das Trommelfell schon längst verabschiedet.

Die Mitten sind ausgeprägter, was den Hifiman recht warm klingen lässt. Stimmen und Instrumente sind präsenter, aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass feine Details in den (unteren) Mitten vom Bass geschluckt werden.
Kann aber auch daran liegen, dass er generell nicht das gleiche Auflösungsvermögen wie ein AKG K702 oder DT880 hat.

Kommen wir zu den Höhen. Aber wo sind die Höhen? War nur ein Witz, aber wenn man von dem beyer zum HE-300 wechselt kommt es einem fast so vor.
Die Höhen sind etwas zurückgenommen, wodurch das warme Klangbild noch verstärkt wird.
Er hört sich dadurch relaxed an und kommt nie in die Gefahr, nervig oder gar schrill zu klingen.
Logischerweise hat er nicht die 'Brillianz' und Hochtonenergie des beyerdynamics.


Insgesamt ist der Hifiman HE-300 ein bassbetonter, relaxter Kopfhörer, mit dem man ohne Probleme über mehrere Stunden Musik hören kann, ohne dass dieser anfängt zu nerven.
An die Auflösung eines beyerdynamic DT880 Edition und AKG K702 kommt er jedoch nicht heran.
Die Abstimmung mit kräftigem Bass, präsenten Mitten und zurückgenommenen Höhen wird sicher viele Freunde finden, aber ich gehöre mit Sicherheit nicht dazu.


PS: Ist doch länger geworden als erwartet Aber was solls.
Da dies mein erstes Review ist, bin ich offen gegenüber jeglicher Art von Kritik.

lg und gute Nacht

edit: Der HE-300 ist deutlich leichter anzutreiben als der AKG/beyerdynamic, deswegen ist ein KHV nicht zwingend notwenig.


[Beitrag von arpegi am 27. Jun 2012, 22:50 bearbeitet]
KoRnasteniker
Inventar
#9 erstellt: 28. Jun 2012, 00:11
Danke für den aufschlussreichen Bericht und Gratulation zum ersten Review. Ist gut geworden

Gruss, Thomas


[Beitrag von KoRnasteniker am 28. Jun 2012, 00:11 bearbeitet]
Basketballking
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jun 2012, 07:29
Erstmal vielen Dank für deine wirklich gut beschriebenen Höreindrücke.

Für mich klingen beide KH durchaus interessant, obwohl mich - durch die Erfahrung mit dem 990 - ein zu starker Bass ein wenig abschreckt. An einem Probehören komme ich wohl ohnehin nicht vorbei.Wieviel Ohm hatte der von dir gehörte DT 880?
arpegi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2012, 09:19

KoRnastiker schrieb:
Danke für den aufschlussreichen Bericht und Gratulation zum ersten Review. Ist gut geworden

Danke

Ich konnte den DT880 nur in 600Ohm probehören, darum kann ich leider nichts zur 250Ohm-Version sagen.
Wenn dir der DT990 zuviel Bass hatte, wäre ein 880er vielleicht gar nicht so schlecht.
Aber zu einem HE-300 würde ich nicht greifen, da dieser deutlich bassbetonter als ein DT880 ist.

Leider gibt's den 600Öhmer nicht mehr für 239.-, amazon hat anfang dieser Woche den Preis wieder erhöht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifiman HE-300
Darkseth am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  5 Beiträge
Hifiman HE-4 oder HE-400
Para_ am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  4 Beiträge
HiFiMan HE 4
Jason_King am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  3 Beiträge
KHV für HiFiMAN HE-500?
catare am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  2 Beiträge
HIfiman He-500 gebraucht kaufen?
michi.plangger am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  2 Beiträge
DT 880 Edition 250 o 600Ohm Fiio E10k
f4keeee am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  8 Beiträge
Upgrade vom Hifiman HE-400
Fuchsvogel am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  6 Beiträge
Beyerdynamics DT-880
Pew am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  9 Beiträge
AKG K240 zu DT 880 Upgrade?
Muex am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  2 Beiträge
Headphone AMP für den Hifiman HE 500?
michi.plangger am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedch74
  • Gesamtzahl an Themen1.425.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.118

Hersteller in diesem Thread Widget schließen