in-ears im bereich 50-90€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
fnx
Neuling
#1 erstellt: 28. Jan 2013, 23:04
hi,

ich bin auf der suche nach in-ears im preisbereich von etwa 50-90€ für unterwegs mit möglichst viel klangqualität/€. klanglich sollten sie gute allrounder sein mit tendenz eher richtung neutralität und auflösung, sie sollten aber in keinem bereich offensichtliche schwächen haben da so gut wie alle musikrichtungen vertreten sein werden.

was gibt es denn da aktuell brauchbares?
Dieselrocker
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2013, 23:09
Momentan bekommt man die Ultimate Ears 700 für unter 100 €. Klanglich ziemlich gut und neutral, das gilt auch für den Bass.
Es soll jedoch vereinzelt Probleme mit dem Kabel und der Qualität geben. Inwiefern das zutreffend ist, kann ich nicht sagen.
Für etwas weniger Geld bekommt man die Brainwavz M3. Die haben jedoch dynamische Treiber und lösen nicht so gut auf.
vanda_man
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2013, 23:13
Wie die Logitech UE700.
Für die Preisklasse GAB es in der Richtung neutral nichts besseres und der UE700 ist schließlich von 150€ auf 90€ runter.
fnx
Neuling
#4 erstellt: 28. Jan 2013, 23:27
auf die UE700 bin ich schon beim stöbern durch das forum gestoßen, die sind auf jeden fall auf der liste der kandidaten. allerdings sehen die relativ fragil aus, ich hoffe mal sie sind nicht zu anfällig da sie doch viel zeit in irgendwelchen taschen verbringen würden.

kennt jemand die K374? die scheinen ja recht neu zu sein. taugen die was?
Dieselrocker
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2013, 23:30

fnx (Beitrag #4) schrieb:
... ich hoffe mal sie sind nicht zu anfällig da sie doch viel zeit in irgendwelchen taschen verbringen würden.

Einfach in eine Tasche gestopft ist für jeden Inear eine Folter. Mit einem Case sieht die Sache schon anders aus.
Die AKG 374 hat ein Bekannter von mir. Ich frage ihn mal bei Gelegenheit um eine Hörprobe. Aber auch das ist ein "Dynamiker".
vanda_man
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2013, 23:52
Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt.
Der Brainwavz M3 war die uneingeschränkte Kaufempfehlung für neutral mit etwas Bass bis 100€.
Dann kam eben der Preisfall der Logitech UE700.
Dieselrocker
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2013, 00:04
Der UE 700 macht meinem Audeo gerade mächtig Konkurrenz. So langsam bin ich schwer angetan von den Teilen.
Könnte echt mein neuer Spitzenkandidat werden. Aber der Phonak hat eindeutig die bessere Passform/ Qualität.
fnx
Neuling
#8 erstellt: 29. Jan 2013, 15:30

Dieselrocker (Beitrag #5) schrieb:
Die AKG 374 hat ein Bekannter von mir. Ich frage ihn mal bei Gelegenheit um eine Hörprobe.

mach das bitte, würde mich interessieren.
martin-m81
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2013, 19:20
Vielleicht sind die ja was für dich, momentan scheint es keinen Nachfolger in der Preiskategorie zu geben?:
http://www.ebay.de/itm/261160168278?_trksid=p5197.c0.m619


[Beitrag von martin-m81 am 02. Feb 2013, 19:31 bearbeitet]
Mastuner
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2013, 20:03
Nocs NS400 mit wundervoller Auflösung.
martin-m81
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Feb 2013, 20:34
Die sind aber Bass-Lastig, vom Bass her eher wie die Klipsch S4. Die shure se110 haben einen balanced armature Treiber was selten ist in der Preis-Region und sind vermutlich neutraler und besser auflösend als die nocs.


[Beitrag von martin-m81 am 02. Feb 2013, 20:37 bearbeitet]
Fiverocker
Stammgast
#12 erstellt: 04. Feb 2013, 12:55
Hallo,

ich habe mir vor 10 Tagen als "Allround-InEar" für Immerdabei die SoundMagic E10 für 40 Euro gekauft:
www.amazon.de/SoundM...chwarz/dp/B005HP3OB0

Bin angenehm überrascht. Ich nutze sonst einen Ultimate Ears TripleFi.10 an meinem Smartphone und mit entsprechender EQ-Justierung (nutze PowerAMP an Android) macht der E10 richtig Spaß. Robust scheint er zu sein (Body aus Metal, zu den kabeln kann ich noch nix sagen), wenig Kabelgeräusche, angenehm zu tragen.

Klar, die Höhen, Tiefbass und die Auflösung können mit dem BA-Treiber des TF10 nicht mithalten, aber der Sound ist insgesamt für 40 Euro echt gelungen.

Einen Versuch wäre es wert, wenns passt hast Du sogar noch Geld gespart

Gruß,
Kusie


[Beitrag von Fiverocker am 04. Feb 2013, 12:56 bearbeitet]
Dieselrocker
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2013, 14:54

Dieselrocker (Beitrag #5) schrieb:
Die AKG 374 hat ein Bekannter von mir. Ich frage ihn mal bei Gelegenheit um eine Hörprobe. Aber auch das ist ein "Dynamiker".

Ich hab mir gerade mal die AKG 375, also die 374 mit Fernbedienung, angehört.
Die haben einen ähnlich bassstarken Charakter wie die Shure 215, nur nicht ganz so dunkel.
Was mich störte war ein etwas starker Peak im Mittelton und schlechte Isolation.
An sich ist der AKG schon in Ordnung. Verarbeitung ist sehr gut. Der Preis ist aber zu hoch.
infinity650
Stammgast
#14 erstellt: 13. Feb 2013, 15:59
Hallo,

gute gebrauchte Brainwavz B2 (für mich absolute Preis-Leistungs-Kracher) kriegste auch gaaanz locker in deinem Budget.


Grüße,

Niklas
fnx
Neuling
#15 erstellt: 13. Feb 2013, 16:17
falls es euch interessiert: ich konnte jetzt mal die K374 probehören und die dinger sind die totalen bassschüsseln. im detail klingen sie zwar in allen frequenzbereichen recht gut aber das gesamtbild ist einfach viel zu verbogen.

ich werde mir mal die UE700 holen und hoffen, dass ich kein montagsmodell erwische bzgl. kabelproblemen.


[Beitrag von fnx am 13. Feb 2013, 16:19 bearbeitet]
fnx
Neuling
#16 erstellt: 15. Feb 2013, 17:05
die UE700 sind heute angekommen und entsprechen bisher klanglich ziemlich genau dem was ich mir vorgestellt habe.

danke an alle für die tipps!


[Beitrag von fnx am 15. Feb 2013, 17:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vernünftige In Ears gesucht!
soya11 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  18 Beiträge
Suche In Ears im Bereich 40-70?
fleXma90 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  16 Beiträge
Suche In Ears zwischen 50 und 70?
boxcar am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  7 Beiträge
In-Ears bis 50? gesucht.
All-Star am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  19 Beiträge
In-ears für 50? gesucht
Rataka am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  6 Beiträge
In-Ears um die 50?
fiedbaam am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  3 Beiträge
In-Ears von 50-120?~
Darkseth am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  7 Beiträge
In Ears gesucht 80 - 100,-
opheltes am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  5 Beiträge
Geschlossene in ears als Zwischenlösung bis etwas 50 ? gesucht
hifi-zwerg am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  14 Beiträge
In-Ears bis 50?
WeisserRiese am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTommy_HBS
  • Gesamtzahl an Themen1.386.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.817

Hersteller in diesem Thread Widget schließen