Komfortable Over-Ear-Kopfhörer für Musik in der Arbeit

+A -A
Autor
Beitrag
BeEnvy1
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2015, 00:51
Guten Abend,
ich bin auf der Suche nach komfortablen Over-Ear-Kopfhörer für die Arbeit, wo ich während ich arbeite meine Lieblingsmusik hören kann, über PC (z.B. youtube clips) oder MP3-Player (ipod) wie auch Handy (Sony Xperia z3).

Meine vorigen Kopfhörer waren die Sony MDR-XB700, wegen dem für mich als gut empfunden Bass habe ich sie damals gekauft und war sehr zufrieden damit, nur leider ist das Leder an der Ohrmuschel heruntergekommen und deshalb bin ich auf der Suche nach Neuen. Habe Sie damals für 80€ erworben, dürfte diesmal 160€ ausgeben, die oberste Schmerzgrenze wären 180€.

Ich höre Electro - Progressive - House, genauso viel Reggaeton - Dancehall

Mir gefallen die Sony MDR-1AB vom Design, wie findet ihr die?

Was könntet IHR mir empfehlen? Danke
Gruß


[Beitrag von BeEnvy1 am 30. Mai 2015, 00:58 bearbeitet]
ApeOfTheOuterspace
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2015, 11:37
Hallo,

der Sony hat, wie der Name ja schon impliziert, eine recht ausgeprägte Bassanhebung. Meine Empfehlung wäre daher der audio-technica ATH M50x, der auch ziemlich bassig abgestimmt ist und daher etwas für dich wäre. Der Sony MDR-1A ist kein schlechter Hörer, allerdings definitiv nicht so bassig wie der XB. Bestenfalls hörst du dir mal beide an, damit du entscheiden kannst, welcher der bessere für dich ist. Interessant wäre ggf. auch noch der Shure SRH 750DJ.

Schöne Grüße,
Ape
spawnsen
Inventar
#3 erstellt: 30. Mai 2015, 13:27
Für den Sony spricht der - meines Erachtens nach - wirklich überragende Tragekomfort, der für einen "Kopfhörer auf der Arbeit" schon seine Langzeitqualitäten ausspielen kann. Der Bassbereich ist schon recht potent, das stimmt. Insgesamt ist er weniger "hell" und "klar" abgestimmt als der Audio Technica. Das ist letztlich eine Frage des Geschmacks. Ich würde lieber mit dem Sony hören wollen. Eine weitere Empfehlung wäre der Audio Technica MSR7, den AT als direktes Konkurrenzprodukt zum Sony entwickelt hat (was man ihm auch optisch ansieht). Er liegt, auf der Grundlage meiner Hörproben, klanglich zwischen beiden und ist auch recht komfortabel zu tragen.
BeEnvy1
Neuling
#4 erstellt: 30. Mai 2015, 16:08
Vielen Dank für die Hilfe!
Die ATH-M50x gefallen mir sehr gut, der Preis gefällt mir auch gut, wie auch die Farbe weiss, von daher werde ich sie mir holen.

Beste Grüße
Dayman
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2015, 16:35
Meine Empfehlung wäre ja der Beyerdynamic DT770 - auch eine leichte Anhebung im Bassbereich
und wohl der bequemste geschlossene Kopfhörer, den ich jemals auf hatte.
Grundsolide und hergestellt in Deutschland - Ersatzteile gibt es bei Beyer en masse - da brauchst du gar keine Angst haben, sollte doch mal was passieren
(obwohl ich das stark bezweifle)
Die Velourspolster sind einfach top - zusammen mit den größeren Muscheln für mich deutlich angenehmer zu tragen als der Audio Technica mit seinen deutlich kleineren pleather Pads.
BeEnvy1
Neuling
#6 erstellt: 30. Mai 2015, 17:03
Wobei die Beyerdynamic DT770 auch sehr schön sind und falls die Muscheln wirklich größer sind, stehe ich total drauf weil sie nicht zu eng an den ohren ansitzen. Wie sieht es mit dem Bass bei denen aus und was sind die Unterschiede zwischen 250, 80 Ohm Studio und Monitor?
Danke für die Info!


[Beitrag von BeEnvy1 am 30. Mai 2015, 17:08 bearbeitet]
NoobDogg
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2015, 17:47
Hallo,ich empfehle mal(ganz uneigennützig,da gerade einer im Bietebereich )den V-MODA Crossfade M-100.
Sehr bequem,hat richtig viel Bass der nicht vermatscht,die Mitten/Höhen kommen klar & deutlich rüber.
Die Earpads sind kleiner als beim DT770,er fällt dadurch aber auch nicht so auf & es gibt da noch die XL Pads als Zubehör.
Der V-MODA läuft problemlos ohne KHV am PC & ist gebaut wie ein Panzer,sehr solide.
Ich habe gerade einen im Biete Bereich,hier im Forum. Für 165€ statt 300€.
Dayman
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2015, 18:44
Den 770 gibt es mit 1,6m Kabel (32 Ohm mobil), 3m Kabel und eine Version mit Spiralkabel.

Weiß gerade leider nicht, welche die mit dem Spiralkabel war. Klingen werden alle Versionen ähnlich,
ich würde aber wohl eher zu einer 80 oder gar 250 Ohm Version raten, diese sollten noch etwas ausgeglichener sein.

Hier mal die 32 Ohm-Variante verglichen mit einem anderen 770er Modell (ich vermute das 250er)
Ich hatte den 770er in der 250 Ohm Variante leider nicht sehr lange auf - und einen Vergleich zwischen den verschiedenen Versionen kann ich auch nicht geben. Ich glaube auch mal gelesen zu haben, dass die pro-Modelle einen etwas höheren Anpressdruck haben.

graphCompare
Dayman
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2015, 18:50
Hier mal über Google gefunden:


Die Systeme des 80 Ohm Hörers sind etwas druckvoller und mittenbetonter, die der 250 Ohm Variante klingen etwas weicher und voluminöser. 80 Ohm ist im Normalfall auch etwas lauter als 250 Ohm.

Der DT 770 PRO mit 80 Ohm hat ein glattes Kabel (3m) und ist eher für die Anwendung als Monitorhörer im Studio – speziell bei Instrumentalisten gedacht.
Ideal zeichnen sich die 80 Ohm-Systeme bei der Verarbeitung von druckvollem, tief-frequentem Material wie zum Beispiel von einem E-Bass aus. Die etwas härtere und dickere Membran des 80 Ohm Systems liefert klar und saubere Bässe auch bei lauten Pegeln.
Das 250 Ohm System klingt – wie schon erwähnt – weicher und etwas gefälliger und ist bei der Anwendung im Gesamtmix der 80 Ohm Variante vorzuziehen. Der 250 Ohm Hörer verfügt über ein Wendelkabel was bei der Anwendung direkt an einem Mischpult von Vorteil ist.


Ob der 80er nun wirklich eine andere Membran hat - keine Ahnung, aber scheinbar ist der 250er wirklich derjenige mit dem Spiralkabel.
NoobDogg
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2015, 19:32
...hier mal was Beyer selbst dazu sagt: http://support.beyer...fluss-auf-den-Klang-
spawnsen
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2015, 20:23

BeEnvy1 (Beitrag #6) schrieb:
Wobei die Beyerdynamic DT770 auch sehr schön sind und falls die Muscheln wirklich größer sind, stehe ich total drauf weil sie nicht zu eng an den ohren ansitzen.

Dann lägen der Beyer sowie der Sony vorn. Die Audio Technica haben es bei mir nicht oder nur ganz knapp geschafft, die Ohren vollständig zu umschließen.
NoobDogg
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mai 2015, 20:35
....die Sony haben so in etwa den Umfang wie die V-Moda,mit den XL Pads sollten sie an die DT770 ran kommen.
Beim DT880(in etwa Baugleich) hat mich persönlich der Druck des Kopfbandes gestört,daher hab ich auf AKG gewechselt.
Der AKG K 701,K612Pro hat noch mal mehr Platz als die Beyer Hörer & das breite Kopfband ist mir sehr angenehm,absehen vom geringeren Gewicht.


[Beitrag von NoobDogg am 30. Mai 2015, 20:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komfortable, offene Kopfhörer für ~60?
kelnoky am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  5 Beiträge
Over Ear für Musik
dinklapeter341 am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  6 Beiträge
Suche komfortable On-Ear Kopfhörer für unterwegs
Iceskaarj am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  2 Beiträge
Over ear - Arbeit/ Sport - 150-250?
Denis92 am 28.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  5 Beiträge
Kaufberatung Over Ear Kopfhörer
Rizikofaktor666 am 24.08.2017  –  Letzte Antwort am 28.08.2017  –  13 Beiträge
Over-Ear-Kopfhörer
freddy212 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  12 Beiträge
Over-Ear Kopfhörer gesucht
Rebom am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  9 Beiträge
Over Ear/On Ear Kopfhörer für unterwegs
Jen0vah am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  25 Beiträge
Over Ear für die Büroarbeit
HigiMike am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 05.09.2017  –  7 Beiträge
Kaufberatung Over-Ear Kopfhörer
M0nn3Mer am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.328 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedcalamzdd
  • Gesamtzahl an Themen1.414.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.670

Hersteller in diesem Thread Widget schließen