In Ear bis 150

+A -A
Autor
Beitrag
Jonas7701
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2016, 19:35
Guten Abend,
Ich suche momentan einen In Ear für den mobilen Einsatz mit einem Iphone 6 Plus.
Leider bin ich kein Soundexperte, weswegen ich mir euren fundierten Rat erhoffe.
In der Vergangenheit hatte ich mir den Vmoda Crossfade M100 Lp zugelegt,
Welcher mir sehr positiv in Erinnerung geblieben ist, vielleicht kann da ein erfahrener Nutzer
Eine Relation zu einem Klangprofil eines In Ears herstellen.
Soweit ich das einschätzen zu vermag, war dieser sehr bassstark.
Im Grunde wird der In Ear hauptsächlich für Hip Hop eingesetzt, also teilweise sehr basslastife Lieder,
wie z.b. das neue Kollegah Album Imperator.
Das Budget sollte 150€ betragen, allerdings auch gerne 200, wenn ein lohnenswerter
Qualitätssprung vorhanden ist.
Ich bedanke mich für Eure hilfe und entschuldige mich nochmals für meinen beschränkten Wissensstand.
Mit freundlichen Grüßen,
Jonas
schmardi
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2016, 10:24
Da gibt es viele.
Pai Audio MR2 kleine Badewanne.
Für dich vielleicht noch zu neutral.
Dunu DN 1000 er mit Bassanhebung.
Dies ist was mir spontan einfällt.
Jonas7701
Neuling
#3 erstellt: 13. Dez 2016, 16:31
Hey,
Danke für die schnelle Hilfe
Habe mich nochmal genauer mit meiner angestrebten Sound Charakteristik befasst, und zwar hab ich mich leider vertan, ich hatte einen V-Moda Crossfade M-100*, dieser hatte einen kräftigen tiefen Bass und einen homogenen Grundton, passt der DUNA in etwa in dieses Spektrum?
Kennt sich noch wer mit dem hier aus: V-Moda Forza
https://www.amazon.d...ywords=v%2Bmoda&th=1

Und denkt ihr der hier wäre eine Option: Fio Ex1
https://www.amazon.d...-2&keywords=fiio+ex1

Und wie siehts mit dem Sennheiser Momentum G aus:
https://www.amazon.d...+sennheiser+momentum

Danke für eure Hilfe!
Mfg


[Beitrag von Jonas7701 am 13. Dez 2016, 16:31 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2016, 20:56
Pai Audio MR2
Dunu DN1000
Shure SE215
Soundmagic E50
Soundmagic E80
NuForce HEM2

Die ersten beiden Hörer hat schmardi ja schon erwähnt. Alle sind gewissermaßen in einem ähnlichen Dunstkreis unterwegs mit mal etwas weniger und mal etwas mehr Bass oder auch Hochton

Hier noch etwas Lesestoff:
- http://headflux.de/pai-audio-mr2/
- http://headflux.de/soundmagic-e10c-e50c-e80c/


[Beitrag von bartzky am 13. Dez 2016, 21:01 bearbeitet]
Jonas7701
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2016, 23:51
Hey,
Danke für die vielen Tipps, dein Blog ist wirklich sehr ansehnlich und die Artikel die du mir verlinkt hast lassen sich auch als "Neuling" angenehm lesen, habe mich nun vielseitig über den Shure S215 informiert, auch wenn der pai eventuell eine bessere Alternative wäre, allerdings bin ich eher von der ungeduldigen Art was so etwas angeht.
Also seh ich das richtig, dass man mit dem Shure in meinem Fall nichts falsch machen kann?
Kennst du evtl. die V-Moda Crossfade M-100, die führten für mich so einen intensiven aber dennoch sehr klaren Bass mit sich und wenn ja kann man die beiden Sound Charakteristiken vergleichen?
Danke für die Hilfe
Mfg
bartzky
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2016, 01:26

Jonas7701 (Beitrag #5) schrieb:
Hey,
Danke für die vielen Tipps, dein Blog ist wirklich sehr ansehnlich und die Artikel die du mir verlinkt hast lassen sich auch als "Neuling" angenehm lesen

Freut mich zu hören


Also seh ich das richtig, dass man mit dem Shure in meinem Fall nichts falsch machen kann?

Der Shure ist schon lange auf dem Markt und läuft hier im Forum seit Jahren ziemlich gut. Wenn man einen bassigen Inear in der Preisklasse sucht kann man mit dem zumindest nichts so richtig falsch machen


Kennst du evtl. die V-Moda Crossfade M-100, die führten für mich so einen intensiven aber dennoch sehr klaren Bass mit sich und wenn ja kann man die beiden Sound Charakteristiken vergleichen?

Leider kenne ich die nicht. Wenn ich mir die Messungen von dem V-Moda aber mal anschaue scheint der Grundton zurück gesetzt und der Hochton erhöht zu sein. Würde mal tippen, dass der 215 im Vergleich wärmer klingt - mehr Grundton und weniger Hochton.
E50, E80 und DN1000 passen da wahrscheinlich etwas besser ins Bild
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In Ear bis 150?
__jackersoul__ am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  14 Beiträge
In Ear bis 150?
TGhost am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  17 Beiträge
In Ear bis 150?
kahseng am 23.08.2017  –  Letzte Antwort am 24.08.2017  –  7 Beiträge
Over-Ear bis 150?
Freaky1900 am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  13 Beiträge
Over Ear bis 150?
Junkstarr am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  7 Beiträge
Over-Ear bis 150?
HeisenZwerg am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  4 Beiträge
In-Ear bis 150,- EUR
jake4blues am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  4 Beiträge
Spaß-In-Ear bis 150?
ironie_an am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  12 Beiträge
In-Ear Kopfhörer bis 150?
blaHIFI am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  2 Beiträge
Allrounder bis 150? (In-Ear)
veganer am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRedset
  • Gesamtzahl an Themen1.414.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.459

Hersteller in diesem Thread Widget schließen