Erfahrung mit Teufel Mute BT?

+A -A
Autor
Beitrag
doemi_84
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2017, 11:42
Moin zusammen,

nachdem ich hier schon erfolgreich für einen inear Kopfhörer beraten wurde wollte ich mal nach Erfahrungen mit dem neuen Teufel Mute BT fragen. Leider finde ich bisher sehr wenig darüber und nur einen einzigen Testbericht.

Ich habe aktuell den Beats Studio 2.0 an dem mich aber ein paar Dinge nerven, wie z.B. das Kabel und dass man trotz Kabel ständig aufladen muss und ohne Akku nix läuft. Auch dass man ANC nicht ausschalten kann stört mich etwas.
Der Klang gefällt mir allerdings, weswegen ich mich "damals" gegen den Bose QC25 und gegen den Sennheiser Momentum entschieden habe.
Nun überlege ich den Beats zu verkaufen und suche einen neuen Kopfhörer und dabei bin ich auf den Teufel Mute BT gestoßen.
Von den Anforderungen erfüllt er eigentlich alles was ich erwarte, also BT, ohne Akku Betrieb mit Kabel möglich, ANC deaktivierbar, schlichtes Design und dazu noch ein moderater Preis.

ABER: Was kann er klanglich? Kann mir jemand mal Erfahrungsberichte geben, evtl im Vergleich zu den oben erwähnten Kopfhörern?
Ich höre viel Musik, gerne House & EDM, aber auch mal Singer/Songwriter oder Akustische Sachen. Ein ordentlicher, aber nicht zu übertriebener Bass sollte schon sein.

Vielen Dank für eure Hilfe :-)
Tsd
Neuling
#2 erstellt: 05. Jan 2017, 01:29
Hi,
also ich war vor einem ähnlichen Problem.
Ich wollte einen Bluetooth NC Kopfhörer und konnte mich einfach nicht entscheiden.
Zur Auswahl standen
- Teufel Mute BT
- Bose QC35
- Sony MDR 1000x

Da ich weder den Sony noch den Teufel irgendwo wirklich testen konnte habe ich mir jetzt alle drei bestellt.
Nach einigem Probehören bin ich jetzt wenigsten soweit, das ich den Sony zurückschicken werde.
Für die 80€ mehr als der Bose und 200€ mehr als der Teufel hat er mich einfach nicht genug überzeugt.

Beim Vergleich zwischen Bose und Teufel bin ich stark am Schwanken:

Pro Teufel:
- Batterie ist austauschbar
- Lange Laufzeit
- Günstiger Preis

Pro Bose
- Deutliche höhere maximale Lautstärle
- besser Haptik der Tasten am Kopfhörer
- gefühlt etwas besseres ANC


Unklar ist aktuell noch die Unterstützung von mehreren BT Quellen. Bose kann das und bewirbt es auch. Teufel bewirbt es nicht aber scheint es auch zu können. Ist aber noch etwas hakelig.

Gerne könnt ihr mir aber noch eure Meinung schreiben, was pro Bose oder pro Teufel spricht.
Ich sollte langsam zu einer Entscheidung kommen

Gruß TSD
doemi_84
Neuling
#3 erstellt: 05. Jan 2017, 09:05
Hey,

danke erstmal für dein Feedback.
Ich habe mir den Teufel jetzt auch mal bestellt, da kann man ja ganz in Ruhe testen.

Mein Bruder hat letztes Jahr den Mute (nicht BT) und den QC25 getestet und sich für Bose entschieden, auf Grund des besseren ANC.
In dem einzigen Testbericht den ich bisher finden konnte wird der Mute BT jedoch eher mit dem QC35 verglichen, der liegt aber aktuell 120€ über dem Teufel.
Überlege zwar ob ich mir den auch noch mal bestelle um beide zu testen, aber die 120€ Unterschied sind ja schon nicht wenig.
Und als ich mir die Beats gekauft habe hatte ich im MM auch mal welche von Bose auf (weiß leider nicht mehr welche) die mir vom Klang überhaupt nicht gefielen.

Was sagst du denn zum Klang zwischen Mute BT und QC35? Wo sind die Unterschiede außer bei der Lautstärke?

Besten Dank
Tsd
Neuling
#4 erstellt: 10. Jan 2017, 02:03
HI,
so ich habe mir jetzt ein paar Tage Zeit genommen und heute auf einer Tagesreise beide Kopfhörer im Flieger getestet.

Hier eine kurze Zusammenfassung

ANC:
Klarer Vorteil beim QC35. Während man beim Teufel noch einige Geräusche hört ist bei Bose Stille. Slebst Gespräche direkt neben einem kommen nur Dumpf an. Man muss aber auch sagen, dass die Unterschiede wirklich nur im direkten Vergleich raus kommen. Auch mit dem Teufel ist es deutlich ruhiger aber man hört halt eben etwas mehr.

Tragekomfort:
Beide sehr bequem. Bose etwas leichter dafür der Teufel nicht ganz so warm nach 3,5h tragen am Stück

Sound:
Bose ist deutlich lauter in der max. Lautstärke und hat stärkeren Bass. Mir kommt es aber so vor, als ob bei Teufel das Klangbild ausgewogener ist. Klar bei RNB geht Bose ab. Aber bei Musik durch alle Musikrichtungen und vor allem bei Filmen und Hörbüchern finde ich den Teufel deutlich besser, weil auch die Mitten klar rausgearbeitet werden

Bedienung:
Bose verbindet mit 2 Handys gleichzeitig und verlässlich. Teufel kann zwar scheinbar auch mit 2 Handys gleichzeitig verbinden aber man muss die Verbindung jedesmal aufs neue antriggern. Pluspunkt für Bose.
Die Tasten sind nach kurzer Zeit bei beiden gut zu bedienen, wobei bei Bose die Tasten klar voneinander getrennt sind. Kann einem teilweise etwas leichter Fallen die richtige Taste schnell zu treffen.

Transportbox:
Bei Bose ist diese kompakter aber die von Teufel wirkt robuster

Sonstiges:
Ich habe bei Bose nach kurzer Zeit einen Durckausgleich machen zu müssen. Das Gefühl geht leider auch nach 3 Stunden nicht weg.
Bei Teufel habe ich das Gefühl nicht gehabt.

Wie ist dein Eindruck vom Teufel BT?
doemi_84
Neuling
#5 erstellt: 10. Jan 2017, 10:08
Moin,

Danke für deinen Bericht, sehr interessant. Ich überlege immer noch ob ich mir auch den QC35 mal bestelle und teste, aber der Mehrpreis von aktuell 130€ lässt mich doch irgendwie noch zögern.

Mein Eindruck vom Mute BT (im Vergleich zum Beats Studio 2.0)

ANC:
Der Mute BT ist hier deutlich angenehmer, da er 1. noch besser abgeschirmt ist und auch dadurch Geräusche besser filtert und 2. man ohne Musik kein nerviges Rauschen wahrnimmt, sondern nur eine dumpfe Stille. Der Beats hat beim ANC ein sehr lautes Rauschen, was man selbst bei leider Musik noch hört.

Tragekomfort:
Find ich beim Mute BT sehr angenehm, liegt etwas enger an als der Beats und wird dadurch etwas wärmer. Beim Beats tat mir öfter mal nach na Zeit ein Ohr weh, oder aber auch oben aufm Kopf der Bügel drückte. Das hab ich (bis jetzt) beim Mute BT noch nicht gehabt.

Sound:
Tja... das kommt natürlich drauf an was man für Vorlieben hat und auch was man so vom Klang gewohnt ist. Im ersten Moment war ich vom Mute BT enttäuscht, da der Beats natürlich nen richtig kräftigen Klang und sehr viel Bass hat. Wenn man etwas länger hört und sich erstmal dran gewöhnt hat merkt man aber schnell, dass der Mute BT zwar deutlich leiser in der max. Lautstärke ist, aber dass das klangbild deutlich klarer und stimmiger ist, vor allem bei hohen Tönen und Stimmen.
Was bemerkenswert ist, ist wie sich der Klang verändert wenn man das Kabel benutzt finde ich, schon erstaunlich wieviel Klang durch BT verloren geht.

Bedienung:
Klar ist das kein Vergleich wenn man einen Kabelgebundenen und einen BT Kopfhörer hat.
Was mich beim Mute BT noch etwas stört (Gewöhnungssache?) ist, dass ich immer beim abnehmen auf die Knöpfe drücke, ich hoffe dass ich das noch irgendwann lerne


Also gegenüber dem Beats ist es auf jeden Fall ein mein Favorit, nach kurzer Gewöhnungsphase an den "neuen" Klang.

Was meinst du, lohnt sich der Mehrpreis hin zum QC35 vom Klang?
JLipka
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2017, 01:12
Ich habe eben erst die "Teufel Mute BT" entdeckt und vom lesen her passt eigentlich alles - spontan würde ich mir die direkt kaufen wollen. Allerdings habe ich an zwei Stellen im Internet gelesen (Quellen hab ich gerade nicht, kann es aber ggf. nachreichen), das der Ton "kratzt" wenn man einen Stoß bekommt, z.B. im Bus beim Schlagloch, oder wenn man den Kopf an den Sitz anlehnt und sich die Schwingungen mglw. auf den Kopfhörer übertragen.

Kann das jemand bestätigen oder ausschließen?
Hat jemand den Kopfhörer unterwegs aufgehabt, z.B. auf dem Rad, im Bus oder ähnliches?
Und ein letztes: wenn das Kabel an z.B. einem Reißverschluss der Jacke kommt, übertragen sich diese Bewegungen deutlich bis zum Ohr? Das soll zumindest bei dem kabelgebundenen Vorgänger (Teufel Mute) stark gestört haben.

Bin auf Reaktionen - und auch weitere Tests gespannt - gespannt. Bisher findet man noch recht wenige Erfahrungsberichte.
doemi_84
Neuling
#7 erstellt: 17. Jan 2017, 09:45
Hey,

also zu dem Problem mit dem kratzen bei Stößen kann ich leider nichts sagen.
Ich benutze die Kopfhörer nur im Büro, da wird man selten angerempelt

Das Problem mit dem Kabel hat man m.M.n. eigentlich - mehr oder weniger - bei jedem Kopfhörer. ABER: es ist ja ein BT KH, also verzichte doch einfach aufs Kabel
JLipka
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jan 2017, 10:49
Ja, das mit dem Kabel ist zweitrangig. Das andere Phänomen würde mich allerdings stören. Vielleicht meldet sich ja noch jemand dazu.
irqnet
Neuling
#9 erstellt: 20. Jun 2017, 14:39

JLipka (Beitrag #6) schrieb:
....
Kann das jemand bestätigen oder ausschließen?
Hat jemand den Kopfhörer unterwegs aufgehabt, z.B. auf dem Rad, im Bus oder ähnliches?
Und ein letztes: wenn das Kabel an z.B. einem Reißverschluss der Jacke kommt, übertragen sich diese Bewegungen deutlich bis zum Ohr? Das soll zumindest bei dem kabelgebundenen Vorgänger (Teufel Mute) stark gestört haben.

Bin auf Reaktionen - und auch weitere Tests gespannt - gespannt. Bisher findet man noch recht wenige Erfahrungsberichte.


Ich habe die BT Mute auch seit einigen Wochen und kann das Verhalten definitiv bestätigen. Sobald durch Fremdeinwirkung ein Geräusch übertragen wird, hört sich der Ton leicht kratzig an. Ich merke das häufig beim laufen (nicht joggen also bei der reinen Laufbewegung) oder wenn ich im Flieger sitze und ich nutze ihn eigentlich ausschließlich ohne Kabel. Kann man einfach simulieren wenn man leicht auf die Ohrmuschel klopft, dann klackert es leicht.
aldiwasser
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jun 2017, 20:57
Stehe grad auch vor dem Problem.
Mein Parrot Zik hatte kurzeitig den Geist aufgegeben, habe mir den Mute BT bestellt, aber er knackt beim gehen. Teufel hat mir angeboten ihn zu tauschen, werde aber nun erstmal den QC35 testen.

Grund:
maximale Lautstärke und keine App / Steuerung, der Parrot Zik 2 hat eine App mit dem ich den ANC anpassen und Telefonbuch hochladen kann (Zweck: Eingehender Anruf von Name).


[Beitrag von aldiwasser am 26. Jun 2017, 20:58 bearbeitet]
scampi82
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jul 2017, 18:04
Hallo,

ich stehe ebenfalls vor einer Entscheidung und habe neben den üblichen Verdächtigen von Bose, Sony und Sennheiser auch den Teufel als Preistip im Auge.

Meine Frage an die Besitzer des Teufel: Ist das ANC auch ohne Zuspieler nutzbar, um z.B. im Flugzeug in Ruhe Zeitung zu lesen oder schaltet sich das dann irgendwann ab?

Danke und Gruß
André
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Real Supreme (Z) vs. Mute
Jan-G. am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  4 Beiträge
BT In Ear - Teufel- Bose- JBL etc?
americo am 27.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  4 Beiträge
Teufel Mute vs Bose QC 25 vs AKG N60 NC
mani_portable am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  3 Beiträge
AKG K 830 BT
Noobie93 am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Sennheiser PX 360 bt
Blacksun32 am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  11 Beiträge
BT-Kopfhörer, der nicht blinkt
donklaos am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  4 Beiträge
ON-/Overear KH mit BT und vielleicht auch NC
Luuuke am 12.08.2017  –  Letzte Antwort am 13.08.2017  –  3 Beiträge
BT-Receiver mit integriertem KHV
Patrick284 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  9 Beiträge
Teufel Aureol Melody
Backlasch am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Over-Ear Kopfhörer / nachfolger der Beats Studio Wireless und Teufel Mute
fuxc1 am 27.07.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.409

Hersteller in diesem Thread Widget schließen