Beyerdynamic DT Serie Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Aorus
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2018, 13:46
Hallo Community,

Habe mir extra um meine Verwirrung zu lichten einen Account in diesem Forum erstellt.

Ich hab mich auf der Suche nach neuen, wertigen Kopfhörern auf die Beyerdynamic DT Serie eingeschossen. Zu diesen habe ich jedoch nun mehrere Fragen:

1. Ich schwanke noch zwischen den DT 770 und den DT 990, also zwischen geschlossen oder offen. Hier meine Frage: Wo sind die Klangunterschiede und ist es wirklich so, dass Personen die sich im selben Raum wie offene Kopfhörer aufhalten, von den Geräuschen der Kopfhörer gestört werden können? Also dringt der Schall von offenen Kopfhörern in den Raum?

2. Wenn ich mich für einen der beiden entschieden habe: Welche Ohm Zahl sollte ich nehmen? Ich bin ein Durchschnitts-nutzer, höre eigentliche jede Musikrichtung jedoch vorwiegend Rock. Es besteht ja die Auswahl zwischen 32 Ohm, 80 Ohm und 250 Ohm. Wobei liegen dort die Unterschiede? Soweit ich es mitbekommen habe, benötigt man für die 250 Ohm noch einen extra Kopfhörerverstärker um sie effektiv am PC nutzen zu können. Brauche ich einen solchen Verstärker auch für die 80 Ohm Version? Brauche ich sonst eine extra dedizierte Soundkarte um die Kopfhörer gut betreiben zu können?

Vielen Dank für eure Hilfe,

LG
Aorus
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2018, 14:31
Offene KHs isolieren nicht, das heißt der Schall dringt nach außen in den Raum, ja - aber auch nach Innen. Schaut Jemand TV im gleichen Raum kann dich der TV beim Musikhören stören - den Anderen stört dann beim TV schauen dein KH. Das kommt aber auch darauf an wie Laut du hörst und ob du nah oder weit weg sitzt...

Als meiner Meinung nach "bessere" Alternative zum DT770 würde ich dir den Beyerdynamic Custom Studio ans Herz legen. Vom Tragekomfort ist er nahezu identisch zum DT770, bietet aber ein tauschbares Kabel, eine 4stufige Bassverstellung, IMO klingt er neutraler und meiner Meinung nach auch etwas besser. In gibt es nur mit 80 Ohm - keine Qual der Wahl

Wegen der Ohm... Beim DT770 hört man oft, dass die alle unterschiedlich abgestimmt sind. Ich kenne nur den 250er. Beim DT880 gibts nicht wirklich Unterschiede in der Abstimmung. Wie es beim DT990 da aussieht weiß ich nicht.

Ob du einen Verstärker brauchst, kommt drauf an... Wenn du ein halbwegs aktuelles MainBoard hast UND der Kopfhörer laut genug für dich wird (vielleicht auch ohne in auf 100% zu fahren) sehe ich keine "Notwendigkeit" für einen Verstärker oder Soundkarte. Klanglich (wenn du nicht ganz zufrieden bist oder neugierig bist) kannst du mit einem vernünftigen KHV unter Umständen noch etwas rausholen, da heisst es -> testen ob sich die Mehrausgabe für dich lohnt. Da reagiert auch jeder KH anders drauf.


[Beitrag von Basstian85 am 04. Mai 2018, 14:34 bearbeitet]
Aorus
Neuling
#3 erstellt: 04. Mai 2018, 14:47
Danke für deinen Einblick.

Mein Mainboard ist mittlerweile auch schon 5 Jahre alt.
Deshalb ziehe ich ja in Erwägung einen extra Verstärker wie den Fiio E10K Olympus dazuzukaufen.

Zwischen den DT 770 Pro und dem Custom Studio gibt es sonst welche Unterschiede?

LG
Basstian85
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2018, 15:29
Die wichtigsten Unterschiede zwischen DT770Pro und Custom Studio (übrigens nicht verwechseln mit dem Custom One Pro) habe ich soweit schon genannt...

Ansonsten: Die Designelemente sind austauschbar, also die äußeren Ringe und Inlays. Er kommt ab Werk mit den schwarzen DT770 Polstern (EDT770VB) statt den silber/grauen (EDT770S). Eigentlich sind es die gleichen nur in einer anderen Farbe, aber da gibts unterschiedliche Aussagen. Ich persönlich mag die grauen lieber (fühlen sich angenehmer an IMO). Das Kopfpolster ist ein anderes und bietet eine Fontanellenaussparung. Es passt aber auch das normale vom 770er drauf. Es könnte sein, dass der Anpressdruck out-of-the-box etwas höher ist als der vom DT770, kann mich nicht mehr erinnern - denn ich habe beide damals gedehnt (Dank Federstahlbügel ist das Problemlos möglich - Für 5€ ist der auch nachzukaufen).

Mehr fällt mir nicht ein

Hier kannst du dir noch die Messwerte für den DT770pro ansehen. Custom Studio (oben kann man die Stufen auswählen) und DT990Pro haben die auch.


[Beitrag von Basstian85 am 04. Mai 2018, 15:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Beyerdynamic DT 880 / 990 ?
Chris_LEV am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  19 Beiträge
Kaufberatung Beyerdynamic
FTuchen am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  8 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 /Kopfhörerverstärker
rebel32 am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung: AKG 701 oder Beyerdynamic DT 990 ?
Ancient_Mariner am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  7 Beiträge
beyerdynamic DT 770 PRO, alternative?
mailer am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  10 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 / Kopfhörerverstärker
rebel32 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  2 Beiträge
Beyerdynamic DT 990, oder ?
zwiebelchen89 am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT 550 ersetzen
DeHeld am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  4 Beiträge
Welche Beyerdynamic dt Version ?
H_P am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  20 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 PRO
Anchorage am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedGigaprovider
  • Gesamtzahl an Themen1.529.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.620

Hersteller in diesem Thread Widget schließen