In Ear Kopfhörer Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Nildarr
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2010, 13:32
Hallo,

Ich google jetzt seit zwei Stunden vergebens und auch über die Suchfunktion in diesem Forum habe ich nichts passendes gefunden. Darum wende ich mich jetzt hilfesuchend an Euch.

Ich suche neue In Ear Kopfhörer- ich weiß, das taten hier schon viele, aber die Umstände waren da immer Andere.

Mein Geldbeutel ist klein. Ich habe einen Samsung YP-S3 MP-3 Player für rund 50 Euro mit einigen Mängeln, aber vorallem guter Klangqualität. Die mitgelieferten Kopfhörer gefielen mir vom Klang her sehr gut. Leider gingen mir diese, ebenso wie bisher ALLE meine Kopfhörer infolge eines von außen nicht sichtbaren Kabelbruches, kaputt. Bei den letzten Samsung Kopfhörern war es auch so, dass das Kabel zum "Kringeln" neigte.

Die letzten Wochen nutzte ich einen "billig"-Kopfhörer: Die Töne klingen grell, Bass ist sehr schwach, Lautstärke gering etc.

Jetzt funktionieren die auch nicht mehr- ich brauche Neue.

Was ich suche sind In Ear Kopfhörer mit folgenden Eigenschaften:

-gute Tonqualität, in etwa vergleichbar mit dem Kopfhörer des IPod Nano der ersten Generation, wenns irgendwie geht besser
-evt. verstärkte Kabel oder Tipps wie man Kabelbruch verhindern kann (meine Kabel wurden jediglich durch meine Jacken- und Hosentaschen belastet...)
-Die Hörer sollten die Möglichkeit bieten, den Player in die Seitentasche einer Jacke zu tun, bzw. es sollte möglich sein, beim spazieren gehen oder beim Fahrradfahren, Musik zu hören, ohne dass man ihn mit einer Hand herumtragen muss.
-Preis: max 50 Euro +-

Die oben genannten Punkte offenbaren Probleme mit denen ich mich auf keinen Fall herumschlagen möchte: Zu hoher Preis, Kabelbruch, schlechter klang und schlechte Handhabung. Wenn man diese Probleme andersartig vorbeugen kann, um den Preis zu drücken, gerne!


Für Eure Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar! Musik ist mir wichtig, ohne Musik morgens mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren ist für mich.. ein sehr sehr schlechter Start in den Tag

Viele Grüße Nildarr
XphX
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Mrz 2010, 21:16
Ich empfehle dir den Klipsch S2, der wurde umgelabelt und ist bei Amazon sehr günstig zu haben: http://www.amazon.co...es/dp/B002EL3P5U/ref

Da bekommst du die beste Qualität fürs Geld... die waren früher mehr als doppelt so teuer. Einen Test findest du hier.

lg XphX
plusminusnull
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Mrz 2010, 23:03
Ich benutze seit Ca. 2 Jahren die Creative EP 630 und bin sehr zufrieden.
Aus irgend einem Grund hält das Kabel immernoch problemlos. Sonst waren die bei mir auch immer ziemlich schnell futsch.
Noch ein Vorteil: sie bleiben relativ sauber. Andere In-Ears, die ich hatte, haben Dreck eher angezogen.

Sie geben den Klang so wieder, wie sie ihn bekommen. An meinem MacBook ist das ziemlich mies weil das Grundrauschen und andere Schwächen der Soundkarte deutlich hörbar sind, am iPod ist es gut.

Du solltest aber die allgemeinen Probleme bei In-Ear-KH beachten. Insbesondere den "Stethoskop-Effekt". Wenn das Kabel beim Radeln irgendwo gegen schlägt oder reibt, hört man das. Vielleicht wäre eine andere Form geeigneter.

Sonst noch zum Kabelbruch: das Problem sind ja immer die Enden, vor allem der Klinkenstecker. Du solltest versuchen diese zu schonen. Z.B. beim aufbewahren in der Jackentasche das Kabel um den Player wickeln und den Stecker dann raus nehmen. Nie am Kabel ziehen.
Alpha-Pinguin
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2010, 00:47
Guten Abend/Nacht
Sonst schau dir doch mal die üblichen Verdächtigen von Sennheiser an: zB. die CX300/500. Die sind für ihren Preis (30€ bzw. 40€) wirklich zu epfehlen.
Wie immer gilt aber: Probieren geht über studieren:) Also such dir zwei, drei Modelle aus, bestell sie zB bei MP4Audio, besprech vorher wegen eventueller Rückgabe, teste und kaufe. Oder du gehst einfach in den nächsten Mediamarkt/Saturn und testest da.
schöne Grüße vom Alpha-Pinguin
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2010, 07:40

plusminusnull schrieb:
Wenn das Kabel beim Radeln irgendwo gegen schlägt oder reibt, hört man das. Vielleicht wäre eine andere Form geeigneter.


Wenn überhaupt, dann nur offene Kopfhörer.
Sich beim Fahrradfahren akustisch von der Umwelt abzuschotten, halte ich für verantwortungslos und gefährlich.
XphX
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Mrz 2010, 14:13
Ja, beim Fahradfahren sollte man nur Kopfhörer tragen, wenn man nicht gerade in der Stadt unterwegs ist. Ein Freund von mir ist vom Fahrrad geschleudert worden, weil ein Lastwagen irgendwie von hinten in ihn reingefahren ist. Er hatte zwar keine Kopfhörer auf und er glaubt, ihn noch gehört zu haben, aber in einen Graben hat ihn das doch geschleudert.

Was ich damit sagen will, ist, dass auch von anderen Verkehrsteilnehmern Gefahr ausgeht und man nicht Kopfhörer tragen sollte, weil man am besten fährt...


Auf jeden Fall sind die Klipsch besser als billige Sennheiser aus der CX-Reihe oder die Creative.
Nildarr
Neuling
#7 erstellt: 26. Mrz 2010, 16:09
Vielen Dank für die Antworten

Von den Sennheisern und den Creative hatte ich hier im Forum auch schon gelesen und so wie es ausschaut, bekamen die auch gute Kritiken. Allerdings gab es auch Leute, die die Tonqualität bemängelt hatten ("Selbst der IPod Standardhörer ist besser")! - kann mir da kurz einer was zu schreiben?

Von Klipsch höre ich das erste Mal. Die Kritiken, die die genannten Hörer bekommen haben, scheinen in der Tat sehr gut zu sein, auch in Bezug auf die Tonqualität.
Leider musste ich feststellen, dass die in Deutschland für über 50 Euro angeboten werden, in GB sind es nur 17 Pfund, was um einiges weniger ist.
Ohne mich dahingehend genauer informiert zu haben, weiß einer zufällig, welche Besonderheiten, Gefahren und welche rechtliche Lage bei einem Kauf aus dem Ausland zu beachten ist?

Viele Grüße Nildarr
XphX
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Mrz 2010, 19:54
Wenn du bei Amazon.co.uk bestellst, kostet dich das mit Versand weniger als 50 Euro. Zumindest bei Amazon sollte es keine Probleme mit dem Versand geben.

Naja, die CX sind halt typische Badewanne. Das heißt extreme Bässe, die einfach grauslich klingen, weil der Bass selbst dort vorhanden ist, wo er nie vorgesehen war. Wer das gewöhnt ist, findets gut, wer was teureres hatte, findets schrecklich.

Kannst die Klipsch ja zurückschicken, wenn sie dir nicht passen. Das muss auch bei co.uk gehen, besser noch mal nachfragen. Aber gib ihnen wenigstens eine Woche eine Chance, bevor du dich entscheidest.
plusminusnull
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Mrz 2010, 20:22
Du hast also beschlossen bei In-Ear zu bleiben?

Nildarr schrieb:
Allerdings gab es auch Leute, die die Tonqualität bemängelt hatten ("Selbst der IPod Standardhörer ist besser")! - kann mir da kurz einer was zu schreiben?

Ich denke, die schlechten Kritiken kommen zum einen von schlechten Klangquellen (Schwächen werden gnadenlos aufgedeckt).
Zum anderen ist es bei In-Ear-Kopfhörern absolut wichtig, dass sie gut im Ohr sitzen. Wenn das nicht gegeben ist, ist auch der Klang sehr schlecht.
ultrasound
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2010, 01:07

XphX schrieb:
Wer das gewöhnt ist, findets gut, wer was teureres hatte, findets schrecklich.



Du meinst hoffentlich besseres.
Letch
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2010, 10:39

ZeeeM schrieb:

plusminusnull schrieb:
Wenn das Kabel beim Radeln irgendwo gegen schlägt oder reibt, hört man das. Vielleicht wäre eine andere Form geeigneter.


Wenn überhaupt, dann nur offene Kopfhörer.
Sich beim Fahrradfahren akustisch von der Umwelt abzuschotten, halte ich für verantwortungslos und gefährlich.


Mach mal halblang

Wo ist der Unterschied ob ich mit In Ear aufm Fahrrad fahre
oder im Auto mit richtig Sound.

Er tut ja auch nur einen Stöpsel ins Ohr
Uriex
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2010, 10:52
Naja wenn du im Auto die Musik so laut aufdrehst, dass du von der Außenwelt nichts mehr mitbekommst, trägst du bei nem Unfall z.B. auch Mitschuld, weil du Warnsignale (Hupen, Martinshorn etc) nicht mitbekommen kannst.

Was also beim Autofahren falsch ist, ist beim Fahrradfahren ebenso falsch
XphX
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Apr 2010, 12:43
Es kommt auch darauf an, wo du im Auto laut Musik hörst. Mit 120kmh auf der Autobahn halte ich es für gefährlich (manchmal dreh ich in der Nacht schon laut auf, da sind die Straßen leer, aber auch nur kurz). In der Stadt ist das sicher keine große Sache. Auf dem Rad mit einem Ohrstöpsel ist vertretbar..


ultrasound schrieb:
Du meinst hoffentlich besseres.

So ist es.
Nildarr
Neuling
#14 erstellt: 05. Apr 2010, 11:25
Hallo,

entschuldigt das späte Antworten, aber ich hatte in der letzten Woche meinen Führerschein und mein ERSTES AUTO bekommen, da war ich von allen anderen Sachen etwas abgelenkt

Zu den Klipsch x1.. sie sind über amazon versandfertig in 1-4 Monaten..das ist mir zuviel.

Für wesentlich mehr Geld gibt es den Klipsch S2 in Deutschland (50Euronen). Ist auch dieses Modell zu empfehlen?
Wo sind die Unterschiede zwischen den optisch gleichen S2 und X1 (das Modell s2 ist auch in UK teurer als das X1)

Viele Grüße Nildarr
XphX
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Apr 2010, 18:28
Die zwei Klipsch sind genau die gleichen, ich habe ja geschrieben, das es nur umgelabelt wurde. Genau die gleiche Technik drin. Deswegen meinte ich ja, da bekommst du den sehr günstig... kannst ja einfach bestellen & mit etwas Glück schicken sie doch gleich raus und nicht nach einem Monat erst. Ich würds ausprobieren, du kannst die Bestellung stornieren, wenn du derweil etwas anderes gefunden hast.

lg XphX
Marantzer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Apr 2010, 10:41
Hey Nildarr,

ich hatte das gleiche Vorhaben wie du, da ich im Besitz von Klipsch Lautsprechern bin und diese im Klang super finde, habe ich mich auch für Klipsch Kopfhörer entschieden.
Da ich bei so was immer etwas ungeduldig bin und nicht auf Amazon-UK warten wollte habe ich mir die S2 für teures Geld hier in Deutschland bei Amazon bestellt.

Ich nutze einen Sony NWZ-S638F und war recht zufrieden mit den beiliegenden Kopfhörern, leider sind mir diese kaputt gegangen...

Zu den Klipsch muss ich sagen, dass sie wirklich gut sitzen müssen um gut zu klingen, insbesondere der Bass. Ich musste mich erst an den Sitz gewöhnen und unterschiedliche Positionen ausprobieren, also angenehmes Tragen brauchte etwas Zeit! Vom Gefühl und der Geräuschdämmung her kann ich die S2 mit den gelben Gehörschutzstöppsel vergleichen.

Zum Klang:
definitiv weniger Bass als meine Sony, aber je nach Musik und Qualität der abgespielten Files auf jeden Fall genug. Er ist dann mehr kurz und knackig gehalten und brummt nicht einfach im Hintergrund.
Starke und klare Höhen, etwas zu gestochen scharf (für meinen Geschmack, vielleicht auch nur weil meine Sony zu schlecht in den Höhen waren) kann man aber per Equalizer rausnehmen. Die Mitten sind echt super, Stimmen kommen richtig gut rüber.

Verarbeitung:
Das Design und die Verarbeitung der Stöpsel an sich sind sehr gut und innovativ.
Das Kabel hingegen ist ehr billig und sehr wellig und das bereits nach dem Auspacken. Ausserdem ist die Isolierung recht hart, was die Flexibilität etwas einschränkt.
Die Kabelführung geht direkt (Y) an die Ohren und nicht um den Hals herum.
nach der Gabelung auf die Stöpsel befindet sich eine verschiebbare Kabelführung deren Sinn sich mir nicht zu 100% erschließt.

Im Gesamten muss ich sagen, dass die S2 ein sehr detailliertes Klangbild besitzen, es fehlt etwas an Volumen und der Bass hält sich im Hintergrund ist aber vorhanden.
Wenn sie richtig sitzen und einem ein detailreiches, in den Höhen betontes Klangbild zusagt und man den Bass nur dann hören möchte wenn er auch vorkommt, sind die Klipsch S2 der richtige Kopfhörer und auch die teuren 50€ wert. Aber Vorsicht beispielsweise bei Amazon kann man Kopfhörer bei nicht gefallen nicht mehr zurückgeben.
Da jeder Klang unterschiedlich wahr nimmt kann es natürlich sein, dass meine subjektive Beschreibung bei anderen nicht zutrifft!



Gruß Janosch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Over-Ear Kopfhörer Beratung
Juliplayer12 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  4 Beiträge
In Ear Beratung 200?
Createur_de_malheur am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  43 Beiträge
Kopfhörer In-Ear Beratung: Bose oder Alternative?
Tobiobi am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  13 Beiträge
Beratung neuer Kopfhörer (over oder in ear)
DeadWolf am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  8 Beiträge
In Ear Beratung
Fabse.dj am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  2 Beiträge
In Ear Beratung
Ch4oS88 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  9 Beiträge
In Ear Hilfe/Beratung
martin1202 am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  12 Beiträge
In-ear Beratung
ibaxx am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  3 Beiträge
Neuling in-ear Beratung
mic1970 am 23.06.2018  –  Letzte Antwort am 02.07.2018  –  18 Beiträge
Beratung: In-ear STABIL gerade
polu16 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedNoraP
  • Gesamtzahl an Themen1.422.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.059

Hersteller in diesem Thread Widget schließen