die besten Earbud Kopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
Schroedi_86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2011, 09:25
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach wirklich guten Kopfhören für meinen MP3 Player. Ich höre eher basslastige Musik und möchte dementsprechende Kopfhörer haben. Die fast grenzenlose Produktpalette von Sennheiser, AKG und Co. zwingen mich das Forum zu fragen.

Da ich mit dem In-Ear Prinzip absolut nicht kann brauche ich die normalen Knopf-Ohrhörer.
Dann möchte ich auch auf jedenfall ein asymmetrisches Kabel mit 3,5mm Klinge haben. Ich gehe damit Joggen und habe das Kabel ungern vorm Kinn oder Brust baumeln.

Kennt ihr da ein gutes Produkt?

PS: Das Sennheiser MX 470 hat mich nicht überzeugt.

Gruß
webspid0r
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2011, 10:02
Ich glaub da macht dir schon die Physik einen Strich durch die Rechnung. Für überzeugenden Tiefbass bei Treibern der Größe braucht man einen möglichst gut abdichtenden Raum und das ist bei Earbuds nicht gegeben.

Außerdem fallen sie doch viel leichter raus, wenn man sie zum Joggen mitnimmt
Peterb4008
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2011, 10:08
meltie
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2011, 10:13
Es gibt nur sehr wenige einigermaßen empfehlenswerte Earbuds. Da Du noch die Spezialanforderungen asymmetrisches Kabel hast, kann ich Dir keinen konkreten Earbud empfehlen. Von den einigermaßen brauchbaren mit symmetrischem Kabel hat nur der MX580 etwas mehr Bass. Tiefbass isr prinzipbedingt nicht drin, das wurde ja schon geschrieben. Alle Earbuds sind mehr oder weniger schmal im Bass.


Das Sennheiser MX 470 hat mich nicht überzeugt.


Was genau hat Dir missfallen?
Schroedi_86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Okt 2011, 10:26
Der MX 470 war in meinen Ohren relativ Bassfrei. Also nicht das wir uns da falsch verstehen. Mir reichen durchaus Kopfhörer für max. 30 EUR. Und Bassverliebt bin ich nun auch nicht sich suche nur den besten Kopfhörer in dieser Region.

Ich finde das In-Ear System vom Tragegefühl her einfach unangenehm. Mir ist klar das da Soundtechnisch mehr drin ist als in den Anderen.

Es gibt von Sennheiser einige mit asymmetrischem Kabel z.b. das MX 160, 260 oder 360. Vielleicht gibts noch ein paar gute von AKG, Sony oder Panasonic.

meltie
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2011, 10:42
Die Sony fand ich alle unterdurchschnittlich. Von AKG ist der einzige gute der K319, der auch weniger Bass hat als der MX580. Von Panasonic kenne ich keine.
.turok
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2011, 13:51
Nicht mehr relevante Teile durch Moderation entfernt.

@Schroedi_86
Von den einzig guten Ear Buds, die hier im Forum mal Zuspruch bekommen haben, fallen mir nur die Yuin PK ein. Die gibt es je nach Preisklasse von PK1 bis PK3 und müssen importiert werden. Ansonsten würde ich mir nochmal in Ruhe überlegen, ob denn nicht vielleicht doch ein InEar geht. Vielleicht war bis jetzt nur kein bequemer dabei? Gerade für deine Anforderungen doch auch in allen Belangen die Bessere Wahl.
Man gewöhnt sich schnell dran, wenn man erst mal die richtigen gefunden hat. Aber solltest du wirklich dabei bleiben wollen, dann wird es wohl kaum noch mehr Vorschläge hier geben.


[Beitrag von Bad_Robot am 17. Okt 2011, 14:20 bearbeitet]
sepinho
Stammgast
#9 erstellt: 17. Okt 2011, 14:19
Just die Yuins waren mir auch eben in den Sinn gekommen. Von denen gibt es auch ein Hybrid-Modell, das von der Bauart zwischen Earbud und In-Ear hängt, die OK1.

Als reine Earbuds schätze ich sonst die Sunrise AS-Charm sehr, aber die sind nur mit KHV zu gebrauchen und müssten auch importiert bzw. über Ebay bestellt werden.
Elvin30
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Jan 2012, 21:10
Hallo Schroedi_86,
ich hab so ein ähnliches Problem wie du. Ich kann diese In-Ear Systeme nicht leiden. Es fühlt sich unangenehm und und jede Berührung des Kabels macht sich negativ bemerkbar. Ich hab mittlerweile glaube ich fast alle Hersteller durch :).
Sennheiser MX371
Phillips 9800
Juin PK2
AKG K 3?? ich glaube es waren die 319
Sennheiser MX371
etwa 5 verschiedene Sony (Modelle weiß ich nicht mehr)
Sennheiser MX 980

basslastig sind die alle nicht
Deswegen mein Tipp wenn es um Bass geht: Kauf dir die Sony Ericsson HPM-64 + Verlängerungskabel. Es ist kaum zu glauben, aber das sind die einzigsten basslastigen Earbuds die ich kenne und dazu auch noch günstig
Grüße Elvin
sofastreamer
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2012, 22:57
ich weiss ja nicht, wie ihr die earbuds benutzt, aber wenn man das schaumstoffpolster drüberzieht, dann haben zumindest der mx580 (mid und oberbass), der mx980 (richtig tiefbass! und midbass) und der k319 (tiefbass) reichlich bass. wenn man dann noch vorne im schaumstoff eine öffnung in größe des loches auf der rückseite reinschneidet, dann hat man bass, mitten und höhen. der mx980 ist der bassigste und damit meine ich in etwa auf dem niveau (pegelmäßig) eines um3x.
Elvin30
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Feb 2012, 20:54
Nicht das du mich falsch verstehst, die mx980 sind schon nicht schlecht. Ich kann da Tiefbass "heraushören". Der Sound kommt gut rüber, schön dynamisch. Zwischen 2-4khz tragen die Hörer meiner Meinung nach und im Vergleich zu den PK2 etwas zu dick auf. Aber das ist nicht basslastig ich weiß nicht was SE bei den HPM-64 angestellt hat, aber die Dinger sind extrem basslastig. Eine Mischung aus mx980 und pk2 und so basslastig wie die HPM-64, dass wäre ein Traum.
WolArn
Stammgast
#13 erstellt: 20. Mrz 2012, 23:33
Hallo,

nun haben meine Yuin PK2, mit denen ich schon lange und gerne Musik höre, direkt am Stecker einen Kabelbruch. Ob da wohl wer einen neuen Stecker anbringen kann? Wenn nicht, brauche ich ein paar neue Earbuds.
Die Yuin PK2 bekommt man z.Z. günstig nur in China, aber mit einer sehr langen Lieferzeit. Meine hatte ich damals günstig in Frankreich bekommen. Als Alternative käme dann Sennheisers MX980 in Frage, der aber wiederum doppelt so teuer wie der PK2 ist.
Über den MX980 habe ich im Netz auch nicht viele Infos gefunden. Ins besondere die Basswiedergabe würde mich mal interssieren.Bis ich dann diesen Thread hier fand.
Jetzt lese ich hier auch etwas über die HPM-64, die in einem Zug mit dem PK2 und dem MX980 genannt werden. Aber das sind doch ganz billige Dinger, sollen die wirklich so gut sein? Und was heißt sehr basslastig? Zumal Eaebuds ja eher bassschwach sind. Ist das sehr störend?
michi_mal
Neuling
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 11:22
Hallo,
ich interessiere mich für die AKG K319! Kann mir jemand sagen wo ich die kaufen kann? Habe schon im Netz geschaut doch leider ohne Erfolg.
.turok
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2012, 12:41
@michi_mal
Komplett aus dem Sortiment genommen, werden nicht mehr vertrieben. Es gibt von AKG aber diverse neuere Earbuds (siehe hier), von denen dir hier aber bestimmt kaum einer etwas sagen kann, da zu wenig "HiFi".
PAfreak
Inventar
#16 erstellt: 20. Nov 2012, 13:44
Die Apple Earpods können Tiefbassmäßig nen bisschen. Für nen Earbud auf jeden Fall beeindruckend.

Grüße
meltie
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2012, 18:29
Stimmt, da sind sie eine Ausnahme.
Elvin30
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Okt 2013, 15:19

WolArn (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,
Jetzt lese ich hier auch etwas über die HPM-64, die in einem Zug mit dem PK2 und dem MX980 genannt werden. Aber das sind doch ganz billige Dinger, sollen die wirklich so gut sein? Und was heißt sehr basslastig? Zumal Eaebuds ja eher bassschwach sind. Ist das sehr störend?

Probier es doch einfach aus. Die HPM-64 kosten doch nur ein paar Euro. Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich hatte u.a. die AKG 319, PK2, MX980 und hör die HPM-64 gern.
Klanglich kommen die nicht mit, aber wenn am Player kein EQ vorhanden ist, sind die im BAssbereich für Earbuds nicht schlecht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Earbud Kopfhörer
Nico1993 am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  3 Beiträge
Suche besten Earbud
WolArn am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  17 Beiträge
Suche Earbud ~25EUR
Atkatla am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  7 Beiträge
Suche Earbud Kopfhörer mit Mic max. 75?
AlphaNUSS am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  6 Beiträge
In-ear / earbud bis 30?
heyhoe am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  8 Beiträge
qualitativ hochwertige On-Ear oder Earbud Kopfhörer gesucht
Darkscape am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  6 Beiträge
Portabler KH bis 125? - Kein InEar/EarBud
Archaon am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  5 Beiträge
InEar oder earbud bis 150 Euro
*christopher* am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  6 Beiträge
Die Besten Studio-Kopfhörer !
Dubble-E am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  8 Beiträge
Die besten Geschlossenen Kopfhörer?
meatling am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedsupernisi
  • Gesamtzahl an Themen1.382.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.708

Hersteller in diesem Thread Widget schließen