Welche Werte/Technologien benötigt ein TV, für ein GUTES HDR Bild?

+A -A
Autor
Beitrag
trever83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2019, 22:06
Aloha!

Ich besitzen den Philips 55PUS8303...ein LED TV mit Edge Beleuchtung aus 2018...HDR10, HDR10+, HLG fähig.

Nun ist mir aufgefallen:

4k Filme (welche ja IMMER mit HDR kommen) sind

1. VIEL zu dunkel
2. die Farben sind SEHR farblos
3. ich habe einen enormen Gelbstich (obwohl Farbtemperatur zb auf Normal steht und nicht warm)

Da ich sehr nah vor dem TV sitze, bin ich auch teilweise auf 4k angewiesen, wenn ich nicht Pixelparty haben möchte.

Nun frage ich mich also...was für Spezifikationen braucht ein Fernseher, damit dieser einen 4k HDR Film sehr schön hell und farbenfroh darstellt?

meine 350-400 Nits werden wohl ein Problem darstellen...aber woher kommt die Farblosigkeit?

Hier zu auch mal 2 Youtube Video welche das Thema behandeln.

https://www.youtube.com/watch?v=dbWUYZvLWVI&
Hier wird zb empfohlen, HDR momentan auszustellen (ist bei meinem Philips Gerät nicht möglich)

https://www.youtube.com/watch?v=Jt211jEOeOI&
hier wird auch die Dunkelheit thematisiert allerdings hinterher das untere Bild als HDR tituliert (welche sehr farbenfroh ist), vorher war das untere Bild allerdings das SDR Bild.


Hat jemand eine Idee wie man die 3 "Fehler" oben beheben kann bzw. was muss ein Fernseher mitbringen, damit diese Fehler nicht auftreten?
Würde zb er Philips OLED803/903 diese Problematik lösen?

Grüße
Alex
Hansi_Müller
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2019, 10:16
Kannst du denn die Helligkeit und die Farbtiefe bei HDR am TV nicht verändern?
ChrisL75
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2019, 10:53
Leider hast du für HDR einen denkbar schlechten TV gekauft:
- IPS mit geringem nativen Kontrast (VA oder OLED wäre hier viel besser)
- Edge-Dimming mit wenigen Zonen (FALD oder OLED wären hier ebenfalls besser)

Bez. Farben: hast du am TV den erweiterten Farbraum für die HDMI Eingänge aktiviert?
Bez. Helligkeit: am TV kannst du natürlich die Helligkeit erhöhen. Alternativ bringt der HDR Optimizer von den Panansonic 4K-BluRay Playern einen deutlichen Gewinn.
Nadir
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2019, 12:55

trever83 (Beitrag #1) schrieb:

1. VIEL zu dunkel

Das für manche HDR zu dunkel erscheint kann, neben dem Gerät, auch an den bisherigen Sehgewohnheiten liegen. Gerade dann wenn man bei SDR gewohnt ist mit hohen Helligkeiten zu schauen. Viele stellen die Leuchtdichte ihres Gerätes deutlich über den üblichen Normwert von 100 Nits ein und da sich HDR dran orientiert (ausgenommen Spitzlichter), kann dies erst einmal dunkel wirken. Da HDR mit ausbluten Helligkeitswerten arbeitet, kann die Leuchtdichte wie bei SDR, auch nicht wesentlich angepasst werden.

Dazu kommt noch das Wiedergabegerät welche oftmals dies nicht korrekt wiedergeben können. Besonders EDGE-LCDs haben damit große Probleme. FALD und OLEDs kommen hier deutlich besser damit zurecht. Wenn dir HDR wichtig ist, dann würde ich dir zum OLED raten, da hier die EOTF Kurve bis über 400 Nits in der Regel sauber eingehalten wird und auch Spitzenlichter bis 800 Nits sauber dargestellt werden können. Hier hat man auch schon mit FALD-LCDs das Problem, welche auf dem Papier deutlich heller sein müssten wie ein OLED, das Spitzenlichter dunkler dargestellt werden müssen als bei einem OLED um starkes Blooming zu vermeiden. Dies hat jedoch erst einmal nichts mit der mittleren Helligkeit der Wiedergabe zu tun, sondern bezieht sich nur auf die Spitzenlichter.
Ich konnte dies an einem E8 OLED und einem Samsung Q9fn vergleichen.

Dazu kommt auch noch das die Umgebungsbedingungen stimmen sollten. HDR ist nicht für einen hell beleuchteten Raum ausgelegt. Die Beleuchtung sollten mindestens gedimmt sein.



2. die Farben sind SEHR farblos

Dies kann, wie es schon ChrisL75 angesprochen hat, an deinen Einstellungen liegen. Man darf aber auch hier nicht vergessen das die Sehgewohnheiten die man bei SDR hat, dass ganze bei HDR etwas problematisch machen kann. HDR bedeutet auch erst einmal nicht bunter als SDR aber wenn nötig kann man mit HDR deutlich gesättigtere Farben darstellen. Diese kommen aber in Natur auch nicht überall vor, weswegen eine natürliche HDR Wiedergabe erst einmal nicht bunter aussehen muss als auf SDR.


3. ich habe einen enormen Gelbstich (obwohl Farbtemperatur zb auf Normal steht und nicht warm)

Das ist Geräteabhängig und kann man unter Umständen etwas anpassen, wie z.B. über die Farbtemperatur.


Nun frage ich mich also...was für Spezifikationen braucht ein Fernseher, damit dieser einen 4k HDR Film sehr schön hell und farbenfroh darstellt?
Letztlich kann ein jeder OLED und besserer FALD-LCD HDR gut bis sehr gut darstellen. Ob dies jedoch deinen Erwartungen entspricht kann ich nicht sagen.
Da ich meine Geräte kalibriere, weiß ich zumindest das der Gammaverlauf als auch die Farben zwischen SDR und HDR, soweit das Gerät auch in der Lage dazu ist, passen.


meine 350-400 Nits werden wohl ein Problem darstellen...aber woher kommt die Farblosigkeit?

Selbst mit 400 Nits kannst du den Großteil der Helligkeitswerte eines HDR Films korrekt wiedergeben. Nur wenige Spitzenlichter sind deutlich Heller und die haben auch in aller Regel nur einen kleinen Flächenanteil am Bild.
trever83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Mai 2019, 23:04

Hansi_Müller (Beitrag #2) schrieb:
Kannst du denn die Helligkeit und die Farbtiefe bei HDR am TV nicht verändern?



Die "Helligkeit" steht schon auf Maximum, das ist das Problem...dass heisst bei Philips auch Kontrast. Den Punkt Helligkeit gibts zwar auch, aber dadurch wird das schwarz zb eher grau.

Farbtiefe lässt sich überhaupt nicht einstellen
trever83
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mai 2019, 23:10

ChrisL75 (Beitrag #3) schrieb:
Leider hast du für HDR einen denkbar schlechten TV gekauft:
- IPS mit geringem nativen Kontrast (VA oder OLED wäre hier viel besser)
- Edge-Dimming mit wenigen Zonen (FALD oder OLED wären hier ebenfalls besser)

Bez. Farben: hast du am TV den erweiterten Farbraum für die HDMI Eingänge aktiviert?
Bez. Helligkeit: am TV kannst du natürlich die Helligkeit erhöhen. Alternativ bringt der HDR Optimizer von den Panansonic 4K-BluRay Playern einen deutlichen Gewinn.


ja ich hab mich mit der Zeit erst in 4k/HDR eingelesen...anfangs hatte ich einen 7303...der hat zb Direct LED (obwohl günstiger und eine Klasse tiefer)...da hatte ich auch noch nicht so die Probleme mit HDR Material...zumindest ist es mir in den paar Wochen nicht aufgefallen...Danach bin ich auf den 8303 umgestiegen, da der im Angebot war...tja....der Kontrast beim 7303 war um die 3400:1...beim 8303 ist um die 1200:1....also ungefähr das 3 fache beim günstigeren Modell...

Obwohl der Farbraum generell beim 8303 besser ist, aber HDR Material ist wirklich nicht zu genießen...schöner Schrott...
Ich kann am HDMI Port nur "aus" oder "standard" oder "optimal" einstellen...also optimal steht für 4k60 4:4:4 10 Bit HDR) AUS kann ich zwar ansteuern, aber ich muss den TV neustarten, damit das übernommen wird...tja und dann stellt der TV automatisch wieder auf Optimal oder Standard....Aus kann ich de facto also nicht anschalten.

Joa also ich hab sowieso den OLED803 im Blick oder halt ein Samsung QLED Modell aus 2018


[Beitrag von trever83 am 13. Mai 2019, 23:11 bearbeitet]
trever83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2019, 23:19
Danke für die ausführliche Antwort @Nadir

ich hab schon alles mögliche probiert an meine jetzigen TV...leider erhalte ich kein zufriedenstellendes HDR Bild...viel Spielraum gibt mir Philips aber ach nicht...Ist das Ambilight für HDR Inhalte denn dann nicht generell eher schlecht?

Ich denke egal wie ich es drehe, mit diesem Modell werde ich mit HDR Inhalten nicht glücklich...was schade ist.

Ich denke, da muss ich doch noch mal nachlegen und wie vorhin schon gesagt, peile ich entweder den Philips OLED803 an oder einen Samsung QLED...Vermutlich eher den Philips.

Und vorher hatte ich zwar keinen FALD aber einen Direct LED...der hatte den 3 fachen Konstrast Wert wie mein jetziger...und DA ist mir das HDR Bild zumindest nicht so negativ aufgefallen.
trever83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2019, 23:27

ChrisL75 (Beitrag #3) schrieb:
Leider hast du für HDR einen denkbar schlechten TV gekauft:
- IPS mit geringem nativen Kontrast (VA oder OLED wäre hier viel besser)
- Edge-Dimming mit wenigen Zonen (FALD oder OLED wären hier ebenfalls besser)

Bez. Farben: hast du am TV den erweiterten Farbraum für die HDMI Eingänge aktiviert?
Bez. Helligkeit: am TV kannst du natürlich die Helligkeit erhöhen. Alternativ bringt der HDR Optimizer von den Panansonic 4K-BluRay Playern einen deutlichen Gewinn.



das mit dem Panasonic Player ist ein guter Tip, hab schon gesehen dass man mit dem sehr gute Ergebnisse bezüglich HDR Content erzielen kann. Denke vlt probiere ich es erstmal mit dem, bevor ich einen komplett neuen TV für über 1.400 Euro kaufe...mal schauen, vlt bringt der Player schon die erhofften Besserungen.
Nadir
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2019, 07:50

trever83 (Beitrag #7) schrieb:
...Ist das Ambilight für HDR Inhalte denn dann nicht generell eher schlecht?

Das Ambilight von Philips ist zwar ein hinkucker, keine Frage, aber wenn es darum geht ein möglichst optimales Bilderlebnis zu erreichen, mit all den feinen Details in dunklen Bildszenen, ist eine Beleuchtung hinter oder um dem TV immer suboptima,l da hierbei das Auge zu sehr beeinflusst wird.
Letztlich hat man mit dem Ambilight die typischen schwächen von LCDs stilvoll überblendet.
Ich persönlich wähle immer eine dezente Beleuchtung welche nicht im Sichtfeld des TV steht.


Ich denke egal wie ich es drehe, mit diesem Modell werde ich mit HDR Inhalten nicht glücklich...was schade ist.

So ist es. Mit EDGE-LCDs ist eine wirklich gute HDR Wiedergabe nicht möglich, zumindest auf die Darstellung der Spitzenlichter bezogen. Hier werden die Käufer meiner Meinung bewusst von den Herstellern vera...


Und vorher hatte ich zwar keinen FALD aber einen Direct LED...der hatte den 3 fachen Konstrast Wert wie mein jetziger...und DA ist mir das HDR Bild zumindest nicht so negativ aufgefallen.

Der native Kontrast ist immer ein ausschlaggebender Punkt für ein möglichst gutes Bild. Für eine gute HDR Wiedergabe sogar noch mehr als für SDR, da ansonsten der TV bei einem kontrastreichen Bild, immer einen Kompromiss bei hellen Spitzenlichtern eingehen muss zwischen der maximal Helligkeit und sichtbaren Blooming. Hier sind die von dir genannten Kontrastwerte von 3400:1 und besonders 1200:1 nicht wirklich gut.
Wenn du einen QLED von Samsung in der näheren Auswahl hast, so hat Samsung dieses Jahr den nativen Kontrast von ca. 6000:1 (2018 Modellreihe) auf ca. 3000:1 reduziert um eine bessere Blickwinkelstabilität zu erreichen. Dies kann zwar durch das FALD etwas ausgeglichen werden, ist aber auch hier immer mit Kompromissen verbunden.


[Beitrag von Nadir am 14. Mai 2019, 07:50 bearbeitet]
Chris3636
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2019, 16:29
Gibt der tv HDR in rec2020 aus?
eraser4400
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2019, 12:20
Und auch hier nicht vergessen: DirectLED ist NICHT FALD !
DirectLED hat also genau so Probleme mit der HDR-Darstellung, wie Edge sie hat (oft sogar noch mehr).

DirectLED hat nur ein paar hinten verstreute recht große Lichtquellen. FALD hat x-fach mehr und viel kleinere LEDs, deshalb auch der enorme Preisunterschied.
trever83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: Gestern, 10:58
Also kleine Zwischenstandsmeldung für vlt auch andere die das Thema auch interessiert.

Ich habe mir jetzt erst einen UHD Player von Panasonic zugelegt, den Panasonic DP-UB424EGK und bin wirklich begeistert.

Er liest Discs genauso problemlos wie meine MKVs von meinem NAS.

Bei einigen Filmen kann der Player wirklich ein tollles HDR BIld zaubern z.B. beim neuen Film "Glass" mit Bruce Willis. Vorher das bekannte Problem:
1. viel zu dunkel
2. viel zu farblos
3. und noch der tolle Gelbstich

In den HDR Einstellungen des Players konnte ich die Helligkeit MASSIV anheben, ohne das dabei zb die schwarzen Balken gleichzeitig grau wurden...sehr genial.
Die Farbsteuerung über den TV hat schnell zu einer Übersättigung bestimmter Farben geführt. Beim Panasonic Player habe ich die Farbe so erhöhen können und den Farbton gleichzeitig aus diesem Gelbstich rausholen können, so dass der Film wirklich sehr schön anzusehen wurde.

Leider klappt es nicht bei bei jedem Film so toll...Die ersten Iron Man Filme...da kann der Player das Bild zwar verbessern, aber weit weg von einem Ergebnis wo man zufrieden sein könnte...Aber Ich werde den Player behalten, viele HDR Filme kann ich damit gut justieren und er ist auch so generell ein super Mediaplayer.

Auf Dauer wird aber über ein TV Wechsel nichts hinweg führen, um die generellen Probleme zu lösen....durchs Forum hier weiss ich nun wesentlich mehr als vor, worauf zu achten ist.

Vielen Dank an alle noch mal für die Tips!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3D Technologien und kompatiblität.
zAmox am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  14 Beiträge
Panasonic 17" LED-TV mit HDR-Bildelektronik!
celle am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  12 Beiträge
HDR
t0bst3r am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2019  –  832 Beiträge
Unterschiedliche HDR-HLG TV Channels
dinandus am 10.03.2018  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  10 Beiträge
WIedergabe einer HDR Demo
assuz am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  13 Beiträge
Verständnisfragen: LG Active HDR - HDR HLG -Dolby Vision
htpc4ever am 18.11.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2018  –  12 Beiträge
HDR-Formate-Chaos: Können A/V-Receiver HDR-Formate umwandeln?
burnersk am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 20.01.2019  –  9 Beiträge
HDR, DIE neue Technologie?
phoenix0870 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  28 Beiträge
Unterschied Dolby Vision und Dynamisches HDR (HDMI2.1)?
fe0109 am 29.08.2018  –  Letzte Antwort am 30.08.2018  –  8 Beiträge
Hdr zu dunkel ?
krashkrash am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.06.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen