Flimmernde "Fleischbällchen"

+A -A
Autor
Beitrag
Tikki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2010, 11:02
Hallo Leute,
Bei uns gastiert zur Zeit die Sony 3D World Tour.
Bin gestern sofort hin, um zu schauen, was die am Start haben. Ich konnte dort den Bluray "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" in 3D auf einem 52" der HX-Reihe anschauen.
Extrem auffällig war das starke Flimmern im 3D Mode. Auf meine Frage, ob das der Stand der Dinge sei, sagte man mir, dass es am Filmmaterial liegt. Auf einem 55" der LX-Reihe lief eine Demo von USB-Stick, die weitgehend flimmerfrei war.
Kann das jemand bestätigen, dass die Fleischbällchen z.B. auch auf einem Samsung flimmern?? Die BD ist ja nun im Handel.
Generell fand ich die Sonys recht duster, die Brille nimmt auch hier sehr viel Helligkeit weg. Auch das starke Ghosting an Objekten im Hintergrund war sehr unschön.
Die gezeigten 3D Spiele von der PS3 waren auch alle eher enttäuschend. Schlechte Auflösung und schwacher 3D Eindruck.
Auf einem weiteren TV lief auch eine Demo, u.a. mit 3D Fussball. Aber sowas von vergrieselt und ohne richtigen 3D Effekt. Da stellt man sich die Frage, warum sich Sony traut so etwas zu zeigen. Bin dann schwer enttäuscht wieder heim. Werde wohl doch lieber einen Samsung nehmen.
Gruss aus der Schweiz
Tikki
hyperdive
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2010, 11:46
Den Film habe ich noch nicht gesehen. Monster vs Aliens aber schon. Ich konnte nichts schlechtes erkennen. Sieht einfach gut aus. Spiele wie, Motorstrom 3d oder Stardust 3d sehen einfach Klasse aus. Echt ein super 3D Effekt.

Bei allen Shutterbrillen geht der 3D Effekt an die Helligkeit. Sobald mein Samsung(PS63C7790) aber ein 3D Signal bekommt, stellt er die Helligkeit hoch. Wie ich finde ist es nicht zu Dunkel. Alles noch super sauber und klar erkennbar.


Gruß
Torsten
AleXXXat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jun 2010, 16:51
Hab mir denn Film letzte Woche auf meinem VT20 in 3D angesehen und war einfach nur begeistert vom Bild.
Könnte jetzt nichts negatives darüber sagen.
Effekte waren schon recht gut.
McE
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2010, 17:31
auch ich habe heute in der schweiz das sony 3D in augenschein genommen.
imo ist es klar besser als was samsung liefert. mir hats auch besser gefallen als was panasonic bietet.

ich konnte so gut wie überhaupt kein ghosting erkennen. aber auch bei mir hat cloudy geflimmert und zwar übel. jedoch nur cloudy und alles andere war perfekt flimmerfrei. das ganze lief ab einer demodisc und nicht etwa ab der retail BD. ich denke aber es hat was mit 24p zu tun?

samsung hat enorm mühe mit bewegungen in 3D imo, das ruckelt derbst und das ghosting ist sehr stark. bei panasonic ist viel mehr helligkeitsverlust zu sehen als bei sony (weil der LCD halt von haus aus mehr helligkeit bringt bei entsprechender einstellung) zudem war bei panasonic ein deutlicher braunstich zu sehen. nebenbei ist der VT20 imo einfach nur hässlich

jedenfalls hab ich mir prompt den 52HX900 bestellt
Leon-x
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2010, 17:45

McE schrieb:
zudem war bei panasonic ein deutlicher braunstich zu sehen.X


Dann war er ehlich gesagt falsch eingestellt. Im Normalmodus macht er etwas erdigere Farben. Sicher richtig. Weil die LCDs(oder LCDs mit LED Backlight) von Haus aus eher kühlere Bilder liefern. Dennoch sorgt auch da die Brille für einen Magentastich denn man ausgleichen müsste für natürliche Farben.
Man muss halt erstmal bei allen selbst Hand anlegen zum einstellen. Dann verschwindet auch das zuviel Ruckeln beim Samsung. Lediglich das Ghosting bleibt auch mir nicht verborgen. Den Sony kann ich erst nächste Woche testen.

Trotzdem viel Spaß mit dem Sony. Sicher keine schlechte Wahl.


Leon
Tikki
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jun 2010, 19:19
Danke schon mal für Eure Antworten.
Also ich hatte sehr wohl ein starkes Ghosting auf den Sonys gesehen. Der Vergleich zum Samsung fällt mir schwer, da ich dort nur den Monsters vs Aliens gesehen habe, auch mit starkem Ghosting, leider nur Trickfilm.
Dafür fand ich die Sonybirlle nicht so schlecht wie in der HDTV beschrieben.
McE
Inventar
#7 erstellt: 17. Jun 2010, 19:52
wo hast du ghosting gesehen? echt nada war bei mir zu sehen und das besagen z.b auch die berichte von HD+TV. der 3d effekt brach bei mir bei samsung sehr oft ab deshalb. panasonic war da sehr stabil wobei ich dort das 3d allgemein dezenter und angenehmer empfand.

auffällig bei allen 3D geschichten ist mir das sich das hirn in koordination mit den augen bei mir ganz schön anstrengen muss. ich seh mich nicht einen 3D film 2h ohne pause ertragen ausser man kann sich dran gewöhnen? auch wirken die ersten 5 min immer weniger als danach.

bei den games hab ich von wipeoutHD mehr erwartet, vorallem weil motorstorm PR besser wirkte.

laut horde ist das flimmern bei 24p beim sony dank 120hz durch scanning BL zu tilgen. das kann der samsung nicht afaik?

brillen: samsung mit grossem abstand die beste, jedoch nicht jene im starterpack sondern die mit dem braunen rahmen unten im designerlook. die ist enorm leicht, hochwertig und bequem. die pana brille ist extrem unförmig, schwer und horror um die nase, schlechter gehts imo nicht. die sony ist auch zu schwer aber immerhin bequem und macht einen sehr soliden eindruck.

ich bin bisher samsung jünger mit 55A956 an der wand aber was samsung jetzt mit dem C8700 liefert kann ich nicht. das clouding bei dem ding ist so krass das ich damit niemals leben könnte wenn ich vorher mit einem TV mit direktem local dimming meine freude hatte. imo sieht der C8700 genial aus, wobei der helle alurahmen nicht eben eine verbesserung darstellt wenn es ums "sehen" geht da er einfach stört mit seiner helligkeit. aber was samsung da technisch liefert geht imo nicht. 3D überzeugt am wenigsten (bei mir wie bei der presse) und dann noch diese mängel bei der beleuchtung und kein einziges modell mit echtem local dimming. das ist mein eindruck ohne jeglichen hang zu einer marke.


[Beitrag von McE am 17. Jun 2010, 20:45 bearbeitet]
Andy861993
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jun 2010, 19:55
Mal ne Frage : Welche Technik ist denn dass ???

Die wo ein auge abwechselnd "ausgeschaltet" wird

und somit jedes aucge ein aderes bild bekommmt

???
McE
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2010, 19:58
alle nutzen die shuttertechnik wo jedes auge abwechselnd ein bild erhält. von den aktuellen geräten nutzt keins polarisation, wohl weil das auf kosten der 2D qualität ginge wegen den polarisations paneln. oder gibts da andere gründe wie auflösungsverlust bei der polarisationstechnik?
Andy861993
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jun 2010, 20:03
Ich hab gehört dass diese technik nicht gesund für das auge ist ...

was ist eigendlich mit der neuer "Real 3D" Technik wo 2 bilder gleichzeitig mit anderen frequenzen gezeigt werden und die brille nur noch filtert ... ????
McE
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2010, 20:26
keine 3D technik ist gesund fürs auge. mit der art der technik hat das nichts zu tun imo.

unsere augen sind seit geburt darauf eingestellt das ein bestimmter abstand zu einem objekt eine bestimmte augenhaltung benötigt für die fokusierung. mit den 3D geräten ist dieses zusammenspiel weg - da gaukelt der TV eine räumliche tiefe vor (3d effekt) aber das auge muss sich auf eine andere distanz (jene zum bildschirm) einstellen.

dadurch kann es bei ausgiebigem gebrauch der 3D technik zu fehlstellungen der augen (muskelanpassung) kommen die das normale sehen beeinträchtigen können. aber nur weil man ab und an einen 3D film sieht passiert da gar nichts.

aber man merkt es sofort wenn man zum ersten mal in so ein TV gerät schaut das die augen und das hirn irritiert sind. ich brauch immer 5min bis sich das legt. andere kriegen schnell kopfweh oder meiner frau wird nach ein paar sekunden speiübel weil sie extrem motionsickness hat.
Andy861993
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jun 2010, 20:57
Danke für die information

Hatte nämlich überlegt mir von nvidia das 3d kit zu kaufen und damit zu zocken ....


wie ist das eigentlich mit 3d Fehrnsehr ?? habe gehört dass man da keine brille braucht ....
Tikki
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Jun 2010, 21:00
Also da gabs so ne Sportdemo, ich glaub das war Golf. Im Hintergrund stand ein Typ, den hat man immer wieder doppelt gesehen. Auch im Unterwasserszenario auf dem fetten 60zoller hat sich der 3D Effekt ständig verabschiedet und Doppelkonturen gebildet. Im anderen Zelt mit den PS3 Games wurde mir mit Whipeout nach einer Minute sowas von übel, dass ich die Flucht ergriffen hab.


[Beitrag von Tikki am 17. Jun 2010, 21:01 bearbeitet]
McE
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2010, 21:26
bist du sicher das du ghosting meinst?

meine 3D aquarium demo war perfekt ohne jegliche technische einwände. da gibts null auszusetzen und gehört imo zu einer der besten 3D demos überhaupt.
ich sag das deshalb weil es nicht immer nur am TV liegt wenn jetzt frühes 3D quellmaterial ghosting hat - ab und an stimmt einfach das material nicht.

wie weit warst du weg vom TV bzw. kann es sein das der sync verloren ging?

das dir übel wurde wär ja ein gutes zeichen für fette 3D effekte aber genau das hab ich vermisst bei wipeoutHD. da sah man fast gar nichts 3D ausser es flog gerade ein schiff vor einem. ich muss dazu sagen das ich wipeoutHD fan bin und das spiel natürlich sehr viel gezockt habe (ego sicht) mir wird also rein von der bewegung im spiel sicher nicht mehr übel


[Beitrag von McE am 17. Jun 2010, 21:28 bearbeitet]
Tikki
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jun 2010, 10:04
Also der 3D Effekt bei Wipeout war m.E. vorhanden aber nichtrichtig gut. Bei Stardust hab ich praktisch keinen Effekt festgestellt. Mir wird generell schnell übel bei Games. Von daher hat das nix mit 3D zu tun.
Ich sass auf dem bereitgestellten Sofa, ca. 15-2m vom TV entfernt. Genau richtig für 3D am 60zöller, wie ich meine.
Unter Ghosting verstehe ich räumliche Objekte, die bei Bewegung plötzlich doppelt erscheinen. Hatte ich bei den Fleischbällchen und bei der Demo, sehr stark bei den Sportszenen. Beim Aquarium weiss ich nicht mehr genau, ob da was war. Auch bei den Samsungs sehe ich starkes Ghosting.
Ach ja, der Sony Typ meinte, am Flimmern bei Fleischbällchen wäre das Filmmaterial (3D Bluray) schuld und nicht der TV, was mich sehr erstaunt hat. Darum hab ich hier danach gefragt.


[Beitrag von Tikki am 18. Jun 2010, 10:07 bearbeitet]
McE
Inventar
#16 erstellt: 18. Jun 2010, 11:01
ich hab mich sehr darauf geachtet nach dem samsung schock und ich konnte kein ghosting ausmachen - wenns welches hat ist es enorm minim im vergleich zu samsung. das berichten ja auch alle journis und ich kann mich da nur anschliessen.

3D läuft mit 60hz (pro auge 60hz, 120hz) und das verträgt sich nicht mit 24p wie es aussieht. aber dank scanning backlight sind bei sony 120hz möglich was dann wieder aufgeht mit 24p 5:5. scanning backlight kann afaik nur der sony HX900 und du warst an einem LX900 mit edge LED. an anderen 3D geräten stellt man besser auf 60hz statt 24p und nimmt judder in kauf statt das geflimmer denke ich.

evtl. schaut horde hier mal rein der kann das gut erklären

bei mir lief meatballs wie gesagt ab einer demodisc und nicht ab einer retail 3D bluray. von daher ist es eh vermessen was dazu zu sagen von meiner seite.

jedenfalls flimmerte bei IceAge 3D am panasonic gar nichts wobei ich nicht weiss was für eine frequenz da lief. das war der VT20 mit einem 300er 3D player von panasonic. was bei panasonic flimmerte war aber jegliche lichtquelle im raum was auch sehr störend war - die brillen funktionieren irgendwie ganz anders.

ich bin voll überzeugt vom sony 3D nachdem ich die drei techniken gesehen habe aber wie bei dir machten mir die fleischbällchen auch sorgen


[Beitrag von McE am 18. Jun 2010, 11:05 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2010, 14:12
Jede 3D Brille flimmert unter Neonlicht. Da dieses mit 50 Hz flackert und die Brillen eben mit 60 Hz arbeiten.

Es sind so oder so sehr schlechte Vergleichsmöglichkeiten wenn man TVs unter Neonlicht beurteilen will.

Heut ist der erste 3D Sony gekommen. Werd ihn noch ausprobieren.

Steht wie alle anderen 3D TVs im dunklen TV-Studio.


Leon
McE
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2010, 14:31
ne eben nicht. weder samsung noch sony haben geflimmert aber die panabrille schon. du kannst auch den beitrag von grobitv auf youtube sehen wo das auch erwähnt wird. warum dem so ist, keine ahnung. es geht dabei nicht mal um neonröhren sondern lichtquellen allgemein.


[Beitrag von McE am 18. Jun 2010, 14:31 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#19 erstellt: 18. Jun 2010, 18:25
Ich hab die Brillen jeden Tag im Laden auf. Auch die Samsung flimmert wenn ich draußem im Neonlicht stehe und nicht im abgedunkelten Raum.

Jedenfalks hab ich den 40 HX 805 kurz testen können mit einem Sony BD 570 Player. Wolking eingelegt.
Ghosting ist wirklich kaum zu erkennen im Gegensatz zum Samsung.
Nur das recht gut zu erkennede Flimmern ist auch hier da bei hellen Bildbereichen. Die Sony 3D Demo BD nur kurz eingelegt. Flimmert nicht so stark. Trotzdem ist die Bildruhe beim Sony nicht gans so gut wie bei Pana oder Samsung. Wird noch genauer unter die Lupe genommen und mit paar Einstellungen experimentiert.
Nur durch das sehr geringe Ghosting ist er für mich jedenfalls dem Samsung vorraus. Der ist da recht auffällig.

Andere Dinge muss ich noch testen oder mir einen Sony mit nach Hause nehmen wie den 8790 schon wenn größere Modelle da sind.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 18. Jun 2010, 18:28 bearbeitet]
McE
Inventar
#20 erstellt: 18. Jun 2010, 20:47
es war kein neonlicht beim pana das ich flimmern sah. es war einfach eine lampe seitlich in der nähe vom TV. ich hab mit neon noch gar kein 3D gesehen und zuhause hab ich ja auch kein neon ich habs zuest nicht bemerkt und dann gesehen das alle lichtquellen leicht flimmern aber das bild auf dem plasma total ruhig war, sprich es ist nichts das problematisch ist imo.

ich fand die bildruhe beim samsung ganz schrecklich. dadurch und mit dem ghosting brach bei mir der 3D effekt sehr oft ab. auch bewegungen mit 3D haben mich gar nicht überzeugt beim samsung das war ein gezuckel und verschieben von ebenen ohne ende. ich mein damit nicht flimmern.

beim panasonic hatte ich das gefühl das es sehr sauber und stabil ist aber der 3D effekt subtiler daher kommt. weniger spektakulär aber angenehmer vorallem auf dauer.

insgesamt ist sony bei mir aber klar vorne wenns um PQ (ich mag keine plasmas) und 3D geht. sorge macht mir wie gesagt 24p material, am HX800 war da sehr viel geflimmer, so stark das ich dachte da stimmt definitiv was nicht - da muss der HX900 zeigen ob er das flimmern wirklich nicht hat. ich denke das muss sich jeder wirklich selber ansehen und für sich entscheiden.

btw. was sagst du zur panasonic brille?


[Beitrag von McE am 18. Jun 2010, 20:50 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#21 erstellt: 18. Jun 2010, 21:40
Sind wir ja fast eh beim selben Eindruck.

Nur dass ich Plasmas eben recht gut ab kann außerhalb 3D wie man an meinem TV sieht. Kunden waren bis jetzt auch immer zufrieden. Wir sind wohl auch der einige Markt der ab 42 Zoll fast schon mehr Plasmas verkauft als LCDs.
Aber Geschmack und Bedürftnisse sind verschieden. Hauptsache man ist glücklich.

Bei 3D werden LCD/LED aber recht interessant.


Zur Panabrille. Wie alle noch verbesserungswürdig. Sie ist zwar schön groß für Brillenträger. Zudem kann man die Nasenauflage verstellen und austauschen. Material geht.
Nur ist sie recht schwer. Die Sony aber auch ein kleinwenig noch. Die von Samsung am leichtesten.

Wobei man bei Samsung und Pana noch den Magentastich wegbekommen muss. Ist mir bei Sony so noch nicht aufgefallen. Aber werd ich eben noch genauer testen.


Gruß Leon
McE
Inventar
#22 erstellt: 18. Jun 2010, 21:52
ich fand die sony ungefähr so schwer wie jene von panasonic. aber die nasenteile von panasonic gingen gar nicht mit meinem rüssel - am besten war noch ohne! das argument für brillenträger hab ich noch gar nicht bedacht, das stimmt natürlich.

die sony fand ich sehr gut gebaut und bequem aber auch noch zu schwer.

die samsung brille war absolut das beste modell von allen. einfach wie eine normale sonnenbrille zum tragen. ich hatte nicht jene vom starterpack sondern diese hier: http://www.louistool...ng/8808993841653.jpg

den magentastich (ich emfpand es fast wie ein braunstich) sah ich vorallem bei panasonic. es wär besser man würde das bei der brille entfernen ohne das der user am TV zwei einstellungen fahren muss. ich denke der ist schon minimierbar mit etwas kalibrierung am TV oder?

die LCDs haben viel reserve bei der leuchtkraft womit man das abdunkeln mit der brille gut ausgleichen kann imo.
Leon-x
Inventar
#23 erstellt: 19. Jun 2010, 07:22
Korrekt, man kann es mit Kalibrieren etwas ausgleichen. Hab ich in meinem Testbericht zum 8790 angeschnitten im 3D Thread. Für Leute die sich damit nicht beschäfftigen oder keine Zeit haben im Laden reicht beim VT 20 z.B. schon im 3D Betrieb die Farbtemperatur auf Kühl einzustellen. Schon sieht das Bild durch die Brille klarer aus ohne erdige Einschüsse.

Bei der Samsungbrille ist mir Zuhause noch aufgefallen dass sie etwas spiegelt. Sobald man direkt oder schräg hinter sich eine Lichtquelle hat ist sie etwas im Sichtfeld.
Die anderen Brillen muss ich da noch begutachten.
Eine bessere Entspiegelung wie bei Optikerglässern würd ich mir für künftige Modelle wünschen.

Werd Heut versuchen wenn Zeit ist noch etwas weiter mit dem Sony und Wolkig zu experimentieren.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 19. Jun 2010, 07:23 bearbeitet]
McE
Inventar
#24 erstellt: 10. Jul 2010, 10:14
habe gestern die fleischbällchen nun auch auf einem LX905 gesehen von sony und es flimmerte genau so wie auf dem HX800. mir ist nicht klar was dies verursacht, ich weiss nur das ich so 24p 3D blurays ganz bestimmt nicht ansehen kann.
bertabreit
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Jul 2010, 14:06
lenon-x hast du schon den pfl8605 mit 3d gesehen?
ich würd gerne wissen wollen wie der sich bei sowas hat , meiner ist noch nicht da und im mm oder satu haben die noch kein 3d-set.
Leon-x
Inventar
#26 erstellt: 10. Jul 2010, 22:22
Leider noch nicht. Die 3D Kits von Philips lassen noch auf sich warten. Nur der Sony LX 905 ist eingetroffen. Er flimmert leider auch in hellen Bildbereichen wie eine 50 Hz Röhre im 3D Betrieb. Obwohl mir der 3D Effeck sogar etwas besser gefällt als bei Samsung.
Nur auf Dauer ist es so auch nichts.


[Beitrag von Leon-x am 10. Jul 2010, 22:23 bearbeitet]
McE
Inventar
#27 erstellt: 10. Jul 2010, 22:34
genau mein eindruck!

habe auch den LX905 gesehen gestern. das flimmern ist enorm wie auch beim HX800.

beim panasonic VT20 konnte ich kein flimmern auf dem TV 3D bild feststellen (dafür bei der raumbeleuchtung durch die brille) und bei samsung ist es viel weniger stark.

du hast auch noch nichts gefunden bei den sonys, was dem abhilft?

das kann ja nicht wahr sein!? so schau ich mir doch keine filme an?
und dann wirbt ausgerechnet sony noch mit flimmerfreiem 3D?


[Beitrag von McE am 10. Jul 2010, 22:35 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#28 erstellt: 12. Jul 2010, 11:22
Ein Mittel hab ich leider noch nicht gefunden. Zwar schon paar Einstellungen probiert aber keine wirkliche Besserung. Hab aber den Sony noch nicht in Ruhe Zuhause gehabt.

Nur schrieben ja schon die Testmagazine dass die Sony Prototypen flimmern bei 3D Wiedergabe.
Wurde aber wohl in die Serienmodelle übernommen.

Witzig ist nur dass ich irgendwo schonmal was in einem Sonyprospekt zu ihrer 3D Technik gelesen habe die angeblich genüber den anderen noch flimmerfreier sein soll.
Scheint wohl leider eher das Gegenteil der Fall.


Leon
McE
Inventar
#29 erstellt: 12. Jul 2010, 13:31
ja der fast flimmerfrei flyer liegt bei mir

testen sollte man ob es nicht flimmert wenn KEINE künstliche lichtquelle im raum ist.

wir sehen angeblich eine sogenannte beatfrequenz. die brillen arbeiten bei 24p mit 48hz - unser licht mit 50hz (usa 60hz).

somit sollte bei komplett tageslicht oder dunkelheit kein flimmern zu sehen sein und bei 50 oder 60hz material auch weniger.

zur not könnte man dem bd player die 24p wiedergabe verbieten und das ganze mit 60hz ausgeben. ich versuche das noch diese woche zu testen.
Leon-x
Inventar
#30 erstellt: 12. Jul 2010, 13:49
Die Lichter sind in dem Raum komplett aus. Dunkles TV-Studio. Hab auch die gegenüberliegenden TVs schon abgeschaltet da ich ebenfalls dachte es kommt von denen.

Bisher ohne Erfolg.

Aber will es doch noch mal wissen wenn er Zuhause mal steht.



Leon
Klausi4
Inventar
#31 erstellt: 12. Jul 2010, 13:55

McE schrieb:

testen sollte man, ob es nicht flimmert, wenn KEINE künstliche lichtquelle im raum ist.

wir sehen angeblich eine sogenannte beatfrequenz. die brillen arbeiten bei 24p mit 48hz - unser licht mit 50hz (usa 60hz).
somit sollte bei komplett tageslicht oder dunkelheit kein flimmern zu sehen sein und bei 50 oder 60hz material auch weniger.


Das ist auch der Hauptunterschied von 3D-TVs zum 3D-Kino - dort schauen alle aus dem dunklen Saal auf die helle Leinwand (auch in manchen 3D-Kinos werden Shutterbrillen eingesetzt).

Die größten Kritiker der 3D-TVs haben mal ein paar Sekunden beim Mediamarkt o.ä. auf den 3D-TV-Schirm geguckt und wurden vom Flimmern der Leuchtstoffröhren oben drüber oder der normalen TV-Geräte nebenan genervt, eben von der "Beatfrequenz" (der Differenz zwischen 3D-Bildtakt und ext. Lichtquelle)...

Klaus


[Beitrag von Klausi4 am 12. Jul 2010, 13:59 bearbeitet]
Tikki
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Jul 2010, 15:57
Mir ist das Flimmern im Vorführzelt an Sonys Roadshow aufgefallen und da hatte es keinerlei Beleuchtung.
Auf einem anderen TV im gleichen Zelt lief von USB Stick eine Promotion in 3D und da war es m.E. OK.
McE
Inventar
#33 erstellt: 12. Jul 2010, 18:35
dann lief das material ab usb stick eben in 50 oder 60hz.

das flimmern ist nur sehr störend bei 3D blurays in 24p wobei ich bisher auf den sonys nur fleischbällchen und einen alice im wunderland trailer sah. alice hat deutlich weniger geflimmtert da der film nicht so hell ist wie fleischbällchen.

leon, ich konnte bei der demo BD von IceAge3 auf dem VT20 von panasonic kein flimmern ausmachen. bei samsung war jedoch nur demomaterial dabei und keine 24p 3D BD.

wie empfindest du samsung im vergleich betreffend flimmern mit 24p material?


EDIT: sehr interessante aussage von einem reviewer bei avsforum:


OK, so I had the HX909 turned on for many hours... maybe 5 or 6 hours straight. I then switched to 3D content, turned the 3D glasses on and got FLICKER! Bright areas were most noticeable. I continued watching for 15 minutes or so and went back to the same scene that was playing when I turned the glasses on and little or no flicker... a very noticeable improvement. So... when evaluating 3D flicker, make sure the TV has been on for at least 30-45 minutes and the glasses have been on for at least 15 minutes.


scheint fast so als ob die brille auf betriebstemperatur kommen muss...
kann imo aber eben so gut sein das das "hirn" des betrachters auch erst temperatur haben muss


[Beitrag von McE am 12. Jul 2010, 20:50 bearbeitet]
Tikki
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Jul 2010, 09:59
Man gewöhnt sich an (fast) alles
FoxSpirit
Stammgast
#35 erstellt: 13. Jul 2010, 18:07
Äh, ja. Meiner Meinung nach sind 60Hz im Multiplex zu langsam, da sollten schon 120Hz her. Ich bin sicher viele von uns erinnern sich an den "tollen" Effekt wenn ne Röhre nur mit 60 Bildern/Sekunde gefahren wurde

Aber gut is der Effekt schon, und es wird nicht alles so grau wie bei Kino3D.
Tikki
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Jul 2010, 09:14
Gestern im E-Markt Fleischbällchen auf einem Samsung in 3D gesehen OHNE Geflimmere!
McE
Inventar
#37 erstellt: 25. Jul 2010, 11:40
habe inzwischen ja einen 55C8700 von samsung - kein geflimmere bei keinem 3D material
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3D Demos?
Mondbasis am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  5 Beiträge
3d downloads ident zu 3d BD?
hifimodi am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  7 Beiträge
3D Bluray am PC abspielen
Deeepy am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  2 Beiträge
3D Bluray Film ohne 3D Player
DJxRage am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  19 Beiträge
3D am DLP Projektor
homerimhomerland am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  13 Beiträge
3D
RichardEb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  9 Beiträge
Frage zur aktuellen 3D Technik bzw. Zukunft
Choco am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  4 Beiträge
Playstation VR jetzt mit Blu Ray 3D Support
Aragon70 am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.07.2017  –  12 Beiträge
Verschiedene 3D Techniken Vor/Nachteile
Kissing-Grandma´s am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  9 Beiträge
3D Fernseher und 3D Player notwendig
georgwalter am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedPat-111111
  • Gesamtzahl an Themen1.426.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen