Erster 3DTV ohne Shutterbrille ist da !

+A -A
Autor
Beitrag
joachim06
Inventar
#1 erstellt: 07. Jan 2011, 11:17
Hi Leute.

Toshiba hat den ersten Flachbildschirm vorgestellt,mit dem es möglich ist dreidimensionale Beiträge ohne Brille zu betrachten.Damit dürfte wohl auch schon so ganz langsam das Ende der Shutterbrille am Horizont zu sehen sein.

http://www.satundkab...rnseher-ohne-brille-

Gruß

joachim06
herrdadajew
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2011, 11:30
Hallo!

Was nutzt es, wenn immer größere und bessere 3D- geräte auf den Markt kommen,alles andere aber hinterherhinkt. Man ist ja noch nicht einmal in der Lage flächendeckend HDTV anzubieten.
Und vernünftige Filme außer diese zum teil blödsinnigen Mainstrams gibt es auch nicht.
Meine Meinung!

MfG
JuergenII
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2011, 12:07
Ich habe beschlossen, ich überspringe diesen 3D-Zug und warte auf das Hologramm-TV.

Wenn dann mal in der Bude auf 3x3 Meter so richtiger Urwaldregen runterplatscht, oder die Hohlköpfe in den Diskussionsrunden sitzen bei Dir persönlich im Wohnzimmer, dass hat doch was...

Juergen
Slatibartfass
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2011, 12:23
Hier ist noch ein etwas differenzierter Bericht über die neue 3D Technik von Toshiba, der den unreflektierten Enthusiasmus zu 3D ohne Brolle noch in diesem Jahr wieder etwas dämpfen dürfte.

Slati
Himbeerbrombaer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2011, 12:32
Die Frage ist doch, warum sollte die Einführung bei 3D-Fernsehtechnik ohne Shutter-Brille anders verhalten wie bei allen neuen Techniken, d. h. man ist IMHO immer besser beraten, wenn man vor der Anschaffung neuer Geräte ein wenig Markterprobungszeit ins Land gehen lässt...

Ich warte erstmal bis mein Plasma kaputt geht - was hoffentlich noch viele Jahre dauern wird...
Grestorn
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jan 2011, 14:05
Wie ich schon im anderen Thread immer wieder schreibe, halte ich 3D auf einer Projektionsfläche (also alle aktuellen TV und Beamer-Technologien) ohne Brille für eine Fehlentwicklung.

Man muss den beiden Augen ja ein dediziertes Bild liefern.

Dafür kommt m.E. nur entweder eine direkte Projektion ins Auge in Frage (und davon sind wir noch ein Stückchen weg) oder eben ein wie auch immer geartete Brillenkonstruktion.

Denn alles andere behindert mich in meiner Bewegungsfreiheit, muss sich meinen Bewegungen anpassen und nachregeln, und beschränkt die Zahl der Zuschauer. Und das bei sicherlich nicht besserer Bildqualität. Alles kein guter Tradeoff für eine harmlose Plastikbrille.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei FPR-3DTV
thesi am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  4 Beiträge
Pol- oder Shutterbrille ?
soundrealist am 01.06.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  20 Beiträge
Shutterbrille marke egal?
tohabi am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  20 Beiträge
Shutterbrille für Philips 46PFL9707
grumpi am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  2 Beiträge
HDMI 1.4a für 3DTV verabschiedet
michi79 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  9 Beiträge
Problem bei 3D-Wiedergabe - TV/PDVD/3DTV Play
nextuser am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  12 Beiträge
Half-SBS .mkv mit Shutterbrille anschauen
stan99 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  2 Beiträge
3D Bilder für Shutterbrille selbst gemacht
sigidaheim am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  3 Beiträge
Sony HMZ-T1 & 3DTV Play (PC 3D Gaming)
Lexor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  5 Beiträge
Alternative 3D Shutterbrille für Panasonic PT-AT6000E gesucht
Nino_Brown am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedBlubbpeter_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.200

Top Hersteller in Neue Technologien Widget schließen