Dolby 3D

+A -A
Autor
Beitrag
Yougle
Inventar
#1 erstellt: 11. Aug 2011, 13:03
Ich bin gerade auf den Philippinen und habe hier Captain America in 3D gesehen. Die haben das Dolby 3D Verfahren genutzt wo man ein passive rot/grün Brille trägt. Die Gläser sind nur leicht rötlich/grünlich. Dazu dann ein Projector in dem ein Filter rotiert. War sehr angenehm zu sehen. Hatten keine Kopfschmerzen nach dem Film, kein Goasting, keine Farbverfälschung, nur die 24p haben ab und zu gestört.

Ist die Technik jetzt besser als das mit den Polfiltern, das man aus Deutschland kennt? War kein Unterschied zu sehen. Günstiger dürfte es auf jeden Fall sein, da man keine Silberleinwand braucht.

Hat jemand schon Infos, wann das endlich für den Heimgebrauch kommt? Hatte da vor nem Jahr schonmal einen Artikel gelesen, dass das die günstigste Möglichkeit wäre für Heimkino 3D. Da hat man sich schon gewundert, dass es das noch nicht gibt. Das ist jetzt schon ein Jahr her. Frage mich wo das bleibt. Schwer zu konstruieren ist es nicht.
Klausi4
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2011, 14:01

Yougle schrieb:
Ich bin gerade auf den Philippinen und habe hier Captain America in 3D gesehen. Die haben das Dolby 3D Verfahren genutzt, wo man eine passive rot/grün Brille trägt. Die Gläser sind nur leicht rötlich/grünlich. Dazu dann ein Projector, in dem ein Filter rotiert.
Frage mich wo das bleibt. Schwer zu konstruieren ist es nicht.


Wenn alles so einfach wäre - rot/grüne Anaglyphen-Brillen sind tatsächlich die billigste Heimkino-Variante.

Was Du hier meinst, hat NICHTS damit zu tun, sondern braucht teure Projektor-Einbauten und teure Infitec-Spezialbrillen (keine billigen Wegwerf-Polbrillen!). Eine für betuchte Heimkino-Fans gedachte Doppelprojektor-Anlage mit diesem 3D-Wiedergabe-Verfahren kostet z.B 60.000 Euro! Es soll aber auch schon "Billig"-Angebote für 12.000 Euro von Infitec geben.

PS: gute 3D-Kinos hierzulande arbeiten schon lange damit...


[Beitrag von Klausi4 am 11. Aug 2011, 14:33 bearbeitet]
Yougle
Inventar
#3 erstellt: 12. Aug 2011, 03:39
Das das kein anaglyphen-Verfahren ist weiß ich auch. Trotzdem sind die Brillen passiv, und werden mit Sicherheit deutlich weniger kosten als aktive Brillen. Der Projektoreinbau wird auch nicht so teuer sein. Man braucht nur wie beim DPL Beamer ein Rad oder einen DLP Beamer mit mehr Segmenten auf einem Rad. 2 Projektoren brauchts nicht.

In Deutschland hab ich das noch nirgends gesehen.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2011, 12:37
In Seewalchen (Östereich) laufen 2 Kinosääle mit Dolby 3D.

Der rotierende Filter wird im Lichthaus vor der Bildklappe montiert.

Das System kostet um die 30000€. Brillen mit Echtglas Gläsern um die 70 - 100 €. Mit Kunststoffgläsern kosten die Brillen um die 30€

MfG
ROBinWUT
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Aug 2011, 15:37
Zur Info

Infitec ist ein spin-off des
Daimler-Benz Forschungszentrums in Ulm.

ROB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3D Verfahren für Demomaterial
Obscenity am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  4 Beiträge
3D auf plasma tv rot grün
durell am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  3 Beiträge
Verschiedene Verfahren der 3D Technik
desperados44 am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  14 Beiträge
3D Technik
sonnemond am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  30 Beiträge
3D- Universelle Brille möglich?
Pintolus am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  4 Beiträge
2D mit 3D-Brille?
diemadedrei am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  9 Beiträge
passende 3D-Brille
Squall am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  8 Beiträge
3D bricht immer ab!
27Murphy am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  9 Beiträge
Kann ein 3D TV mit dem 3D im Kino mithalten ?
audi_haiza am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  13 Beiträge
3D
RichardEb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Neue Technologien Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedTriplo
  • Gesamtzahl an Themen1.420.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.046.898

Top Hersteller in Neue Technologien Widget schließen