Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Übelkeit mit Begeisterung: Videobrille Oculus Rift im Test

+A -A
Autor
Beitrag
V._Sch.
Inventar
#1 erstellt: 04. Apr 2013, 16:11
"Dies ist Tag eins für Virtual Reality; der Moment, an dem alles beginnt", heißt es unbescheiden im Begrüßungsbrief, der jedem Oculus-Rift-Paket beiliegt. Schon nach einem halben Tag mit der Virtual-Reality-Brille und etlichen begeisterten Kollegen sind auch wir der Meinung: Das 300-Dollar-Gerät könnte die Computerspiele-Industrie komplett auf den Kopf stellen – und womöglich die Pornoindustrie gleich mit.



Anders als andere Videobrillen zeigt die Oculus Rift keinen schwebenden Bildschirm in mehreren Metern Entfernung mit viel Schwarz drumherum, sondern füllt das Sichtfeld nahezu komplett aus. Lediglich im peripheren Bereich fehlt ein bisschen was – so ähnlich wie bei einer Taucherbrille. Der Hersteller gibt das Sichtfeld mit 110 Grad an (diagonal), zum Vergleich: Sonys OLED-Brille HMZ-T2 bietet laut Hersteller 45 Grad, die Zeiss Cinemizer OLED sogar nur 30 Grad.

Das riesige Sichtfeld, der überzeugende räumliche Eindruck und der sehr genaue Headtracker sorgen nach dem Aufsetzen sofort für ein beeindruckendes Mittendrin-Gefühl – und das, obwohl die technischen Unzulänglichkeiten ebenfalls sofort ins Auge springen. Die Auflösung ist zu gering, man nimmt permanent ein deutliches Pixelraster wahr, Kopfbewegungen führen zu unscharfen Schlieren. Im Vergleich zum auf der diesjährigen CES gezeigten Prototypen mit 5,6-Zoll-Display hat sich die Schlierenbildung allerdings verbessert.

Die von uns getestete Entwicklerversion der Oculus Rift nutzt ein einzelnes 7-Zoll-LC-Display (17,8 cm) mit einer Auflösung von 1280 × 800 Pixeln. Jedes der beiden Augen bekommt jeweils eine Hälfte des Displays zu sehen, das Bild wird durch zwei lupenartige Linsen vor jedem Auge vergrößert. Rein rechnerisch liegt die Auflösung pro Auge bei 640 × 800 Pixeln. Effektiv ist sie geringer, da durch das vorverzerrte Bild nicht die komplette Displayfläche genutzt werden kann. Laut Oculus-Erfinder Palmer Luckey soll in der für 2014 geplanten Consumer-Version der Brille ein Display mit mindestens Full-HD-Auflösung (1920 × 1080) verbaut werden. Zumindest das Problem mit dem auffälligen Pixelraster sollte damit in den Griff zu bekommen sein.

http://www.heise.de/...im-Test-1834647.html
Pinhead66
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2013, 10:57
Ich freu mich wie Hasan auf das Ding.

Wenn schon die DEV-Hardware mit ihren technischen "Beschränkungen" solche Begeisterungs-Stürme auslöst, wie wird das dann erst mit der fertigen Version nächstes Jahr werden.

Ein bischen stinkt mir schon, das ich diese 12 Monate noch warten muss, alzugern hätt ich das Ding doch gekauft und würde jetzt mit dem DEV-Kit herum experimentieren.

Aber so wart ich halt auf die fertige FullHD-Rift nächstes Jahr und bekomm gleich mehrere Spiele die die nächste Generation des Zockens unterstüzen !!!


Achja: Wenn Sony und MS das Ding bei ihrer Next-Gen-Konsole ignorieren und NICHT unterstüzen, war's das mit der Konsolen-Next-Gen. Ich möchte endlich diese Revolution beim Zocken haben und nicht wieder das gleiche wie in denn letzten 10 Jahren.
phoenix0870
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2013, 21:50
Ich denke nicht, dass sie es ignorieren werden. Sollte nur EINER der beiden Hersteller es ignorieren, dann würde es zusätzliche Marktanteile und ein Alleinstellungsmerkmal für den bedeuten, der es NICHT ignoriert.
Der Zeitpunkt des Releases ist daher schon ganz gut gewählt, da die neuen Konsolen dann schon eine Zeit auf dem Markt sind und sich evtl. dann sogar im Bundle verkaufen lassen.

MfG Phoenix
daniel.2005
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2013, 10:07
Kann man als Nomalo an so ein Dev Kit rankommen? 300$ ist mal ein genialer Preis. Klar die fertige Version wird bestimmt teurer, aber ich hoffe nicht so teuer wie Sonys HMZ-T2 ( 1000€).

Was meint ihr was das Ding kosten
könnte.
Ich bin richtig heiß darauf, hoffentlich kriegen die das mit der Auflösung und den Schlieren in den Griff.

Mit dem HMZ-T1 hab ich immer noch
Spaß und bereue keinen einzigen Euro.

Aber noch so lange warten.
Pfnerch
Stammgast
#5 erstellt: 19. Apr 2013, 11:11
Hallo,
Den Oculus Rift kannste für 300 Dollar direkt beim Hersteller ordern.Kommen noch 56 Dollar Versand dazu.
https://www.oculusvr.com/pre-order/
Gruß
Compiguru
Inventar
#6 erstellt: 21. Apr 2013, 00:18
www.heise.de Endlich-mittendrin

Lese gerade cden Artikel in der c't die am Montag erscheint und ich muss sagen: Das Teil hörtt sich echt vielversprechend an! Consumer-Version kommt 3Q 2014 und angepeilter Preis ist dann auch 200$ - 300$.
snowman4
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Apr 2013, 09:39

Compiguru (Beitrag #6) schrieb:
www.heise.de Endlich-mittendrin

Lese gerade cden Artikel in der c't die am Montag erscheint und ich muss sagen: Das Teil hörtt sich echt vielversprechend an! Consumer-Version kommt 3Q 2014 und angepeilter Preis ist dann auch 200$ - 300$. :hail


Dieser Artikel ist aber alles andere als überzeugend. Die Auflösung ist enttäuschend und für mich ein NoGo.
Compiguru
Inventar
#8 erstellt: 21. Apr 2013, 12:00
Der Artikel ist nur ein Auszug. Im Artikel (Montag in der c't) steht auch , dass für die Consumer-Brillen eine andere Auflösung angepeilt wird: Full-HD Display mit Auflösung von 960 x 1080 pro Auge. Außerdem noch eine eingebaute Stereokamera und die Anpassung der optischen Linsen soll erweitert werden.
phoenix0870
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2013, 13:36
Ich denke, hier wird VR tatsächlich etwas revolutioniert und massentauglich gemacht.
Wenn der Endpreis tatsächlich weit unter der Sony-Brille liegen sollte, bei Einhaltung der versprochenen Leistung, dann kann Sony sich warm anziehen.
Allerdings gab es auch andere Fälle, wo viel versprochen und hinterher leider nicht gehalten wurde.
Erinnert sich noch jemand an das WeTab? ;-)

MfG Phoenix
snowman4
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Apr 2013, 16:03

phoenix0870 (Beitrag #9) schrieb:
Ich denke, hier wird VR tatsächlich etwas revolutioniert und massentauglich gemacht.
Wenn der Endpreis tatsächlich weit unter der Sony-Brille liegen sollte, bei Einhaltung der versprochenen Leistung, dann kann Sony sich warm anziehen.
Allerdings gab es auch andere Fälle, wo viel versprochen und hinterher leider nicht gehalten wurde.
Erinnert sich noch jemand an das WeTab? ;-)

MfG Phoenix


Massentauglich wird so ein Gerät nie.
daniel.2005
Inventar
#11 erstellt: 22. Apr 2013, 10:50
3 Quartal 2014- das darf doch nicht wahr sein. Wie soll ich so lange aushalten?
Ich frage mich, wie man sich das vorstellen kann, dieses VR Gefühl.
Beim Sony Helm in 3 D zocken macht
schon viel Spaß und es kommt ein Mittendrin Gefühl.
Aber halt nur, wenn man gerade aus schaut.
Beim Oculus hoffe ich, das man auch seitlich dieses Mittendrin Gefühl bekommt. Ich will richtig hinein gezogen werden. Bei 3D Filmen will ich das Gefühl haben, dass ich die Objekte berühren kann.
Ok, das ist noch Zukunftsmusik, aber ich
erhoffe mir viel von dem Oculus.


Für Battlefield 4 denkt Dice an die Unterstützung der VR Technik.
Man sucht sogar offiziell spezielle Entwickler dafür.

Ich denke, dass auch Sony soetwas
raus bringen könnte.
Die Gerüchte um einen anderen Helm gibt's schon länger.
Wenn man die Kosten tatsächlich niedrig halten kann ( unter 500$)
und die Qualität stimmt, könnte
es einigermaßen massentauglich werden und mehr Hersteller
könnten an der VR Technologie Interesse zeigen und die Technik weiterentwickeln.
snowman4
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Apr 2013, 10:57
Wenn schon die Brille bei 3D ein grosses Hindernis ist, was glaubst du wie es bei einem Helm aussieht.
daniel.2005
Inventar
#13 erstellt: 22. Apr 2013, 11:07
Also mit dem Sony Helm sieht 3d schon super aus- absolut nicht vergleichbar mit
den TVs.

Hab mir jetzt den Artikel nochmal durchgelesen und ich denke mal, dass auch ein 2 Dev Kit irgendwann rauskommt.
Vielleicht wird es dann schon Verbesserungen in der Auflösung und
Bewegungsschärfe geben.

Ich werde mich jetzt mal intensiver mit dem Oculus beschäftigen und wenn
die Vorteile überwiegen, bestelle ich mir das Teil sogar.
Pinhead66
Inventar
#14 erstellt: 22. Apr 2013, 15:57

.......

Mit 379 Gramm zählt die Oculus Rift nicht gerade zu den Videobrillen-Leichtgewichten. Dank dicker Polsterung und einem zusätzlichen über den Kopf laufenden Gurt ist sie dennoch angenehm zu tragen – kein Vergleich zu extrem unbequemen Modellen wie Sonys HMZ-T2.

.......






Alleine das ist schon Grund genug, da mich die HMZ auch sehr interessierte, aber eben aufgrund der umbequemlichkeit wieder abschreckte (und ich das Ding eh nur wegen dem Zocken kaufen wollte), wird die Oculus Rift so schnell wie möglich bei mir landen.
Compiguru
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2013, 19:23
Ich denke das wird eine große Sache werden. Der Preis stimmt und bei der Größe des "Bildschirms"! Hört sich echt gut an und scheinbar sind alle wild darauf, für das Teil Programme zu schreiben: VR-Brille Oculus Rift: Achterbahn, Ferienhaus und Museum

daniel.2005
Inventar
#16 erstellt: 23. Apr 2013, 20:35
Die Pornoindustrie ist auch ganz scharf drauf.
Hat schon so manch einer Technologie beim Start geholfen,
DVD, bluray, 3d.

Der Tragekomfort und der Preis sind ausschlaggebend und das scheint hier beides zu stimmen.
Viele große Spiele Publischer sind daran interessiert. Zuletzt auch EA.
V._Sch.
Inventar
#17 erstellt: 26. Apr 2013, 07:50
Nun gibts das ganze auch für Mac. http://www.heise.de/...uf-Macs-1849563.html
celle
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2013, 15:02
Leute, überlegt doch mal welchen Schaden ihr langfristig euren Augen antut. Das kann einfach nicht gesund sein stundenlang und komplett abgeschottet in direktstrahlendes Licht zu schauen. Die Optiker wird es freuen, wenn so etwas einmal Standard werden soll...
daniel.2005
Inventar
#19 erstellt: 26. Apr 2013, 16:18
Sowas hast du ja auch beim Sony Helm, bist abgeschottet und die Leuchtkraft ist
nicht so stark, so das nix blendet. Das Argument müsste
dann ja für jegliche Videobrillen gelten.
Wenn es wirklich schädlich für die Augen wäre, dann würde man doch etwas darüber hören.
Ich bin aber kein Augenarzt oder Optiker
um es 100% zu wissen.
phoenix0870
Inventar
#20 erstellt: 26. Apr 2013, 16:29
ich denke, solange man hier nicht dauerhaft schielt, dürfte es kein Problem sein. Im Kino sitze ich auch im dunklen und lasse mir Licht in die Augen strahlen.
Die Dosis, also ob es blendet oder nicht, dürfte eine Rolle spielen.
Übrigens wurde früher vom Zugfahren abgeraten, als es neu war, weil, wenn man sich schneller als eine Pferdekutsche bewegt, würde es Hirnschäden erzeugen! ;-)

MfG Phoenix
celle
Inventar
#21 erstellt: 26. Apr 2013, 16:41

Sowas hast du ja auch beim Sony Helm, bist abgeschottet und die Leuchtkraft ist
nicht so stark, so das nix blendet.


Ein User hat da schon von geröteten Augen gesprochen. Spätestens dann sollte man sofort das Teil weglegen un nie mehr anrühren. Millionen leiden unter trockenen gereizten Augen durch tagtägliche PC-Arbeit und da kann man ja theoretisch noch die Augen entspannen durch gezieltes Weg- bzw. in die Ferne schauen. Das Problem ist nicht allein das konstante Backlight, sondern eben auch das fehlende Blinzeln durch das permanente in den Bildschirm starren. Am Anfang hat man damit vielleicht noch weniger Probleme, aber über die Jahre macht sich dass dann definitiv bermerkbar und je eher man damit anfängt, desto früher. Als tagtägliche Gewohnheit ist solch eine Videobrille sicherlich nicht empfehlenswert.
daniel.2005
Inventar
#22 erstellt: 26. Apr 2013, 16:42
Vielleicht sollten wir pspierre fragen, der ist doch Optiker.
celle
Inventar
#23 erstellt: 26. Apr 2013, 16:45

Im Kino sitze ich auch im dunklen und lasse mir Licht in die Augen strahlen.


Indirektes Licht und eine viel größere Fläche und dazu können deine Augen im Bild wandern. Im komplett dunklen Raum TV auf vergleichsweise geringer Fläche zu schauen ist da deutlich anstrengender und die Brille ist zudem nur wenige cm von deinen Augen entfernt. Dein Fokus ist quasi auf "Makromodus" und das ist schon ein großer Unterschied.
daniel.2005
Inventar
#24 erstellt: 26. Apr 2013, 17:13
Ich würde sagen, lassen wir das Teil erstmal erscheinen, bevor hier spekuliert wird, dass es Augenschädlich ist oder nicht bzw. inwiefern und ob uberhaupt.
Ich denke, keiner ist von uns hier ein Experte um es genau zu wissen.

Hier ein neues Video von der PCgames.
Der Tester ist begeistert, allerdings scheint es so, als ob ihm schwindelig ist.
Gewöhnungsbedrftig scheint es wohl zu sein.
Der jüngere Tester hatte wohl nicht die Probleme.

Allgemein ist es aber so, das auch normales 3D TV oder 3D Kino bei manchen Menschen
Kopfschmerzen auslösen kann.

http://www.pcgames.d...e-von-Rossi-1067261/
celle
Inventar
#25 erstellt: 26. Apr 2013, 17:35

Ich würde sagen, lassen wir das Teil erstmal erscheinen, bevor hier spekuliert wird, dass es Augenschädlich ist


Da braucht man nicht zu spekulieren. Langfristig genutzt ist es augenschädlich. Jeder Augenarzt wird dir davon abraten, solch eine Videobrille zur Gewohnheit werden zu lassen, wenn es schon nicht gut ist stundenlang tagtäglich in einen PC-Monitor zu schauen. Wenn du wie ich wegen gereizten trockenen Augen dir einmal die vom Arzt mitgegebenen Merkzettel zur Augenentspannung durchliest, wird dir einleuchten, dass so eine Videobrille genau das Gegenteil von dem ist was Augenärzte da empfehlen.
Entsprechende Warnhinweise wird man mit Sicherheit auch in der BDA finden. Kann mir nicht vorstellen, dass ohne entsprechende Risikoabsicherung die Hersteller die Brille auf den US-Markt anbieten.


[Beitrag von celle am 26. Apr 2013, 17:40 bearbeitet]
daniel.2005
Inventar
#26 erstellt: 26. Apr 2013, 18:04
Das man das Teil nicht 5 Stunden täglich benutzen sollte, gebe ich dir Recht.
Für mich wäre es als ein Bonus sich mal einen richtig geilen Blockbuster darauf anzuschauen oder mal einen besonderen Moment im Spiel erleben.
Ich für mich kann da nur mit dem Sony Helm vergleichen, den ich auch besitze.
Da schaue ich ab und zu mal einen richtig guten Film oder ab und zu mal ein Game damit ausprobieren.
Z.b. empfinde ich 3d mit dem Helm viel angenehmer als auf dem TV.Ich habe auch nicht Lust jeden
Tag mir den Sony Helm anzuziehen.

Wer den ganzen Tag vor dem Bildschirm arbeitet, der sollte nach Feierabend den Augen Ruhe gönnen, da gebe ich dir Recht.

Es ist wie so oft im Leben, die Häufigkeit und Menge macht es aus.
Wer ab und zu mal ne Flasche Wein trinkt,
wird wohl keine Probleme haben.
Wer jeden Tag eine Flasche trinkt, bei dem
wird's wohl mit der Zeit anders aussehen.
phoenix0870
Inventar
#27 erstellt: 26. Apr 2013, 20:34

daniel.2005 (Beitrag #22) schrieb:
Vielleicht sollten wir pspierre fragen, der ist doch Optiker. ;)


Habe ihm schon eine PM geschrieben. Mal sehen, ob er sich hier zu Wort meldet.

MfG Phoenix
Ahnungslooser
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Apr 2013, 10:45
Tut mir leid Celle, für mich schwingt da schon wieder (ypisch deutsche Bedenkenträgerei mit - ein Grund, warum wir nur noch in seit 100 Jahren etablierten Industriezweigen führend sind und nicht bei Hoch- oder Biotechnologie.

Aber das möchte ich hier nicht vertiefen, sondern über die ersten Eindrücke mit der Rift berichten - hab mein Dev-Kit nämlich seit Freitag.

Erstmal - dadurch, dass die Augen mit der Rift bis auf unendlich fokussieren (soviel zum Thema Überreizung durch Macromodus) entsteht der mit Abstand realistischste 3D Effekt, den ich je erleben durfte und ich habe fast alle gängigen VR-Helmde / -Brillen aufgehabt. Auch das Tracking wurde beim Dev-Kit nochmal ggü. den früh gezeigten Versionen verbessert und die Latenz minimiert. Für mich wäre - bis auf die Auflösung - das Dev-Kit jetzt schon massenmarkttauglich. Inzwischen ist es selbst mit Brille (er)tragbar.

Einen etwas detaillierteren ersten Testbericht findet Ihr hier http://ifreaks.de/cm...meinem kleinen Forum.

Werde aber auch hier ab und an von meinen Erfahrungen und eventuellen Augenproblemen berichten.


[Beitrag von Ahnungslooser am 28. Apr 2013, 12:43 bearbeitet]
Pinhead66
Inventar
#29 erstellt: 28. Apr 2013, 12:04

Ahnungslooser (Beitrag #28) schrieb:

Werde aber auch hier ab und an von meinen Erfahrungen und eventuellen Augenproblemen berichten. :D









SUPER. Ein "direkter" Kontakt zu nem Rift-Besitzer ist für uns interessierte" immer gut. Hab deinen Bericht jetzt noch nicht gelesen, werde ihn nachher mal verschlingen.

Aber eins Frag ich gleich mal vorab, evtl. stehts ja in deinem Eintrag, aber egal: Hast du die Rift auch schon mit "Video's" probiert ? Dafür ist es wohl eher untauglich oder ? Wäre mir prinzipiell egal, da ich sie mir eh nur zum zocken kaufen möchte, Videos/Filme wären nur ein "Mitnahme-Effekt"


Bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich mir das Dev-Kit bestellen soll, doch wofür ? Was kann ich alles "ausprobieren" ? Gibt es ne Dev-Kit-Homepage, wo Patches/Demos heruntergeladen können oder muss ich mich blöd suchen ?

mr. Edit: So gerade verschlungen (war ja nur ein kleiner Happen ) und ich bin verwundert über die ähnlichkeiten unseres "20 Jahre-3D-Verlaufs". Der einzige Unterschied: Ich war damals von der Elsa Revelator in Verbindung mit dem Spiel Descent und dem Sidewinfer Force Feedback-Joystick extremst geflasht und wusste von da an: 3D ist die Zukunft. VR natürlich erst richtig, aber damit rechnete ich erst in denn nächsten 5-10 Jahren. Die anderen VR-/3D Versuche habe ich natürlich auch im Auge behalten und teilweise auch versucht, aber da war eigentlich schon immer von Anfang an klar, das diese keine "Zukunfts-Optionen" haben, da zu umständlich/teuer. Von daher hab ich mir nichts mehr gekauft bis auf nen neuen 3D-TV in 55" Aber das kann man so wie du es auch schreibst natürlich nicht damit vergleichen. War auch immer kurz davor, mir die Sony HMZ T-Brille zu kaufen, da dort 3D ja auch richtig geil rüberkommt und das am ehersten VR-Qualität bietete. Aber die war/ist mir für das Gebotene einfach zu teuer. Da wusste man schon beim anschauen der Brille und spätestens nach 10 Minuten Testen: Das IST und WIRD nix (nicht qualitativ, sondern vom Tragekomfort her).

Doch bei der Rift sah man schon von den ersten Prototypen her, das es da ganz anderst wird. Schaut schlicht wie ne grössere Ski-Brille aus und ist schnell/einfach überzuziehn. Mich juckts gerade wirklich RICHTIG in denn Fingern und bin kurz davor die Dev-Version zu ordern.

Ich wünsch dir jetzt noch viel Spass beim weiteren Ausprobieren und freue mich auf deine kommenden Erfahrungsberichte.


[Beitrag von Pinhead66 am 28. Apr 2013, 12:22 bearbeitet]
phoenix0870
Inventar
#30 erstellt: 28. Apr 2013, 12:12
Der link funktionierte bei mir nicht. Hier der Link, der bei mir funktioniert:
http://ifreaks.de/cm...9bbba6db31c5cff6e4ad

MfG Phoenix
Ahnungslooser
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Apr 2013, 12:37
Klasse Frage, habe ich in meinem Bericht ganz vergessen. Videos (SBS) funktionieren super. Als säßest Du im Kino - vor allem begeistert hier einmal mehr das Field of View. Nur die Auflösung trübt das Vergnügen. Der 3D Effekt ist da vergleichbar mit einem guten 3D-TV.
daniel.2005
Inventar
#32 erstellt: 28. Apr 2013, 16:47
Klasse Bericht und das direkt von einem
Besitzer.

Damit steht fest, wir werden dich jetzt
mit Fragen bombardieren, ich zumindest.

Ich habe auch seit dem Film der Rasenmaeherman von so etwas geträumt
Mich hat der Hype um das Teil auch schon total erwischt, das gebe ich ganz offen zu.

Gleich mal ne Frage zur Videos und Filmen.

Ich gehe davon aus, das nicht nur SBS
in 3D funktioniert, sondern ich auch
3D Blurays mit entsprechenden Programm abspielen kann, z.b.
Powerdvd ultra.

Liege ich mit meiner Annahme richtig?

Als ein Sony HMTZ Besitzer interessiert
mich natürlich die Intensität des 3D Effekts und die Qualität.
Die Auflösung lasse ich erstmal außer Acht, da bin ich guter Hoffnung das sich da noch was tut.
Der Sony Helm hat auch nur 720p und es ist nicht störend.
Und der Oculus soll ja FullHD haben.

Ich bin nicht so der große Zocker, spiele nur ab und zu battlefield und das
wäre nicht unbedingt das passende Spiel dazu.

Einerseits wäre es super durch die Landschaft einfach nur rumzulaufen oder mit dem Helli zu fliegen, was ja mit dem Sony Helm schon sehr gut ist, aber richtig schnell damit reagieren wird wohl nicht so einfach sein.
Mich interessiert in erster Linie die Video/filmqualität. Selbstverständlich wenn Spiele dafür gemacht werden, werde ich diese auch ausprobieren.

Mich interessieren sehr deine Eindrücke.
Berichte aufjedenfall ob normale Spiele zur Zeit schon klappen.


[Beitrag von daniel.2005 am 28. Apr 2013, 16:48 bearbeitet]
Volbeat
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Apr 2013, 17:00
@Ahnungslooser

Welche Order-Nr. hatte Deine Bestellung? Ich habe leider nur 52xxx und werde wahrscheinlich noch laaange warten müssen
Ahnungslooser
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Apr 2013, 19:41
Die Ordernummer war die 38XX.
Ahnungslooser
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Apr 2013, 19:44
Hab heute wenig Zeit, aber hier nochmal ne kurze Rückmeldung: normale 3D Bluerays habe ich noch nicht probiert, aber SBS funktioniert definitiv und im Gegensatz zur Sony hast Du auch hier ein größeres Sichtfeld. Es ist als ob Du im Kino sitzt und nicht nur auf einen 80 Zoll TV schaust. Der 3D Effekt ist vor diesem Hintergrund ebenfalls intensiver. Näheres schreibe ich in der Woche auf meiner Seite. Schönen Abend allen! :-)
Pinhead66
Inventar
#36 erstellt: 28. Apr 2013, 23:31
Was hat dich die Oculus jetzt eigentlich gekostet ?

350 Dollar zzgl. Zoll oder ? das dürften so um die 330 Euro sein ?


Achja, hier noch der Golem-Test zum Oculus

Glotz, würg, freu
Robby_Analog
Stammgast
#37 erstellt: 29. Apr 2013, 22:53
die oculus scheint ein richtig interessantes gadget zu werden.

wenn man sich näher mit der materie beschäftigt, hat man mitbekommen, dass es schon die ersten nachbauten von hobbybastlern gab, da die verwendete technik sehr einfach ist. es handelt sich um standart bauteile.

das 7" display soll das selbe sein, was im nexus 7 tablet verbaut ist. es können aber alle displays zwischen 5-7 zoll für die consumer version in frage kommen. und genau das stimmt mich froh, dass in der endfassung ein oled full hd display von samsung in 5" verbaut wird, welches zurzeit einzug ins galaxy 4 erhält.

sicher ist aber, dass statt des hd ready displays im jetzigen dev-kit ein full hd 5" zoll display im endprodukt verbaut werden soll, um das fliegengitter (pixelraster) zu reduzieren. ein oled display würde für hervorragende bildqualität sorgen und auch den blureffekt durch die träge reaktionszeit der lc displays reduzieren.

also, halten wir mal fest. das gerät wird mit standard in massenproduktion befindlichen teilen gebaut, es bietet ein mittendrin gefühl dank des grossen blickwinkels und eignet sich auch für spielfilme. allerdings stört zur zeit noch die niedrige auflösung.

falls das endprodukt ohne oled display mit einem 5" lcd display erscheint, glaube ich fest an modder, die das 5" full hd oled display der galxy 4 smartphones in die oculus im austausch zum lc display einabauen werden.
das wird möglich sein.

ausserdem würde ich mir beim oculus einen schieberegler wünschen. der das blickfeld von jetzt 90 grad weiter reduziert auf z.b. bis zu 60 grad um spielfilme aus gewisser distanz entspannt betrachten zu können. also, eine zahnrad konstruktion, um das display weiter weg oder näher an die linsen zu verschieben.


[Beitrag von Robby_Analog am 29. Apr 2013, 23:00 bearbeitet]
daniel.2005
Inventar
#38 erstellt: 30. Apr 2013, 07:20
Gibt es beim Oculus nur ein Display und das in 7"? Ist das sicher?
Habe gedacht, es wäre so ähnlich wie beim Sony Helm, also 2 kleine Displays wegen den 3D Effekt. So sieht man das ja auch auf diversen Videos.
phoenix0870
Inventar
#39 erstellt: 30. Apr 2013, 07:21
Es war bisher grundsätzlich immer die Rede von nur einem Display.

MfG Phoenix
daniel.2005
Inventar
#40 erstellt: 30. Apr 2013, 07:31
Ach ok. War jetzt verunsichert, weil auf den Videos, wo man das Geschehen zusätzlich
auf einem pc Monitor verfolgen kann, so
ne Art 2 Linsen sieht.

Ich werde mir wahrscheinlich im Herbst das 2 Dev Kit holen, dann gibt es bezüglich
Auflösung schon wahrscheinlich Verbesserungen.
Robby_Analog
Stammgast
#41 erstellt: 30. Apr 2013, 10:22
es sind ja auch zwei linsen, die auf ein teil des displays fokusiert sind. auf dem display werden einfach wie im side by side verfahren die 3d bilder dargestelt und die linsen zeigen dann die bilder getrennt für je das eine auge.

das ist ja das geniale am oculus rift. es muss nicht wie bei sonys helm aufwendig zwei micro displays produziert werden, sondern man kann sich mit vorhanden teilen bedienen. es gehen alle displays zwischen 5-7 zoll, wobei es jetzt sogar in dieser grössenordnung full hd displays gibt, was frühstens in der nächsten devkit version, spätestens aber in der consumer version eingesetzt wird.

wenn wir glück haben findet vielleicht auch das 5 zoll full hd oled display aus dem samsung galaxy s4 einzug. falls nicht, wird es bestimmt modding einleitungen geben.

es gibt im internet auch anleitungen wie man auf basis eines smartphone displays sich selbst einen 3d helm basteln kann. dazu gehören display, ein display controller, 2 linsen und das zusammenbasteln des gehäuses, wofür es cad pläne gibt. enweder macht man sich das aus stabiler pappe oder druckt sich das gehäuse via 3d drucker aus.


[Beitrag von Robby_Analog am 30. Apr 2013, 10:25 bearbeitet]
WarnerBros
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Mai 2013, 19:09
Ich glaube, vielen hier ist nicht klar, das bei Verwendung eines Full-HD Display nur die halbe Auflösung pro Auge zur Verfügung steht. Auch der große Blickwinkel verschärft die Situation mit der Auflösung. Desweiteren ist ein leistungsfähiger Rechner von nöten, da die Spiele intern in einer sehr hohen Auflösung rerendert werden (deutlich mehr als 2k) um die Abbildungsfehler der primitiven Linsen zu korrigieren.
Volbeat
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Mai 2013, 13:36
@Ahnungslooser

Falls Du die Zeit findest, könntest Du dich ja mal über die Software auslassen.

Ich kann mir das im Moment nur schwer vorstellen.

Ich meine, was passiert z.B. wenn ich ein SbS Video wiedergebe, "fehlen" dann Bildinformationen beim Blick durch die Brille? Ich denke die bereits angepassten Spiele laufen gesondert, aber gibt es sowas wie einen Emulator für diesen Fischaugeneffekt?

Schonmal Google-Street-View über die Rift ausprobiert? So wie auf dieser Seite:
http://oculusstreetview.eu.pn/

Oder eines von den zahlreichen Youtube-Videos?
daniel.2005
Inventar
#44 erstellt: 02. Mai 2013, 17:47
Der Sony Helm hat auch diese Linsen und es gibt keine Probleme. Das Bild ist hervorragend trotz nur 720p.
Allerdings sind dort 2 Oled Displays mit jeweils 720p für jedes Auge.
Pixelraster erkennt man nur, wenn man sich darauf konzentriert.
daniel.2005
Inventar
#45 erstellt: 06. Mai 2013, 17:29
Hier noch ein paar neue Videos.
Der Redakteuer der pcgames Hardware ist absolut begeistert.
Zitat:
Das Gefühl für Höhe und Räumlichkeit ist der Wahnsinn.

Dem einen wird, je nach gezeigten Materiall übel, dem anderen wiedrum nicht.

http://www.pcgames.d...Hands-on-Test-Video-
1067495/

http://www.pcgames.d...ity-Headset-1063638/


http://www.pcgames.d...lity-Brille-1067845/

http://www.pcgames.d...-Test-Video-1067495/



Edit
Und wenn das Oculus Rift nix wird, dann werde ich mir das Konkurrenzprodukt kaufen.
Ist zwar ETWAS teurer, aber man gönnt sich sonst nix.

http://www.pcgames.d...endes-Video-1058029/


[Beitrag von daniel.2005 am 06. Mai 2013, 17:35 bearbeitet]
daniel.2005
Inventar
#46 erstellt: 06. Mai 2013, 17:54
Hier ein ausfürlicher deutscher Artikel zum Oculus.
Da wird vieles gut beschrieben und erklärt

http://www.pcgames.d...fene-Fragen-1064204/
celle
Inventar
#47 erstellt: 07. Mai 2013, 09:37

Tut mir leid Celle, für mich schwingt da schon wieder (ypisch deutsche Bedenkenträgerei mit - ein Grund, warum wir nur noch in seit 100 Jahren etablierten Industriezweigen führend sind und nicht bei Hoch- oder Biotechnologie.


Ich war der Erste der hier Blu-ray forciert hat, schon 2005 in HD schaut und dazu warte ich sehnsüchtig auf OLED-TV´s.... Das Argument passt bei mir mal so gar nicht.
Pinhead66
Inventar
#48 erstellt: 07. Mai 2013, 10:04
@Ahnungsloser

Lebst du noch ? oder bist du schon kplt. in der VR verschwunden

Hab nen guten deutschen Blog bzgl. des Rift's gefunden, da gibt es anscheinend schon ne richtig grosse Handvoll Demos, schon einige ausprobiert ?


www.bloculus.de



Achja: Damit kommen die "Dev-Entwickler" auch auf kranke Idee'n


Disunion


daniel.2005
Inventar
#49 erstellt: 07. Mai 2013, 11:40
Ahnungsloser hat doch gesagt, das er die Erfahrungen auf seiner eigenen Seite (Blog)
posten wird. Der Link ist irgendwo in einem seiner posts.
So habe ich das jedenfalls verstanden.
Pinhead66
Inventar
#50 erstellt: 07. Mai 2013, 11:59

daniel.2005 (Beitrag #49) schrieb:
Ahnungsloser hat doch gesagt, das er die Erfahrungen auf seiner eigenen Seite (Blog)
posten wird. Der Link ist irgendwo in einem seiner posts.
So habe ich das jedenfalls verstanden.



Da schau ich ja auch fast täglich nach

Melde mich aber äusserst ungern bei neuen Foren an, nur um solch "kleine" Fragen zu stellen.


Achja: Ich hab's nicht mehr ausgehalten und hab das Ding jetzt auch geordert. Bis Ende 2014 auf die Consumer-Version warten ist mir dann doch noch zu lang
daniel.2005
Inventar
#51 erstellt: 07. Mai 2013, 21:55
Dann bin ich auf deine Erfahrungen gespannt.
Weißt du wann in etwa du das Teil bekommst?
Die Warteschlange soll ja lang sein.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Gibt es hier Oculus Rift Mitstreiter?
Volbeat am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  5 Beiträge
Oculus Riff sei dank nun gibt es den virtuellen Laufstall
V._Sch. am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  2 Beiträge
OLED-Videobrille von Zeiss auf der Cebit
V._Sch. am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  8 Beiträge
neue Video Brillen: Avegant Glyph, Vuzix IWear 720 oder Project Morpheus?
olli-rodriguez am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  39 Beiträge
DSE (Dirty Screen Effect) Test
Aragon70 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  3 Beiträge
4k Display Spiegelung / Test Zeitschriften
Komet1960 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  2 Beiträge
Wo bleiben die TV VR Brillen?
Aragon70 am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  31 Beiträge
Unterschiedliche HDR-HLG TV Channels
dinandus am 10.03.2018  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  10 Beiträge
Playstation VR jetzt mit Blu Ray 3D Support
Aragon70 am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.02.2019  –  13 Beiträge
Sprachsteuerung bei TV
herrdadajew am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedCafe_Dong_Nat_Acoust...
  • Gesamtzahl an Themen1.451.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.828

Hersteller in diesem Thread Widget schließen