Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Sehe keinen Unterschied zwischen 1080p und UltraHD 4K (Netflix)

+A -A
Autor
Beitrag
Zachi16
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Sep 2015, 09:57
Guten Tag

Ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen UHD Smart Tv gekauft, vorher hatte ich nur ne Röhre

Ich schaue eigentlich nur Netflix drauf oder verbinde den Tv mit nem HDMI Kabel und schaue über den PC.
Mein Problem dabei ist ich sehe keinen Unterschied zwischen HD und 4K, mir kommen die 1080p Serien vor wie 4K, also wirklich unglaubliche Grafik.
Ich dachte am Anfang das der Tv mit dem eingebauten Upscaler das Bild auf 4K raufhaut aber ein Samsung Mitarbeiter meinte das das im Internet, also zb auf Netflix und YouTube nicht geht.

Ich erfülle wirklich jede Vorraussetzung für das 4K streaming, von guter Internetleitung bis UHD TV etc, mir wird sogar angezeigt das ich in 2160P streame aber mir fällt da wie gesagt einfach kein Unterschied auf

Denkt ihr vll könnt das Upscaling doch funktionieren auf Netflix? Der Support von Samsung meinte auch das die 4K Serien etc noch nicht auf dem Stand der heutigen TV´s sind und man deswegen oft keinen Unterschied sieht.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich wie gesagt solange gewartet habe bis ich mir nen neuen TV kaufe möchte ich den jetzt natürlich in vollen zügen genießen.


Danke Euch
herrdadajew
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2015, 10:03
Hallo!

Du sitzt bestimmt nicht nahe genug davor oder hast nicht die entsprechende Quelle!

VG
Zachi16
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Sep 2015, 10:06
Danke für die schnelle Antwort

Quelle ist wie gesagt Netflix, natürlich eine Serie die in 4K zur Verfügung steht, ich sitze ca 2meter weg. ich hab schon gelesen das man bei den TVs leider sehr nahe dran sitzen muss...

es handelt sich beid em gerät um 40zoll.
burkm
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2015, 10:06
Wie soll ein Upscaling den Informationsgehalt eines Bildes erhöhen können ? Es werden nur die Stufen abgemildert / rausgerechnet / interpoliert, aber Neues (außer Bildfehlern) kann auf diesem Weg nicht erzeugt werdern.
herrdadajew
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2015, 10:12
Hallo!

Das Upscaling auf 1080p war schon in der Vergangenheit ein " Verkaufsschlager", ist oder war aber leider nur ein Verkaufsargument. Denselben Blödsinn bringt man jetzt wieder bei den neuen Technologien unter die Leute. Mit "vollen Zügen genießen" wirst du noch eine Weile warten müssen!

VG
Zachi16
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Sep 2015, 10:14
Danke für die Antworten

Heißt das man muss auf neues 4K Material warten, oder noch ein paar Jährchen bis die TV´s wieder besser sind?
herrdadajew
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2015, 10:18
Hallo!

Leider ja, obwohl die TVs, wenn sie nicht allerunterste Schublade sind schon gut sind. Aber seien wir doch mal ehrlich, es gibt ja noch nicht mal flächendeckend HD-TV.

VG
Zachi16
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Sep 2015, 10:19
könnte mir vll noch jemand die Unterschiede zwischen 1080 und 4k erklären? ich versteh das nicht ganz es wird immer geworben das das bild größer ist bei 4K, so wie auf diesem bild

http://www.fernseher...-ready-vergleich.png

Als absoluter Laie was Tv´s betrifft kann ich nur sagen auch full hd oder 720p Fernseher haben doch Vollbild, also mir ist das nicht verständlich was diese Bilder aussagen sollen.
hagge
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2015, 10:20

burkm (Beitrag #4) schrieb:
Wie soll ein Upscaling den Informationsgehalt eines Bildes erhöhen können ? Es werden nur die Stufen abgemildert / rausgerechnet / interpoliert, aber Neues (außer Bildfehlern) kann auf diesem Weg nicht erzeugt werdern.

Ich weiß dass Du dieser Meinung bist, aber sie ist definitiv falsch. Es gibt durchaus Möglichkeiten, dass entsprechende Details hinzukommen, so dass ein auf 4K hochgerechnetes 2K-Bild besser aussieht als auf einem 2K-TV. Zum Beispiel bei Sony-TVs mit der Reality Creation. Insofern ist es tatsächlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass ein Stream von Netflix in der hochgerechneten Variante gar nicht nennenswert schlechter aussieht als bei der 4K-Variante und man in der Tat kaum einen Unterschied sehen kann. Zumal der 4K-Stream eigentlich nicht genug Datenrate hat und dann auch nicht so sonderlich brillant rüberkommt. Da mag ein 2K-Stream mit ordentlich Datenrate und dann vom TV auf 4K skaliert schon fast gleich gut sein.

Gruß,

Hagge


[Beitrag von hagge am 08. Sep 2015, 10:22 bearbeitet]
Zachi16
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Sep 2015, 10:22

herrdadajew (Beitrag #7) schrieb:
Hallo!

Leider ja, obwohl die TVs, wenn sie nicht allerunterste Schublade sind schon gut sind. Aber seien wir doch mal ehrlich, es gibt ja noch nicht mal flächendeckend HD-TV.

VG



Da mir die normalen 1080 p Serien vorkommen als ob die Schauspieler gleich aus dem Tv springen, bin ich aber doch noch sehr zufrieden^^ Bei 4K ersichtliche Veränderungen zu sehen wäre zwar schön gewesen aber was soll man machen...

Von nem Röhren TV auf das Gerät ist jedenfalls ein unfassbarer Quali Unterschied
Zachi16
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Sep 2015, 10:24

hagge (Beitrag #9) schrieb:

burkm (Beitrag #4) schrieb:
Wie soll ein Upscaling den Informationsgehalt eines Bildes erhöhen können ? Es werden nur die Stufen abgemildert / rausgerechnet / interpoliert, aber Neues (außer Bildfehlern) kann auf diesem Weg nicht erzeugt werdern.

Ich weiß dass Du dieser Meinung bist, aber sie ist definitiv falsch. Es gibt durchaus Möglichkeiten, dass entsprechende Details hinzukommen, so dass ein auf 4K hochgerechnetes 2K-Bild besser aussieht als auf einem 2K-TV. Zum Beispiel bei Sony-TVs mit der Reality Creation. Insofern ist es tatsächlich gar nicht so unwahrscheinlich, dass ein Stream von Netflix in der hochgerechneten Variante gar nicht nennenswert schlechter aussieht als bei der 4K-Variante und man in der Tat kaum einen Unterschied sehen kann. Zumal der 4K-Stream eigentlich nicht genug Datenrate hat und dann auch nicht so sonderlich brillant rüberkommt. Da mag ein 2K-Stream mit ordentlich Datenrate und dann vom TV auf 4K skaliert schon fast gleich gut sein.

Gruß,

Hagge



Leider hat Samsung gemeint das der TV Smart TV featueres wie Netflix nicht hochskalieren kann
hagge
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2015, 10:24

Zachi16 (Beitrag #8) schrieb:
könnte mir vll noch jemand die Unterschiede zwischen 1080 und 4k erklären? ich versteh das nicht ganz es wird immer geworben das das bild größer ist bei 4K, so wie auf diesem bild

http://www.fernseher...-ready-vergleich.png

Als absoluter Laie was Tv´s betrifft kann ich nur sagen auch full hd oder 720p Fernseher haben doch Vollbild, also mir ist das nicht verständlich was diese Bilder aussagen sollen.

Dieses Bild sagt nur was aus über die Auflösung. Das heißt wenn man einen TV mit gleicher Pixeldichte hätte, dann wäre ein Bild mit 4K-Auflösung eben soundsoviel größer. In der Praxis ist es aber umgekehrt, d.h. das Bild bleibt gleich groß, aber die Pixeldichte steigt. Das heißt die Pixel werden kleiner und dadurch das Bild (bei entsprechender Zuspielung) schärfer.

Gruß,

Hagge
Zachi16
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Sep 2015, 10:27

hagge (Beitrag #12) schrieb:

Zachi16 (Beitrag #8) schrieb:
könnte mir vll noch jemand die Unterschiede zwischen 1080 und 4k erklären? ich versteh das nicht ganz es wird immer geworben das das bild größer ist bei 4K, so wie auf diesem bild

http://www.fernseher...-ready-vergleich.png

Als absoluter Laie was Tv´s betrifft kann ich nur sagen auch full hd oder 720p Fernseher haben doch Vollbild, also mir ist das nicht verständlich was diese Bilder aussagen sollen.

Dieses Bild sagt nur was aus über die Auflösung. Das heißt wenn man einen TV mit gleicher Pixeldichte hätte, dann wäre ein Bild mit 4K-Auflösung eben soundsoviel größer. In der Praxis ist es aber umgekehrt, d.h. das Bild bleibt gleich groß, aber die Pixeldichte steigt. Das heißt die Pixel werden kleiner und dadurch das Bild (bei entsprechender Zuspielung) schärfer.

Gruß,

Hagge


Ok danke Dir
hagge
Inventar
#14 erstellt: 08. Sep 2015, 10:32

Zachi16 (Beitrag #11) schrieb:
Leider hat Samsung gemeint das der TV Smart TV featueres wie Netflix nicht hochskalieren kann :(

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Und es lässt sich auch ganz einfach widerlegen. Wenn Du einen Full-HD-Stream von Netflix anzeigst, ist der dann Vollbild oder nur ein kleines Feld in der Bildmitte? Wenn er Vollbild ist, wird er skaliert. Und alles andere ist Blödsinn.

Gruß,

Hagge
burkm
Inventar
#15 erstellt: 08. Sep 2015, 10:34
Das dürfte aber nur z.T. stimmen, da die neu hinzugekommen Pixel zumindest teilweise den gleichen Pixelinhalt wir Ihre Nachbarpixel aufweisen, da ja keine neue Information hinzukommt. Das hängt dann vom Scaler ab, ob hier mehr (schärfer) zu sein scheint. Desweiteren ist natürlich noch der Sehabstand relevant, da aber einer bestimmten Entfernung (Winkelgrad der Pixelinfo) diese mögliche Informationserhöhung (zusätzliche Schärfe) vom Auge gar nicht mehr optisch aufgelöst werden kann und damit untergeht.
Hansi_Müller
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2015, 10:35
Bekommst du überhaupt Nexflix in 4K? Ich kann schon einen Unterschied zwischen 1080p und 4K bei Netflix sehen.
Ueber den PC geht gar nichts in 4K bei Netflix.

Wie schnell ist denn dein Internetanschluss?
Zachi16
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Sep 2015, 10:37

hagge (Beitrag #14) schrieb:

Zachi16 (Beitrag #11) schrieb:
Leider hat Samsung gemeint das der TV Smart TV featueres wie Netflix nicht hochskalieren kann :(

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Und es lässt sich auch ganz einfach widerlegen. Wenn Du einen Full-HD-Stream von Netflix anzeigst, ist der dann Vollbild oder nur ein kleines Feld in der Bildmitte? Wenn er Vollbild ist, wird er skaliert. Und alles andere ist Blödsinn.

Gruß,

Hagge


wie gesagt ich habe ja auch vermutet das er hochskaliert, das bild sieht besser aus die reale welt bei nem normalen 1080 stream^^ Das ist alles so gestochen scharf das glaubt man nicht.
Zachi16
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Sep 2015, 10:39

Hansi_Müller (Beitrag #16) schrieb:
Bekommst du überhaupt Nexflix in 4K? Ich kann schon einen Unterschied zwischen 1080p und 4K bei Netflix sehen.
Ueber den PC geht gar nichts in 4K bei Netflix.

Wie schnell ist denn dein Internetanschluss?


wie gesagt iche rfülle alle kriterien: Internet,Abo,Einstellungen auf Hoch. Es wird mir ja sogar angezeigt das der stream in 2160P läuft wenn ich zb House of Cards schaue
Zachi16
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Sep 2015, 10:42

Hansi_Müller (Beitrag #16) schrieb:
Bekommst du überhaupt Nexflix in 4K? Ich kann schon einen Unterschied zwischen 1080p und 4K bei Netflix sehen.
Ueber den PC geht gar nichts in 4K bei Netflix.

Wie schnell ist denn dein Internetanschluss?


Wenn ich zb das Bild von ner 4K sendung auf meinem Tv mit dem normalen HD Tv vergleiche ist der Unterschied natürlich gewaltig, aber ich beziehe mich hier auf die Unterschiede auf meinem TV
hagge
Inventar
#20 erstellt: 08. Sep 2015, 10:52

burkm (Beitrag #15) schrieb:
Das dürfte aber nur z.T. stimmen, da die neu hinzugekommen Pixel zumindest teilweise den gleichen Pixelinhalt wir Ihre Nachbarpixel aufweisen, da ja keine neue Information hinzukommt.

Und genau das stimmt nicht. Es kommt neue Information hinzu. Bei der Reality Creation aus einer Datenbank. Gerade jetzt auf der IFA war es bei Sony wieder deutlich in einem Exponat zu sehen. Rechts ein 2K-TV, links ein 4K-TV mit dem gleichen zugespielten Signal. Da waren deutlich sichtbar mehr Details in Gebüschen, auf Steintreppen oder auf Gebäuden. So wie es dort eingestellt war, war es zwar in der Tat übertrieben und schon regelrecht unnatürlich, aber man kann die Reality Creation ja auch dezenter einstellen, so dass es wirklich ein Gewinn für das Bild ist, ohne unnatürlich auszusehen. Aber Fakt ist, dass tatsächlich mehr Details hinzukommen.

Und man konnte wirklich sehr nah davor gehen, weil es eben wirklich mehr Details waren. Mit optischer Auflösung aufgrund der Entfernung hatte das also nichts zu tun.

Inwieweit Samsung da was Ähnliches hat, weiß ich nicht. Aber eine Superresolution können die sicher auch berechnen und dann sieht es auch schon detaillierter in 4K aus, was vielen Leuten schon durchaus reicht, das Bild als knackiger als bei 2K wahrzunehmen.

Es ist also nicht nur eine banale Skalierung, wo Pixel auf die eine oder andere Weise verdoppelt oder gemittelt werden, sondern das sind heute intelligente Skalierungsverfahren, die schon deutlich besser funktionieren und ein wirklich schärferes Bild als das Original bringen. Ja, da wird Information hinzuerfunden und einige Leute empfinden das als "nicht richtig", weil sie eben nur originale Daten sehen wollen. Das toleriere ich durchaus, aber zu sagen, dass es nicht mit mehr Details geht, ist eben falsch.

Gruß,

Hagge
JB_Kingsman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Sep 2015, 11:31

Zachi16 (Beitrag #19) schrieb:

Hansi_Müller (Beitrag #16) schrieb:
Bekommst du überhaupt Nexflix in 4K? Ich kann schon einen Unterschied zwischen 1080p und 4K bei Netflix sehen.
Ueber den PC geht gar nichts in 4K bei Netflix.

Wie schnell ist denn dein Internetanschluss?


Wenn ich zb das Bild von ner 4K sendung auf meinem Tv mit dem normalen HD Tv vergleiche ist der Unterschied natürlich gewaltig, aber ich beziehe mich hier auf die Unterschiede auf meinem TV


Wie groß ist dein TV und der Sitzabstand?

Ein Kumpel von mir hat einen SONY 4K in 55 Zoll in circa 3-3,5 Meter Sitzabstand. Bei Netflix via Smart TV App sagt er selbst, dass der Unterschied nicht so groß ist. Hab es selbst bei gesehen und stimme ihm zu. Man sieht zwar einen gewissen Unterschied in Sachen Details, aber der ist einfach nicht so groß, dass man komplett geflasht ist.

Hat mich nur bestätigt, dass mein nächster TV von jetzt 55 Zoll auf mindstens 65 Zoll(Sitzabstand= circa 3 M) anwachsen muss, damit 4K Sinn macht.
Hansi_Müller
Inventar
#22 erstellt: 08. Sep 2015, 19:49
Ich habe bei 55" einen Sitzabstand von ca. 2 m und kann schon einen Unterschied feststellen.

Der Unterschied kann halt nicht so gross sein, da Netflix ja nicht gerade eine hohe Datenrate liefert und 4K TVs halt 1080p hochscalieren.
spiderbirdy
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Sep 2015, 12:10
Ich habe den Samsung UE55HU7590 und sehe je nach Quellmaterial einen leichten bis großen Unterschied zwischen UHD und HD Content, sei es bei Netflix oder Amazon. Bisher finde ich die Qualität bei Amazon UHD und HD Content allerdings bescheiden.

Bei Netflix sieht z.B. Blacklist und Sense 8 schon sehr gut aus, Daredevil ebenso, Marco Polo schon ein wenig schlechter. House of Cards leider auch nicht ganz so gut.
Bei UHD Content von Netflix habe ich einen ungefähren stream von 24 Mbit/s. Breaking Bad in UHD sieht für mich auch eher wie ne gute BluRay, also HD aus..................

BTW ich sitze z.T. 3,50m weg und kann ohne Adleraugen zu besitzen noch einen merklichen Unterschied zwischen HD und UHD erkennen, allerdings empfinde ich ca. 2,80m Sitzabstand als optimal................

Grüße............
Zachi16
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Sep 2015, 12:21
Tag nochmal und kurzer Nachtrag zu dem ganzen:

Ich habe nun zum test nen 1080p Netflix stream über meinen PC am TV abgespielt und es hat sich rausgestellt das die gleiche Serie über den TV abgespielt durch die UHD skalierung doch etwas besser aussieht, zwar keine extremen Unterschiede aber das Bild ist doch deutlich klarer etc.

Den Unterschied von 1080p zu 4K habe ich dadurch endlich auch gesehen, die besagte 1080p am PC über den Tv abgespielt, im vergleich zu Daredevil in 4K. Da sieht man dann wirklich einen großen Unterschied.


Das ganze so zu testen hätte mir auch früher einfallen können
Lostion
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 18. Sep 2015, 17:46
Am PC spielt Netflix aber nur 720p ab? Mit einer unterirdischen Bitrate. 1080p geht nicht am PC.
Zachi16
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Okt 2015, 19:02
doch die app und internet explorer spielen in 1080p
Lostion
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Okt 2015, 19:13
Welche App am PC?
Zachi16
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Okt 2015, 19:16
die netflix app für windows8 und 10
Lostion
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 04. Okt 2015, 19:17
Ah ok hab ich nichts bin von Windows 7 ausgegangen.
Zachi16
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Okt 2015, 19:18
da bin ich mir nicht sicher aber denke man kann mit internet explorer 1080 schauen
Lostion
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 04. Okt 2015, 19:43
Nein, gerade getestet scheint Win 8 und Win 10 exklusiv zu sein.
Andregee
Inventar
#32 erstellt: 04. Okt 2015, 22:12
40Zoll und 4k auf 2m. Haha,
Bei 100% Sehleistung dürften es schon 100Zoll sein damit man vollumfänglich davon profitiert. Selbst für 1080p sind 40Zoll noch etwas klein bei 2m Distanz.

50 Zoll sollten es schon sein.

Gibt tausend Abstandsrechner im Netz

http://carltonbale.com/1080p-does-matter/

http://www.stgp.org/...+Richtige+Abstand%3F

http://www.frag-den-neudeck.de/Archive/312
hagge
Inventar
#33 erstellt: 05. Okt 2015, 07:11
Erstens rechnen diese Rechner alle unterschiedlich. Und zweitens rechnen sie fast alle falsch. Weil sie die Maximalentfernung und die Minimalentfernung verwechseln. Die meisten rechnen so, dass sie irgendwie von der Pixelauflösung auf die relative Entfernung zurückrechnen. Das heißt sie rechnen aus, bis zu welcher Entfernung man die einzelnen Pixel noch sehen kann. Das ist aber nicht die Entfernung, in der man sitzen sollte. Sondern man sollte keinesfalls näher sitzen, da man sonst Pixel sehen könnte. Es ist also nicht die Maximalentfernung, sondern die Minimalentfernung.

Einer Deiner Links sagt es ganz gut. bei 67 Zoll sollte man nicht näher als 1,25m ran gehen, aber bis 2,5m sind mit 4K durchaus noch Verbesserungen im Vergleich zu 2K zu sehen. Und das ist doch, was zählt. Erst ab Entfernungen größer als 2,5m profitiert man nicht mehr von 4K.

Gruß,

Hagge
Fleckenzwerg
Stammgast
#34 erstellt: 05. Okt 2015, 08:53
Das 4k von Netflix ist aber vermutlich einfach weit von so etwas wie einer "4k-Referenz" entfernt, sprich es reizt bei weitem nicht das Potential einer 4k-Auflösung aus. Es gab in einem anderen Thread mal einen Vergleich zwischen der FullHD- und UHD-Version der Pilotfolge von Breaking Bad. Es waren Unterschiede vorhanden, aber nicht besonders große. Ein User emfpand das 4k-Bild von Netflix qualitativ in etwa so gut wie das FullHD-Bild einer guten Bluray.
Ich kann zwar kein 4k sehen und habe nur Amazon Instant Video. Dort ist das HD-Bild in Ordnung, aber eindeutig nicht auf Bluray-Niveau.

Grund ist bei Amazon und auch bei Netflix, dass die Kompression zu stark ist bzw. die Bitrate einfach zu niedrig ist, um mit einer Bluray, geschweige denn später der UHD-Bluray mithalten zu können.
Lostion
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Okt 2015, 10:06
Da sah man auch schön die heftigen Kompressionsartefakte von Netflix Netflix in 4K ist schlechter als jede Referenzbluray und das ist nunmal fakt aber mittlerweile kann man den Leuten jeden Schwachsinn verkaufen so lang mans schön buntig macht.
Zachi16
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Okt 2015, 14:54
habe selbst nen blu ray player am tv und finde das netflix und amazon 1080p besser aussehen da dort der upscaler vom tv funktioniert.

Und bevor ich mich 2m vor nen 60zoller setze wies manche hier behaupten zu machen schaue ich lieber 1080 oder 720 ganz ehrlich, dass ist doch kein genuss mehr.
hagge
Inventar
#37 erstellt: 06. Okt 2015, 06:59

Fleckenzwerg (Beitrag #34) schrieb:
Das 4k von Netflix ist aber vermutlich einfach weit von so etwas wie einer "4k-Referenz" entfernt, sprich es reizt bei weitem nicht das Potential einer 4k-Auflösung aus.

Das ist aber dann ein Problem von Netflix bzw. den miesen Streaming-Diensten allgemein. Da hat man also auch nicht viel mehr davon, wenn man nah davor sitzt. Im Gegenteil,auch dann macht nahes Davorsitzen eher keinen Sinn.

Gruß,

Hagge
Fleckenzwerg
Stammgast
#38 erstellt: 06. Okt 2015, 15:45
Ganz recht, ich wollte nur darauf hinweisen, dass der nicht oder kaum auffallende Unterschied in der Bildqualität nicht am Gerät liegt, sondern an der Quelle. Diese dürfte in den meisten Fällen der limitierende Faktor sein.
Slatibartfass
Inventar
#39 erstellt: 06. Okt 2015, 16:19

Zachi16 (Beitrag #36) schrieb:
habe selbst nen blu ray player am tv und finde das netflix und amazon 1080p besser aussehen da dort der upscaler vom tv funktioniert.

Wenn dein BD-Player ein UHD upscaling hat und aktuell das Bild skalliert, brauchst Du nur die Ausgabe auf 1080p einstellen damit der TV das Signal auf 4K skalliert. Dann sollte zumindest das Ergebnis einer BluRay deutlich besser aussehen als das Ergebnis eines Bandbreiten beschränkten Streaming-Dienstes.
Der upscaler vom TV skalliert übrigens jede niedrigere Auflösung als 4K automatisch auf seine Panalauflösung, da sonst diese Formate mit einem entsprechend breiten schwarzen Rand dargestellt würden.


Zachi16 (Beitrag #36) schrieb:

Und bevor ich mich 2m vor nen 60zoller setze wies manche hier behaupten zu machen schaue ich lieber 1080 oder 720 ganz ehrlich, dass ist doch kein genuss mehr.

Auch wenn Du bei einem größeren Abstand als 2m nichts mehr von der zusätzlichen Schärfe der 4K-Auflösung gegenüder HD sehen kannst, brauchst Du nicht extra 1080p oder 720p Matertial verwenden, oder es vorher runterskallieren. Das nachlassen der Schärfe ergibt sich bei zunehmenden Abstand automatisch.

Slati
Andregee
Inventar
#40 erstellt: 07. Okt 2015, 16:45

hagge (Beitrag #33) schrieb:
Erstens rechnen diese Rechner alle unterschiedlich. Und zweitens rechnen sie fast alle falsch. Weil sie die Maximalentfernung und die Minimalentfernung verwechseln. Die meisten rechnen so, dass sie irgendwie von der Pixelauflösung auf die relative Entfernung zurückrechnen. Das heißt sie rechnen aus, bis zu welcher Entfernung man die einzelnen Pixel noch sehen kann. Das ist aber nicht die Entfernung, in der man sitzen sollte. Sondern man sollte keinesfalls näher sitzen, da man sonst Pixel sehen könnte. Es ist also nicht die Maximalentfernung, sondern die Minimalentfernung.

Einer Deiner Links sagt es ganz gut. bei 67 Zoll sollte man nicht näher als 1,25m ran gehen, aber bis 2,5m sind mit 4K durchaus noch Verbesserungen im Vergleich zu 2K zu sehen. Und das ist doch, was zählt. Erst ab Entfernungen größer als 2,5m profitiert man nicht mehr von 4K.

Gruß,

Hagge


Sie rechnen leicht unterschiedlich, die Ergebnisse weichen nicht wesentlich voneinander ab. Und sie rechnen nicht falsch, sie zeigen nur die Optimalposition auf, auf welcher man weder das Pixelraster erkennt, noch durch etwas größeren Abstand biooptisch bedingte auflösungsverluste in Kauf nehmen muss, denn Fakt ist, jennseits der errechneten Abstände mit leichter Toleranz, den unterschiedlichen Sehschärfen und Pixelgrößen geschuldet, nimmt die Wahrnehmung von Details ab.
Und wenn man davon ausgeht, das statt 2,5 nun 2,3 m von einem 65 Zoll Panel entfernt sitzt, dann sind die visuellen Verbesserungen wohl unter ferner liefen zu verbuchen und nicht der Rede wert. Bei genannten 40Zoll auf 2m löst dsa Durchschnittauge jedoch selbst nicht einmal 1080p auf und 4k kann keinerlei Verbesserung bringen und das war die Kernthese die auch du nicht widerlegen kannst.
Bongsu
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 26. Nov 2015, 12:26
Ich grab mal das Thema wieder aus:

Hab auch einen 4k Fernseher von Samsung der Oberklasse, inkl 4K Netflix Angebot und Glasfaser. Also bestens gerüstet.

2 Fragen: Wo seh ich denn ob ich gerade HD oder 4K abspiele?
Und kann die interne Smart TV App von Samsung 4K oder muss man dafür sich einen Zuspieler wie das Nvidia Shield zulegen?

Viele Grüße!
sumpfhuhn
Inventar
#42 erstellt: 26. Nov 2015, 16:55

Bongsu (Beitrag #41) schrieb:
Wo seh ich denn ob ich gerade HD oder 4K abspiele?


Hallo
Der Todesstoß für 4k , bevor überhaupt am Markt.
Du siehst es garnicht, es gibt noch kein 4k .

Gruß
Hansi_Müller
Inventar
#43 erstellt: 28. Nov 2015, 13:13

sumpfhuhn (Beitrag #42) schrieb:

Bongsu (Beitrag #41) schrieb:
Wo seh ich denn ob ich gerade HD oder 4K abspiele?


Hallo
Der Todesstoß für 4k , bevor überhaupt am Markt.
Du siehst es garnicht, es gibt noch kein 4k .

Gruß


Verzapf doch solch einen Quark. Selbstverständlich sieht man einen Unterschied bei Netflix. Nicht bei allen Serien gleich.
Hansi_Müller
Inventar
#44 erstellt: 28. Nov 2015, 13:14

Bongsu (Beitrag #41) schrieb:
Ich grab mal das Thema wieder aus:

Hab auch einen 4k Fernseher von Samsung der Oberklasse, inkl 4K Netflix Angebot und Glasfaser. Also bestens gerüstet.

2 Fragen: Wo seh ich denn ob ich gerade HD oder 4K abspiele?
Und kann die interne Smart TV App von Samsung 4K oder muss man dafür sich einen Zuspieler wie das Nvidia Shield zulegen?

Viele Grüße!


Du hast doch sicher eine Info Taste auf deiner FB, die mal drücken.

Man müsste auch noch wissen welche Bildschirmgrösse dein TV hat und deinen Sitzabstand.
sumpfhuhn
Inventar
#45 erstellt: 29. Nov 2015, 11:32

Hansi_Müller (Beitrag #43) schrieb:


Verzapf doch solch einen Quark. Selbstverständlich sieht man einen Unterschied bei Netflix. Nicht bei allen Serien gleich.


Hallo
Hatte Netflix wieder gekündigt, weil die Quali bei FHD schlechter ist, als beim Bluray Pedant, getestet mit "House of Cards" auf 2.40m breiter Leinwand. Was sie dem Kunden als 4k andrehen will ich garnicht wissen.
Und Filme gibt es im nativen 4k noch nicht.
Wird wie bei Premiere/Sky ablaufen, dem Kunden jahrelang für FHD abzocken aber und nur 720p senden.
Der Kunde will Verarscht werden, so wird er es auch bekommen.

Gruß
Hansi_Müller
Inventar
#46 erstellt: 29. Nov 2015, 12:11
"Und Filme gibt es im nativen 4k noch nicht."
Doch die gab es auch, halt nur auf Festplatte und in den USA (für 4K Sony TVs).

Das ein Film auf einer BD besser aussieht als bei Streaming ist doch klar, sonst hätte die BD ja auch keine Berechtigung mehr.

Zu Premiere Film kann ich nichts sagen.
sumpfhuhn
Inventar
#47 erstellt: 29. Nov 2015, 15:49

Hansi_Müller (Beitrag #46) schrieb:

Doch die gab es auch, halt nur auf Festplatte und in den USA (für 4K Sony TVs).


Das ist ja richtig Toll von Sony .

Ist schon etwas Spannend wo die Reise hingeht.
Obwohl mich 4k z.Z. Kalt lässt, ist es Interessant wie die Industrie den Kunden UHD schmackhaft machen will.
Ich halte 4k immer noch für einen Rohrkrepierer und Lückenfüller, wie einst 720p.
Und wenn schon hiesige Mitglieder fragen, woran man den Unterschied sehen kann, womit soll die Masse gelockt werden.
Somal die lieber immer noch 4€ für ne DVD bezahlt, statt 8€ für ne Blaue.
Die Vögel von der Industrie hauen sich doch gegenseitig die Taschen zu, weil sie nicht mehr wissen, wie der ganze Krempel an den Mann gebracht werden kann.
Lustig ist es allemal dabei Zuzuschauen, wie die sich wie Aale winden um Kunden mit Aberwitzigen Feature zu Locken.

Gruß
Hansi_Müller
Inventar
#48 erstellt: 29. Nov 2015, 22:31
"Somal die lieber immer noch 4€ für ne DVD bezahlt, statt 8€ für ne Blaue."
Ja, die hätten auch nicht auf Full HD umsteigen müssen.
sumpfhuhn
Inventar
#49 erstellt: 30. Nov 2015, 00:31
Na ja, wird ja nicht gemacht.
Vielen Leuten ist die Quali der DVD ausreichend, denen ist schon der Wechsel auf Bluray schwer zu Vermitteln.
Obwohl nur ein simpler Wechsel des Players reicht, um eine wesendlich bessere Quali zu erreichen.
Und das nach 8 Jahren der Einführung der Blauen, kaum zu Glauben wie die Zeit vergeht. Der Formatkrieg war doch gerade erst .Bei UHD ist der Wechsel viel Komplexer, da die Hardware komplett getauscht werden muss.

Gruß
sumpfhuhn
Inventar
#50 erstellt: 02. Dez 2015, 07:16
seifenchef
Inventar
#51 erstellt: 09. Dez 2015, 03:13
Hi Zachi,


Zachi16 (Beitrag #19) schrieb:

Hansi_Müller (Beitrag #16) schrieb:
Bekommst du überhaupt Nexflix in 4K? Ich kann schon einen Unterschied zwischen 1080p und 4K bei Netflix sehen.
Ueber den PC geht gar nichts in 4K bei Netflix.

Wie schnell ist denn dein Internetanschluss?


Wenn ich zb das Bild von ner 4K sendung auf meinem Tv mit dem normalen HD Tv vergleiche ist der Unterschied natürlich gewaltig, aber ich beziehe mich hier auf die Unterschiede auf meinem TV


Wie groß sind denn die Datenraten? Ist es HEVC (H.265) oder MPEG4?

Wie groß ist Dein TV? Wie weit sitzt Du entfernt?

4k-Videos: Die Revolution bleibt aus

".....All die feinen Details zeigen UHD-Fernseher – aber nur aus nächster Nähe. Bei einem 139-Zenti­meter-Modell (55 Zoll) wirkt UHD bis etwa ein Meter. Wer das ganze Bild ohne Kopf­bewegung sehen will, muss den Abstand auf 160 Zenti­meter vergrößern. Da reichen aber auch zwei Millionen Pixel."


gruß seifenchef
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Netflix 4K / HDCP 2.2 ? - JU6580
Fabjo27 am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  8 Beiträge
Abstand bei 1080p Upscaling auf 4k TV
benn0rCH am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  26 Beiträge
Videoeingangssignal 1080p bei 4k TV?
Servus089 am 10.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  4 Beiträge
1080p Material am 4K TV
fritzee89 am 31.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  32 Beiträge
4K-Kompatibilität von 1080p-TVs?
Heimkineast am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  24 Beiträge
Netflix und 24p ?
ssj3rd am 06.04.2018  –  Letzte Antwort am 12.06.2018  –  7 Beiträge
4k Tiefenschärfe bei 4K Material
macromaster am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  19 Beiträge
LG 4K TV True Motion?
linkinrulez2015 am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  18 Beiträge
Warum hat 4K 60hz ?
Stefan-... am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  12 Beiträge
4k, naja
gapigen am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.08.2017  –  139 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.178 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedEsse34
  • Gesamtzahl an Themen1.442.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.457.850

Hersteller in diesem Thread Widget schließen