Bose Sounddock I reagiert nicht mehr

+A -A
Autor
Beitrag
MBP
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2012, 12:00
Hallo liebes Forum,

kämpfe mich seit nunmehr 1 Woche durchs Internet und habe keine Lösung für mein Problem gefunden, also versuche ic es nun hier.

Ich habe ein Bose Sounddock I, dass plötzlich keinen Ton mehr von sich gibt. Ich habe vor etwa einer Woche meinen iPod in das Sounddock gesteckt und es lief zunächst alles völlig normal. Plötzöich war der Ton weg.
Ich habe es zunächst mit einem weiteren iPod und einen iPhone probiert, aber kein Effekt. Dann habe ich das Netzkabel abgezogen und 10 min gewartet, um das Sounddock in den Werkszustand zurückzusetzen, kein Effekt. Der iPod wird immer noch geladen durch das Sounddock.
Wenn man ganz dicht mit dem Ohr an die Boxen geht, dann kann man einen leichten sehr hochfrequenten Ton wahrnehmen.
Auf die Fernbedienung reagiert das Sounddock auch nicht mehr. Man kann also das Sounddock nicht per Fernbedienung und damit auch den iPod ausschalten. Batterie der Fernebdieung habe ich schon getauscht.

Habe auch schon am Coennector für den iPod gewackelt. Es ist insoweit alles fest und nicht - jedenfalls augescheinlich - gebrochen.

Hoffe Ihr könnt mir Tipps geben.

Grüße
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2012, 13:58
Hallo und willkommen im Forum,

hast Du schon mal nach defekten Sicherungen im Sounddock geschaut?

Gruß
PBienlein
MBP
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2012, 18:34
Wie genau stell ich das an?
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2012, 20:03
Hallo,

eine Schritt-für-Schritt-Anleitung kann ich Dir nicht geben. Aber irgendwie und irgendwo wird das Ding ja zu öffnen sein. Danach sucht man nach defekten Glassicherungen. Die haben i.d.R. eine Länge von 20mm und einen Durchmesser von 5mm. Am sichersten prüft man sie mit einem Multimeter auf Durchgang. Eine Batterie, ein Stück Draht und eine Taschenlampenbirne tut es aber ebenso gut.

EDIT: WICHTIG! Vorher unbedingt den Netzstecker ziehen, sonst ...

Gruß
PBienlein


[Beitrag von PBienlein am 11. Sep 2012, 20:04 bearbeitet]
Yamilia
Neuling
#5 erstellt: 06. Dez 2012, 09:30
Hallo,

Wir haben genau das gleiche Problem. Habt ihr eine gute Lösung gefunden?

Vielen Dank im Voraus,
Yamilia
MikeDC02
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Sep 2013, 06:58
Hallo!
Bei mir das gleiche Problem, hab dann in der Bucht ein neues "sound-board" bestellt, eingebaut und es ging dann wieder.
Hat irgendjemand eine Idee, was die Bastler, die die reparieren Soundboards anbieten, reparieren, so dass es wieder funktioniert?
GerhardO
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Dez 2013, 17:56
Hallo,

ich hab das gleiche Problem. (connector kaputt)
In England gibt es dafür einen Spezialisten, der Ersatzteile und upgrades anbietet:

Schaut mal hier: www.invebo.com

Damit kann man die Sounddock sogar Bluetooth -fähig machen.

Das werde ich jetzt mal ausprobieren.

Gruß G.
Katl
Neuling
#8 erstellt: 29. Dez 2013, 09:07
Bei mir das gleiche Problem - nach einem Stromausfall gab´s keinen Ton mehr. Kabel ok. Wie hier beschrieben ein leises Geräusch wenn man das Ohr ganz nah hinhält. Das Gerät aufzuschrauben geht, aber man kommt nur an eine Platine und da sind keine (kaputten) Sicherungen drauf - die scheinen geschickter Weise im Inneren verborgen - konnte Jemand seine Anlage reparieren und das für mittelbegabte Menschen verständlich hier beschreiben? Das wäre sehr nett! Oder mir mitteilen wo man das machen lassen kann ohne den Neupreis auszugeben.... Danke K
GerhardO
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Dez 2013, 20:26
Ich hab mir jetzt die neue Platine mit Bluetooth und Aux - Eingang besorgt und eingebaut - das ging in 10 Minuten, selbst wenn man wie ich kein Elektroniker ist. Allerdings muss man sich vorher ne Stunde Zeit nehmen, um die Anleitungs-Videos anzuschauen. (Nur Englisch)

@ Kati: Schau mal auf die Homepage von Invebo - da sind eine Menge von Videos abgelegt, die meisten Defekte des SoundDock und wie man sie beheben kann, zeigen. (link hatte ich in vorherigem post)
Evtl. hat sich bei Deinem Exemplar nur das Verbindungskabel gelöst - das scheint immer wieder durch die Vibrationen zu passieren, wenn das Kabel ein paar Millimeter zu kurz eingebaut ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Yamaha CDX 497 reagiert nicht mehr!
altmannk am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  2 Beiträge
Phllips BDP reagiert nicht mehr auf FB
haumti am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  3 Beiträge
Verstärker reagiert bei Bewegung nicht
kaugami am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  5 Beiträge
NAD L54 DVD Receiver - reagiert nicht mehr ->Display zeigt "Reset"
JohnElektro am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  7 Beiträge
RX-V1900 reagiert nicht mehr auf Fernbedienung wenn warm
*-* am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  2 Beiträge
Bose Acoustimass AM5 Serie I - Subwoofer defekt?
enestrix am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  5 Beiträge
CD Player reagiert nicht auf Fernbedienung
nonaim69 am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  4 Beiträge
Sony Receiver reagiert nicht auf Fernbedienung
uweF am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  13 Beiträge
Universum DVD-DR 4015 reagiert nicht
italia661 am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2017  –  2 Beiträge
Bose AV 3-2-1 gs Series 2 Funktioniert nicht mehr
GigaGiere am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedJockel1976
  • Gesamtzahl an Themen1.389.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen