Verstärker - kein Ton aus den Boxen - Kopfhörerausgang funktioniert aber

+A -A
Autor
Beitrag
loewin
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2014, 15:03
Hallo,

ich hoffe mir kann jemand mit ein paar schlauen Tipps weiterhelfen....

Ich habe einen alten Technics SU Z22 Verstärker bekommen, den ich für meinen Plattenspieler brauche. Nun habe ich Boxen und Plattenspieler angeschlossen, aber es kommt kein Ton, nur ein ganz ganz dünner, leiser Sound. Daraufhin habe ich Kopfhörer angeschlossen, worüber der Sound 1a kommt und sowohl Lautstärke, als auch Treble und Bass hörbar regulierbar sind.

Nun die Frage: Woran könnte es liegen, dass kein Sound über die Boxen kommt? Die funktionieren ganz sicher, an meiner kleinen Kompaktplattenanlage gehen sie super!

Sehr dankbar für jeden Hinweis! Ich weiß, es ist kein Highendgerät und man könnte so eins durchaus günstig gebraucht kaufen, aber da ich gerade kein Geld dafür über habe und hoffe, dass man den Verstärker wieder hinbekommt, wären hilfreiche Hinweise großartig!

Danke.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2014, 15:32
Die richtige Lautsprecherwahltast gedrückt?
Mute Taste eventuell drin?

Schönen Gruß
Georg
loewin
Neuling
#3 erstellt: 13. Mrz 2014, 15:49
Alle Tasten, die der Verstärker hergibt und die Sinn machen würden (sogar auch die, die keinen Sinn machen würden) betätigt und probiert. Auch beide Ausgänge (Main/Remote) ausprobiert.... aber nix.

Danke trotzdem!


[Beitrag von loewin am 13. Mrz 2014, 15:49 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2014, 15:58
Tach auch!

Kann es sein, dass das LS-Relais verschmutzt ist u für das Wenige, was der Kopfhörer braucht, der Übergangs-Widerstand noch ok ist, aber bei mehr Strom wie für die LS halt, das nimmer hin haut?
Der Verstärker ist ja soweit ok wie man das aus deiner Beschreibung lesen kann?


Als dann!
thomas

Edit:
Nein, das Gerät hat kein LS-Schutzrelais drin wie ich grad sah.
Hast du auch schonmal die LS an die Remote-Ausgänge angeschlossen?


[Beitrag von tjs2710 am 13. Mrz 2014, 16:06 bearbeitet]
loewin
Neuling
#5 erstellt: 13. Mrz 2014, 17:15
Ja, das habe ich auch schon probiert. Sowohl an den Main als auch an den Remote - Klemmen - nichts.

Habe den Verstärker auch schon aufgemacht und mal geschaut, ob er vielleicht einfach zu verdreckt von innen ist. Ich kenne mich mit der Platine und dem ganzen Gelöt da drinne nicht aus. Daher kann ich nicht sagen, ob da was kaputt ist. Er ist ziemlich staubig, aber ich denke noch OK.

Die Anzeige leuchtet, wenn man den Verstärker anschließt und schlägt auch aus.

Habe irgendwo etwas von "Endstufen durch" gelesen.... aber das kann bei diesem Verstärker eigentlich gar nicht passieren, oder? Das wäre vl. bei nem DJ-Mischpult oder so möglich, oder sehe ich das falsch?

Thanks anyhow....


[Beitrag von loewin am 13. Mrz 2014, 17:16 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2014, 17:26
Warum sollte bei dem Verstärker nicht auch die Endstufe sterben können?
Sowas kann immer passieren.

Könnte mir ein Ableben auch noch am ehesten vorstellen, also einen richtig fetten Defekt in dem großen Ausgangs-IC.
Dass er noch was sagt bei kleinem Strom, den du ja für den Kopfhörer nur benötigst, kann gut dazu passen.

Das Einzige, was da noch drin ist bevor die Lautsprecherklemmen kommen, ist der Wahlschalter für Main/Remote. Da ist nicht mehr drin in dem Gerät vom Siganlweg her gesehen im Vergleich zu der Kopfhörerbuchse/Kopfhörerausgang.

Vielleicht kennst du jemand, der danach mal schauen kann, also wg dem Schalter, aber ich glaubs nicht, dass der was hat.
Hörbert
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2014, 17:40
Hallo!

Das Problem kann recht Simpel in den alten Lautsprecher-Drehkontakten des kleinen Technics liegen, diese alten Geräte mögen es gar nicht wenn man hier versucht eines der teilweise verbreiteten dicken Lautsprecherkabel reinzuwürgen, 1,5 Quadrat ist hier das fetteste was du reinwürgen kannst, -die stammen halt noch aus einer Zeit in der der "Leitungswahnsinn" noch nicht um sich gegriffen hatte.

Versuche mal mit einem dünneren Kabel die alten Drehkontakte zu nutzen, eventuell liegt hier ja auch noch eine Verschmutzung oder Oxydation der Drehkontakte vor und du mußt sie durch mehrmaliges BVetätigen mit eingeführtem Kabel reinigen.

MFG Günther
loewin
Neuling
#8 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:00
OK... das hört sich interessant an. Was heißt denn 1,5 Quadrat? Ich muss allerdings dazu sagen, dass meine Boxen auch ziemlich olle Teile sind - sehen aber schick aus. Und zwar sind es uralt-Boxen von Loewe, die Opta B20 Quadrate. Meinst du die Kabel dieser Boxen wären zu dick? Habe den DIN-Stecker abmontiert, damit ich sie an den Drehklemmen anschließen kann.
Könnte Kontaktspray auch evtl. etwas bringen?......

Mittlerweile bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob nicht vl. der Plattenspieler etwas hat. Aber da ich keinen anderen Verstärker zur Hand habe, ist es schwierig das zu prüfen. Oh jee......
[habe versucht meinen Dual 621 über meinen Dual HS130, der einen integrierten Mini-Verstärker hat, laufen zu lassen, da kommt aber erst recht nichts....macht das Sinn?]

Danke für all die Tipps!!
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:03
Dann häng doch mal eine andere Quelle ran. CD oder DVD, Handy usw...

Aber nicht an den Phono sondern einen anderen Eingang.

Schönen Gruß
Georg
loewin
Neuling
#10 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:03
OK! Ja, wie gesagt... ich kenne mich nicht besonders gut aus, daher taste ich so'n bisschen im Dunkeln mit dem Ding.

Also, und falls die Endstufen durch wären, könnte das wer mit Ahnung so erkennen? Oder müsste man da erstmal Teile für austauschen?

Danke!!
loewin
Neuling
#11 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:05
Mit meinem Tablet hab ich das auch schon probiert, sorry, hatte ich schon vergessen (zu erwähnen) in dem ganzen Chaos, aber es hat sich auch nichts getan. Nur über Kopfhörer....

Danke für die Erinnerung!
müllkramer
Stammgast
#12 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:33
hat das ding einen rec-out-drehschalter?

den würde ich mal auf source stellen.

bin zwar kein techniker,aber ein gerät,bei welchem zwar der kopfhörerausgang sound liefert....über die boxen aber nichts kommt..hatte ich noch nicht unter den fingern.entweder überall gar nichts..oder eben über jeden ausgang quasi alles.
tjs2710
Inventar
#13 erstellt: 13. Mrz 2014, 21:45
'Nabend

Wenn Phono ohne Probleme gehört werden kann, dann muss ja alles ok sein mit dem Amp, zumindest bis zu der KH-Buchse.
Versuche mit anderer Quelle sind da doch recht wenig Zielführend.

Kann doch eigentlich nur das mit den Klemmen sein wie Hörbert geschrieben hat oder der LS-Wahlschalter.
Sonst scheidet wohl so ziemlich alles aus.

Schalte einfach mal, besser zig-mal, an dem Schalter rum. Das kann wirklich nicht viel sein.
Und das mit dem dicken oder dünnen LS-Kabel, das ist auch einfach zu klären. Wenns gut rein passt in die Buchsen kann es nicht zu dick ein, wenn du es rein würgen musst, dann ist es zu dick.

Das klappt schon!


Als dann!
thomas
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 13. Mrz 2014, 23:06

Versuche mit anderer Quelle sind da doch recht wenig Zielführend.


Naja, in Post #8 schreibt der TE, das der Plattenspieler an einem anderen (Plattenspieler)-Verstärker auch nicht funktioniert.
Der Dual hat zwar nur einen Tuner und Tape Eingang, der für einen PS nicht geeignet ist, aber Ton sollte schon kommen, wenn auch nur leise und ziemlich verzerrt.

Schönen Gruß
Georg

Edit:

Wenn Phono ohne Probleme gehört werden kann, dann muss ja alles ok sein mit dem Amp, zumindest bis zu der KH-Buchse.

Da hast Du natürlich recht.
Also liegt´s nicht am Plattenspieler.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 13. Mrz 2014, 23:08 bearbeitet]
loewin
Neuling
#15 erstellt: 14. Mrz 2014, 01:59
Ja, aber ich hab nen Adapter auf Doppel-Cynch und darüber den 621 an den Tape Eingang am HS130 angeschlossen, über den ich auch immer mein Tablet laufen lasse. Da kam allerdings dann nix aus den Boxen....

Und mit der KH-Buchse.... d.h. wenn der Sound darüber kommt, und der Ausschlag wird dann auch im Fenster angezeigt, also dB, dann sollte der Amp theoretisch gehen? Hm.... danke für das ganze Troubleshooting!!
tjs2710
Inventar
#16 erstellt: 14. Mrz 2014, 10:28
Tach auch!

Ja, den 621 über einen Tape-Eingang, das haut nicht hin; das Zauberwort heißt da "Phono-Vor-Verstärker", den du für den 621 brauchst. Darum geht das so nicht, konntest du also nichts hören mit dem Dreher über die HS130.

Du hast im Übrigen recht, wenn du sogar auf der Pegelanzeige von dem Gerät den Aussschlag siehst muss das Teil eigentlich funktionieren. Muss, müsste.......

Ich kann da wirklich nur als Fehlerquelle inzwischen nur noch den Wahlschalter und die Klemmen sehen, mehr ist da ja nicht.


Alsa dann!
thomas
loewin
Neuling
#17 erstellt: 14. Mrz 2014, 14:51
So... News. Lieben Dank erstmal für die ganzen Ideen und Tipps!!

So langsam tut sich da was am Verstärker... das ewige "rein-raus" hat anscheinend ein bisschen Staub oder was auch immer bewegt und jetzt kommt doch Ton über den Verstärker aus den LS!! Es ist wohl ne blöde Kombi aus schlechten Kontakten am Verstärker (die LS Remote-Anschlüsse gehen, die Main z.B. nicht... oder NOCH nicht?...) und das Spielerkabel scheint auch nen Wackler zu haben. Das ist dann wohl mein nächstes Projekt..... Jedenfalls kam gestern doch noch ganz ganz leise was, als ich den Dual 621 nochmal an den HS 130 angeschlossen hatte... sehr leise, aber immerhin. Da ist mir das mit dem Wackler am Spielerkabel aufgefallen.

Somit... Fall erstmal einigermaßen gelöst. :)

D A N K E ! ! ! !

PS: Ist jetzt nicht mehr wirklich zum Thema hier: Aber weiß wer, wie kompliziert es ist das Spieler-Cynch-Kabel auszutauschen bzw. wieviel man dafür hinlegen müsste, wenn das jemand macht?


[Beitrag von loewin am 14. Mrz 2014, 14:54 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#18 erstellt: 15. Mrz 2014, 13:34
Tach auch!

Also das ist doch schon mal ein Anfang! Doch nur Kontaktprobleme an dem Schalter und sonst nix. Das bekommt man auch weg, ist auch nicht weiter kompliziert.

Warum du an der HS 130 über den Tape-Eingang ein nur ein ganz leises Signal vom Plattenspieler hörst ist vollkommen normal in der Konstellation und kein Kabeldefekt, zumindest was die Lautstärke betrifft. Das hat mit dem von mir angesprochenen Phonovorverstärker zu tun. Da musst du dir erst mal keinen Kopf machen, wenn du eh den Plattenspieler über den Technics laufen hast.
Wenn da aber wirklich ein Wackelkontakt ist, dann kann der sowohl direkt am Stecker sein, was recht häufig vorkommt oder eben vom Plattenspieler selbst. Und da gibt es einige Stellen, am System geht es schon los bei den Anschlüssen dort, dann können Kontaktprobleme sein am Systemträger, weiter im Dreher wo das Cinchkabel angeschlossen ist, Kabelbruch direkt bis vor an den/die Stecker. Wenn es wirklich nur das Cinchkabel ist, das zu tauschen ist, dann wird es dich sicher nicht viel kosten.

Auf alle Fälle ist der Dual 621 ein schickes Teil, wo es sich lohnen würde, das Kabel zu ersetzen bzw der Unterbrechung auf den Grund zu kommen.

Viel Spass erst mal mit dem Teil, der Rest findest sich dann auch noch!


Alsa dann!
thomas
loewin
Neuling
#19 erstellt: 15. Mrz 2014, 15:35
Dankeschön Thomas!! Das macht mir schon etwas bessere Laune :)

Ja, es scheint einmal irgendetwas am Cinch-Kabel des Plattenspielers zu sein, denn das war jetzt mit Isoliertape geflickt, als ich den Spieler bekommen habe, aber auch etwas mit dem System und den Kontakten da; wenn man da ein bisschen dran herumspielt bei keinem Ton, kommt früher oder später doch etwas aus den LS. Es ist schon ein bisschen willkürlich, scheint mir, wann Ton kommt und wann nicht... aber ich werde das im Auge behalten und vl. hilft ja auch schon eine neue Nadel oder System.....

Danke!!
audiophilanthrop
Inventar
#20 erstellt: 15. Mrz 2014, 23:43
Wende dich in Sachen Dual vielleicht einmal vertrauensvoll an unsere Abteilung "Analogtechnik". Die werden dir sagen können, wo man in solchen Fällen Kontakte putzen darf.

Anyway, zum Testen des Verstärkers wäre eine zuverlässiger funktionierende Signalquelle nicht schlecht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerausgang defekt?
TheGodfather_1982 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  3 Beiträge
Philips MC-I250 kein Ton
Wirefore am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  22 Beiträge
SX-205RDS verstärker !KEIN TON!
Dogas am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  2 Beiträge
Kenwood X9090D kein Ton
Tommyfare am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  4 Beiträge
Kein Ton aus den Frontlautsprechern (Yamaha)
multi-van am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  2 Beiträge
Onkyo Receiver nur leiser Ton aus Lautsprecher und Kopfhörerausgang
klangfänger am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  5 Beiträge
VSX 529 + XE9005 = kein Ton bei Netflix
Astra777 am 20.11.2018  –  Letzte Antwort am 20.11.2018  –  6 Beiträge
Verstärker gibt kein Ton mehr aus
Cyperno am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  3 Beiträge
3,5mm Kopfhörerausgang
Klinkidosi am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  3 Beiträge
DENON AVR-1610 - Kein Ton
winnie6789 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedFranck001
  • Gesamtzahl an Themen1.449.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.441

Hersteller in diesem Thread Widget schließen