Lautsprecher Teufel Cinebar 11 Platine Defekt

+A -A
Autor
Beitrag
K_adler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2017, 23:36
Hallo liebes Forum,
ich habe eine defekte Soundbar. Der Fehler zeigt sich darin, dass nach Start der Ton für 2 bis 3 Sekunden zu hören ist und dann für immer weg bleibt bei allen Eingangsquellen. Der Ton ist auch nicht sauber sondern eher kratzig. Die Lautsprechermembrane habe ich extern getestet daran liegt es nicht. Ich habe die Platine ausgebaut und erstmal optisch keinen Fehler erkennen können wie zb. aufgeblähte Kondensatoren. Ich besitze die selbe Platine nochmal, die aber leider auch defekt ist. Diese würde ich als Ersatzteillager für die Ausgangsplatine benutzen. Beide Platinen sind optisch Neuwertig und wie vom Werk.
Ich habe einige Bilder beigefügt.
An dieser Stelle fehlt mir das Know-How um die Platine durchmessen. Ich bin auf hilfreiche Tipps angewiesen. Werkzeug und Equipment ist vorhanden. Vielleicht findet sich jemand in der Umgebung Frankfurt, der sich dieser Aufgabe mächtig fühlt. Dies würde ich natürlich bezahlen.
Ich bedanke mich im vorraus
Mit freundlichen Grüßen

20171124_18455720171124_18460220171124_18460620171124_18461020171124_184634


[Beitrag von K_adler am 26. Nov 2017, 00:06 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2017, 00:34
U16 ist doch geplatzt, oder täuscht das?!
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2017, 07:04
Hallo zusammen,

wie sieht denn die Spannungsversorgung für die Bar aus? Ich tippe schwer auf Schaltnetzteil. Für mich ergeben sich erst einmal einige Fragen:

- Liefert das (Schalt-) Netzteil alle erforderlichen Spannungen mit ausreichenden Stromstärken?

- Ist der Defekt auf dem Ersatzteilträger bekannt?

- Du schreibst, dass der Sound kratzig klingt. Gilt das für beide (alle) Kanläle (L, R)? Wenn ja, tendiere ich zur Fehlersuche im Netzteil.

Was man auf jeden Fall machen sollte: sämtliche Kapazitäten - auch oder gerade die SMD-Varianten - überprüfen -> Kapazitätsmessgerät.

Auf dem Board befinden sich mehrere "Sicherungswiderstände" (mit "0" markiert). Die sollten alle auf Durchgang gecheckt werden.

Die Verfärbung auf U16 dürfte von einem entfernten Kleberbatzen herrühren, mit dem der Elko fixiert war. Genau kann man das aber nicht erkennen.

Gruß
PBienlein
K_adler
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Nov 2017, 09:57
Hallo,
danke für die schnellen Antworten. Der U16 ist nicht geplatzt, sieht auf dem Bild nur so aus. Beim Ersatzteilträger lokalisiert sich der Fehler soweit, dass die Soundbar angeht aber sich nach einigen Sekunden komplett aufhängt. Er reagiert dann weder auf die Tasten noch auf die IR Befehle der Fernbedienung. Dann hilft es nur noch das Stromkabel zu ziehen. Bei diesem Board kommt gar kein Ton raus auch nicht für paar Sekunden.
Bei der Ausgangsplatine kommt der Ton auf beiden Kanälen kratzig für die paar Sekunden. Gespeist wird die Spannungsversorgung extern mit einem 32 Volt 2 Ampere. Das externe Netzteil liefert seine 32 Volt und ist mit 2 Ampere belastbar. Ich denke daran sollte es nicht liegen. Bezüglich den Messungen muss ich mal schauen, werde dann berichten.
Lg
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2017, 10:43
Dann wird ein "platter" Elko immer wahrscheinlicher. Wie bereits geschrieben: alle Kapazitäten prüfen, vor allem aber in den Versorgungsspannungen. Ebenfalls möglich: falls das Board in der Nähe der Spannungseingangsbuchse vom externen Netzteil eine Verpolungsschutzdiode hat, prüf die mal auf Kurzschluss. Möglicherweise schaltet das Netzteil wegen zu hoher Stromaufnahme ab.

Natürlich ist auch ein defektes IC möglich sowie eine Reihe anderer Dinge

Gruß
PBienlein
Kalterherberger
Neuling
#6 erstellt: 08. Dez 2017, 16:53
Hallo,

ich habe mir auch einen defekten CB 11 SB gekauft (Teufel CB 11 SB auf ebay.de). Mein erster Gedanke nach dem Öffnen des Gehäuse: Hoffnungslose Selbstüberschätzung. Aber dann habe ich doch einen Elko gefunden, der etwas aufgebläht war: CE5. Denn viel mehr als Elkos tauschen kann man bei der Komplexität der Platine nicht machen.

Teufel CB 11 SB mit getauschtem Elko

Also Elko getauscht und was soll ich sagen: das Teil geht wieder.

Bis auf Bluetooth, aber das kann auch damit zusammenhängen, dass man das Pairing über die Fernbedienung starten muss, wie ich vorhin bei der Programmierung der Harmony gesehen habe.

Das Netzteil stammt von einem HP Drucker (32V und 2,2A - gibt es günstig in der Bucht für <5€) und als Fernbedienung kommt eine Harmony zum Einsatz.

LG
Manfred
nemo17
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Jan 2020, 21:37
was für ein wert hat dieser CE5. ?
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 31. Jan 2020, 23:25
Hast du die Platine denn nicht vor dir liegen, um dort mal nachzusehen?
nemo17
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Feb 2020, 21:47
ich hab mal nachgesehen was so defekte kosten. kann man recht günstig schiessen ;-), auf dem bild sieht man eine Bezeichnung wo ich rein nix mit anfangen kann. bin von aus gegangen das keine werte drauf stehen. und das würde es dann schwierig machen den richtigen wert zu ermitteln, zumal wenn der im eimer ist. wenn es aber drauf steht hat sich die frage erübrigt ;-). wunderte mich nur etwas, das nur immer c5 geschrieben wird, und nicht die Bezeichnung. was nicht wirklich üblich ist...
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2020, 23:15
Auf der anderen Seite des Elkos stehen die Daten, die man hier nicht sehen kann.
FreundToni
Neuling
#11 erstellt: 08. Feb 2020, 13:15
470 µ
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 08. Feb 2020, 13:56
470µF ist doch schon mal ein Hinweis und hört sich auch plausibel an.
Nun fehlt noch die Spannungsangabe.
nemo17
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2020, 12:34
hab mir gerade eine Teufel 11 bei eBay gekauf für kleines geld. die soundbar soll den fehler haben sich aufzuhängen beim einschalten. display steht. kein ton. hat hier einer die bezeichnung von den Elkos die man tauschen könnte/sollte ? so könnte ich mir schon mal die Elkos besorgen ;-). danke im voraus :-)
nemo17
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Feb 2020, 19:51
falls noch jemand wissen möchte welche verbaut sind. was ich bis jetzt raus gefunden habe.
6x 100uf 16V, 13x 220uf 35V, bei dem 1x 470uf hab ich 25 oder 35Volt ermitteln können. ich schätze aber es ist der 25V verbaut. hab mir die Elkos schon mal bestellt, und bin gespannt ob das wirklich nur die Elkos sind die den Teufel in den himmel befördern ;-)
nemo17
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Feb 2020, 05:01
soundbar ist da. die Elkos sind es allerdings nicht. hab den 470uf trotzdem mal getauscht. drin war allerdings ein 16v, ich habe einen 25v nur da gehabt, und den genommen. nach dem starten hängt sie sich aber immer gleich auf. wenn ich auf die Platine klopfe löst sie sich allerdings, und ich kann durchschalten. aber beim nächsten Neustart hängt sie gleich wieder :-/


[Beitrag von nemo17 am 28. Feb 2020, 05:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Cinebar 11 defekt
wameniak am 14.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2021  –  12 Beiträge
Teufel Cinebar 52 THX - Defekt PSU Platine
Worros1994 am 01.08.2021  –  Letzte Antwort am 09.09.2021  –  4 Beiträge
Teufel Cinebar 11 kein Ton
kemler94 am 27.04.2020  –  Letzte Antwort am 30.04.2020  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar 11 - automatisch Volume Max
cappuccino_ am 16.06.2018  –  Letzte Antwort am 16.06.2018  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar 11 nach Stromausfall kein Ton mehr
K_adler am 18.03.2017  –  Letzte Antwort am 30.04.2017  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar 50 Schaltnetzeil defekt bitte um Hilfe
K_adler am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2020  –  66 Beiträge
Harman Kardon Sub Ts 11 Defekt
zepkast am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  17 Beiträge
Teufel Subwoofer M2200SW Verstärker defekt
Toxic211 am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  2 Beiträge
HKTS-11 defekt - brauche Hilfe
Celicafreak am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  4 Beiträge
Solton Activer Monitor Platine defekt
-Mistery- am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.952 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedAZADoe
  • Gesamtzahl an Themen1.517.737
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.867.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen