Kopfhörerkabel reparieren - wo geht der Strom durch?

+A -A
Autor
Beitrag
ImGone
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Mrz 2014, 17:24
Hallo zusammen,

das altbekannte Problem: Kabelbruch am Klinkenstecker. Kurzerhand Kabel durchtrennt, aber nun habe ich ein Problem: aus früheren Zeiten kenne ich Audiokabel, die 2 bis 3 Kupfer-Adern hatten, jeweils isoliert → löten → fertig. Bei diesem Kabel erkenne ich allerdings gar nicht richtig, wo was ist. Wenn die äußere Isolierung entfernt ist, sieht man drei verschiedenfarbige Stränge, die jeweils aus feinen farbigen Fasern bestehen, welche um ein weißes Faserbündel geflochten sind. Hier ein Bild:

Kopfhörer-Kabel

Wo ist denn da das leitende Material? Die weißen Fasern wohl eher nicht, oder?! Aber die farbigen Fasern außenheraum sind es ja wohl auch nicht.

Kann man das überhaupt reparieren? Und wenn ja wie?

Vielen Dank im Voraus!
Mechwerkandi
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2014, 13:48
Üblicherweise sind in die "Faserbündel", oder wie man das nennen will, feine Kupferadern als Leiter eingeflochten.
Diese "Faserbündel" funktionieren gleichzeitig als Zugkraft-aufnehmende Komponente.

Die Belegung der Kabel wird sein links/rechts/Masse.
*spekulationsmodusan*
rt=rechts
grn=links
ws= Masse

Lässt sich aber problemlos mit einem einfachen Ohmmeter abklären.
ImGone
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Mrz 2014, 11:23

Mechwerkandi (Beitrag #2) schrieb:
Üblicherweise sind in die "Faserbündel", oder wie man das nennen will, feine Kupferadern als Leiter eingeflochten.
Diese "Faserbündel" funktionieren gleichzeitig als Zugkraft-aufnehmende Komponente.

Die Belegung der Kabel wird sein links/rechts/Masse.
*spekulationsmodusan*
rt=rechts
grn=links
ws= Masse

Lässt sich aber problemlos mit einem einfachen Ohmmeter abklären.


Ah, danke! Hat aber auch nicht jeder zu Hause herumfliegen, so ein Ohmmeter...

Ich habe nur inzwischen bemerkt, dass das Kabel auch an der Ohrmuschel defekt ist (Isolierung/Mantel gebrochen). Sinnvollerweise würde ich nun das Kabel komplett auswechseln. Gibt es so etwas fertig zu kaufen, also Kabel mit nur einem Klinkenstecker auf der einen Seite und offen auf der anderen? Oder muss ich das einzeln kaufen? Kann man das irgendwo gut online bestellen oder ist es besser einen Fachhandel aufzusuchen?
xutl
Inventar
#4 erstellt: 07. Mrz 2014, 11:31

Kermes (Beitrag #3) schrieb:
Ah, danke! Hat aber auch nicht jeder zu Hause herumfliegen, so ein Ohmmeter... ;)

Jemand, der meint Kabel raparieren / löten zu müssen / können, sollte aber so etwas haben.
Flohmarkt 5€ reicht dafür völlig!

Eine 1,5 V- Batterie mit dazu passendem Birnchen ginge auch.

Alternative wäre ein 9 V - Block und Zunge
ImGone
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Mrz 2014, 11:36

xutl (Beitrag #4) schrieb:

Jemand, der meint Kabel raparieren / löten zu müssen / können, sollte aber so etwas haben.


Naja, besser als gleich einen neuen Kopfhörer kaufen zu müssen. Kostet ja auch einiges. Und sonst kenn ich gerade keinen, der mir das reparieren könnte. Also muss ich das wohl selbst machen.
xutl
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2014, 11:44
..und dazu benötigst Du geeignetes Werkzeug......
Mechwerkandi
Inventar
#7 erstellt: 07. Mrz 2014, 11:52
Ich weiss ja grad nicht, um welchen Kopfhörer es sich da handelt...
Gibt es das Kabel evtl. als Ersatzteil?
Oder ein Ersatzkabel von einem anderen Kopfhörer?

So Kabel als Meterware, wüsst ich nicht...
ImGone
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:07

Mechwerkandi (Beitrag #7) schrieb:
Ich weiss ja grad nicht, um welchen Kopfhörer es sich da handelt...


http://www.computeru...0/sony-mdr-cd380.asp



Mechwerkandi (Beitrag #7) schrieb:
Gibt es das Kabel evtl. als Ersatzteil?


Grundsätzlich gibt es wohl Ersatzteile für diese Kopfhörer - Ohrmuschel und Kabel. Aber ich glaube da müsste ich lange für suchen bei dem Ding. Ist ja schon ziemlich alt...
Mechwerkandi
Inventar
#9 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:36
Grundsätzlich könntest Du jedes Kabel von einem Kopfhörer mit einseitiger Einspeisung verwenden.

In Extremo:
Neuen Kopfhörer kaufen, und das Kabel abschneiden. :-)
ImGone
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Mrz 2014, 13:41

Mechwerkandi (Beitrag #9) schrieb:
Neuen Kopfhörer kaufen, und das Kabel abschneiden. :-)




Am besten nochmal den gleichen, damit's auch passt.
Mechwerkandi
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2014, 11:43
Noch 'ne andere Idee:
Kopfhörer-Verlängerungskabel kaufen und die Kupplung abschneiden...
ImGone
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Mrz 2014, 12:01

Mechwerkandi (Beitrag #2) schrieb:

Die Belegung der Kabel wird sein links/rechts/Masse.
*spekulationsmodusan*
rt=rechts
grn=links
ws= Masse

Lässt sich aber problemlos mit einem einfachen Ohmmeter abklären.


Ich brauch das zwar für diesen speziellen Fall nicht mehr, aber nur aus Interesse: wie würd das denn gehen? Ich habe mal probeweise versucht, irgendwas zu messen mit einem Messgerät (auf »Ω« gestellt), aber da steht immer nur 0.000.
Mechwerkandi
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2014, 12:44
An und für sich sollte sich an den offenen Kabelenden der elektrische Gleichstrom-Widerstand als Summe aus dem Widerstand des Wandlers (Kopfhörer-Lautsprechers) und dem Widerstand des Kabels messen lassen.
Beispielhaft 30 Ohm, das kann aber je nach Ausführung des Kopfhörers deutlich mehr oder weniger sein.

Das Widerstandsmessgerät sollte eigentlich im "Leerlauf" einen Wert von unendlich anzeigen, tippt man die Prüfspitzen aneinander, wird ein Wert nahe Null angezeigt.

In dem vorliegenden Fall ist entweder:
>> Gerät falsch bedient (Messbereich?) oder defekt
>> Kurzschluss

Ausgehend der Überlegung, die Anzeige "0.000" steht für einen Widerstand gleich Null im Sinne von Durchgang.
Und nicht für eine leere Batterie... (Auch schon mal dagewesen...)
ImGone
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Mrz 2014, 12:55

Mechwerkandi (Beitrag #13) schrieb:
Das Widerstandsmessgerät sollte eigentlich im "Leerlauf" einen Wert von unendlich anzeigen, tippt man die Prüfspitzen aneinander, wird ein Wert nahe Null angezeigt.
[...]
Ausgehend der Überlegung, die Anzeige "0.000" steht für einen Widerstand gleich Null im Sinne von Durchgang.


Dann stimmt da was nicht. Mein Gerät zeigt immer (egal ob Leerlauf oder Kurzschluss) einen Wert nahe "0" an.Ich werd es nachher nochmal ausprobieren...
Audio_3.2
Gesperrt
#15 erstellt: 08. Mrz 2014, 21:48

Kermes (Beitrag #5) schrieb:

xutl (Beitrag #4) schrieb:

Jemand, der meint Kabel raparieren / löten zu müssen / können, sollte aber so etwas haben.


Naja, besser als gleich einen neuen Kopfhörer kaufen zu müssen. Kostet ja auch einiges. Und sonst kenn ich gerade keinen, der mir das reparieren könnte. Also muss ich das wohl selbst machen.


Also da die Kopfhörer 40€ kosten würde ich sagen neue kaufen weil reperatur und anderes kostet auch nochmal geld und das lohnt sich nich so oft
Ich hatte z.B. früher DENON DRA-335 und DCD-460 und Magnat Concept 2 und die reperatur hätte ca 100€ Gekostet und das wars nicht
Wert weil die Anlage schon 25 Jahre hatte deshalb altes zu reparieren ist oft teuer und aufwendig bevor du viel Geld
Für die Reperatur Verballerst kauf die was neues was Technich auch aktuell ist
Wie alt sind denn die Kopfhörer wenn noch garantie ist einschicken

Gruß
Audio_3.2


[Beitrag von Audio_3.2 am 08. Mrz 2014, 21:56 bearbeitet]
ImGone
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Mrz 2014, 21:52
[quote="Audio_3.2 (Beitrag #15)"][quote="Kermes (Beitrag #5)"]Wie alt sind denn die Kopfhörer wenn noch garantie ist einschicken [/quote]

Uh, die sind schon ziemlich alt... ich kann mich gar nicht daran erinnern wann ich die gekauft habe. Garantie ist garantiert nicht mehr drauf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Help! Kopfhörerkabel reparieren?!
Dr._Weißnich am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  16 Beiträge
Kopfhörerkabel getrennt
isegal-niemand am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  3 Beiträge
Kopfhörerkabel Ersatz gesucht
wabschke am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  2 Beiträge
Kopfhörerkabel gerissen, nicht reparabel?
OldSch00l am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  25 Beiträge
Kopfhörerkabel falsch verkabelt?
TheRob07 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  9 Beiträge
Wackelkontakt Stecker Kopfhörerkabel
mr_at am 07.05.2020  –  Letzte Antwort am 22.08.2020  –  6 Beiträge
kopfhörerkabel/stecker löten.
doc_elvis am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  5 Beiträge
Schrumpfschlauch Kopfhörerkabel - welchen?
cosmopragma am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2018  –  20 Beiträge
Kabelbruch Westone 3 - Wo Reparieren?
Iceteatropicalfruit am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  4 Beiträge
Welches Kopfhörerkabel (Gewebe?) für unterwegs (AKG K81)
Smaug am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.06.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedpjandb
  • Gesamtzahl an Themen1.487.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.285.494

Hersteller in diesem Thread Widget schließen