UE46F5370SS Startet nicht (2x blinken -> 5mal hintereinander)

+A -A
Autor
Beitrag
Ram_master_g
Neuling
#1 erstellt: 25. Okt 2016, 06:22
Hallo Gemeinde ,
mein 2,5 Jahre alter TV hat den Geist aufgegeben
Beim Einschalten leuchtet die rote Led:
kurz kurz -kurz kurz -kurz kurz -kurz kurz -kurz kurz -pause (also insgesamt 5x)
Ich habe einiges über die ELKOs gelesen, konnte beim aufschrauben aber keinen aufgeblähten finden.
Ein Bekannter (ehem. Fernsehtechniker) meinte, dass es auch das Mainboard sein könnte, dies haben wir schon ausprobiert, daran lag es nicht.
Ist euch das Problem bekannt?

Grüße Ram_master_g

Das Netzteil ist übrigends das BN44 - 0611D
Spencer2k6
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2016, 17:07
Backlights noch an? Bei leichten Druck aufs Panel sitzt man das. Wenn ja, vermutlich TCON.

Ansonsten mal schauen ob eventuell noch irgendwie Bild zu sehen ist, dann sind wohl die backlights ausgefallen. Zum Beispiel mit taschenlampe gegen leuchten. Vielleicht erkennt du ja noch was
FireRider
Neuling
#3 erstellt: 25. Okt 2016, 19:37
Hi Ram_master_g,
seit gestern Abend das selbe Problem bei meinem Gerät, gleiches Modell, ebenfalls knapp über 2,5 Jahre rum.

Bootverhalten wie von dir geschilderter (Morsecode)

Was meinst du mit "am Mainboard liegt es nicht ... dieses haben wir bereits ausprobiert?" wie habt ihr denn das Mainboard getestet?

Meine Frau hatte gemeint der TV hätte mehrfach im laufe des Tages durchgestartet (Bootloop durchbrochen) ging jedoch nach unregelmäßigen Zeitspannen aus (TV war permanent an der Steckdose).
--> für mich hört sich das nach Spannungsquelle an, was meint ihr?

@Spencer2k6: Backlight ist es bei mir leider nicht (Taschenlampentest).

Aktuell habe ich keinen Zugriff auf den TV, somit kann ich momentan nichts zum Netzteil sagen.
Melde mich aber nochmals.

Grüße
FireRider
Ram_master_g
Neuling
#4 erstellt: 26. Okt 2016, 06:57
Hi, ich hatte ein Mainboard bestellt (mit Rücksendeoption), eingebaut, gleicher Fehler. Habe jetzt ein neues Netzteil geshoppt (sehe an meinem keine aufgeplatzten ElKos).

Werde berichten, wenn es da ist....
FireRider
Neuling
#5 erstellt: 27. Okt 2016, 19:46
Hi, vielen Dank bereits fürs berichten.
Ich hab heute auch mal das Netzteil bei mir gesichtet, kann aber aktuell optisch ebenfalls nichts feststellen.
Das vorsorgliche tauschen der "kleinen" Elkos (C < 50µF) hat aber auch nichts gebracht.
Ram_master_g
Neuling
#6 erstellt: 27. Okt 2016, 20:08
Hi, auch bei mir kam das Netzteil an... Leider ohne Erfolg. Gleiche Fehlermeldung.... Somit sind Netzteil und Mainboard auszuschließen.... Kann natürlich das T-Con- Board oder auch die kleinen Boards bis hinzu den Kabeln oder dem Panel selbst sein...
Ram_master_g
Neuling
#7 erstellt: 10. Nov 2016, 18:51
Hallo, nach langem hin und her habe ich nun noch ein Netzteil gekauft.
Fakt: das was ich gekauft hatte, war defekt.

Lösung für das Problem:
-Alle Kabel rausmachen (Mainboard und das zum Panel)
-Panelkabel rein
-Strom drauf
-Wenn jetzt die Beleuchtung angeht (sieht man auch deutlich von hinten), ist das Netzteil heile, sonst ist dies defekt
-Stromkabel abziehen
-Kurz warten (1 Minute, die Zeit hat man auch noch)
-Mainboard und Panel zusammen an das Netzteil anschließen

Und Feuer
Keptenkrems2
Neuling
#8 erstellt: 23. Mrz 2017, 21:14
Hallo vielen dank für die erklärung, ich habe dasselbe phänomen, gibt es hier für nicht elektronikprofis ne bilderanleitung? Danke schon mal vorab!
Ram_master_g
Neuling
#9 erstellt: 23. Mrz 2017, 21:17
Einfach aufschrauben von hinten, dann siehst du 3 Platinen, von denen ists die braune. Schreibe mich gerne per PN an...
Keptenkrems2
Neuling
#10 erstellt: 23. Mrz 2017, 21:32
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Versuche mein Glück am WE. Ggf. Würde ich mich per pn melden. Noch n schöne abend!
_alex_1234
Neuling
#11 erstellt: 12. Jan 2019, 13:43
Servus, mein Tv hat die gleichen Symptome. Hatte bereits das Kabel des Mainboards abgezogen, Backlights brennen, flimmern aber leicht? Liegt es am Mainbord oder doch am Netzteil? Denke am tcon liegt es nicht, da ich es auch mal abgezogen hatte und der gleiche fehler kam wieder, 2xblinken 5mal. Ich habe kein bild und kein ton.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Kann ich ein Mainbord und Netzteil kaufen mit rücksendeoption, wenn ja, wo?


Gruss

Alex
AdiRGBG
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2019, 23:07
hi, wenn das T-CON abgesteckt ist, bringt er ne Fehlermeldung, ergo..... T-con Fehler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitsubishi XD 600u startet nicht mehr
Stefan151265 am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  3 Beiträge
UE40D5700 Startet nicht
DjMakava am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  4 Beiträge
Samsung UE55KU6179 startet nicht
Schnitter1991 am 29.12.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2020  –  2 Beiträge
Philips 42PES0001D/10 - Startet nicht
Poty am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  12 Beiträge
Samsung TV LE32A436T1D startet nicht
Russy am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  9 Beiträge
Philips 32PFL6606K/02 startet nicht!
Dennis1002 am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.03.2014  –  5 Beiträge
Toshiba Fernseher 32LV933G startet nicht
hl133 am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  3 Beiträge
Samsung LE40A656 startet mehrmals
alpha-centauri am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  3 Beiträge
47PFL6057/K12 Standby LED Blinkt 2x
Delta2016 am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  2 Beiträge
HILFE Sony KV-29LS35E Fehlercode 11x blinken
FlaP2 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedHolgerDre
  • Gesamtzahl an Themen1.517.658
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.865.519

Top Hersteller in Fernseher & Projektoren Widget schließen