JBL Subwoofer Aktiv Modul defekt. Transistor?

+A -A
Autor
Beitrag
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mrz 2013, 12:43
Hallo liebe Gemeinde.

meine Eltern haben sich vor geraumer Zeit (Garantie abgelaufen) ein 5.1 system von JBL zugelegt.
Wie zu erwarten gab es nach dem Ablauf der Garantie Probleme.
Es handelt sich um den Subwoofer SCS 140.
Aufgeschraubt und einen verschmorten Transistor gefunden.
Conrad angerufen. Die meinten Sie können mit der Typenbezeichnung nix anfangen, da es sich um eine Industrie Bezeichnung handelt und nicht mit den gängigen Transistorbezeichnungen übereinstimmt.
(H SD / 669A / 3C TAC) steht auf dem Transistor.
JBL Support wollte mir gleich ein neues Aktivmodul für teuer Geld aufschwatzen, was ich nicht einsehe.

Hat jemand erfahrung mit diesem Problem?

Hier ein paar Bilder von dem Aktivmodul auf denen das, meiner meinung nach, defekte Bauteil ins Auge sticht

Bin über jeden, noch so kleinen Tip dankbar.

JBL scs 140 Endstufe IMG00126-20130327-1339 IMG00127-20130327-1339
detegg
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2013, 15:22
Hi,

der T sollte ein 2SD669A TO126 sein, gibts für Umme. Allerdings geht der nicht so einfach kaputt - da könnte noch was anderes defekt sein.

;-) Detlef
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Mrz 2013, 15:36
Hallo Detlef.

danke für die schnelle Antwort.
Das hab ich mir auch schon von ein paar Leuten sagen lassen, dass der nicht so schnell klein zu bekommen ist.
Hab die Platine nochmal genauer untersucht. Leider ohne Messinstrumente.
Und dabei ist mir das aufgefallen:

1: mögliche Ursache ???
2: Transistor Lötstellen von unten zur orientierung wo wir uns auf der Platine befinden.

Bin was solche sachen angeht noch etwas grün hinter den Ohren

IMG00130-20130328-1522_00000
detegg
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2013, 16:17
Kannst Du den "Tropfen" mit dem Fingernagel abkratzen? Ist das Zeug bröselig? Oder ist das ein verunglückter Lötzinntropfen?
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Mrz 2013, 16:26
konnte es mühelos mit dem Fingernagel entfernen. (bröselig)
Verschmortes Lötfett?
detegg
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2013, 16:33
jupp, Kolophonium o.ä. - ist aber nicht leitend.

Vielleicht (mit etwas Glück ) ist es dem T in der Kleberpampe der Netzteilelkos auch nur etwas warm geworden und er hat sich folglich zerlegt.
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Mrz 2013, 16:43
Gut dann werde ich mal versuchen so einen Transistor zu bekommen.
Nach Stundenlangem googlen hab ich auch rausbekommen um was für einen T es sich handelt...hoffentlich

Transistor HSD 669A Datasheet

Ich werde berichten obs daran lag
detegg
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2013, 16:51
Sach ich doch "SD669A, den gibts bei Reichelt für 27ct


[Beitrag von detegg am 28. Mrz 2013, 16:52 bearbeitet]
Kaweumsel
Neuling
#9 erstellt: 01. Sep 2013, 20:46
Hi,
ich hab exakt das selbe Problem. Der Sub gab irgendwann nur noch ein röcheln von sich. Also habe ich mal rein geguckt und es ist genau der gleiche Kondensator an der gleich Stelle verbrannt.
Hat das bei dir geklappt den einfach auszutauschen? Also funktioniert er wieder? sonst spare ich mir die Löterei!

Gruß,

Timo
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Sep 2013, 09:36
muss ganz ehrlich gestehen habe es noch nicht versucht, da keine zeit.
aber werde es die tage angehen.
Kaweumsel
Neuling
#11 erstellt: 16. Sep 2013, 22:01
ich habs bereits versucht. Platine muss echt billig sein, das Leitsilber hat sich gelöst. Also habe ich neues drauf gemacht aber auch das hat nicht wirklich gehalten. Dann muss ich da einen Fehler gemacht haben und nen kurzen rein gelötet. Ende vom Lied ist das sie endgültig abgeraucht ist.
cwe_de
Neuling
#12 erstellt: 03. Dez 2013, 20:21
Hallo,
Ich habe exakt das gleiche Problem wie pa-recordz. Der gleiche Transistor HSD669 ist durchgebrannt, dazu zusätzlich bei mir noch der SB649 der genau gegenüber liegt und lt. Schaltplan im gleichen "Zweig" hängt. Habe mir auch schon die Transistoren jeweils im 5er Pack bestellt und will das am Wochenende mal angehen. Kurze Frage an der Themenersteller. War die Operation bei dir erfolgreich oder war noch mehr defekt?
pa-recordz
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Dez 2013, 14:48
Muss kläglich gestehen, dass ich noch nix gemacht habe. fehlt einfach grad die zeit.
Bin grad dran einen Mic-Pre umzubauen.
aber das wirddefinitiv noch 2013 gemacht!
werde euch einfach auf dem laufenden halten

Grüße
Kurt54AT
Neuling
#14 erstellt: 09. Dez 2013, 20:10
Hallo,
habe das selbe Problem mit einem CS60SUB/230, hat die gleiche Platine, und den selben Fehler mit dem TR.
Den Transistor habe ich erneuert, und die Endstufe hat sich nach einiger Zeit in Rauch aufgelöst.
Ich würde gerne wissen wo ich eine komplette Endstufe bekomme.
Vielen Dank für eine Antwort.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL SCS200 Aktiv Subwoofer defekt
bkl89 am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  6 Beiträge
Aktiv Modul defekt, Subwoofer anders betreiben.
Neonyx am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.05.2017  –  9 Beiträge
Edifier S330D Subwoofer/Modul defekt
DVD84 am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  9 Beiträge
Aktiv SW vin Jbl defekt siehe foto
Ikarus84 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  8 Beiträge
Aktiv Subwoofer Verstärker/Endstufe defekt
StefanX91 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  17 Beiträge
Defekt (Altbekannter JBL ES250PW Subwoofer)
Schattenbund am 20.12.2019  –  Letzte Antwort am 04.07.2020  –  6 Beiträge
Jbl Soundpact defekt
teacagd500 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  2 Beiträge
JBL Sub 550p defekt
AudioAndy am 20.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  5 Beiträge
Aktiv Subwoofer Magnat Quantum 625A Endstufe Defekt
Markus_Gath am 07.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  6 Beiträge
TEUFEL S 5000 SW AKTIV SUBWOOFER defekt
-manni81- am 13.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Kolo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.398

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen