mein subwoofer geht nicht hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
bubuwa
Neuling
#1 erstellt: 23. Jan 2009, 19:31
hi ich habe die anlage : http://www.preis.de/produkte/Hanseatic-CD-RDS-6000-MP3/37882.html

und mein subwoofer funktioniert nich ich vermute dass es am stecker liegt (die zwei mit rot und schwarz) denn ich habe ihn ausversehn in einen anderen anschluss gesteckt und dann hat er funktioniert zwar nicht wie ein subwoofer aber wie ein normaler lautsprecher mit viel bass hört sich aber trotzdem nicht an wie normal und der lautsprecher den ich in den subwoofer anschluss gesteckt hab hat gar nicht funktioniert
würde mich sehr freuen wenn jemand mir eine lösung sagen kann
mfg und danke im vorraus bubuwa
Kennner
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jan 2009, 19:56

bubuwa schrieb:
hi ich habe die anlage : http://www.preis.de/produkte/Hanseatic-CD-RDS-6000-MP3/37882.html

und mein subwoofer funktioniert nich ich vermute dass es am stecker liegt (die zwei mit rot und schwarz) denn ich habe ihn ausversehn in einen anderen anschluss gesteckt und dann hat er funktioniert zwar nicht wie ein subwoofer aber wie ein normaler lautsprecher mit viel bass hört sich aber trotzdem nicht an wie normal und der lautsprecher den ich in den subwoofer anschluss gesteckt hab hat gar nicht funktioniert
würde mich sehr freuen wenn jemand mir eine lösung sagen kann
mfg und danke im vorraus bubuwa


Oha... 9500 Watt...

Klar, wenn Du den Sub an einen normalen Speaker Anschluss hängst, klingt er nicht wie er soll. Der Subwoofer Anschluss sollte dem Sub nur tiefe Frequenzen liefern. Gibt es ein Menü mit Einstellmöglichkeiten? Vielleicht musst Du den Subausgang darin erst aktivieren. Wenn das nix hilft dann folgendes:

Zurückschicken! Wenn es nicht wie vorgesehen funktioniert, dann würde ich den Garantieanspruch, wenn er noch gilt geltend machen. Selbst rumdoktern würde ich lassen.

Schon klar, unbefriedigende Antwort, aber sowas müsste man wohl selber sehen, um evtl. ne Lösung zu finden.

Grüße
bubuwa
Neuling
#3 erstellt: 23. Jan 2009, 20:11
also er ging ja aber dann hab ich es nach drausen gestellt fürn fest is auch nix nass geworden aber er ging dann iwie net mehr un mann kann da eig nix einstelln hab ich zum geburs´tstag bekommn und ich glaub die garantie is abgelaufen is aba troztdem ne geele anlage
Kennner
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2009, 20:19

bubuwa schrieb:
also er ging ja aber dann hab ich es nach drausen gestellt fürn fest is auch nix nass geworden aber er ging dann iwie net mehr un mann kann da eig nix einstelln hab ich zum geburs´tstag bekommn und ich glaub die garantie is abgelaufen is aba troztdem ne geele anlage


Hmm, okay verstehe. Also auf dem Fest ging es noch, oder wie war das?
Als Du die Anlage dann wieder drinnen aufgebaut hast, war der Subwoofer stumm...?

Das Problem ist, dass wahrscheinlich die wenigsten (mich eingeschlossen) Deine Anlage kennen. Daher ist es echt schwer was sinnvolles und hilfreiches dazu zu sagen...
S97
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2009, 09:39
@bubuwa

Minianlage. HANSEATIC »CD-RDS 6000 MP3«. Max./Sinus: 9500/1010 Watt. 3fach-CD-Wechsler. Abspielformate: CD, CD-R/-RW, MP3-CD, WMA. Klangregelung: 9 Equalizer-Modi, Super-Bass-Sound. Surround-Sound. Aktiver Subwoofer. Jog Dial, Multifarbdisplay, Timer-/Sleepfunktion, Karaoke-Mikrofon-Anschluss. RDS, UKW/MW-Radio mit Stationsspeicher, Funkfernbedienung, Kassettendeck und 75-Ohm-Antennenanschluss (kabeltauglich). USB- und Konsolenanschluss. Maße System: 28/35,5/36,4 cm. Maße Boxen: 28,6/30/42,6 cm.

Mal ehrlich : "Minianlage. HANSEATIC »CD-RDS 6000 MP3«. Max./Sinus: 9500/1010 Watt."

Ich bin jetzt mal optimistisch für dich und vermute eher ne Sinus-Leistung von 30-40 Watt pro Kanal.
Sinus = Dauerton , heißt 1010 Watt sind bei der Kaffeemühle aus Plastik schlichtweg gelogen.

Mein guter Rat : Finger Weg von diesen Kaufhaus-Marken.Besorg dir lieber ein kleines System von Teufel. Das gibt es auch schon günstig und da bekommst du einen vernünftigen Gegenwert und besseren Sound.

Gruß S97
Kennner
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Jan 2009, 13:03

S97 schrieb:
@bubuwa

Minianlage. HANSEATIC »CD-RDS 6000 MP3«. Max./Sinus: 9500/1010 Watt. 3fach-CD-Wechsler. Abspielformate: CD, CD-R/-RW, MP3-CD, WMA. Klangregelung: 9 Equalizer-Modi, Super-Bass-Sound. Surround-Sound. Aktiver Subwoofer. Jog Dial, Multifarbdisplay, Timer-/Sleepfunktion, Karaoke-Mikrofon-Anschluss. RDS, UKW/MW-Radio mit Stationsspeicher, Funkfernbedienung, Kassettendeck und 75-Ohm-Antennenanschluss (kabeltauglich). USB- und Konsolenanschluss. Maße System: 28/35,5/36,4 cm. Maße Boxen: 28,6/30/42,6 cm.

Mal ehrlich : "Minianlage. HANSEATIC »CD-RDS 6000 MP3«. Max./Sinus: 9500/1010 Watt."

Ich bin jetzt mal optimistisch für dich und vermute eher ne Sinus-Leistung von 30-40 Watt pro Kanal.
Sinus = Dauerton , heißt 1010 Watt sind bei der Kaffeemühle aus Plastik schlichtweg gelogen.

Mein guter Rat : Finger Weg von diesen Kaufhaus-Marken.Besorg dir lieber ein kleines System von Teufel. Das gibt es auch schon günstig und da bekommst du einen vernünftigen Gegenwert und besseren Sound.

Gruß S97


Tja, S97 da können wir beide uns wissend zuzwinkern, aber er hat sie nun einmal an der Backe und will das Wattmonster wieder lauffähig machen.

Vielleicht wirklich mal prüfen, ob es da noch ne Restgarantie gibt, oder dem Otto Versand mal ne nette Mail schreiben und da nachfragen. Vielleicht zeigen die sich ja kulant.

Ansonsten sparen für was hochwertigeres wie z.B. eine Yamaha Pianocraft, wenns denn eine kleine Anlage sein soll.
Die hat zwar keine 9,5KW, klingt aber garantiert um Welten besser. Anständig aufgestellt kann man damit echt ernsthaft und gut Musik hören.

Gruß
bubuwa
Neuling
#7 erstellt: 27. Jan 2009, 16:22
die anlage is immer noch geil aber hat halt nicht mehr sooooooooooooooo viel bass wie vorher aber kann man den sub zu nem elektrohändler typ geben der die reparieren kann ?
P.S. ich kauf mir keine neue weil mein vater es nich erlaubt un mein geld nich ausgeben will (ich bin 13)
Kennner
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jan 2009, 16:48

bubuwa schrieb:
die anlage is immer noch geil aber hat halt nicht mehr sooooooooooooooo viel bass wie vorher aber kann man den sub zu nem elektrohändler typ geben der die reparieren kann ?
P.S. ich kauf mir keine neue weil mein vater es nich erlaubt un mein geld nich ausgeben will (ich bin 13)


Du kannst ja mal ne Werkstatt fragen, was das denn so kosten soll. Aber ob sich das lohnt musst Du dann entscheiden. Reparieren lassen, oder von dem Geld nen aktiven Subwoofer (gebraucht) besorgen. Frag doch mal bei Otto an, was ne Reperatur kosten würde. Dann setz Dich mit deinem Paps zusammen und besprecht das.

<---- in deinem fall mit limo!
Downbracker
Neuling
#9 erstellt: 19. Apr 2009, 18:38
Also ich besitze diese anlagen seit 2005 bin 18 und hab geld... warum ich mir keine andere anlage kaufe?: weil diese anlage mit 350 euro alle anlagen bis 1000 euro um längen schlägt! Und mehr als 1000 gebe ich nur für auto anlagen aus
Und wie bitte soll die anlage sich blechern anhören wenn die boxen gehäuse nicht aus blech sind???

Zum thema: hast du versucht alle leitungen (kabel) von den boxen wieder richtig anzuschliessen und den sub per fernbedienung eingeschaltet? anlagen müsste dan ja leise klicken?
Nen neuen sub kannst du anschliessen musst du aber mit extra strom versorgen was wieder auf die strom rechnung geht deshalb sollter der sub putt sein, lass ihn reperieren dan hast du nur einmal trafo verlustleistung
Lass dir nicht einreden damit die schrott ist! Ik mach dj und komm mit der anlagen, was jedesmal sehr willkommen ist.
Natürlich kannst du damit nicht ne ganze stadt beschallen aber nen ganzer häuserblock is drin xD
Capitain_T_Papier
Stammgast
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 22:58
Also Ich stimme Downbracker in allen Punkten zu.

LOL

Tut mir leid lieber Downbeacker,
aber ich musste doch *reusper* etwas schmunzeln als ich deinen Beitrag gelesen habe.
Naja, die Amlage scheint dir ja am Herz zu liegen, sonst hätteste ja net noch nen anderen Thread von vor 4Jahren ausgegraben, nur um die anderen User nieder zu machen und um von 9500Watt zu schwärmen.

Übrigens meine Boxen klingen etwas hölzern (Holzgehäuse) und ich höre eindeutig heraus, dass das Gehäuse aus Buchenholz angefertigt wurde.

Sorry, aber da fehlen mir echt die Worte.

Diese Anlagen sind eine Anhäufung von Elektroschrott. Wenn sie kaputt gehen, sind sie nichtmal den Aufwand wert, sie zum Reperatur-Service zu bringen, geschweige den reparieren zu lassen.

Gruß


[Beitrag von Capitain_T_Papier am 19. Apr 2009, 23:30 bearbeitet]
Downbracker
Neuling
#11 erstellt: 02. Mai 2009, 14:26
Tja das deine meinung

Ich hab die meine...
Ma ne frag?: welche anlage is deiner meinung ihr geld wert (mini hifi anlage)?
Capitain_T_Papier
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mai 2009, 15:28
Hi,

also ich pers. habe schon seit 11 Jahren keine Mini-Anlage mehr gehabt, ich habe aber schon des öfteren für Kumpels oder auch für meine Eltern mal nach einer Mini-Anlage für 150-300€ geschaut, und die kamen alle nicht an das ran was ich zuhause hab, HiFi hat halt seinen Preis und man sollte immer wissen was das einem Wert ist.
Was aber immer oft empfohlen wird sind die Pianocrafts von Yamaha, die haben zwar ihren Preis, sollen aber schon sehr gut klingen.
Übrigens ist Klang nicht gleich zusetzen mit möglichst viel Watt, Lautstärke und dicken dröhnendem Bass. Da du aber eher in der Car-HiFi Richtung interessiert bist, kann ich verstehen, dass es für dich nur Watt und Lautstärke gibt. Ich werde jetzt wahrscheinlich von allen Car-HiFi Leuten gesteinigt, aber das ist meine Meinung dazu.

Ich hatte selber jahre lang ne Anlage in meinem Kofferraum spazieren gefahren, ich war damals jung und wollte den Druck im Nacken beim Autofahren. Aber seitdem ich mich mit Home-HiFi beschäftige, habe ich alles rausgebaut weil mir der klang überhaupt nicht mehr gefiel. Ich hab danals (vor 6Jahren) ca 800€ in den Kofferraum investiert, das is zwar net viel aber auch net wenig.

Und sei mir net böse, aber über diesen Satz von dir kann ich nur lachen, Sorry.

Downbracker schrieb:
Und wie bitte soll die anlage sich blechern anhören wenn die boxen gehäuse nicht aus blech sind???


Das haste net ernst gemeint, oder.

Gruß
Don-Pedro
Inventar
#13 erstellt: 12. Mai 2009, 12:06
Ist denn bei der Anlage nicht einfach eine Bedienungsanleitung dabei, in der steht wie man die entsprechenden Lautsprecher anschließt?

Gruß
zwecki
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mai 2009, 16:04
vielleicht hat bei der party irgendjemand den sub umgeschmissen oder kaputt gemacht.

zwecki
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Mai 2009, 20:38
wenn du den sub zur reperatur schickst kannst du dir für das geld dann auch einen neuen kaufen.

vieleicht kommt dein geburtstag bald wieder


[Beitrag von zwecki am 12. Mai 2009, 20:39 bearbeitet]
Cyman
Neuling
#16 erstellt: 06. Jan 2010, 02:04
Besitze die Hanseatic Anlage ebenfalls seit 2005. Habe jetzt auch ein Yamaha 6.1 System. Doch diese Anlage ist eine tolle Erweiterung am Audio-Out der Yamaha. Gewiss sind die Watt-Angaben nicht ernst zu nehmen. Doch super Klang und Lautstärke.

Vor einer Woche habe ich das gleiche Problem bei mir festgestellt. Auf einmal funzte der Subwoofer nicht mehr. Eigentlich geht er noch. Denn schließt man ihn an einem anderen Boxenausgang an, funktioniert er wie ein normaler Lautsprecher. Also angemessene Lautstärke, nur logischerweise ein dumpfer Klang.
Jetzt das Interessante. Schließt man einen funktionierenden Lautsprecher an den Sub-Boxenausgang an, kommt kein Ton. Nur ein leises Rauschen.

Der aktive Subwoofer holt sich seinen Saft nicht über einen Netzstecker, sondern wird mit einem "Hosioden ähnlichen" Stecker mit der Anlage verbunden.
Anhand der Status-LED muss er auch Strom bekommen.
Es scheint also das gleiche Problem vorzuliegen.
Der Fehler wurde reduziert auf den rot/schwarzen Anschluss.
Aus welchem Grund können die Sub-Audiosignale nicht zum Anschluss gelangen...? Die Klemmen sehen intakt aus.


Hole ich mir jetzt bei ebay einen günstigen 69 euro aktiv Sub, nutzt der ja auch nichts. Da ich mir sicher bin, das der Sub seinen Strom bekommt, nur kein Audio. Ein anderer Subwoofer wird dann zwar extern mit Strom versorgt, aber hat keine Bässe zum verarbeiten.

Aufgrund des seltenen Stromanschlusses des Hanseatic Subwoofers, kann ich ihn auch nicht an einer anderen Anlage als aktiv Sub verwenden.
Außer es gibt für den 8-poligen Rundstecker einen Adapter.
Baschdi82
Neuling
#17 erstellt: 05. Okt 2014, 18:00
Also mal ganz ehrlich. Wer die Anlage noch nicht gehört hat soll leise sein. Nur weil die Anlage günstig war heißt das noch lange nicht das die nix kann. Ich hatte die selbst 2005 über Quelle für 350,-€ bestellt und die läuft immernoch gigantisch. Der Bass brutal... Der hat def. seine 310 Sinus die angegeben sind. Ich hab aber jetzt gerade auch das Problem das er läuft, aber seine Leistung nicht bringt. Auch der Lautstärkerregler tut, man hört das sich was verändert. Aber die normalen Boxen mit 250 Sinus bringen mehr Bass als der Woofer. Er läuft über nem extra "Stromanschluss" an der Anlagenrückseite. Aber dieses "Klicken" das mal angesprochen kommt nichtmehr. Ich denke mal das der Verstärker für den Woofer nen knax weg hat. Normalerweise hört man den Lüfter laufen aber das ist auch nichtmehr der Fall. Wie gesagt, er läuft aber sehr sehr leise.
Early_Chris
Inventar
#18 erstellt: 07. Okt 2014, 12:18
Wie kann man so einen alten Thread wiederbeleben und dann sich noch so äußern?

Bass brutal

Leute kauft euch was anständiges oder lasst es einfach sein. Sich etwas günstiges schön reden bringt deshalb keine Verbesserung.
Manu194
Neuling
#19 erstellt: 14. Okt 2015, 18:51
Diese Hifi-Anlage wurde von "LG" produziert und auch unter dem Typ "LM-W5040" verkauft!

Ich habe auch das Problem dass mein Subwoofer nicht mehr funktioniert.
Anfang letzter Woche spielte er stark verzerrt, und seit gestern gar nicht mehr!

Vielleicht hattet ihr schon mal ein ähnliches Problem und könntet mir Helfen!?

Gruß Manu.

PS: Hat noch jemand die Bedienungsanleitung zu der Anlage??


[Beitrag von Manu194 am 14. Okt 2015, 18:51 bearbeitet]
Baschdi82
Neuling
#20 erstellt: 15. Okt 2015, 11:34
Hi!

Ich konnte mein Problem teilweise "lösen". Die rechte vordere Box ging plötzlich auch nichtmehr... Dann hab ich das Ding mal aufgeschraubt. Die Platine die auf der linken Seite vertikal verbaut ist hat wohl nen Schuss weg bei mir. Wenn ich die jetzt ein wenig nach innen drücke (an der Kante oben) funktioniert die Box wieder und der Woofer läuft wieder mit. Zwar nicht Vollgas aber merklich besser als das vorher der Fall war. Es ist keine Endlösung, nur ne Notlösung.

Ich hab nichtmal mehr die Fernbedienung ^^ Bedienungsanleitung is bei mir auch Mangelware.


[Beitrag von Baschdi82 am 15. Okt 2015, 11:36 bearbeitet]
Manu194
Neuling
#21 erstellt: 16. Okt 2015, 20:10
Hallo,

Ich habe die Anlage ebenfalls geöffnet, und an der Hauptplatiene beschädigte Lötstellen gesucht, aber leider erfolglos.
Das Drücken hab ich versucht aber es hat leider nicht funktioniert!

Die Elektronik vom Subwoofer befindet sich hinten im unteren Bereich der Platine,
Und geht von der Steckverbindung (CN706) weiter zur Endstufe! (Ich hab dort eine 1,5Volt Batteie draufgeklemmt
und der Woofer hat laut gezuckt, somit sollte die Endstufe i.O. sein!

Ich vermute auch einen Defekt auf der Platiene!

Gruß Manu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe mein Subwoofer schnarrt plötzlich!
patpatpat08 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  9 Beiträge
Hilfe - Subwoofer "knallt"
Pana-Man am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  3 Beiträge
HILFE: Teufel Subwoofer kratzt
RNH am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.08.2019  –  5 Beiträge
Subwoofer Endstufe defekt . Canton Hilfe
Heim_kino am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  8 Beiträge
Dummes Problem mit Subwoofer:(Bitte um Hilfe)
dubst3p am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
Hilfe mein Harman/Kardon TS-11 Subwoofer knallt ununterbrochen!
Daniisco- am 28.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  14 Beiträge
JVC SP-PW100 Subwoofer
brezinzke am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  2 Beiträge
Hilfe Subwoofer kaputt (Jensen Accura)
TWX am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  12 Beiträge
Subwoofer defekt! siehe Bilder. HILFE!
alextrafit am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  5 Beiträge
Hilfe, komischer fehler am subwoofer!
Fabi023 am 03.11.2018  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.378 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedUNIEDV
  • Gesamtzahl an Themen1.497.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.465.435

Hersteller in diesem Thread Widget schließen