Verpolter Lautsprecher, trotz korrekt angeschlossen

+A -A
Autor
Beitrag
snulb
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2016, 16:54
Hallo miteinander,
ich habe den Fall, dass ich für meinen Braun A1 (endlich) einen passenden 2-Wege-Lautsprecher (a/d/s CM7) auf EBay gefunden und angeschlossen habe aber der Basslautsprecher des linken Kanals schien verpolt. Es liegt aber nicht an der Verkabelung, auch nicht am Verstärker, es liegt definitiv an einem der beiden Lautsprecher. Habe ihn sogar aufgeschraubt, ob er intern falsch verkabelt ist, weil ja gebraucht gekauft.
Da stimmt aber eigentlich auch alles. Könnte evtl. die Frequenzweiche einen Hau haben?
Wer hat eine Idee?
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2016, 11:56
Hi,
snulb (Beitrag #1) schrieb:
... 2-Wege-Lautsprecher (a/d/s CM7)...

IMHO ist das ein 3-Wege-System.

... Könnte evtl. die Frequenzweiche einen Hau haben?..

Nein, unwahrscheinlich,
obwohl, wie kommst du auf Verpolung, wie äußert sich die ?

Wenn wirklich Verpolung, dann unbedingt auch die Eingangsverkabelung vom Terminal zur Weiche checken.
-- um bei der Abhilfe nicht versehentlich die Mittel-/Hochtöner gegenüber den TT zu verpolen, bzw. gegenüber dem Sollzustand (könnten vom Entwickler schon verpolt sein, dass muss dann so bleiben, vor allem li + re gleich ! --

Ansonsten kommt es durchaus vor, dass z.B. am TT die Polung fehlerhaft angezeichnet ist. In dem Fall einfach umgekehrt anlöten/ aufstecken.

Es gibt auch LS-Kombis bei denen (ab Entwicklung /Fertigung) die TT verpolt angeschlossen sind.
Alles ist also möglich.
Für dich geht es daher rauszufinden, welche von deinen beiden LS noch im Originalzustand sind !

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 09. Jan 2016, 12:00 bearbeitet]
snulb
Neuling
#3 erstellt: 09. Jan 2016, 13:30
Korrektur, es sind die a/d/s CM6, das ist ein 2-Wege-Lautsprecher.
Braun (a/d/s) CM6 kristallgrau
Der Fehler äußert sich so, dass die Membran des Tieftöners sichtbar nach innen schwingt und bei größerer Lautstärke auch "scheppert". Der andere Lautsprecher schlägt schön in Raumrichtung aus und klingt auch laut absolut sauber.
Die Frequenzweiche im LS ist verpol-/ idiotensicher aufgesteckt, es sind gekennzeichnete Kabel verbaut, am Tieftöner sauber mit rotem Punkt gekennzeichnet. Habe zum Test mal die Kabel getauscht, Menbran schlägt immer noch nach innen.
Ich stecke jetzt mal die Kabel des Hochtöners um und schließe ein paar andere LS an, um einen Defekt des A1 auszuschließen.
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2016, 13:46

snulb (Beitrag #3) schrieb:
...Der Fehler äußert sich so, dass die Membran des Tieftöners sichtbar nach innen schwingt und bei größerer Lautstärke auch "scheppert"...

Mit Musik ?
welcher ? (es gibt Aufnahmen mit a-symmetrischen Basssignalen, meist "HighEnd"-Liveaufnahmen).

-- dann ist da evtl. nichts verpolt, sondern der TT defekt !
Mal ausbauen und mit Testtönen oder Musik von der Seite genau begucken.

Polung testet man mit Monosignal,
bzw. beide LS parallel an einen Verstärkerausgang (Ohms ignorieren bzw. nicht zu laut fahren),
beide LS direkt nebeneinander gestellt:
Bei Vorliegen einer Verpolung löscht sich der Bass fast komplett aus.

Ansonsten Polung mittels Batterie /Akku testen, also DC 1 - max. 9 V-,
bei plus auf plus sollte sich die Membran aus dem Korb herausbewegen.


[Beitrag von Mwf am 09. Jan 2016, 13:53 bearbeitet]
snulb
Neuling
#5 erstellt: 09. Jan 2016, 16:03
Fehler gefunden, war was mechanisches... Die Sicke hat sich an einer Seite von der Membran gelöst. Das erklärt das "scheppern" und dass die Membran nicht richtig nach außen schwingt. Hab's geklebt, jetzt ist alles so wie es soll.
Vielen Dank für's Fehler suchen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Subwoofer/Lautsprechersystem korrekt verkabeln
Revan335 am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  2 Beiträge
Cinch Stecker trotz laufendem Verstärker gezogen
madmatt79 am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  2 Beiträge
Polycell Hochtöner defekt trotz Austausch
KaiEngel am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  3 Beiträge
Wie korrekt Chassis vom Kabel trennen.
Alanfoot1 am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  4 Beiträge
Canton as65sc defekt, trotz leuchtender Betriebslampe
Stefan1912 am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  2 Beiträge
DAP Soundmate mk2 Subwoofer, kein Ton trotz Signal
TimKramer am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  2 Beiträge
PC-Lautsprecher kaputt!
Richi-121 am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher kaputt?
jacko210 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher durchgebrannt -> Reparatur sinnvoll?
michi_007 am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  5 Beiträge
Aktiver Lautsprecher hoher Pfeifton
T!mon am 16.02.2019  –  Letzte Antwort am 17.02.2019  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedpcathlon
  • Gesamtzahl an Themen1.496.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.459.145

Hersteller in diesem Thread Widget schließen