Lautsprecher durchgebrannt -> Reparatur sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
michi_007
Neuling
#1 erstellt: 15. Apr 2012, 19:00
Moin Moin,

Ich habe dieses Wochenende auf einer Party meine Lautsprecher an einen (etwas) alten Verstärker angeschlossen. Nach ca. 1,5 Stunden normalem Betrieb haben die Boxen ihren Geist aufgegeben. Ich war selber zu dem Zeitpunkt nicht im Raum, aber man sagte mir dass beide Lautsprecher geraucht haben ...
Gestern habe ich die Lautsprecher dann an meine Anlage angeschlossen und die Musik kam nur noch ganz leise aus den Hochtönern.

Bei den Lautsprechern handelt es sich um diese hier (bitte keine Kommentare zur Qualität dieser Boxen; ich weiß dass sie für Musikliebhaber eigentlich eine Sünde sind :-P ):

http://www.elektroni...cher-1000W_i2088.htm

Nun zu meiner Frage: was genau könnte defekt sein und lohnt es sich, sie zu reparieren (besonders vom Preis her). Am Freitag steht nämlich die nächste große Party an und ich habe leider nicht viel Ahnung von der Technik :S

Vielen Dank schonmal für Eure Ideen und Vorschläge.

Gruß,

Michi
ThomasBeuthner
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Apr 2012, 19:21
..naja, 1000 Watt ... ich denke, diese Klasse Lautsprecher verkraften vielleicht ein zehntel davon. Außerdem will man ja mit Lautsprecherboxen nicht heizen sondern Musik machen.
Wenn da ein Paar 50 Euro kostet, wäre es wohl am besten, noch so ein Paar zu kaufen. Ein Lautsprecherchassis das einigermaßen Qualität hat kostet auch etwa 50 Euro pro Stück!
Es gibt ja Conrad Electronic und einige andere, die günstige Lautsprecherchassis anbieten. Aufgepasst! Die Chassis sind auf Frequenzweiche und Gehäuse abgestimmt, bei abweichenden Werten klingts dann halt anders. Wichtig sind hier die 8 Ohm. Ein Lautsprecher mit weniger Impedanz kann die Frequenzweiche bei zu hoher Lautstärke zerstören (falls diese nicht ohnehin schon Schaden genommen haben).
Die Maße der Einbauchassis sind oft genormt.
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2012, 19:26
Hallo Michi,

wenn die Bässe geraucht haben, hat es die Schwingspulen erwischt. Du kannst das folgendermaßen testen: drücke die Bassmembran mit den Fingern vorsichtig nach innen. Dabei darf nichts kratzen oder bremsen. Tut es das, sind die Spulen aufgequollen und haben sich vom Papierkörper gelöst. Meistens riecht es auch richtig verbrannt.

Beim Preis dieser Boxen lohnt eine Reparatur auf KEINEN Fall - sorry. Es zeigt sich, dass die angepriesenen 200W RMS nur ein Lockmittel zum Kauf sind. Verbaut sind meist Chassis, die nicht mal 50 Watt aushalten.

Also entweder bis zum Wochende schnell noch mal die gleichen Dinger ordern, die dann aber vermutlich genauso kaputt gehen werden, wenn mal etwas Bass und Leistung gefordert sind oder gleich etwas mehr Geld ausgeben und Du hättest Ruhe.

Gruß
PBienlein
michi_007
Neuling
#4 erstellt: 15. Apr 2012, 19:41
Danke für die schnellen Antworten!

ich werde dann wohl euren Rat befolgen und die Dinger nicht reparieren. In der Tat konnte ich beim vorsichtigen Eindrucken der Membranen ein Kratzen hören bzw auch eine Reibung spüren.

Ich muss aber nochmal loswerden, dass diese Lautsprecher über 3 Jahre lang funktonierten und für die ein oder andere legendäre Party gesorgt haben ;-) Also für diesen Zweck sind diese Boxen gar nicht mal so schlecht und waren definitiv die Investition wert

Kann ich mit dem Gehäuse und dem Rest der Elektronik irgendwas sinnvolles anfangen oder würdet ihr alles wegwerfen?

Gruß,

Michi
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2012, 20:25
Hallo Michi,

wie ThomasBeuthner schon schrieb, kannst Du natürlich neue Basschassis mit den gleichen Korbmassen kaufen und einbauen. Achten müsstest Du noch darauf, ob 8 oder 4 Ohm Chassis rein gehören. Leider kannst Du das jetzt ja nicht mehr ausmessen.

Beim Einbauen dann auf die Polarität der Lautsprecher achten! Verpolung der Chassis führt u.U. zu Bassauslöschungen. Wie das Ergebnis dann klingt, ist ein Experiment und kann von ordentlich bis ganz mies sein. Ich denke, dass es für Partys der Sound aber nicht sooo wichtig ist.

So so, 3 Jahre haben die gehalten? Respekt Für den Preis wars sicher OK.

Gruß
PBienlein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral AS2250 Hochtöner durchgebrannt, Reparatur?
Verstärkermann am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.06.2020  –  6 Beiträge
Bei Sickenrissen Reparatur Sinnvoll?
energy119 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  23 Beiträge
Boxen Reparatur sinnvoll ?
Raphy1974 am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  6 Beiträge
Lautsprecher Reparatur
Strapet am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  9 Beiträge
Expolinear Concept IV - Reparatur möglich/sinnvoll
duffbierhomer am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  4 Beiträge
Reparatur defekter Lautsprecher
Expressless am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2019  –  10 Beiträge
Lautsprecher Tieftöner Reparatur? Wie?
One_Wing_Angel am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher Reparatur JBL
Max am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher Reparatur Membranbeschichtung
drroman am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher restaurieren, Multicel Reparatur
KaiF am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2019  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedZottelschratz
  • Gesamtzahl an Themen1.500.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.946

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen