Numan UniSUB brummt leise

+A -A
Autor
Beitrag
world-e
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2020, 06:36
Hallo zusammen,

ich habe seit Anfang Februar 2020 ein Numan UniSub in Betrieb. Zusammen mit einem Denon X1600 und QAcoustics Lautsprechern. Bisher hat er sehr gut funktioniert. Nur ist es seit ein paar Tage bzw. 1-2 Wochen so, dass der Subwoofer brummt und sonstige leise komische Geräusche von sich gibt. Für mich hört sich das nach dem Netzteil bzw. Trafo und nicht nach dem Lautsprecher an. Das Brummen ist zwar nicht sonderlich laut, aber beim TV-Schauen durchaus hörbar und nervig. Vor allem sind die Geräusche erst seit kurzem da, ohne dass Veränderungen vorgenommen worden sind. Folgend noch ein paar weitere Details:

- Brummen ist unabhängig ob ein Cinch-Kabel eingesteckt ist. Bzw. auch unabhängig ob der Subwoofer mit
dem AVR-Receiver verbunden ist.
- Brummen ist auch an einem anderen Stromkreis in anderem Raum vorhanden, ansonsten ist der
Subwoofer im gleichen Stromkreis wie der AVR-Receiver.
- Brummen ist unabhängig von der eingestellten Lautstärke am Subwoofer.

Hat jemand noch weitere Ideen, was ich testen könnte oder ist dies ein Fall für den Support?

Vielen Dank
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2020, 10:35

Brummen ist unabhängig von der eingestellten Lautstärke am Subwoofer.


Dann dürfte der Fehler im Endstufenbereich sein. Voraussichtlich könnte ein Elko dessen Spannungsversorgung Probleme bereiten. Kalte Lötstellen sind aber auch nicht auszuschliessen.

So richtig alt ist er ja noch nicht und daher sind Elko-Ausfälle eher noch nicht zu vermuten, nur deutet das Fehlerbild erstmal darauf hin.
Durch die Vibrationen, die ein Sub natürlich so mit sich bringt, können aber kalte Lötstellen durchaus auftreten.

Ich würde ihn daher mal öffnen und die Bauteile/Platinen genauer unter die Lupe nehmen. Evtl finden sich tatsächlich optische Auffälligkeiten.
Du kannst hier auch aussagekräftige Bilder davon hochladen, dann schauen wir uns das mal an.


Gruß
Karsten
world-e
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Apr 2020, 11:22
Danke für die Antwort. Ich habe mich auch mal an den Support gewandt, mal schauen, was der dazu sagt.

Öffnen werde ich den Subwoofer erst mal noch nicht, bin ja noch in der Garantie. Außerhalb der Garantiezeit hätte ich das schon gemacht und mir die Sache angeschaut
world-e
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Apr 2020, 06:18
Gestern hat sich Numan gemeldet. Sie haben die Annahme des Reklamationsantrags bestätigt und mir ein Retourenlabel zugeschickt. Habe dann gestern den Subwoofer auch zurückgeschickt. Alternativ haben sie mir 20€ Preisnachlass gewährt, wenn ich den Subwoofer so behalte. Jetzt warte ich ab, bis der Subwoofer getauscht worden ist und werde mir es dann anhören, ob es besser ist.
world-e
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Apr 2020, 18:36
So, inzwischen ist der ausgetauschte Subwoofer in Betrieb. Leider ist das Brummen bei dem Sub ebenfalls zu hören und nervig.
Wie hoch sind die Chancen, dass der Sub wieder ausgetauscht wird und dann nicht mehr brummt? Oder kann man sonst noch was testen?
Oder ist das ein allgemeines Subwoofer-Problem?

Danke
world-e
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Apr 2020, 18:56
Für mich hört sich das nach einem 50Hz Netzteilbrummen an. Das Brummen ändert sich manchmal auch in der Lautstärke. Aber kann dabei keinen Zusammenhang zwischen basslastigen und bassarmen Abschnitten erkennen.
ehrtmann
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2020, 19:09
Kannste den Subwoofer Mal abklemmen und bei Bekannten, einem Freund, oder im Familienkreis testen? So könnte man zumindest die heimische Elektrik ausschließen.
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2020, 23:23
Ist es denn definitiv ein anderer (neuer) Sub oder wurde er repariert?
Wenn er "repariert" wurde, würde es mich dann stark wundern, wenn der Fehler dennoch vorhanden ist. Bei einem neuen Sub würde es dann bedeuten, dass es nicht am Sub selbst, sondern an irgend etwas anderem liegt.
world-e
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Apr 2020, 04:46
Also es ist definitiv ein neuer bzw. ein anderer Sub. Er hat zumindest eine andere Serien-Nr. laut Aufkleber.

Das Brummen hört sich gleich an wie beim vorigen. Wie vorher ist es allerdings unterschiedlich wahrnehmbar bzw. ist manchmal unterschiedlich laut.
Und wenn man ganz mit dem Ohr an das Gehäuse rangeht, kann man das Brummen genau von der "Tonausgabe" vom Lautsprecher selbst unterscheiden. Was natürlich nicht heißt, dass vor dem Sub liegend TV schaue etc.
Erst hatte ich die Vermutung, dass es einen Unterschied macht, ob die Tonquelle von sich aus 5.1 ist oder ob der Verstärker die niedrigen Töne zum Sub schickt, also wenn nur Stereo-Signal vorliegt. So richtig verifizieren konnte ich es allerdings nicht.
Den alten Sub hatte ich auch schon in einem anderen Raum angeschlossen, ohne Cinch. Da war das das Brummen gleich. Werde ihn nun mal im Keller direkt in der Nahe vom Zählerschrank testen. Oder bei meinen Eltern im komplett anderen Haus/Ort.

Inzwischen hört das Brummen selbst meine Frau, die nicht so empfindlich ist wie ich. Es hört man auch nicht immer gleich stark. Am Tag hat man eben auch noch andere Störgeräusche als Abends.

Alles schon nervig irgendwie. Aber nochmals umtauschen bringt wahrscheinlich auch nix. Ist allerdings die Frage, ob Numan bzw. Chaltech schon Techniker haben, die das Problem feststellen können, weil deren Ware aus China kommt.
Bei Amazon war Brummen auch schon Thema, konnte aber von niemandem bestätigt werden. Da ist halt die Frage, wie viele hier geantwortet haben und was jeder als normal bezeichnet bzw. ab ein Brummen einen persönlich stört.
ehrtmann
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2020, 05:29

Da ist halt die Frage, wie viele hier geantwortet haben und was jeder als normal bezeichnet bzw. ab ein Brummen einen persönlich stört.

Normal ist das sicher nicht. Hast du den Sub auf der Rückseite voll aufgedreht?
Ich besitze diesen.....
https://www.numanaud...eEAQYASABEgJVy_D_BwE
unter anderem auch noch. Der brummt nicht.
world-e
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Apr 2020, 05:34

ehrtmann (Beitrag #10) schrieb:

Da ist halt die Frage, wie viele hier geantwortet haben und was jeder als normal bezeichnet bzw. ab ein Brummen einen persönlich stört.

Normal ist das sicher nicht. Hast du den Sub auf der Rückseite voll aufgedreht?
Ich besitze diesen.....
https://www.numanaud...eEAQYASABEgJVy_D_BwE
unter anderem auch noch. Der brummt nicht.


Den habe ich auch, allerdings in weiß, der auf der Homepage nicht mehr aufgeführt ist. Hab ihn auf halber Lautstärke, so wie es vorgegeben war beim Einmessen mit dem Denon AVR.

Das Brummen ist unabhängig von der Lautstärke des Lautsprechers. Aber werde ich mal testen, voll aufdrehen.

Hörst du auch nichts, wenn du mit deinem Ohr direkt ans Gehäuse gehst? Obwohl das ja nicht der Normalzustand ist. Ich höre das Brummen leider auch, wenn ich auf dem Sofa bin.

Danke
ehrtmann
Inventar
#12 erstellt: 20. Apr 2020, 05:41

Hab ihn auf halber Lautstärke, so wie es vorgegeben war beim Einmessen mit dem Denon AVR.

So bin ich damals auch gestartet....musste ihn aber nach x Messungen bis gegen 9:00Uhr zurückdrehen.

Hörst du auch nichts, wenn du mit deinem Ohr direkt ans Gehäuse gehst?

Nein.
Edit meint: Mit einfachem Cinch Kabel oder Y Kabel angeschlossen?


[Beitrag von ehrtmann am 20. Apr 2020, 05:47 bearbeitet]
world-e
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Apr 2020, 09:08
Ist mit dem Cinch-Kabel welches dabei war beim Sub angeschlossen. Also quasi 2 Cinch-Kabel gehen vom AVR zum Sub.

Das Brummen ist auch da, wenn der Sub nur mit Strom versorgt wird und kein Cinch angeschlossen ist.

In anderen Foren wird empfehlen, den Sub mit einem Trenntrafo zu testen. Würde das etwas bringen? Müsste ich auch erst mal irgendwie organisieren.


[Beitrag von world-e am 20. Apr 2020, 09:09 bearbeitet]
world-e
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Apr 2020, 04:43
Also hatte noch Tipps bekommen, dass man den Sub testweise an eine langen Kabeltrommel anschließen soll. Oder man beide Eingänge kurzschließen soll. Brummen ist immer noch da. Den Sub im anderen Haus/Ort zu testen, bin ich noch nicht dazu gekommen. Einen Trenntrafo konnte ich leider auch noch nicht besorgen. Mit der Zeit nervt mich der Sub schon ziemlich. Ist zwar kein richtig teurer, kostet aber auch 200€.

Werde noch weitere Tests machen und mich dann wieder an Numan wenden. Aber wahrscheinlich werden die mir wieder einen neuen schicken. Oder ich frage, ob man den Kauf rückgängig machen kann.

Was wären denn die Alternativen zu dem Sub? In weiß. Budget kann in dem Fall auch erhöht werden, ohne dass ich jetzt konkrete Zahlen nennen kann.

Danke
world-e
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Apr 2020, 13:10
Jetzt habe ich mich getraut, den Subwoofer aufzuschrauben. Lautsprecher abgeklemmt und es brummt weiterhin. Das Brummen kommt definitiv vom Ringkerntrafo. Das Schaltnetzteil hat zwar auch ein leises hochfrequentes Pfeifen, das hört man aber vermutlich nur bei geöffnetem Gehäuse.
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 21. Apr 2020, 15:51

Lautsprecher abgeklemmt und es brummt weiterhin


Achsooo....dann wird das Brummen gar nicht über den Lautsprecher übertragen. Somit ist natürlich die Elektronik nicht der Schuldige.


Das Brummen kommt definitiv vom Ringkerntrafo.


Wenn der RKT brummt dann muss er von der Befestigung her entkoppelt werden, da es hier wohl zu einer Resonanz führt. Dazu kann man Bitumen-Matten (z.B.: Kfz Anti-Rutschmatte) zurechtschneiden und unter dem RKT legen. Die obere Schraube muss auch vom RKT entkoppelt werden.

Besser wären ein paar Bilder von der jetzigen Befestigung.


Das Schaltnetzteil hat zwar auch ein leises hochfrequentes Pfeifen, das hört man aber vermutlich nur bei geöffnetem Gehäuse.


Hochfrequente Töne werden dazu kaum/nicht nach außen übertragen. Dies gilt eigentlich nur für tieffrequente Töne.
Als Beispiel hört/fühlt man oft nur den Bass, wenn in weiter Ferne z.B. eine Festlichkeit vorhanden ist.
world-e
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Apr 2020, 17:58
Also so mehr oder weniger ist der RKT schon entkoppelt.Zwischen dem schwarzen Blech und RKT ist schon so eine Art Bitumenmatte, genauso zwischen RKT und dem Gehäuse auf der Oberseite vom RKT.

Man könnte ihn noch besser entkoppeln oder extern machen. Oder ein "Schalldämmgehäuse" um den RKT bauen, dann gibts aber ein Wärmeproblem.

Allerdings höre ich das Brummen auch nicht ständig.

Jetzt ist halt die Frage, ob ich selber was ändere oder den Sub wieder zurückschicke und vermutlich nochmals einen bekomme mit dem gleichen Problem. Oder sie nehmen ihn gar nicht mehr an, weil er geöffnet war. Obwohl es keine Siegel o.Ä. gibt. Und manche Schrauben sahen jetzt schon nicht mehr neu aus.

20200421_193156
20200421_193034
world-e
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Apr 2020, 05:38
Inzwischen haben ein wenig modifiziert. Und seitdem bin ich zufrieden, bisher ist das Brummen weg. Wie ich festgestellt habe, hat nicht nur das Trafo gebrummt, sondern auch der Lautsprecher. Momentan brummt er nicht mehr, bzw. fast nicht wahrnehmbar.
Bisher hing der Trafo an dem Mittelsteg und war somit direkt über dem Lautsprecher. Vielleicht haben sich beide gegenseitig beeinflusst. Hier ein Bild von vorher, allerdings mit ausgebautem Lautsprecher.
20200421-193034_1010322

Nach der Modifikation ist der Trafo nun über dem Mittelsteg und liegt auf ca. 1cm Armaflex und wurde mit Kabelbindern fixiert, dass er nicht herunterfallen kann. Der Versuch, die vorige Befestigung zu entkoppel war leider nicht erfolgreich.
Leider habe ich keine Bilder gemacht, bzw. im verbauten Zustand ist es eh schwierig, Fotos zu machen, auf denen man etwas erkennt. Deshalb die Skizze aus Seitenansicht.
Subwoofer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch R112SW brummt?
ruby666 am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  6 Beiträge
Funklautsprecher brummt
Organist77 am 17.12.2018  –  Letzte Antwort am 17.12.2018  –  2 Beiträge
Woofer Brummt
ronnst am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  5 Beiträge
Quadral Montan Tieftöner brummt
Egbert66 am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  2 Beiträge
HECO Subwoofer (Brummt)
Sholva am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  2 Beiträge
ELAC AM150 brummt
Flipdajunk am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  5 Beiträge
BOSE 901 Equalizer brummt
12_inch_Music am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  7 Beiträge
Subwoofer brummt dauerhaft - kurios
Marsl187 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  7 Beiträge
Subwoofer brummt nach Stromausfall
RennEi am 22.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  5 Beiträge
Quadral Qube 12 brummt
Jsojka2001 am 05.06.2018  –  Letzte Antwort am 07.06.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedlamyjl
  • Gesamtzahl an Themen1.497.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.461.853

Hersteller in diesem Thread Widget schließen