Luxman Boxen MS210 - SEAS Hochtöner

+A -A
Autor
Beitrag
AnthonyP
Inventar
#1 erstellt: 04. Jan 2011, 12:50
Hallo zusammen,

habe in ebay zwei seltene Luxman-Boxen erstanden. Dass die Sicken hin sein würden habe ich mir schon gedacht und werde diese selbst reparieren. Warte nur noch auf Antwort von audiofriends.

Luxman MS210

Vor ein Problem stellt mich aber ein defekter Hochtöner, den der Verkäufer nicht angegeben hatte.

Immerhin konnte ich sehen, dass die Chassis von SEAS sind.
1" Dome 6 Ohm
Hat jemand eine Idee, wo ich Ersatz herbekommen kann oder den auch reparieren lassen kann?

Danke und Gruß
Jo
detegg
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2011, 15:18
Hi,

steht auf dem HT sonst nichts drauf?
Ungewöhnlicher Korb, sollte sich identifizieren lassen. Reparatur evtl. bei Peiter bzw. Allkus. Ersatz wird schwierig.

Der MT ist ein PSM120?

;-) Detlef
AnthonyP
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2011, 15:45
Hallo Detlef,

hinten ist ein SEAS-Aufkleber drauf. Ein Bild habe ich zuhause. Kann ich heute abend einstellen.

Da steht 1" Dome, 6 Ohm und Produktionsdatum 24/83 und ev. eine Modellbezeichnung. Muss mal schauen.
Auf dem Mitteltöner ist leider kein Aufkleber. Zumindest nicht auf dem ausgebauten MT. Die eine Box ist noch zusammen. Da kann ich noch mal schauen.

Denke auch, dass Ersatz schwer wird. Das Problem ist auch, dass aus Platzgründen kein runder neuer SEAS Hochtöner da hin passt. Hab noch zwei neue WHD Kalotten zuhause, aber ich wollte das (Gehäuse) gerne original lassen.

Vielleicht lässt er sich ja doch reparieren. Danke für den Tipp, werde da mal anfragen.

Gruß
Jo
AnthonyP
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2011, 23:07
SEAS HT 174

So, hab das Etikett mal eingestellt.

Auf dem Mitteltöner ist leider kein Aufkleber drauf. Auch auf dem anderen nicht. Was ich komisch finde, ist, dass der offene MT keine eigenes Gehäuse hat. Der Bass müsste den doch eigentlich stören. Kannte das immer so, dass ein offener MT keine Verbindung zum Bass-Volumen hat.
Sollte ich ihm nachträglich einen Topf verpassen?

LG
detegg
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2011, 23:29
Hi Johannes,

als Ersatz für die H174 könnte/sollte diese VIFA passen. Dann aber bei beiden LS wechseln!

Vom MT mache bitte mal ein paar Fotos!

;-) Detlef


[Beitrag von detegg am 04. Jan 2011, 23:29 bearbeitet]
AnthonyP
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2011, 12:25
Hallo Detlev,

Fotos kommen. Habe einen adäquaten HT 107 gebraucht entdeckt und werde es mal damit versuchen. Sehen optisch gleich aus, außer, dass sie rund sind. aber die passen rein.
So wären Sie halbwegs original und haben auch 6 Ohm

SEAS HT107


[Beitrag von AnthonyP am 05. Jan 2011, 12:34 bearbeitet]
detegg
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2011, 12:45
Moin Johannes,

wahrscheinlich kannst Du die Frontplatten umschrauben

;-) Detlef
AnthonyP
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2011, 14:54
Hi,

die Überlegung hatte ich auch schon, aber an der Frontplatte ist ja die Lötfahne mit dem Spulendraht.
Ist das nicht ein wenig riskant?
Wollte mal einen Test mit dem eh schon defekten Hochtöner machen. Mal sehen, wie leicht sich das nach fast 30 Jahren lösen lässt.

Gruß
AnthonyP
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2011, 21:31
So,

hier nun die Bilder vom MItteltöner - stabiler Gusskorb und fetter Magnet.

SEAS MT-1 SEAS_MT-2 SEAS_MT-3

Die Ersatzhochtöner sind mir nun sicher. Das wäre schon mal ein erster Schritt. Jetzt fehlen mir noch die Sicken für die Bässe. Leider melden sich die Audiofriends nicht zurück. Naja, vielleict haben die Urlaub.
Kennt jemand goodhifi.com? Kann man da auch bedenkenlos bestellen?

Danke und Gruß

PS. Weiß jermand, was die Luxman Boxen mal gekostet haben? in meinen Prospekten konnte ich leider nichts finden.


[Beitrag von AnthonyP am 05. Jan 2011, 21:32 bearbeitet]
detegg
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2011, 23:38
Hi Johannes,

der MT ist sehr wahrscheinlich ein Isophon PSM120 Derivat. Ich muss mal in den Keller nachschauen.
goodhifi.com kenne ich nicht, in den USA habe ich gute Erfahrung mit diesen Jungs gemacht.

Die Luxmänner haben mE. nur zugekauft, nie etwas eigenes entwickelt (?)

;-) Detlef
lui551
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Jan 2011, 23:41
Das ist sicher ein PSM120.

Lutz
AnthonyP
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2011, 11:47

detegg schrieb:

Die Luxmänner haben mE. nur zugekauft, nie etwas eigenes entwickelt (?)

;-) Detlef


Das hat mir Herr Kühnhold bereits bestätigt. Warum Luxman das damals gemacht hat, verstehe ich auch nicht so recht, denn die haben ja immer parallel die Quadrals angeboten.

Wenn das ein Isophon-Mitteltöner ist, dann erklärt sich auch der fehlende SEAS Aufkleber

Danke für die Info. Ich finde derartige Hintergrundinfos immer sehr interessant.

So, audiofriends hat sich auch gemeldet und die Sickenreparatur kann bald beginnen. Bin schon sehr gespannt, wie die sich anhören werden. Was bisher aus den Boxen kam war recht verheissungsvoll. Kann mir gut vorstellen, dass die auf die Luxman-Verstärker abgestimmt waren.

Gruß
lui551
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jan 2011, 20:46

Kann mir gut vorstellen, dass die auf die Luxman-Verstärker abgestimmt waren.


Dann stammt die Abstimmung aber aus der Marketingabteilung und nicht aus der Entwicklungsabteilung

Lutz
AnthonyP
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2011, 00:02
Hi,
war ja nur so eine Idee. Könnte doch sein, dass, wenn der LS zugekauft war, ganz bestimmete Chassis ausgewählt worden sind. Ist doch zB interessant, dass HT und TT von Seas und der MT von Isophon ist. Aber du hast wohl recht!

Mir ist eben übrigens etwas ganz Tolles gelungen: Ich habe den defekten Hochtöner auseinandergeschraubt und gesehen, dass der Spulendraht direkt am Anfang durchgeschmort war. Da habe ich den Draht eine Wicklung von der Spule gelöst und wieder angelötet. Jetzt tut er es wieder ;-)
Allerdings hat er nur einen messbaren Widerstand von 1,2 Ohm. Das scheint mir was wenig bei angegeben 6 Ohm. Das kann doch nicht an der einen Wicklung liegen, oder?

Gruß
lui551
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Jan 2011, 00:51
Ja komm, bisschen Spass wollen wir ja auch haben


Das kann doch nicht an der einen Wicklung liegen, oder?


Vielleicht sind durch Überhitzung mehrere Windungen miteinander verschmolzen.

Lutz


[Beitrag von lui551 am 07. Jan 2011, 00:51 bearbeitet]
AnthonyP
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2011, 11:56
Endlich mal jemand, der hier auch Spaß hat. Gibt ja Menschen, die haben die nach eigener Aussage keinen Spaß

Das wäre natürlich auch noch möglich. So genau hab ich mir das jetzt nicht angeschaut. Kann ich aber nachholen. Naja, hab ja Ersatz gefunden.
Ein Widerstand auf der Weiche ist auch echt schwarz geschmort. Die scheinen mit den armen Dingern echt harte Partys gefeiert zu haben.

Noch mal zu der Frage mit dem Mittönern-Gehäusen: Kann das gut gehen, wenn offene MTs offen zum Bass sind? Hier sind keine Töpfe oder so hinter den MT montiert. Oder geht das, da die MTs recht hart aufgehängt sind?
detegg
Inventar
#17 erstellt: 07. Jan 2011, 12:17
Moin Johannes,

der PSM120 braucht eigentlich zwingend ein geschlossenes Volumen von 1...3L - warum das bei Deinen Boxen nicht so ist, kann man nur vermuten. Richtig ist es aber nicht.

;-) Detlef
AnthonyP
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2011, 13:02
Hi Detlef,

das denke ich nämlich auch. Anderenfalls würde der MT ja als Passivmembran für den TT missbraucht und verzerren.
Ich glaub, ich pimp die ein wenig mit dem Topf. Muss nur sehen, wie ich die befestige, da sich das gehäuse nicht öffnen lässt. Ein guter Kleber wirds richten :-))

Gruß
Jo
detegg
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2011, 13:11
Jo,

wenn´s kein fertiger Topf sein muss, dann tut´s auch ein passender Blumentopf aus Kunststoff.
Die haben oben rum genug Fleisch am Kragen zum kleben und die Löcher im Boden kannst Du stopfen. Locker mit Dammmaterial füllen!

;-) Detlef
AnthonyP
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2011, 13:26
Hi,

ich hab zufällig gerade zwei so Töpfe für einen JBL-Eigenbau, den ich von einem Kumpel geschenkt bekommen habe, gekauft. Da eben dort so Joghurtbecher drin waren. Die hole ich da wieder raus und mach die Töpfe in die Luxmans.

Der JBL-Mitteltöner ist genau gleicher Bauart und bekommt die alten Becher zurück.Die JBLs sind auch nicht schlecht.
Sind auch aus den 80ern. Hochtonkalotte hinter Drahtnetz, 10cm Konus-MT und 20er Bass in Alukorb. Waren bestimmt auch nicht ganz billig.

Mir liegen die Luxmans aber mehr am Herzen.
Bin mal gespannt, wenn die fertig sind.

LG
lui551
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Jan 2011, 22:54

Ein Widerstand auf der Weiche ist auch echt schwarz geschmort. Die scheinen mit den armen Dingern echt harte Partys gefeiert zu haben.


Das habe ich auch schon recht oft gesehen. Natürlich nicht bei meinen eigenen Lautsprechern.

Aber ein Mitteltöner ohne eigenes Gehäuse

Davon habe ich erst einmal gehört:

http://www.hifi-selb...cher-umbau&Itemid=82

Grüsse Lutz
AnthonyP
Inventar
#22 erstellt: 07. Jan 2011, 23:51
Hallo Lutz,

hab vorhin mal ordentlich dimensionierte Ersatzwiderstände und passende Töpfe für die MTs gekauft. Heilung ist in Sicht.

Aber mir ist auch unerklärlich, warum an dem Topf gespart wurde. Immerhin sind da ja keine Eltax-Chassis drin, sondern eher etwas Edles.
Die Gehäuse sehen nach Reinigung und Politur schon wieder chic aus. Hab vorhin mal ein Luxman "L" Logo ausgedruckt für die Abdeckung (fehlten). Jetzt fehlen noch die Chassis.

Gruß
Jo
lui551
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Jan 2011, 00:00
Wenn die das (MT ohne Gehäuse)gemacht haben bei der Bestückung, interressiert es mich wirklich, ob es eine Beeinträchtigung des Mitteltöners gibt. Wird ja wohl Bassreflex sein, weil der PSM sonst die Passivmembran wäre.

Ne ehrlich, Scharlatane. Ich hatte früher einen Luxmanverstärker. Darauf verstehen die sich wohl besser. Wenn auch hier mit Leuchtdioden etc. Faxen gemacht wurden, die angeblich der klanglichen Verbesserung dienen sollten.

na ja, die Idee ist ja nicht schlecht. Ich fand es immer toll, dass es im Verstärker geleuchtet hat

Lutz


[Beitrag von lui551 am 08. Jan 2011, 00:01 bearbeitet]
AnthonyP
Inventar
#24 erstellt: 10. Jan 2011, 00:23
Hallo,

da surfe ich grad durchs Auktionshaus und was sehe ich da: Eine Quadral Shogun. Die sieht meiner Luxman aber mal teuflisch ähnlich.
Jetzt weiß ich auch wie diese Box zu Luxman kam. Nur den Variovent hat man weggelassen. Interessant!

Quadral Shogun
http://cgi.ebay.de/Q...&hash=item45f800071d
AnthonyP
Inventar
#25 erstellt: 25. Jan 2011, 11:57
Hallo zusammen,

ich bin in freudiger Erwartung, denn gestern kamen die Sicken aus Holland von audiofriends an und ich habe sie gestern noch direkt eingeklebt. Und so wie es aussieht, ist mein Erstlingsreparaturwerk gelungen. Kein Kratzen oder Schaben.

Heute abend werde ich die Bässe einsetzen - Hochtöner sind ja schon drin - und dann werde ich die im neuen Glanz erstahlenden Luxmännchen mit einem L-410 und D-01 aus selbigen Haus befeuern.

Bin gespannt, werde berichten und dann auch noch Fotos einstellen.

Bis heute abend dann.
Viele Grüße
Johannes

So, hiermit gelangt das Projekt "Retten einer Luxman Box" zum Abschluss. Es ist alles montiert und nach einer gewissen Einspielzeit klingen sie richtig super. Und ws mich am meisten freut ist, dass mir die Basschassis-Reparatur prima gelungen ist. Einzig die Sicken hätten was dunkler sein können. ABer ich bin froh, dass ich die Richtigen gefunden habe.
Hier ein paar Bilder:

Luxman MS 210 Luxman MS 210 Sickenreparatur SEAS Bass neue Sicke

Danke für die Unterstützung.

PS. Hier noch ein kleiner Tipp für alle Freunde der guten alten 80ties Disco-Funk-Musik. Schaut mal bei www.vinyl-masterpiece.comrein. Hier gibts gute alte Partymusik und die klingt auf den alten Boxen richtig gut


[Beitrag von AnthonyP am 25. Jan 2011, 23:12 bearbeitet]
lui551
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Jan 2011, 22:30
Hi Johannes, vielen Dank für die Rückmeldung

Auch noch mit Fotos

Prima

Grüsse Lutz
detegg
Inventar
#27 erstellt: 26. Jan 2011, 23:25

AnthonyP schrieb:
Einzig die Sicken hätten was dunkler sein können.

... verdünnte PLAKA-Farbe

Detlef
AnthonyP
Inventar
#28 erstellt: 27. Jan 2011, 00:00

detegg schrieb:

AnthonyP schrieb:
Einzig die Sicken hätten was dunkler sein können.

... verdünnte PLAKA-Farbe

Detlef



Hi Detlef,

und das hält auf dem Schaumstoff? Hab bisher noch nichts gefunden, was auf Kunsstoff dauerhaft hält. Wäre natürlich nicht schlecht. Ist schon hart der Kontrast.
Du meinst, ich soll das mal versuchen?

Gruß
Johannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Hochtöner Seas H253 oder Alternative
Lord33 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  9 Beiträge
Seas Chassis ersatz
Tobias_Gl am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher (SEAS) reparieren lassen?
Arnd* am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  4 Beiträge
SEAS Lautsprecher WA211D
chaplin2009 am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  4 Beiträge
Universum Boxen Hochtöner Alternative
mahkob am 24.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  4 Beiträge
SEAS MS-5 Ersatz gesucht
Emporion am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  2 Beiträge
Ersatz für Seas 10F-M
mobitronic am 12.06.2018  –  Letzte Antwort am 14.06.2018  –  2 Beiträge
Alte Quatral Boxen Hochtöner kaputt
Mango23 am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  20 Beiträge
Hochtöner defekt?
Batista123 am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  9 Beiträge
Hochtöner hinüber
Kenny051990 am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitglied155Tasso
  • Gesamtzahl an Themen1.414.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.896

Hersteller in diesem Thread Widget schließen