DAB Radio und Breitbandkabel

+A -A
Autor
Beitrag
JensLi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2015, 04:52
Hallo Freunde der Waves!
Ich habe mir dieser Tage einen Onkyo T-4070 zugelegt.
UKW Empfang über Kabel funktioniert wunderbar. DAB funktioniert auch mit Antenne. Allerdings wenig Sender mit gute Signalen (wohne im Tal).
Von Kabel Deutschland werden über das Kabel auch Digitale Radiosender verbreitet.
Jetzt meine Frage: was benötige ich außer dem Onkyo - Tuner noch an Gerätschaft um die Digitalrundfunksender über Kabel empfangen zu können. Welches Anschlusskabel ist notwendig?
Kabel Deutschland sagt, ich benötige einen Fernsehvertrag. Na, ja, klar!
Wie ich aber die Kabeldose mit dem Tuner verbinde, da mussten die Experten passen.

Der Onkyo Tuner hat 2 Antenneneingänge. Einer ist für den UKW Empfang. Die andere Buchse ist für den DAB - Empfang, da habe ich jetzt die DAB - Antenne dran.

Mit Dank im Voraus!

Jens
Eisbär64
Stammgast
#2 erstellt: 24. Okt 2015, 16:03
So weit ich das sehe hat der Digitalrundfung bei denen nichts mit DAB zu tun. Du kannst die Sender über den TV-Receiver anhören. In wie weit das terrestrische DAB Signal eingespeißt wird entzieht sich meiner Kenntnis, aber du könntest schlicht und ergreifend mal das UKW Antennensignal deinem DAB Empfänger zuführen, wenn der dann Sender empfängt dann wird das Siganl eingespeist, wenn nicht dann ist es leider essig mit DAB über Kabel.
JensLi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2015, 17:12
Hallo,

und danke für die Meldung. Aber: doch, es hat miteinander zu tun. Es sind die gleichen Sender die entweder terrestrisch oder über Kabel verbreitet werden. Dazu kommt auch die Empfangsnorm, Bitrate, etc.
Die UKW Signale kommen ja auch über Kabel. Dafür gibt es aber eine Buchse an der Kabelsteckdose an der man das Radio direkt anschließen kann.

Digitalrundfunk, also DAB, wird nur lokal ausgestrahlt. So kann man an der Waterkant keinen bayrischen Sender empfangen.

Anders sieht es aus, wenn der Sender ins Kabel eingespeist wird. Dann man man überall empfangen.

Das ist mein Informationsstand. Kann sich aber noch ändern!


Mit einem Gruß!
Werner_B.
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2015, 21:47

JensLi (Beitrag #1) schrieb:
Jetzt meine Frage: was benötige ich außer dem Onkyo - Tuner noch an Gerätschaft um die Digitalrundfunksender über Kabel empfangen zu können. Welches Anschlusskabel ist notwendig?

Kabel-Tuner + passendes Antennenkabel. Die Antwort hattest Du bereits:


Eisbär64 (Beitrag #2) schrieb:
Du kannst die Sender über den TV-Receiver anhören.



JensLi (Beitrag #1) schrieb:
Wie ich aber die Kabeldose mit dem Tuner verbinde, da mussten die Experten passen.

Weia ...

Gruss, Werner B.
DOSORDIE
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2015, 22:29
DAB gibt es schon lange nicht mehr. Das neue System heißt DAB+ und verwendet einen anderen Codec. Mit alten DAB Geräten ist Nichts mehr zu empfangen. DAB+ ist - wie du schon sagst - für den Terrestrischen Empfang gedacht. Grundsätzlich ist es natürlich möglich über ein Kabelnetz DAB+ codierte Sender zu speisen, die dann auch von den entsprechenden Endgeräten empfangen werden könnten.

Man könnte prinzipiell auch andere Frequenzbänder nutzen und in dem Bereich wo sonst Satellitensignale sind zusätzlich Sender ins Kabelnetz einspeisen oder den Radioempfang auf die Mittel, Lang und Kurzwelle ausbreiten um dort Programme im Digitalen Format DRM+ auszustrahlen. MAN KÖNNTE.

Das ist aber so Alles nicht vorgesehen, im Kabel werden derzeit noch analoges Fernsehen, UKW Rundfunk und digitales TV und Radio im DVB(2)(-C für Cable) Standard übertragen. DVB steht für Digital Video Broadcasting und die dort übertragenen Radioprogramme sind einfach nur ein Videostream ohne Bild, so kann da auch EPG übertragen werden (Electronischer Programmführer, wie beim Fernsehen auch, dass dein Gerät dir eben direkt Zusatzinformationen zur laufenden Sendung anzeigt) so kann ein Hörspiel z.B. mit Inhaltsangabe ausgestrahlt werden, oder eine Musiksendung mit Playlists, bei den Stingray Sendern, die bei den Pay TV Abos dabei sind wird z.B. immer der derzeitige, der vorige und der Folgende Titel im EPG angezeigt, meist mit Erscheinungsjahr, Plattenlabel, Komponist, Producer etc...

Du brauchst also einen Fernseher in dem ein DVB-C Empfänger integriert ist und wenn du die Bezahlsender hören willst noch ein von UnityMedia gebrandetes CI+ Modul um deine Smart Karte dort einzustecken.

Den Fernseher schliesst am Besten mit HDMI Kabel an den Onkyo über den ARC Anschluss an (Audio Return Channel) und kannst dann die digitalen Radiosender hören.

Wenn dich das nervt, dass immer der Fernseher dafür an sein muss besorg dir entweder einen Digitalreceiver von deinem Kabelnetzbetreiber, den man normalerweise kostenlos zur monatlichen Gebühr dazu bekommt oder kauf dir Einen Günstig für 50 bis 100 Euro - je nachdem ob du nur ein paar bestimmte Sender hören willst oder öfter umschaltest ist es ratsam ein Gerät mit Display zu kaufen, damit du den Fernseher nicht fürs Umschalten an machen musst.

Viele kaufen ein Billiggerät und besorgen sich dann noch ein kleines LCD Display, das sie als Anzeigebildschrim benutzen, so kann der Fernseher aus bleiben und man kann den Receiver wunderbar für Radioempfang benutzen. Da tut es auch ein altes Gerät, das nur eine Scartbuchse hat, wenn du damit eh kein Fern sehen willst, die bekommst du zwischen 10 und 30 Euro bei ebay oder aufm Flohmarkt.

Wenn du auch 5.1 nutzen willst (Ja, einige Kulturwellen übertragen ab und an Klassik oder Jazzevents in 5.1 Sound) musst du den Receiver sowieso mindestens per Optischem Kabel mit dem Onkyo verbinden, insofern ist es auch egal wie der analoge Soundausgang des Receivers so ist, meiner Erfahrung nach sind aber auch die der Billiggeräte völlig ausreichend.

Mit dem Onkyo selbst geht das jedenfalls nicht. Im Kabel sind aber auch nicht unbedingt alle Sender eingespeist, die du per DAB+ empfangen kannst, das kommt auf die Region an. Die Qualität ist via Kabel aber sowohl über UKW als auch über DVB-C besser, ich habe selbst ein DAB+ Radio und das ist unterwegs, wenn man Empfang hat zwar super, weil man kein Rauschen oder Knacken hat, während man sich bewegt, aber wenn der Empfang zu schlecht ist, ist das Signal halt komplett weg und durch die starke Komprimierung hören sich vor Allem die Höhen ein wenig wässrig an.

Den besten Sound erreichst du mit DVB-C, UKW ist kaum hörbar schlechter, aber nicht mehrkanalfähig, eben analog, aber mit einem Rauschabstand von 80 dB und einem guten Frequenzgang.

LG, Tobi
JensLi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Okt 2015, 23:49
Hi Tobi,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Habe es mir fast gedacht, dass der Onkyo die Signale aus dem Kabelnetz nicht direkt verarbeiten kann.
Ich besorge mir einen Kabeltuner und probiere es damit. Ist nur die Frage, was an der C-Box rauskommt und wie ich es in den Onkyo hinein bekomme. Das werde ich ausprobieren..
Mit meiner Sat - Box (Kathrein) habe ich es gelöst. Da schalte ich per Knopfdruck von TV auf Radio um. Über Chinch - Kabel geht der Ton direkt in meinen Onkyo Kombiverstärker. Da hat man mehr als mehr als 100 deutsche Digitale Rundfunksender. Parallel bekomme ich noch rund 30 analoge UKW Sender über Kabel
Per HDMI ist das FS - Gerät mit dem Kathrein verbunden. So kann ich mit der FB am FS die Sender rauf und runter schalten. Dann kann man das FS ausschalten. Am Minidisplay des Kathrein kann man die Sender auch ablesen und schalten.
Der Vorteil von Kabel ist, ich hatte es erwähnt, dass man überregionale Rundfunksender digital empfangen kann in einer Superqualität.
Hier, auf diesem Link, bekommt man Wohnort bezogen, alle Sender angezeigt, TV und Radio, die man an einer Adresse empfangen kann.
https://zuhauseplus....der/sendersuche.html

Mit einem Gruß!

Jens
DOSORDIE
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2015, 00:40
Achso, der Onkyo ist ein reiner Tuner...

Wenn du einen normalen Stereoverstärker ohne Digitale Eingänge hast musst du über Cinch raus gehen. Jeder Receiver hat einen analogen Cinchausgang, wenn nicht kann man ausserdem über den Scartausgang das Audiosignal mittels Adapter auf Cinch abgreifen.

Ich verstehe nicht wozu du das Kabel brauchst, wenn du Sat hast. Über Kabel empfängst du keinen einzigen Sender mehr als über Satellit, eher umgekehrt. Es macht wenig Sinn das Kabel für Fernsehen und Radio zu nutzen, wenn du eine Sat Anlage hast. Bis auf evtl. den Offenen Kanal zu empfangen hast du im Kabel keine Vorteile, die Bitrate ist möglicherweise gegenüber den Satellitenradiosendern sogar gedrosselt um Bandbreite zu sparen, ob das hörbar ist weiß ich nicht.

Wenn du keine Spielerei betreiben willst kannst du dir den DVB-C Receiver echt sparen.

LG, Tobi
JensLi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2015, 06:38
Ja, mit dem Kabel ist das so, das ich in einem Raum eine Anlage stehen hab wo der Sat - Receiver direkt darunter steht. Im anderen Raum steht der Onkyo Tuner mit einem separaten Verstärker. Die Kabeldose ist gleich daneben.


Gruß!

Jens
DOSORDIE
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2015, 11:07
Wenn du zur Miete wohnst und der Kabelanschluss im Mietvertrag mit drin ist, kann es tatsächlich sein, dass da ein Filter vorm Hausverteiler liegt, der die digitalen Frequenzen rausfiltert, damit nur die extra zahlenden Kunden was sehen/hören, davon habe ich schon gehört, normalerweise sind die freien Programme aber auch ohne Zusatzkosten frei und es sollte ein digitales Signal an deiner Dose anliegen.

Wenn sich sonst noch kein Mieter beschwert hat und Alle nach wie vor analog schauen bzw. über ihre eigene Schüssel kann es auch sein, dass die Hausanlage total veraltet ist und die digitalen Signale deshalb nicht vernünftig bei dir ankommen. Normalerweise kommt dann aber Jemand vom Service und tauscht den Verstärker/ggf. Dosen, bei sehr alten Kabeln und einer schlechten Verteilung ist aber der Hausbesitzer selbst dafür zuständig Leitungen und Verteilung zu tauschen.

Bei großen Mietshäusern kommt es aber auch vor, dass dort eigene Einspeiseanlagen vorhanden sind, die das Signal über Satellit empfangen, in ein Kabelsignal umwandeln und dann nur eine feste Anzahl von Sendern an die Kabeldosen weiterleiten.

Es gäbe also viele Möglichkeiten, weshalb an deiner Dose kein Signal ankommt und du solltest das auf jeden Fall prüfen, bevor du dir den Aufwand machst und einen DVB-C Receiver kaufst, denn alternativ dazu könntest du dir für dieses Zimmer einfach einen Internet Radio Tuner zulegen, wenn der Onkyo das nicht eh schon kann, da hast du dann fast ALLE Sender, die es auf der Welt gibt und noch mehr, als über den Empfangsweg per Sat, Kabel oder Antenne.

Das Gerät funktioniert dann genau so einfach wie ein UKW Tuner, du kannst dir Presets mit deinen Lieblingssendern machen und Sender, die nicht in der Liste aufgeführt sind einfügen. Die Qualität ist in den meisten Fällen sehr gut (also mindestens 128 kbps mp3 und damit besser als DAB+, das in den meisten Fällen mit unter 64 kbps AAC+ vor sich hindümpelt).

Bist du dir sicher, dass dein Kabelanschluss von Vodafone ist? Machen die nicht normalerweise IPTV über die Internetleitung? In welcher Stadt wohnst du denn?

LG,Tobi
JensLi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Okt 2015, 14:04
Hi Tobi,
das mit dem Kabel hatte ich geprüft. Unser Kabelnetz am Ort ist rund 40 Jahre alt und die Zuleitungen zu Dose genau so.Aber, es geht. Internet und Telefon funktionieren. Die UKW Signale kommen problemlos aus de Dose und funktionieren am Onkyo.
Der Onkyo kennt 3 Empfangsarten: Radio analog, Internetradio und Digitalradio.
Mit der mitgelieferten Y - Zimmerantenne hat man einen guten Empfang der Sender, die auf der Karte der DAB+ Abdeckung ausgewiesen sind. Andere werden angezeigt und kommen mit schwachem Signal und nicht schlechter Qualität.
Kurzum, ich habe da einen gewissen Spieltrieb entwickelt um die Möglichkeiten der Technik auszuloten.
Vor 2, 3, Jahren habe ich mir wieder eine Stereo - Anlage und eine Sat - Anlage gekauft.Da habe ich mit einer DISEqC - Drehantenne experimentiert. Wollte mehrere Satelitten anfahren können. Ging nicht, warum auch immer.
Wie gesagt: Spieltrieb. Einen Versuch mache ich noch mit dem Kabel. Dann ist Schluss. Der Empfangsmöglichkeiten habe ich jetzt bereits genug.


Gruß!

Jens
DOSORDIE
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2015, 14:57
Beim Diseq haste dann wohl was falsch gemacht, oder mit der Anlage hat was nicht gepasst.

Die Kabelanlage im Ort kann keine 40 Jahre alt sein, selbst die Kabelpilotprojekte in Deutschland erst 1983/84 an den Start gingen. Wenn die Antennenkabel im Haus 40 Jahre alt sind liegt das daran, dass die vorher an der Antenne hingen und man einfach nur vom Übernahmepunkt der Bundespost ein Kabel zu den alten Leitungen zum Antennenverteiler gelegt hat - möglicherweise mit einem neuen Antennenverstärker, für analoges Kabel hat das in den meisten Fällen gereicht.

Digitales Kabel - vor Allem HD Fernsehen ist aber wesentlich anfälliger und da muss schon Alles stimmen, da kann auch das Digitale Radio Ausfälle und Unterbrechungen haben, wenn da noch einfach geschirmte Leitung liegt. Ich habe da wirklich extreme Probleme gehabt, weil wir eine total Bescheuerte Kabelkonstruktion hier im Haus hatten und der Verstärker auch zu alt und zu schwach war. Bekommst du Internet und Telefon über Kabel? Nur weil UKW geht muss Digital TV noch lange nicht gehen. Wenn allerdings Internet und Telefon geht, sollte auch Digital TV gehen.

Wenn da eh Internetradio dran ist hast du doch alle Möglichkeiten gegeben... Aber dass Vodafone auch im Kabelgeschäft ist höre ich tatsächlich zum ersten Mal. Biste dir da sicher? UnityMedia frisst im Moment Alles und zumindest das Internet ist natürlich einzigartig, bei uns war bisher auch der Service wirklich hervorragend, hab aber auch schon Horrorgeschichten gehört...

LG, Tobi


[Beitrag von DOSORDIE am 25. Okt 2015, 14:59 bearbeitet]
JensLi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Okt 2015, 16:25
Hallo Tobi,

soviel ich weiß, hat die Telekom in den 70er damit begonnen, die Kabelnetze zu bauen. Einige Jährchen hin oder her machen den Kohl nicht fett.
Mit der Drehantenne habe ich mein Bestes versucht. Die Antenne bewegte sich auch. Von Positionieren konnte keine Rede sein. Ich habe den lokalen FS - Techniker befragt. Der sagte:"Da lass ich die Finger von".
Vom Hersteller der Drehschüssel, der Firma Stab aus Italien, kam kein Laut. Kein Anscluss unter dieser Nummer. Was soll ich machen?

Ja, Vodafone ist im Kabelgeschäft. Sie haben vor einigen Wochen Kabel Deutschland zu 100%übernommen.

Schönes Wochenende!

Gruß!

Jens
DOSORDIE
Inventar
#13 erstellt: 25. Okt 2015, 21:39
Dann gibts jetzt wohl 2 Riesen... UnityMedia und Vidafone.

Keine Ahnung was der örtliche Fernsehtechniker für ein Noob ist, aber das hört sich ja ganz schön amateurhaft an. Aber es gibt doch zig Sat Foren wo du sicher Hilfe bekommst und man dir auch erklärt wie man das Ganze einstellt. Wenn die Schüssel auf Astra korrekt ausgerichtet, kann man die anderen Satelliten bestimmt ganz leich programmieren.

Naja so egal ist das nicht, z.B. kann man mit einem Fernseher von vor 1984 gar keine analogen Kabelplrogramme empfangen, maximal 15 Stück, die im Antennenbereich senden, die Sonderkanäle, die fürs Kabel vorgesehen sind sind nur mit Geräten empfangbar die schon mit Kabeltuner ausgerüstet sind. Ab Ende der 80er wurde das Band sogar noch um die oberen Sonderkanäle erweitert, die man mit älteren Geräten gar nicht mehr empfangen konnte. Mit einem alten Kabeltuner sind nur 29 Sender der zu Hochzeiten 36 Programme empfangbar gewesen.

Und auch mit den Leitungen gibt es da große Unterschiede. Wenn das gesamte Kabelnetz in deinem Umkreis ausserhalb des Hauses auf Stand 1975 wäre, wärst du von Hi Speed Internet und Telefonie weit entfernt, da könnte man froh sein, wenn da überhaupt Digital TV geht, die weisen ja in den Informationen immer darauf hin, dass Internet und HDTV nur in ausgebauten Gebieten möglich ist und das hat auch seine Gründe.

LG und einen schönen Restsonntag
Tobi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAB+ Radio
Hannss_Hannssen am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  2 Beiträge
dab+-Radio
jberger am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  4 Beiträge
Pearl DAB / DAB+ / UKW Radio
kevin52 am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2013  –  2 Beiträge
DAB+ Adapter oder DAB+ Radio
delisches am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  3 Beiträge
DAB Signalverstärker für Koffer-DAB-Radio
Websurfer61 am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  5 Beiträge
DAB oder DAB+
anonimous am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  14 Beiträge
DAB+ Radio Stereo Tuner
panasoo am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  7 Beiträge
DAB über Radio Hausantenne?
pavel_1968 am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  2 Beiträge
dab + Radio funktioniert nicht
CinVR46 am 25.07.2020  –  Letzte Antwort am 26.07.2020  –  2 Beiträge
Antenne DAB-Radio, WLAN
guzzi am 15.07.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.806 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedphillipete
  • Gesamtzahl an Themen1.525.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.015.471

Hersteller in diesem Thread Widget schließen