UKW Empfang messen

+A -A
Autor
Beitrag
Laowei
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 07:01
guten morgen,

würde gerne die empfangsqualität des ukw signal mir irgendwie anzeigen lassen. gibt es da was zum dazwischen schalten wie bei den sat-anlagen der sat-finder?

warum ich das möchte ist schnell erklärt. habe einen receiver der keine anzeige dieser qualität hat und meine neue aktive zimmerantenne hat die möglichkeit durch einen drehschalter zwischen 0db bei aus oder bis zu 25db bei verdrehen des drehschalters. nur wie soll ich da feststellen was der bester wert ist?

grüsse aus stuttgart ralf
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 11:08
Der optimale Wert? Der ist abhängig vom Tuner und dessen Empfindlichkeit einerseits sowie Großsignalfestigkeit andererseits. Von der Anzahl starker und schwacher Sender im UKW-Spektrum. Von der Lage (Frequenz) dieser Sender. Von...

Allgemein kann man vielleicht sagen, daß Tuner mit wenigen starken Sendern besser zurechtkommen als mit vielen (z.B. am Kabel). Der am Kabel erreichbare Signal-Rauschabstand ist demnach auch meist etwas geringer als bei Einzelsender-Ansteuerung.

Nimm Dir eine Kulturwelle, warte auf eine leise Stelle (Hörspiel, Klassik) und lausche, ob da was rauscht. Dann drehe an der Verstärkung...
Roger66
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2009, 11:24
Hallo,

ich habe mich auch lange mit dem terrestrischen Empfang einiger weniger noch dazu Dynamik-komprimierter Sender herumgeplagt.

Ich weiß, es geht an Deinem eigentlichen Thema vorbei, aber hast Du schon mal an ein Webradio gedacht ?

Von Logitech z.B. gibt es WLAN-Geräte mit 24 bit Burr-Brown D/A-Wandlern und opt./elektr. Digitalausgang, die nicht nur unzählige Webradio-Sender in tlw. sehr vernünftiger Qualität liefern, sondern genauso gut die heimische CD-Sammlung in vielen Formaten (lossless und lossy) von einem PC oder einer NAS streamen können. Als IMO ideal hat sich das FLAC-Format erwiesen, das ggü. unkomprimierten WAVs etwa 50% an Platz spart, aber als lossless-Format keinerlei Qualitätsverlust mit sich bringt.

Gruß
Roger
On
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Mai 2009, 12:55

Laowei schrieb:

würde gerne die empfangsqualität des ukw signal mir irgendwie anzeigen lassen. gibt es da was zum dazwischen schalten wie bei den sat-anlagen der sat-finder?

warum ich das möchte ist schnell erklärt. habe einen receiver der keine anzeige dieser qualität hat und meine neue aktive zimmerantenne hat die möglichkeit durch einen drehschalter zwischen 0db bei aus oder bis zu 25db bei verdrehen des drehschalters. nur wie soll ich da feststellen was der bester wert ist?


Eine UKW- Feldstärkeanzeige bräuchte einen Verstärker. Das wäre wahrscheinlich zu teuer und habe ich nirgends gesehen.

Ich würde einen schwachen verrauschten Sender einstellen. Drehe den Verstärkungsregler dann soweit auf, bis es nicht mehr besser wird. Normalerweise macht es nichts aus, wenn die Verstärkung etwas zu hoch ist, es sei denn ein starker Ortssender steht in der Nähe, dann kann es zu Störungen der schwächeren Sender kommen.

Grüße
On
hf500
Moderator
#5 erstellt: 28. Mai 2009, 20:30
Moin,
wenn ich jetzt pampig waere, dann wuerde ich sagen:
Dafuer nimmt man ein Antennenmessgeraet (Messempfaenger), der auch den UKW-Rundfunkbereich erfasst.
Damit kann mman zumindest eine einigermassen brauchbare Messung hinbekommen.

Ansonsten hilft nur ein UKW-Tuner, der eine brauchbare Feldstaerkeanzeige hat. Die haben die wenigsten Geraete, die meisten gehen schon bei relativ schwachen Sendern auf Anschlag.
Brachbar war seinerzeit Revox oder auch der Grundig T7500, dem eine sehr gute Anzeigecharakteristik bescheinigt wurde.
(und der, ich habe auch die andere Frage von Laowei gelesen, auch in Stuttgart beim Test sehr gute Empfangseigenschaften zeigte. Fast wie der Referenz-Revox, der dreimal teurer war...)

Einige juengere Geraete liefern auch einen "Messwert" in dB, wahrscheinlich in dBµV.
Ob der etwas taugt, weiss ich nicht, denn zur korrekten Bildung dieses Messwertes ist einiger Aufwand vonnoeten, darum sind Messempfaenger auch nicht gerade billig.

73
Peter
germi1982
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Mai 2009, 18:34

On schrieb:

Eine UKW- Feldstärkeanzeige bräuchte einen Verstärker. Das wäre wahrscheinlich zu teuer und habe ich nirgends gesehen.

...



Ich schon, ich sehe es jeden Tag...ich brauche nur an meinen Receiver zu schauen. Der hat eine Anzeige für Feldstärke, allerdings ist das Teil auch 30 Jahre alt, aber damals gehörte so eine Anzeige zu fast jedem Tuner oder Receiver...

Aber gleiches Schicksal wie bei den Sensortasten, die gibts auch nicht mehr...leichte Berührung reicht und schon wurde geschaltet...ist aber auch aufwändig, und dementsprechend teuer. Meistens wurden damals so die Stationsspeicher, auf denen man Sender hinterlegt hatte, abgerufen. Die hat man teilweise auch bei Plattenspielern benutzt, aber das ist wieder ein anderes Kapitel...


[Beitrag von germi1982 am 29. Mai 2009, 18:36 bearbeitet]
On
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Mai 2009, 18:49
Toll Receiver mit Feldstärkeanzeige habe ich Haufenweise, sogar einen Telefonken RT900 o.ä., der hat eine mit dB in 2-dB- Schritten.

Ich meinte doch ein separates Gerät direkt für die Antenne. Machbar wäre es.

Da fällt mir gerade ein: Das funktioniert hier alles überhaupt nicht!!! Die Anzeige würde einfach immer mehr anzeigen, je weiter man die Verstärker- Zimmerantenne aufdreht. Also nichts von wegen Antennenmeßgerät
germi1982
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Mai 2009, 20:27
Sowas ist auch nicht für aktive Antennen gedacht sondern für normale passive Antennen die man draußen auf dem Dach befestigt...und dafür ist sowas wiederum optimal. Wobei Antennen mit Verstärker sowieso nicht das non-plus ultra sind. Wenn das ankommende Signal schon so schwach ist das es von Rauschen überdeckt ist, wird das Rauschen geradewegs mit verstärkt...aber das ist bei allen Verstärkern der Fall, egal was verstärkt wird, das Rauschen ist immer mit dabei und wird mit verstärkt.

Aber das wurde ja oben schon mal geschrieben. Ich würde eher auf eine ordentliche passive Antenne setzen, am besten irgendwo draußen auf dem Dach oder einem anderen erhöhten Punkt.


[Beitrag von germi1982 am 29. Mai 2009, 20:39 bearbeitet]
On
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Mai 2009, 11:48

germi1982 schrieb:
Ich würde eher auf eine ordentliche passive Antenne setzen, am besten irgendwo draußen auf dem Dach oder einem anderen erhöhten Punkt.


Unter Dach bringt schon eine Menge. Auf 20m gehen gerade mal 2dB verloren, vorausgesetzt natürlich, man verzichtet auf eine Antennendose. Die aktive Antenne müßte schon selektiv sein, um eine Verbesserung zu bringen, es sei denn, man betreibt ein Röhrenradio.
germi1982
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Mai 2009, 15:31
Auch die haben meist eine Anzeige der Feldstärke, z.B. magisches Auge oder magisches Band...
cr
Inventar
#11 erstellt: 31. Mai 2009, 11:58
Multipath Empfang habt ihr vergessen. Entsteht durch Reflexionen an Häusern, Bergen. Dasselbe Signal kommt minimal zeitverzögert mehrfach. Mein Tuner hat noch ein zweites Meßgerät, um das zu minimieren.
Ohne Dachantenne ist UKW sowieso zu vergessen. Zwischen Dachantenne und Zimmerantenne liegen wirklich Welten, egal ob passiv oder aktiv.

Die einzig sinnnvolle Lösung ist dzt. ohnehin nur mehr Satelliten-Empfang. Wenn der Sat-Empfänger einen SPDIF hat und man ext. wandelt, hat man alles Sinnvolle erledigt. Mehr ist nicht drinnen.
detegg
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2009, 14:24

cr schrieb:
Die einzig sinnnvolle Lösung ist dzt. ohnehin nur mehr Satelliten-Empfang.

Im Vergleich UKW-Richtantenne auf dem Dach (5 Elemente) + Onkyo T9 Tuner / Hirschmann CSR 200A (analog) / Kreiling KR5600 (digital) hatte der Hirschmann mit Wadia-Wandlern klar die Nase vorn.

Warum ist das so?

Gruß
Detlef

PS: ländlicher Bereich ohne starke Ortssender


[Beitrag von detegg am 31. Mai 2009, 14:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UKW-Empfang
kaisinho am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  13 Beiträge
UKW Zimmerantenne
thetimse am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  43 Beiträge
UKW Empfang verbessern, aber wie?
ronnst am 25.12.2021  –  Letzte Antwort am 26.12.2021  –  3 Beiträge
Zimmerantenne UKW
loud_speaker am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  7 Beiträge
UKW-Zimmerantenne Qualität?
am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  13 Beiträge
Hochwertige UKW Zimmerantenne selber bauen
ppost am 09.03.2020  –  Letzte Antwort am 04.08.2020  –  24 Beiträge
UKW-Zimmerantenne
Burkie am 06.03.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2019  –  6 Beiträge
Indoor-Empfang (UKW) verbessern
musicus2 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  5 Beiträge
SAT, I-net oder UKW
Michl399 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  6 Beiträge
Frequenzspektrum bei UKW-Radio
manu86 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedtrashfan
  • Gesamtzahl an Themen1.517.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.865.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen