Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DIN-Antennenanschluss an Autoradio

+A -A
Autor
Beitrag
AlexG1990
Inventar
#1 erstellt: 23. Apr 2012, 22:27
Hallo!

So weit ich weiß, gibt es bei Autoradios diese beiden Antennen-Anschlussvarianten:

G650241 chp_3042

Wie unterscheiden sich diese (außer mechanisch) untereinander, und von einem normalen 75-Ohm-Antennenanschluss? Und wie kann ich eine "normale" Antenne korrekt an ein Autoradio anschließen?

Gruß
Alex


[Beitrag von AlexG1990 am 23. Apr 2012, 22:28 bearbeitet]
Lötdampfer
Stammgast
#2 erstellt: 24. Apr 2012, 17:46
Es gibt bei Autoradios noch reichlich mehr Anschlussvarianten.
Egal ob die beiden von Dir abgebildeten weit verbreiteten Varianten oder beispielsweise die nachfolgend unter den Links zu findenden Fakra oder anderen herstellerspezifischen Modellen unterscheiden sich diese in ihrer mechanischen Beschaffenheit bzw in der Impedanz des Steckers.
Da diese Verbinder im Radiobereich genutzt werden kann man deren Dämpfung vernachlässigen.

http://www.toolsandmusic.de/images/produktbilder/ETT/755-055.jpg


http://www.autohifi.org/shop/images/3048.jpg


http://ecx.images-amazon.com/images/I/31w6JeFANxL.jpg

usw.

Letztlich sind die verschiedenen Bauformen nur noch durch die Hersteller vorgegeben und für eine gewisse Technikbindung gedacht.
AlexG1990
Inventar
#3 erstellt: 24. Apr 2012, 20:44
OK, danke!

Und wie kann ich jetzt ein Autoradio mit ersterem von mir gezeigten Anschluss an eine 75-Din-Antennenbuchse anschließen?

Gruß...
Lötdampfer
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2012, 21:42


[Beitrag von Lötdampfer am 24. Apr 2012, 21:43 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2012, 21:50
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden

Ich meine so einen:
http://www.heimwerker-tipps.net/wp-content/uploads/2007/01/antennenstecker.jpg
...an das Autoradio!

Gruß...
Lötdampfer
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2012, 08:04
Welchen Vorteil versprichst Du Dir davon?

U.u. bekommst Du beim Anschluss eines "normalen" Kabelanschluss sogar noch Probleme mit dem Radio,weil diese teils zwar sehr empfindliche aber in Sachen Selektivität/Kanaltrennung etc.nicht selten recht schlecht sind.

Falls Du das Radio anschließen magst,einen 0815 Stecker für das Autoradio nehmen und an ein gängiges Antennenkabel anschließen,daß zur Anschlussdose geht.

Entweder Du nimmst ein vorhandenes Kabel und schneidest einen der Stecker ab und ersetzt diesen durch den Kfz Stecker oder nimmst ein Stück gängiges 75Ohm Kabel,tackerst dort einen Kfz und einen normalen Koaxstecker ran.

Hast Du Kabelanschluss oder eine hauseigene Versorgung?


http://www.google.de...15,i:115&tx=62&ty=61



http://files.rakuten...4515514f3a43747e.jpg


[Beitrag von Lötdampfer am 25. Apr 2012, 10:27 bearbeitet]
Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Apr 2012, 08:38
Es ist problemlos möglich ein Autoradio an eine Zimmerantenne/Dachantenne oder AnalogRadioKabelanschluß zu machen.

Dafür musst du dir nur ein Adapterkabel selbst bauen. Das funzt astrein.
Lötdampfer
Stammgast
#8 erstellt: 25. Apr 2012, 10:46

Es ist problemlos möglich ein Autoradio an eine Zimmerantenne/Dachantenne oder AnalogRadioKabelanschluß zu machen.

Zimmer/Dachantenne ja ABER...
Solch pauschale Aussagen sind alles andere als richtig,
weil das stark abhängig vom Anschluss und Empfänger ist.
Wenn er einen schlechten Empfänger in dem Radio verbaut hat(und das hat nicht unbedingt damit etwas zu tun,ob das Radio von einem Markenhersteller oder irgend einem Billiganbieter ist),
schließt das Ding an einem Kabelanschluss mit (nicht selten) viel zu hohem Pegel an,wird er u.U. keinen Spaß beim hören haben.
Das kann sogar soweit gehen,daß er mit dem Gerät mehr stört als Spaß am Radio hören hat!


[Beitrag von Lötdampfer am 25. Apr 2012, 11:20 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#9 erstellt: 25. Apr 2012, 11:55

Welchen Vorteil versprichst Du Dir davon?

Naja, wenn ich mir aus einem Radio eine Kompaktanlage bauen will (für 12V- und 230V-Betrieb ), dann soll die natürlich auch außerhalb eines Autos Radio empfangen können. Also möchte ich hinten einen kurzen Adapter anstecken, bzw. eine entsprechende DIN-Buchse hinten im Gehäuse für das Radio verbauen, um eine normale Wurfantenne oder ein Kabel zur Antennensteckdose anschließen zu können...

Kabelradio ist klar - da das funktioniert eh nicht so optimal, da sich die meisten Autoradios nur auf ganze 100kHz-Schritte abstimmen lassen und man im Kabel 50kHz-Schritte benötigt. Da kommen ja so Frequenzen wie 106,45MHz vor...

Gruß Alex
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Apr 2012, 11:59
Ich hatte keine Probleme mit Kabelradio (weder mit einem Pioneer, noch mit einem Alpine).
AlexG1990
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2012, 12:39
...dann können die wohl auch 50kHz-Schritte, oder? Gibt es ja schon!
Im Auto braucht man das zwar für normales UKW nicht, ist aber sicher gut um mit dem Auto die Kabellecks in den Städten aufzuspüren

Also ich werde mir dann einen ISO-Antennenstecker besorgen, ein Stück Koax-Kabel dranmontieren und wieder eine normale Buchse...
Wenn die ISO-Stecker nur so einfach einzeln zu finden wären!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Apr 2012, 12:59
Wenn nicht hol dir auf dem Schrottplatz einen Antennenstecker aus einem Auto.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 25. Apr 2012, 14:00
Es wird zwar funktionieren, aber nicht optimal.

Bei Autoradios sind nicht 75 Ohm Wellenwiderstand üblich, sondern 150 Ohm (alter Stecker) bzw. 50 Ohm (ISO-Stecker und der ganze herstellerspezifische Kram wie FAKRA etc.)

Grüsse
Roman
Lötdampfer
Stammgast
#14 erstellt: 25. Apr 2012, 15:29
Die Fehlanpassung verkraften die Radios recht gut.
Die Dinger sind teils eh vollkommen überempfindlich,wodurch die Fehlanpassung sich nicht so bemerkbar macht,wie bei manchem Mauerstein aus dem Heim-Hifibereich.


Kabelradio ist klar - da das funktioniert eh nicht so optimal, da sich die meisten Autoradios nur auf ganze 100kHz-Schritte abstimmen lassen und man im Kabel 50kHz-Schritte benötigt. Da kommen ja so Frequenzen wie 106,45MHz vor...


Das kannst Du aber vernachlässigen da die Empfänger eh breit wie ein Scheunentor sind.

@Alex
Also ich werde mir dann einen ISO-Antennenstecker besorgen, ein Stück Koax-Kabel dranmontieren und wieder eine normale Buchse...
Wenn die ISO-Stecker nur so einfach einzeln zu finden wären!


Davon gibts so viele,daß die normaler Weise sogar verkauft werden.

http://www.genius-ve...tecker-ISO-42624.htm


DSCF6943

Um das Ganze Elend zu verkürzen,schicke einfach eine PM und ich schmeiss Dir einen angefertigten Adapter in einen Umschlag und schick den rüber.


[Beitrag von Lötdampfer am 25. Apr 2012, 15:36 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#15 erstellt: 26. Apr 2012, 07:50

Um das Ganze Elend zu verkürzen,schicke einfach eine PM und ich schmeiss Dir einen angefertigten Adapter in einen Umschlag und schick den rüber.

Das ist ja echt nett - aber ich glaube das rentiert sich nicht wirklich, im Elektro-Basteln bin ich selbst ganz gut

Ich kaufe mir einfach so einen Stecker und gut is...
Is halt heftig, 3,72 + Versand - nur für so nen billigen Stecker

Gruß
Alex
Lötdampfer
Stammgast
#16 erstellt: 26. Apr 2012, 09:00
Kein Ding


Is halt heftig, 3,72 + Versand - nur für so nen billigen Stecker


Das ist wohl war.
Und das wo das Teil nur aus billigem Blech zusammengefrickelt ist.
Aber einen Trost hast Du ja.
FaKra etc sind deutlich teurer
schraddeler
Inventar
#17 erstellt: 26. Apr 2012, 09:35

AlexG1990 schrieb:
Ich kaufe mir einfach so einen Stecker und gut is...
Is halt heftig, 3,72 + Versand - nur für so nen billigen Stecker

Gibt's auch preiswerter http://www.reichelt....1&START=0&OFFSET=16&
Ich hab mir auch eine Kompaktanlage aus einem Autoradio gebaut, bei Reichelt kriegst du das Material echt günstig, beispielsweise 12V Einbaubuchsen oder Verbindungskabel zum Zigarettenanzünder gibt es günstig, oder auch Speakon zum Anschluß der Lautsprecher.

gruß schraddeler
Lötdampfer
Stammgast
#18 erstellt: 26. Apr 2012, 10:05
Die Problematik bei Reichelt ist immer wieder die schwankende Qualität bei einigen Artikeln.
Mal bekommst Du Roka oder Hirschmann und beim nächsten Mal kommt irgendwelcher Chinakram miesester Qualität.
Egal ob im HF Bereich oder auch bei Standardverbindern wie 3,5er Klinkenstecker ist die Qualität in den letzten Jahren so mies geworden,
daß in dem Falle billig schon sehr teuer ist
shahinsgd
Neuling
#19 erstellt: 22. Apr 2013, 10:10
Hallo liebe Forum Nutzer!

ich möchte mich über mein neues Autoradio äußern. Und zwar ich habe mir ein "Alpha V800" für mein Golf Plus zugelegt. Ich muss sagen, dass ich sehr mit dem gerät zufrieden. Der besitzt Android als Betriebssystem und eine sehr schnelle 1 Ghz Prozessor. Damit kann man super und punktgenau navigieren, per Bluetooth telefonieren, Digitalradio und DVBT-Fernsehen sehen und hören.

Man kann USB-Geräte super schnell einstecken und deren Inhalt (musik und Video) mit höher Geschwindigkeit sehen und hören.

In dem Gerät steckt sehr viel Inginierarbeit.

Link zu dem Produkt: http://www.icar-tech.de/html/v800_zone.php

Das war für mich die beste Entscheidung diesen Autoradio zu kaufen. Das lässt sich kinderschnell installieren und bietet alles alles was ein Fahrer sich wünscht. Es lässt kein Wünsch übrig... Ich kann den nur weiterempfehlen
AlexG1990
Inventar
#20 erstellt: 23. Apr 2013, 01:19
@ shahinsgd:
Mag ja ein schönes Autoradio sein - Glückwunsch!
Dein Erfahrungsbericht ist denke ich nur in diesem Thread hier fehl am Platz - hat nix mit Antennensteckern zu tun...
Schreib den lieber nochmal woanders rein, hier sucht den sicher niemand, obwohl deine Empfehlung/Erfahrungsbericht bestimmt manche Leute interessieren könnten!

---------------------------------------------------------------------------------

Trotz allem ist dieser Thread dadurch wieder hoch gekommen und ich habe ihn wieder entdeckt!

Habe mir jetzt sowas gebaut - universell verwendbar :
DSCF1662
Normaler Koax-Antennenstecker (wie an UKW-Tunern/-Receivern) auf DIN + Adapter auf ISO-Antenne

Den Rest habe ich natürlich auch gebaut! Hier die Stromversorgung:
DSCF1668
Als Universal-Buchse habe ich einen 5,5/2,1mm Hohlstecker verwendet (Plus-an-Pin), da passt so ziemlich jedes Netzteil dran!
Die Lüsterklemme mit den Verzweigungen ist Absicht, da kann man bei Bedarf Zündplus/Lichtplus trennen. Die blaue Remote-Leitung habe ich hier nur mit + belegt, damit ich daran ein VW-Radio betreiben kann (die brauchen da "Fahrzeugseitig" +12V auf dem Remote, bei anderen Radios muss das ab!)...

Dann die Lautsprecher-Seite:
DSCF1665
Den ISO-Lautsprecherstecker auf 2 Stereo-Klemm-Terminals (1x Rear, 1x Front)

Damit lässt sich "mal eben schnell" ein Autoradio testen:
DSCF1672
Klar, das 1A-Steckernetzteil ist nur zum testen, zum "aufdrehen" habe ich noch ein 12V 5A Schaltnetzteil!

An den Antennenadapter kann ich jetzt eine UKW-Wurfantenne oder eben den Kabelanschluss anschließen:
DSCF1673
Funktioniert prima!!

An die "umgekehrte Seite" (im Auto) hab ich natürlich auch gedacht...wenn man schon mal am Basteln ist :

DSCF1670
Strom aus dem ISO-Stecker im Auto rausziehen: ISO-Buchse auf Hohlstecker

DSCF1671
Blanke Lautsprecher-Kabelenden (mit Endhülsen) auf ISO-Lautsprecherbuchse (im Auto)

Damit kann man dann mal schnell:
DSCF1674
...jeden Verstärker/Kompaktanlage als "Radio-Ersatz" im Auto verwenden

Nur den Adapter Auto-Antennenbuchse auf Koax-Antennenstecker hab ich noch nicht gebaut - kommt aber noch

Fazit: Schöne Spielerei! Aber man kann's halt!!


[Beitrag von AlexG1990 am 23. Apr 2013, 01:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Radiowecker mit Antennenanschluss
StanX am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  7 Beiträge
Antennenanschluss an altem Radio
rad1schen am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  10 Beiträge
UKW-Antenne für Eigenbau-Anlage mit einem Autoradio, wie?
Sebnitzer am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  4 Beiträge
Antennenanschluss alter Japan-Tuner
Apalone am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  4 Beiträge
UKW-Tuner Antennenanschluss
ABP am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  10 Beiträge
Kann man eine DVB-T Antenne an eine normale Stereoanlage anschließen
vollgass am 11.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  5 Beiträge
Brummschleife bei Antennenanschluss
mayuka am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  16 Beiträge
UKW Empfang Problem mit Antennenanschluss
heimurfers am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  7 Beiträge
Radiosignal durch Antennenanschluss verstärken
hifijoker11492 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  18 Beiträge
Zimmerantenne anschließen an Kompaktanlage
risco84 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Radio / Rundfunk / DAB+ Widget schließen

  • Auna
  • Medion
  • Sangean
  • Pure
  • Bose
  • Lenco
  • Grundig
  • Sony
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedAlagos
  • Gesamtzahl an Themen1.352.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.789.641